2. Gruppenspiel: Manchester City - FC BAYERN 1:3

  • Man muß nur die einheitliche Linie vom letzten Jahr wieder finden, mehr nicht.
    Aber selbst letztes Jahr wurde ja von den Medien krampfhaft versucht was zu konstruieren weil sie nichts negatives finden konnten.
    Das wird beim FCB immer so sein und umso erfolgreicher wir sind umso schlimmer werden die Medien hier.


    Dann erfreuen wir uns an den ausländischen Anerkennungen und das "Stammtischgequatsche" (Sorry
    an alle Stammtische") von Sport1-Wontorra, Strunz und Konsorten und das Geschreibsel der Medien kann man nur ignorieren oder als Comedy betrachten.

    #KovacOUT

  • Na ja,mehr oder weniger "Laufkundschaft oder Fallobst";-);-);-)




    Ne Du,ist schon der Hammer,das nenne ich mal echte Gegner,außer das vorletzte Auswärtsspiel,die kenne ich nicht wirklich:D:D:D

    0

  • ich bin ja schon gespannt auf die helmer kolumne bei sport1…er meinte ja bisher immer das er peps handschrift nicht erkennen kann
    ob er die kolumne diesmal etwa ausfallen laesst weil er nicht weiss was er schreiben soll? >:|

    0

  • da konnt ich leider auch nichts finden:(
    aber dafür weiss ich jetzt, das die deutschen rennrodlerrinnen 16 jahre ungeschlagen waren und der sumoringer futabayama sadaji 69 kämpfe in folge gewann:D

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • naja aber 7 siege am stueck sinds schon…daher waers ja interessant wieviele siege am stuck die meisten sind


    und mir gehts ja um siege und nicht um ungeschlagene spiele

    0

  • OK, dieses bohrende Nachhaken vorher und nacher war wohl des Gutes etwas zuviel.


    Aber von der Moderation des Spieles selbst war ich sehr angetan, den Reporter fand ich voll in Ordnung und vermute sogar, daß da ein kleiner, heimlicher, FCB Fan dahintergesteckt hat.


    Hat auch sehr oft die Fans und deren Support gelobt .... " Die Bayern dominieren auf dem Platz und auf der Tribüne .... "


    Für mich um einiges besser als Reif oder TuT


    Für die ZDF Moderation also von mir .... [Blocked Image: http://www.smilies.4-user.de/include/Optimismus/smilie_op_007.gif]

  • für alle "Popler und Relativierer" ein abgedroschener aber passender Spruch, weil mich nervt, daß von vielen Seiten immer von Härtetests (S04 , City) etc. gesprochen wird, aber nachher relativiert wird, da der Gegner ja einen schlechten Tag hatte:


    man spielt nur so gut, wie der Gegner es zuläßt.......;-)


    wir spielen so beeindrucken flexibel (mit unserem 1b- Team;-)), das ist ein Traum

    0

  • so ist es…die absoluten dominanz phasen waren grundsaetzlich immer relativ kurz und einzigartig


    unsere phase 99-01 war ja z.b. auch keine europaeische dominazphase sondern eine phase wo wir sehr gut waren und eben auf augenhoehe mit der europaeischen spitze…die spiele waren damals viel ausgeglichener und wir waren eben das klein bisschen besser


    was wir allerdings seit anfang des jahres abziehen gleicht ja mehr hinrichtungen und pulverisieren des gengners mit einer spielweise wie man sie in europa zuvor kaum gesehen hat :8

    0

  • Ganz vortrefflich beschrieben.


    Langsam ist es wirklich beängstigend, was wir da teilweise auf dem Platz abliefern.


    Kann nur zu zwei Extremen führen:
    Entweder wir schaffen es als erste Mannschaft, den CL-Titel zu verteidigen.
    Oder wir treffen im Halbfinale wieder auf Barca z.B. und die reißen uns mal so richtig den A.rsch auf.

  • man muß jetzt sicher kein Wasser in den hervorragenden Wein von gestern abend schütten, aber anmerken kann man schon:


    dass man das hochüberlegene Spiel schon in der ersten HZ einfach in mehr Chancen/Tore ummünzen muß. Das Tor selbst war ja nun alles andere als unvermeidbar .Daneben hatte man genau eine wirklich große Chance, die Robben durch den Schuß, anstatt den freistehenden Müller zu bedienen, eher unclever vergeben hat. Und nen Schuß von Kroos nach schlechter Faustabwehr des TWs...
    Bei 75 % Ballbesitz !!!!!!!!!!!! in HZ eins fand ich das unbefriedigend, was an Chancen dabei raus kam.
    So ein Spiel kann man eigentlich schon zur HZ zumachen. Oder man muß es...


    Wie schnell ein Spiel, das man komplett dominiert hat, sich drehen kann, dafür waren ja die letzten 15 MInuten ein guter HInweis. Warum man da komplett die Ordnung verliert , ist mir schleierhaft. Einen Gang zurückschalten, ist ja völlig verständlich. Aber zwischen dem und dem Spiel komplett aus der Hand zu geben, wäre ja sehr viel Platz.
    So gab es, nachdem man City in 75 Minuten praktisch keine einzige Chance zugelassen hatte, in 10 Minuten den Schuß von Milner,den Neuer auch nicht unbedingt halten muß, das Gegentor, ne rote Karte ,die sich Boateng abholen muß, um das sehr wahrscheinliche 2:3 zu verhindern und noch nen Kopfball von Negredo, den Neuer niemals gesehen hätte, wenn er 30 cm weiter rechts gewesen wäre. Und was in der Phase nach einem 2. Tor von City dann noch möglich gewesen wäre, möchte ich lieber nicht wissen.
    Und das , nachdem man 75 Minuten eine absolut grandiose Spielbeherrschung auf den Platz gezaubert hat.


    Gestern war das am Ende alles unbedeutend, aber so muß es nicht immer sein.Ich hoffe mal, dass Sammer sowas dann auch mal anspricht. Intern natürlich:-)

    0

  • Mich überhaupt nicht.
    Ich habe die ganzen Zweifler nicht verstanden, die in dieser Witzgruppe mit Platz 2 zufrieden gewesen wären.


    ManCity ist internationales Fallobst. Die haben wir vor 2 Jahren auseinandergenommen, sie wurden letztes Jahr von Kloppo 2x vorgeführt und werden auch dieses Mal keinen Stich gegen uns sehen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Darf man mal wissen, wer für dich alles Fallobst ist? Kann es sein, dass bis auf drei, vier Teams (Dortmund, Barca, Real) die ganze Welt nur Fallobst ist?

    0