Dusi "Punxsutawney Phil" Martinez - Flucht vor Bill Bao

  • naja aber wenn ein Trainer seine Leute nicht mehr einsetzt und erst gar nicht mehr mit ihnen plant (davon ausgeht dass sie weg sind), muss es dafür ja auch irgendeinen Grund geben.. so aus Jux und Freude wird er das ja auch nicht machen.. zumindest gehen meine Hoffnungen in die Richtung.

    0

  • Wenn man vom Teufel spricht:


    Eurosport:
    Manchester City: Roberto Mancini möchte den Bayern Javi Martinez unter der Nase wegschnappen. Der Spanier bekommt nach der Absage von Daniele de Rossi (AS Rom) die höchste Priorität in Sachen Transfers beim englischen Meister. (Quelle: Manchester Evening News)


    >:-|

    0

  • Ich vermute mal einige unserer Spieler im Team die auf den Positionen spielen können die auch für Martinez angedacht sind, werden sich vielleicht im Augenblick ein wenig beruhigt zurücklehnen...oder ein Scheitern zum Anlass nehmen den Oberen zu beweisen das man den Martinez nicht braucht....

    „Let's Play A Game“

  • ja, auf hoffnung beruht zur zeit scheinbar vieles, aber leider gibt es weiterhin keine eindeutigen fakten...


    und wo hat er gesagt, dass er sie nicht mehr einsetzen wird?...
    wenn er der meinung ist, dass die spieler wechseln, ist das eine sache...
    sollte aber zumindest martinez gehalten werden, wird er ihn auch zukünftig wieder einsetzen...


    die tatsache, dass die spieler derzeit nicht im kader stehen, dürfte eher psychologische gründe haben...
    denn während noch immer verhandlungen laufen, sind deren köpfe nicht frei und von daher verzichtet der trainer lieber ganz und das ist durchaus nachvollziehbar...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Hab ich schonmal erwähnt wie amsüant ich es finde, dass ausgerechnet diejenigen hier, die von Pleite-Spaniern, etc reden, jetzt auch die sind, die am lautesten danach schreien, dass die ***** Spanier um ihre Steuergelder gebracht werden? Irgendwie hat das was amüsantes... ja, doch. Wenn es diese Klausel gibt und sie so formuliert ist, wie sie scheinbar formuliert ist, sollte es doch erst recht denn so vorbildlichen Deutschen hier recht sein, wenn die Spanier sich an den Wortlaut halten. Wenn der nunmal gewisse Geldflüsse klar regelt, ist das doch nicht Schuld der Basken. Vielleicht hätte man sich dann als FCB auch mal eher damit beschäftigen müssen. Jetzt eine Woche vor Ende der Transferfrist auf die Idee zu kommen, dass da ein paar Millionen an Steuern fällig werden könnten, empfinde ich schon als arg naiv...


    Davon abgesehen ist es einfach nur grotesk... aber furchtbar unterhaltsam. Wer brauch da noch Titel? Wir verhandeln künftig einfach jede Saison mit Bilbao und haben unsern Spaß :D

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • wo kein kläger, da kein richter...


    wer soll denn bitte jemandem verbieten, vor gericht zu ziehen?...
    vielleicht machen es nur die wenigstens, weil es keine richtige grundlage gibt, aber dennoch kannst du gerichtlich dagegen vorgehen, wenn du meinst, da etwas für dich rausholen zu können...


    auf genau solche risiken will man sich hier aber wohl auch nicht einlassen...
    nachvollziehbar ist es jedenfalls...


    oder was würdest du tun, wenn dir einer sagt:,, joah, probieren kannst du es ja, aber ob es klappt, keine ahnung!"...
    wir reden hier ja nunmal nicht von 2,50 €...
    da willst du eindeutige belege haben, dass dein vorhaben auch gelingt und nicht einfach mal was machen und gucken, was passiert... zumindest nicht bei solch einer gewichtigen geschichte...


    die tatsache, dass auch bilbao unter umständen noch zur fifa geht, ist auch nicht ausgeschlossen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Gehe mal davon aus das die Verantwortlichen des FCB für solche Transfers nicht ganz so blauäugig oder naiv sind, das sie steuerliche Themen nicht mitbedacht haben...außer vielleicht das sie nicht mit so einer Standfestigkeit eines Basken gerechnet haben der nun einen Fall schafft der eigentlich einmalig ist und damit eben vielleicht auch unabwägbare steuerliche Risiken birgt mit denen sich vorher sonst niemand beschäftigen mußte.

    „Let's Play A Game“

  • Nein. Manchester City hat sich auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Die fürchten momentan ums FFP und gehen da ja mit massiven Altlasten (Lohnkosten) ins Jahr - und haben noch lange nicht die kommerziellen Einkünfte wie z.B. der FC Chelsea.


    Die legen dir auch nicht einfach die Ablösesumme + Steuern auf den Tisch - ggf. würde Scheichi das genehmigen, aber es gäbe eben die Probleme mit dem FFP. Gleichzeitig gibt es in der Premier League eine Bewegung, die für die Einführung der Kritierien des FFP auch für die Premier League sind. Die brauchen dafür 14 Vereine - Chelsea, ManU, Arsenal etc. stehen da schon und die 14 könnten sie zusammenbekommen.


    ------------------


    Wäre dem nicht so, wären sie auch bisher ganz anders in die Transfers gegangen. ManCity hätte sicherlich gerne auch van Persie oder Hazard gehabt...


    Bisher hat ManCity aber nur 15 Millionen für Rodwell ausgegeben... und ca. 8 Millionen eingenommen - und kaum ihre überflüssigen Spieler wie Roque Santa Cruz losbekommen.

    0

  • na ja... wenn urrutia wirklich so an seinen prinzipien hängt, ist die frage, ob er am ende nicht doch lieber uns den zuschlag erteilt...
    als baske, behaftet mit tradition, stolz und prinzipien, dürfte er letztlich vielleicht eher uns bevorzugen, wenn city wirklich ernst macht...
    geld scheint jedenfalls für ihn nicht vordergründig zu sein und dann würde ich an seiner stelle einen meiner spieler lieber bei einem club sehen, der seine spieler nicht wie "vieh" behandelt, aber das ist auch nur eine vermutung am rande...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-