Mehmet Scholl

  • [,,,]
    im Fall Mehmet Scholl machte der Vorstandsboss klar, dass Ex-Nationalspieler seinen Vertrag als Experte nicht verlängern darf, wenn er Angestellter beim Rekordmeister bleiben will.


    "Man muss sich irgendwann entscheiden, welchen Weg man gehen will: den als Trainer oder den als Experten. Beides harmoniert nicht", sagte Rummenigge.


    Es sei klar, "wenn Scholls Verträge mit Fernsehen und Werbung, die hier kritisch gesehen werden, auslaufen, werden sie auch nicht verlängert. Basta."
    [...]


    http://<woltlab-metacode-marker data-name="b" data-uuid="f8837bac-07f1-4ae0-9d7b-7df88340618b" data-source="W2Jd" />http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_611185.html<woltlab-metacode-marker data-uuid="f8837bac-07f1-4ae0-9d7b-7df88340618b" data-source="Wy9iXQ==" />

    0

  • Gut. Mit solchen Klamotten besser früher als später von der Kamera weg, das sah ja schlimm aus gestern Abend...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ja das sehe ich genauso. Sogar alle 3 - also Scholl, Babbel und Fink haben mich als Trainer bis dato noch gar nicht überzeugt.

    Alles wird gut:saint:

  • Sorry, aber von Leuten die sich vor ein Millionenpublikum stellen erwarte ich bessere Kleidung als die eines frustrierten Alkoholikers...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Auf der Medienebene ist Scholli nicht viel besser als der Auge...schlecht gekleidet; mit überharten Statements, gerne gegen Spieler seines eigenen Vereins. Ich kann mit nicht erinnern, daß Mehmet selbst ein Fighter à la Jerry, Effe oder Brazzo war. Sprüche wie: "...wenn's schlecht läuft, dann spürt das mein Hund, der drei Saltos macht, wenn ich nach ihm trete..." sind typischer Scholli-"Humor". Das sind 3. Klasse-Grundschule-Witze. Und man hat manchmal den Eindruck, daß er über dieses Niveau nicht rausgekommen ist.


    Ich fand ihn einen grandiosen Spieler. Aber ob er menschlich die Größe hat für ein Traineramt, das bezweifle ich. Aus dem Umfeld einer Bekannten, die Bastian gut kennt, weiß ich, daß Mehmet damals sehr konkret am Mobbing gegen Sebstian Deisler beteiligt war. Was bei seinem "Männerbild" und seiner "Witzebene" durchaus passen würde. Aber das ist ein Gerücht, und damit sollte man vorsichtig sein - zumal in diesen Tagen. Plausibel erscheint es mir allemal.


    Generell bin ich nicht zufrieden mit der Wahl Mehmet Scholls als Ama-Trainer. Ich traue ihm nicht zu, das zu schaffen, was Tiger Gerland erreicht hat und sähe am liebsten einen jungen Trainer in dieser Position vom Typus Thomas Tuchel (war bei Mainz ja auch Jugendtrainer...), einen cleveren, taktisch und psychologisch geschulten und integren Trainer.


    Als TV-Co-Moderator muss Scholli - gottseidank - ja bald aufhören. Kahn und Scholl machen dabei beide keine gute Figur! Vielleicht muss man auch mal davon wegkommen, ehemalige immer als Nachrücker für wichtige Positionen (Nerlinger Praktikant > Manager, Dremmler > Scout etc....) einzubinden. Lieber mal neutrale, kompetente Leute von außen holen.

  • Ach, ich finde das wird nun wirklich viel zu heiß gekocht...gibt ja wirklich Schlimmeres. Und natürlich hat Scholl bereits das ein- oder andere mal kräftig kritisiert. Aber unrecht hatte er damit doch eigentlich nie...selbst bei der Gomez-Kritik nicht. *g*


    Gerade ein KHR - "Fussball ist keine Mathematik" - sollte sich dann eher mal an die eigene Nase fassen.

    0

  • Ich finde es, ungeachtet wie man zu Scholl als Kommentator und Trainer steht, scheinheilig, ihn jetzt vor die Wahl zu stellen, wenn dann Uli einige Tage später den Spruch gegen Gomez raushaut und ihn mit wesentlich weniger konstruktiven Worten niederbügelt. Dabei waren die Worte von Scholl nichtmal sonderlich konstruktiv, aber wenigstens eine konkrete Kritik an der Spielweise. Wenn Scholl sowas in seiner Doppelfunktion von sich gibt ist das außerdem weit weniger dramatisch als vom Präsidenten des Clubs.

    0

  • Er sollte sich lieber auf die Manschaft konzentrieren, seine Tv Auftritte sind genauso schlecht wie die Manschaftsleistung. er war als Spieler immer einer der Spieler von denen man das Gefühl hatte sie identifizieren sich mit dem Verein. Aber nun muß man sagen pack die Koffer und hau ab, dann kannst du im fernsehen von dir geben was du willst.

    0

  • Wieviele Spiele hast du diese Saison bitte gesehen? Die Mannschaftsleistung ist vollkommen in Ordnung. Es fehlt der Goalgetter, sonst nichts.

    4

  • Genau. Ich war jetzt bei einigen dabei (u.a. am Freitag in Bamberg) und bis zum Strafraum des Gegners sieht das alles ziemlich gut aus. Meistens beherrschen wir auch das Spiel, z.B. gegen Frohnlach. Das einzige was fehlt sind die Tore.

    0

  • 19 Punkte aus 12 Spielen sind doch in Ordnung?!


    Klar will man wieder aufsteigen aber wir sprechen hier von dem ältesten Jugendteam, da ist nichts so planbar wie bei den Profis...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Die Nörgler wollen eben 36 Punkte aus 12 Spielen, dazu in der Winterpause schon den Aufstieg für die 3. Liga klar machen und den gehassten Scholl durch Pep ersetzt oder so ähnlich...man kann es einigen nicht klar machen, dass der Umbruch eine gewisse Zeit braucht und man diese Saison alles andere als den Aufstieg als Ziel vorgeben hat.

  • Vor allem ist es ja auch nur ein Punkt Rückstand auf Platz 3.


    Man spielt also oben mit.


    Diese Saison sollte genutzt werden um die Neustrukturierung des Jugendbereichs mit den neuverpflichteten Trainern sowie Sammer durchzuziehen.


    Mittelfristig ist sicher der Aufstieg das Ziel, aber das kann man diese Saison nicht erwarten...

    0

  • Abwarten. Es ist ja nicht gesagt, dass z.B. Illertissen überhaupt die 3.Liga Lizenz beantragt. Es kann gut sein, dass es ausreicht 3. zu werden, um in die Ausscheidungsspiele zu kommen.

    4