Heute vor 11 Jahren...

  • Wir hatten 2001 im Finale auch ein riesiges Glück. Ich will gar nicht wissen, was los gewesen wäre, wenn auch das verloren gegangen wäre. Das wird mir ein wenig zu sehr verklärt, aber klar, im Rückblick wirkt alles immer irgendwie ein bisschen glanzvoller. Valencia damals ist ja auch irgendwie mit uns heute zu vergleichen - die hatte es auch ganz übel getroffen: 2000 verloren sie das CL-Finale klar gegen Real Madrid und 2001 knapp im Elfmeterschießen gegen uns. Die Parallelen sind nicht wegzureden.

    0

  • Blutauffrischung hat in dem Fall nicht zwingend was mit Alter zu tun. Das unser Team recht jung ist ist richtig und erfreulich. Vielleichti st der Begriff nicht optimal um zu umschreiben was ich meine. Das kann durchaus sein.
    Ich formuliere es anders. Wir benötigen nerven- u. willensstarke Spieler die darüber hinaus noch hungrig nach Erfolg sind. Dies dann in Ergänzung zu unserem sicher guten Kader. Dann kann es klappen.

    3

  • Die großen Spiele wie CL Finals sind in der Regel immer knapp und werden fast immer nur durch ganz kleine Feinheiten entschieden. Mal geht der Ball halt ins obere Toreck wie am Samstag ein andermal geht er an die Latte. Das ist immer sehr eng und hat auch mit Glück uund Pech zutun. Leider hatten wir in 4 Finals Pech.


    Wird uns 82 nicht ein reguläres Tor aberkannt holen wir den Pott. Trifft Madjer 87 nicht mir der Hakce genauso. Oder Scholl/Jancker 99...


    Man muß da immer sehr vorsichtig mit einer Beurteilung sein. Unsere 2001er Helden haben jetzt Valencia auch nicht an die Wand gespielt und hatten beim Elferschiessen halt einen überragenden Titan im Tor. Mit ein wenig Pech wären sie auch "Finaldeppen" geworden...

    3

  • aber genau Das ist der unterschied, schnitzel !


    damals haben wir GEWONNEN !! damals hatten die jungs die nerven, und den siegeswillen, um nicht nur bis zur ziellinie zu laufen, sondern diese auch zu überschreiten !!


    das ist der unterschied !!


    und diesen siegeswillen, diese titelgeilheit, diese siegermentalität, DAS vermisse ich bei einigen !!


    spricht doch nicht gerade für siegeswillen oder siegermentalität, wenn man sich trotz führung weigert, einen elfer zu schießen !!
    und darum habe ich halt ein bissel das vertrauen in die jungs verloren...wenn sie mir das gegenteil beweisen, umso schöner ! dann gebe ich gerne zu, dass ich mich geirrt habe !


    aber der glaube daran ist irgendwie nicht mehr vorhanden...

  • Yep, der eine kleine Schritt macht den Unterschied aus.


    Und den Glauben an das aktuelle Team haben sicher viele verloren. Leider! Ich auch etwas. Daher müssen nerven- u. willensstarke Typen her.


    Spieler wie Breitner, Augenthaler, Effe, Scholl, Jeremies, Lizarazu. Spieler die gierig und eiskal sind. Vorm CL Finale sagte ein Chelseaspieler er würde "morden" für den Cup. Wir wissen wie das gemeint ist! Das ist die Einstellung die nötig ist.

    3

  • aber absolut !


    DAS ich die einstellung, mit der man titel holt...


    ich finde...spielerisch haben wir ne tolle mannschaft (allerdings im moment zu ausrechenbar weil zu unflexibel)...aber beim einen oder anderen bin ich mir nicht sicher, ob er auch die mentalität und den charakter hat, der beim FC Bayern gebraucht wird...


    an dieser stelle möchte mal Uli Hoeneß zitieren, im Januar 2001 :


    "Unsere Spieler müssen alles dafür tun, dem FC Bayern zu dienen. Und unter dieser Maxime tätigen wir auch unsere Einkaufspolitilk" !


    und bei spielern, die das elferschießen verweigern oder die schießen, obwohl sie zuletzt verschossen hatten, muss man dann doch hinterfragen, ob die Spieler im Sinne von Ulis Maxime die richtigen sind...

  • Hab leider kein größeres Foto gefunden:
    http://www.tz-online.de/bilder…er-helden-2001-2011.9.jpg



    Nichts gegen unsere aktuelle Mannschaft, die wirklich super Leute hat. Fußballerisch wohl um Welten besser als die von 2001. Aber so eine geile Mannschaft wie damals, wo sich jeder für den anderen opfert, gibts wohl nie wieder! Da kommen Erinnerungen hoch, wenn man das Foto sieht!



    Hier die Bildergallerie vom "Klassentreffen" letztes Jahr 10 Jahre danach: http://www.tz-online.de/sport/…en-2001-meta-1256659.html

    Man fasst es nicht!

  • Ich finde es auch immer schön, an 2001 zu denken. Jedoch darf man nicht vergessen, dass es eigentlich keine gute Saison war. Ich weiß das klingt paradox.... Durch den CL-Titel wurde es zwar eine historische und sehr erfolgreiche (und nichts anderes zählt), aber guten Fußball haben wir nicht so häufig gezeigt. Dieses Jahr sind wir nur Vize-Meister und haben in der BL 10 (!!) Punkte mehr geholt als 2001. Auch in der CL war es manchmal sehr holprig... Die Siegermentalität von damals, die sich nun jeder wünscht, hatten wir nicht unbedingt im besagten CL-Finale (in dem wir nichtmal sonderlich besser waren), sondern eher in den Schlussminuten in Hamburg! DAS war meines Erachtens der Schlüssel zum Erfolg in der CL.
    Unsere jetzige Truppe sollten wir nicht schlechter machen als sie ist. Ich glaube sogar, dass sie abgesehen von der mentalen Stärke besser ist als unsere Helden 2001. Trotzdem sind Effe, Olli und Co. selbstverständlich unsterblich geworden. Das muss die jetzige Generation erst noch werden. ;-)

    0

  • Hab das Spiel damals auch gesehn...Jubel ohne Ende nach dem letzten Elfer...:-)
    Wir werden sehen, wie die kommende Saison läuft. Das halbfinale sollte aber wieder drin sein, Wenn das Finale erreicht wird, umso besser. Dann drück ich natürlich auch wieder alle Daumen die ich habe, damit es mit dem Pot auch klappt.
    In guten wie in schlechten Zeiten für den FCB!

    0

  • Hab 3 Tage gefeiert, damals... und mir JEDE Zeitung gekauft in der nur ein Absatz von diesem Finale dringestanden ist...
    Ach ja, ManU ist auch in 4 Jahren 3 x im Finale gestanden (und wär wahrscheinlich 4 x ins Finale gekommen wenn ROBBEN nicht dieses geniale Tor... aber ich schweife ab). Was ManU schafft, mit Verlaub, könnten wir mit Willen auch schaffen.

  • Das war noch ne Mannschaft mit richtig viel Hoden... :D


    Schaut mal, wer da gejubelt hat. Scholl, Liza, Kahn, Sami (der besonders gut darin war, Spieler der eigenen Mannschaft bewusstlos zu machen :) ), Effe im Hintergrund, ...


    DAS war ne Mannschaft, die Charakter hatte.

    0

  • Chelsea hatte wenig Glück. Die Gegner, die sich FCB nennen, haben gemeint, sie machen die mit Schönspielerei kaputt. Dabei hat Chelsea die Schönspielerei erfolgreich kaputt gemacht.


    Sorry, aber ich bin der Meinung, dass derjenige, der beide FCB's schlägt, verdient CL Sieger ist. Egal, was für eine Spielweise er dabei dargeboten hat.

    0

  • ich könnte kotzen. typen-gefasel hier, typen-gefasel dort.


    fakt ist: mehmet scholl (den 99% aller FCB fans zu recht als super typ bezeichnen) verschießt wie arjen robben einen elfer während des spiels.


    auch im elferschießen versagen den unbestrittenen super-typen sergio und anderson die nerven.


    nur weil chelsea zwei elfer mehr verwandelt hat, wird da jetzt so ein getue um typen gemacht.


    in den beiden FCB mannschaften war sonst von den elfemtern her kein unterschied.


    strengt euch mal beim denken an.:x

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • da gebe ich dir recht CFC der
    woll schlchtetes CL-Sieger den es
    je gab und wll auch bleib
    da hat man gesehen viel geld
    keine gute mannschaft
    das heist doch geld allein
    birgt noch lange nicht erfolg
    siehe CFC

    0