Dusi "Punxsutawney Phil" Martinez - Flucht vor Bill Bao

  • Wahnsinn. Die beim Focus sind schon Füchse, während die gesamte deutsche Presse, das Heer von Rechtsanwälten und sämtliche anderen Experten da noch im dunklen tappen.


    Du solltest dem Ulle den Artikel gleich mailen, verdammt, er hat ja keine Email-Adresse.

    0

  • ?? folgendes zitat aus dem artikel ist doch keine meinung, sondern eine faktenschilderung:


    Als er im selben Jahr Martinez‘ Vertrag verlängerte, formulierte er die Freikauf-Klausel so, dass Javi Martinez das nötige Geld selbst hinterlegen muss. Diese Klausel kollidiert allerdings mit dem Transferabgleichungssystem (Transfer Matching System, kurz TMS) der Fifa, das zwingend für alle Länder vorgeschrieben ist und die Transfers regelt. Bei einem Wechsel eines Spielers von einem Land in ein anderes muss die Ablösesumme von Verein zu Verein gezahlt werden

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Markwort seine Spezi´s oder Ex Spezi´s wissen mehr wie unsere Anwälte........
    Ich kann das einfach nicht glauben, wenn es doch so ist sollte man sich evtl. mal überlegen in der Rechtabteilung mal den ein oder anderen auszutauschen.

    0

  • Für mich scheint es so, als wäre der Transfer im eigentlichem sinne fix. Man will nur noch schauen wer den längeren hat.

    0

  • Beckenbauer der soll mal langsam in Rente gehen! Bzw. sich auf sein Landsitz hier in Salzburg zurückziehen, der hat von modernem Fußball eh keine Ahnung mehr!

    0

  • Trotzdem sollte man doch vorher prüfen können, ob man welche zahlen muss oder nicht. Das hörte sich in den Aussagen immer so an, als wüsste man das nicht, ob man nun welche zahlen müsse oder nicht.

    Man fasst es nicht!

  • auch wenn hoeness das jetzt gesagt hat, glaube ich das nicht!
    was muss kalle dann prüfen lassen steuerlich.
    wie ich vorhin schon geschrieben habe, wir wissen nichts, die aussagen sind alle mit sehr sehr viel vorsicht zu geniessen, es geht um viel geld und ansehen!

    0

  • Eben. KHR hat doch was von steuerlichen und jurisitschen Hürden gesagt, die geprüft werden.


    Wenn bei der Prüfung rauskommt, dass das ganze kein Problem ist, dann wird man eben diesen Weg gehen.


    Schau mer mal...

    0

  • wollen... stimmt glaub ich so nicht ganz, sie können nur das risiko nicht eingehen solange die sache nicht 100% geklärt ist
    denn wenn sie das jetzt so machen und ähnlich wie bei liza dann später nachzahlen müssen (in diesem fall halt steuern), dann kann das bei diesem transfer bis zu 25 millionen ausmachen, was sich auch der fcbayern nicht leisten kann

    0

  • Freitag´s nach 12.00 Uhr bekommst in D schon keinen mehr beim Märchenamt, meinst du in Spanien ist es da besser..........Lach


    Schade das Martinez nicht in Griechenland spielt, da wäre das mit der Steuer kein Problem.

    0

  • leider würde in diesem fall, laut focus-artikel, dann der FCB gegen fifa-statuten verstoßen.


    für mich siehts danach aus:
    entweder urrutia bekommt aufgrund seines illegalen verhaltens kalte füße und akzeptiert dann die direktzahlung vom FCB, oder der transfer scheitert.


    Bayern würde wahrscheinlich vor diversen gerichten recht bekommen, aber das hilft jetzt in der kürze der zeit auch nichts mehr...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)