Champions-League 2012/2013

  • Da gibts doch Pläne seitens der UEFA die CL auf 64 Mannschaften aufzustocken. Watzke meinte das ist Blödsinn,niemanden will den 3. aus Litauen in der CL sehen. Für den BVB wäre das doch gar nicht schlecht,dann würden sie vielleicht mal eine Gruppenphase überstehen.

    0

  • machen wir uns doch nichts vor...


    wir haben doch alle deutlichst gesehen, dass die mannschaft charakterlich nicht stark genug für einen titelgewinn ist...spielerisch waren wir (zumindest gegen real und chelski) richtig stark...aber mental hapert es...


    und das wird nächste saison nicht anders sein...auch werden wir nicht immer so ein losglück wie dieses jahr haben...erst basel, und dann marseille...sehr dankbare gegner...


    nee, leute...wenn Uli & Co. jetzt umdenken würden...


    neuer trainer, mental schwache spieler weg, neue, und vor allem GUTE spieler holen, und in der breite verstärken - dann könnte es vielleicht mal was werden..aber SO ganz sicher nicht...

  • Die Mannschaft haette es dieses Jahr schaffen koennen.... die Breite wird verstaerkt werden und mentale Staerke kann man erlernen.... die Einstellung eines "Motivators", der die Mannschaft auf einander einschwoeren kann, koennte sinnvoll sein..... dann kann es auch naechstes jahr klappen...


    Revanche in London...falls moeglich gegen Chelsea.... ein Traum....


    Pack mers Buam....

    0

  • "wir haben doch alle deutlichst gesehen, dass die mannschaft charakterlich nicht stark genug für einen titelgewinn ist...spielerisch waren wir (zumindest gegen real und chelski) richtig stark...aber mental hapert es...
    "



    Ich fand gegen Real war das auch mental stark.
    Ebenso die Bewältigung des Rückspieles gegen Basel.


    Das Heimfinale war dann vielleicht sogar ausschlaggebend, dass wir nicht gewonnen haben!
    Man denke zurück an die Frauen-WM - der "Heimvorteil" kann schnell ins Gegenteil umkippen wenn die Erwartungshaltung zu hoch wird. Nach dem Spiel in madrid haben doch schon alle gefeiert und uns als CL Sieger gesehen. In den Medien wurde das Ganze so hochgepusht wie noch nie.
    Und der Spielverlauf war natürlich denkbar ungünstig - die Spieler wissen selber, dass es sich rächen kann wenn man aus der Überlegenheit keine Tore erzielt. Der späte Ausgleich und Robbens Elfer waren dann für Chelsea nochmal eine enorme Stärkung der Phsyche - ist halt dumm gelaufen!
    Dennoch würde ich der Manschaft keine mentale Schwäche ankreiden.

    0

  • Von früherem Ausscheiden zu reden ist genau Unsinn wie davon, dass man wahrscheinlich wieder ins Finale kommt. Wir haben in den letzten Jahren außer gegen Barca gegen praktisch jede große Mannschaft gespielt und waren gegen niemanden in mehreren Spielen schlechter. Aber in der CL braucht es so viel Glück, es kommen so viele Faktoren zusammen, deswegen muss man sich immer das Viertelfinale als Mindestensziel vornehmen, wenn man eine Topf 1 Mannschaft ist und danach Daumen drücken. Diese Mannschaft gehört zu den 5-6 Favoriten...

    0

  • Erstmal die erste Auslosung abwarten...letztes Jahr hätte die Gruppenphase für uns kaum schwerer werden können.


    Mit Inter Mailand ist ein ganz großes Kaliber nicht dabei, ebenso wie Liverpool, etc. - dafür gibts wieder ein paar Neulinge sogar aus England und Spanien mit Newcastle und Malaga...die werden beide wohl nur in Topf 4 landen (vielleicht rutschen die Euro-Luschis aus Doofmund deshalb in Topf 3)...mal schauen.

    0

  • Sie müssen ein star in der Abwehr holen und kein Star im Miettelfeld.Im Mittelfeld sind doch eigtl nur Stars Robben,Ribery,Schweinsteiger,Kroos wird auch immer besser,Müller is gut er kann auch im mittelfeld spielen.

    0

  • Auch mir tut das Ganze noch weh, sind aber dieses Mal irgendwie andere Schmerzen, als bei den anderen verlorenen CL-Finals. Warum? Wir waren einfach zu blöd, gegen so schlechte Chelseaaner zu gewinnen. Chancen hatten wir für drei Spiele. Wenn man aber vorbei oder drüber schiesst, oder den Ball in Gegners Beine, oder -- noch besser -- ohne Ballberührung gleich in den Boden haut, sollte sich keiner wundern, wenn mir nix reissen. Und sind wir uns mal ehrlich: hätte Thomas Müller den Ball richtig getroffen, dann wär's kein Tor geworden.
    Die Arroganz und Eigensinnigkeit von Robben beim Elfmeter in der Verlängerung mit dem uns allen bekannten Ausgang passt zu dem vorangegangenen Spiel.
    Was aber schlussendlich wirklich übel ist, ist die Tatsache, dass man beim Elfmeterschiessen als Coach händeringend 5 Schützen suchen musste, die in der Lage sind einen ruhenden Ball aus 11 Metern ins Tor zu schiessen. Nerven hin, Nerven her, aber des geht gar ned.
    Als Trainer und somit Autoritätsperson habe ich 5 Leute zu benennen, die zu schiessen haben und PUNKT. Und wenn sich einer weigert, weil er sich grade "nicht gut fühlt", sollte man ihn vielleicht mal an seinen Arbeitsvertrag erinnern, oder noch besser, im gleich live alle Zähne ausschlagen. (Sorry, Emotion geht grad durch mit mir).
    Was überhaupt nicht ging, dass der Torwart von uns, den 3. Elfer quasi schiessen musste. War ja gut, war ja o.k., aber stellt euch mal vor, er verschiesst und seinetwegen hätten wir die CL vergeigt.
    Ich könnt' jetzt noch ewig weiterschreiben, nützen tut's eh' nix, weh tut's immer noch, aber wos wuist macha ???
    München ist ROT !!!

    0

  • Das ist ja das Schlimme daran, weil wir zu "blöd" waren ! Es ist einfach immer noch nicht zu fassen ...

    Immer vorwärts und niemals zurück - FC Bayern München, Du machst mich verrückt :!:

  • Sehe ich sehr ähnlich.
    Die sog. Weltstars des FCB (Robben, Ribery, Lahm , BS) haben in ihrer Karriere noch keinen grossen internationalen Titel geholt.
    Jedesmal wenn es auf sie ankam, haben sie es versaut.

  • Was hatten denn die Chelsea-Spieler (ausgenommen Torres) bis dahin international gewonnen? Im Übrigen wurden im Halbfinale eine Reihe Spieler von Robben, Ribery, Lahm und Schweinsteiger ausgeschaltet, die sogar schon den EM- und WM-Pokal in die Höhe strecken durften...

    0

  • Es geht mehr darum, dass unsere Spieler bisher ALLE grossen Spiele VERLOREN haben und nicht darum, dass die Chelsea-Spieler bis letzte Woche noch kein grosses GEWONNEN hatten.

  • So kann man das auch drehen.


    ABER wie kann man die Spiele kurz vor deinen genannten Spielen vergessen? ALLE großen Spiele wurden versaut? Das ist nicht ernst zu nehmen.


    Jetzt mal kurz nachgedacht rückwärts gerechnet:


    HF 2012 gegen Real, Gruppenphase CL 2012, 2010 gegen ManU
    Im Deutschlandtrikot: 2010 gegen Argentinien & England, 2008 das 3:2 von Lahm gegen die Türkei etc. etc.


    Waren das keine großen Spiele?

    0

  • Ich will es mal so sagen:
    Wenn du in einem Turnier oder der CL das vorletzte grosse Spiel gewinnst, aber das letzte grosse Spiel verlierst und mit leeren Händen nach Hause gehst, dann war das vorletzte Spiel kein ganz so grosses Spiel .
    Der 2. ist leider schon der 1. Verlierer.
    Wenn wir also mit 2.Plätzen zufrieden sind, dann sind wir auf einem ausgezeichneten Weg...