Dusi "Punxsutawney Phil" Martinez - Flucht vor Bill Bao

  • Bilbao wird nicht nachgeben, deswegen schützen sie die beiden ja, damit es nicht zu Anfeindungen kommt, damit sie später wieder eingesetzt werden können. Denn wenn er nachgibt, ist er angreifbar. Wenn er nicht nachgibt, dann liegt es an den Fans und nicht an ihm, wie und ob die beiden wieder Integriert werden.
    Somit handelt der Präsident am besten, wenn er nicht nachgibt. Und wenn der Spieler wirklich so gut ist, dann sollten auch die 18% Steuer kein Problem sein.

    0

  • jetzt kommt das wieder.
    logisch, deswegen war sein bruder u. seine berater in münchen um über den vertrag zu verhandeln. mann hört dochmal auf mit den ollen kamelen.
    sollte er nicht kommen, dann nicht deshalb weil er nicht will, sondern weil bilbao uneinsichtig u. stur ist. ob damit allerdings bilbao glücklich wird bezweifle ich einfach mal.

    0

  • von wann genau soll eigentlich das Interview mit n-tv gewesen sein. Das war ja ´ne Aufzeichnung, deswegen bleibt doch alle mal geschmeidig. Das Interview wird vor ein paar Tagen aufgezeichnet worden sein, auch Rummelfliege hat vor ein paar Tagen noch gesagt, das der Transfer schwierig wird.

    0

  • Man muss doch ehrlich sagen, dass der Präsident von Bilbao alles richtig macht. Er bleibt steinhart und lässt sich durch nichts einschüchtern und hat nur die Interessen SEINES Klubs im Auge.


    Wei hat man Hoeness damals gefeiert, als er Ribery nicht hat gehen lassen

    0

  • Na logisch, Javi schickt seine Berater und seinen Bruder nach München, will aber gar nicht nach München...
    Das glaubst aber auch nur Du.

    0

  • Das hab ich mir auch gedacht.
    Wie eben schon geschrieben wurde, n-tv gehört zur RTL Gruppe. Mehr muss man ja nicht schreiben. :P

    0

  • Schon richtig.


    Jedoch hatte Ribery keine AK die bedient werden konnte.
    Es wurde direkt die Unverkäuflichkeit kommuniziert.


    Das ist hier eben nicht der Fall. Hier wirf ein Affentanz sondergleichen aufgeführt

  • Der Vergleich ist unabhängig von einer Ausstiegsklausel zulässig.
    Der Präsident schöpft alle legitimen Möglichkeiten aus. So what?
    Das macht UH nicht anders.

    0

  • korrekt.


    u. anscheinend haben sie auch dem trainer in einem persönlichen gespräch nochmals bestätigt, das sie wechslen wollen, allerdings nicht er der grund dafür ist.

    0

  • vor ein paar tagen aufgezeichnet? das glaubst du doch selber nicht. ich hab als praktiant bei einem regionalen sender gearbeitet für 3 monate...da wurden die beiträge teilweise um 9 uhr in der früh abgedreht...dann ab in den schnitt, beitrag draufgesprochen und um 1 uhr war das auf sendung.


    vor paar tagen...oh mann. gerade wenn man solche aussagen hat, bringt man die sofort auf den sender.

    0

  • richtig.
    aber es ist dennoch ein unterschied, denn mit ausstiegsklausel kann ein spieler normalerweise ohne probleme wechseln, wenn ein anderer verein die summe zahlt.
    das war bei ribery überhaupt nicht möglich, da er keine solche klausel im vertrag hat.


    das uh u. jeder andere präsi versucht das beste für seinen club zu erreichen ist ja auch o.k.
    nur wenn ein spieler wie jetzt im fall martinez die klausel zieht u. eigentlich mit dem kopf schon ganz woanders ist, ist die frage, ob es sinn macht einen spieler mit aller gewalt zu halten.
    ich denke mal bilbao tut sich keinen gefallen damit u. ich denke auch das martinez leistungen darunter leiden werden, sollte er bleiben müssen.

    0

  • sorry, wollte nicht den kompletten thread durchlesen um zu sehn, ob es schonmal gepostet wurde...


    ABER: kp, habe ich gerne gemacht / gesagt / geschrieben -> NUUUR FÜÜÜR DIIICH:D

    0