2. Gruppenspiel: Manchester City - FC BAYERN 1:3

  • Ich frage mich in dem Zusammenhang, was United derzeit dann ist? Wurden ja ordentlich von City abgefiedelt, hätten sich auch über ein 1:7 oder 1:8 nicht beschweren dürfen. Schätze mal, dass jemand, der gegen Fallobst so untergeht, nicht einmal würdig genug wäre um gegen uns anzutreten...

    0

  • Nein, es gibt schon einige Teams, die ein ordentliches NIveau haben und uns an schwächeren Tagen auch gefährlich werden können.
    An starken Tagen nur die von dir genannten.


    Aber ManCity gehört mE zu den Teams wie Arsenal, die man aufgrund des Namens immer ernst nimmt und deshalb aufgrund ihrer fehlenden mannschaftlichen Klasse immer schlagen wird, wenn's drauf ankommt.


    Und diese Quervergleiche sind Quark. ManUtd ist mE ein weit ernstzunehmenderer Gegner.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Gebe Dir bis auf dieses ständige Rumgetue wegen der Lahm-Aussagen vollkommen recht. War vielleicht ein wenig zu hart, das ZDF als Verlierer zu bezeichnen. Mir hat der Kommentator gestern auch sehr gut gefallen.
    Vor allem kann man ihm viel mehr zuhören als dem Rethy.

    0

  • Achso?! Und City ständig an den Leistungen der vergangenen Jahre zu messen ist kein Quervergleich? Eine Mannschaft, die damals unter einem Trainer auflief, dem das Wort "Pressing" nicht einmal bekannt war?

    0

  • Niemals sind die nur internationales Fallobst. Niemals!


    Warum kann man nicht einfach mal nur die Leistung unseres FCB anerkennen?!


    Ich meine...wenn wir jetzt schon soweit sind, dass diese Millionen-Truppe nur "Fallobst" und kein richtiger Gegner sein soll...wo kommen wir denn dann hin? - Aus meiner Sicht sind eh nur noch Barca und Real stärker als die Engländer einzuschätzen.


    Klar, sie hatten gestern sehr viel Respekt vor uns, aber dass sie unseren Leuten nicht nachkamen und ständig hinterherliefen, lag nicht so sehr an City als viel mehr am FCB. Die internationalen Pressestimmen oder ein Blick in englische Foren sagt alles.

    0

  • Sicherlich nicht. Lese dich mal im ManU-Forum durch...und die werden von ihrer eigenen Mannschaft und ManCity dem Stadtkonkurrenten wohl mehr Ahnung haben als du (nichts für ungut *g*).



    Ob du diese Meinung unter JH auch vertreten hättest?

    0

  • ja einige gibts hier die einfach total abgehoben sind mitlerweile und fuer die es einfach kaum mehr mannschaften gibt die es wuerdig sind gegen den ruhmreichen fcb 1900 anzutreten


    irgendwie schon lustig manU als ernstzunehmender einzustufen

    0

  • Das finde ich allerdings auch.


    Citys allergrößtes Problem (es gab sicherlich aber noch einige mehr) war doch gestern, dass deren ZM überhaupt keinen Zugriff bekommen hat. Und dabei kann man Fernandinho und Toure guten Gewissens mit zum Besten zählen, was die Insel zu bieten hat. Uniteds Zentrale dagegen ist mMn zweifelsfrei schwächer. Was sollen Carrick, Cleverley oder Fellaini gegen unser Mittelfeld bitte ausrichten?!

    0

  • Gerade Toure ist doch der Inbegriff eines ZM, der das Geschehen beherrscht wie kein zweiter. Die haben sowas wie gestern noch nie erlebt - da stellt sich die Preisfrage: Wenn sie das dann zum ersten mal erleben...liegt das nun an einem selbst oder am Gegner?:D

    0

  • United ist ein Team, das auf internationaler Bühne mit europäisch spielenden Teams schon mithalten konnte. Vor nicht allzu langer Zeit. Obwohl sie da auch national nicht immer überzeugten. Daher stufe ich sie grundsätzlich einfach gefährlicher ein.


    Ob das allerdings für die aktuelle Truppe unter Moyes auch gilt, kann ich nicht beurteilen.


    ManCity hat dagegen mit ihrer Art Fußball zu spielen bislang nur auf der insel funktioniert.


    Dass ManCity hervorragende Einzelspieler hat, ist doch unbestritten. Als Team sind sie aber mE NOCH Fallobst.


    PS Dortmunds ZM ist auch individuell schlechter als das von ManCity. Trotzdem erwarte ich gegen die ein deutlich schwierigeres Duell.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Weil Siege gegen solche Gegner einfach nichts besonderes sind.


    Gegen solche Gegner muss man einfach gewinnen, das ist Pflicht.


    Dass wir das 80 Minuten so dominant, so überzeugend und so schön gemacht haben, das macht natürlich Laune. Das erkenne ich auch sehr gerne an.
    Hat mich auch begeistert!
    Aber dass wir das Spiel grundsätzlich gewinnen, daran hatte ich genausowenig Zweifel wie in der letzten Saison bei den Siegen gg Arsenal.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Also ich fand den Sieg schon besonders. Vorallem deswegen weils das Wie wahr. Ich dachte mir gestern noch die ManCityspieler drehen sich im Kreis und sind verwirrt während unsere einfach das Spiel durchziehen :D
    Ich gehe nie sooo sehr selbstverständlich von einem Sieg aus, denn es ist CL leider kanns auch mal anders laufen.
    Ja für mich sind die Siege auch gegen Hinz und Kunz toll. Weil sie toll sind ^^


    ;-) naja besser kann ichs nicht erklären sorry ;-):D

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Zu erst einmal sind das doch wohl immer noch Quervergleiche, wenn man Mannschaften anhand der Vergangenheit und nicht der laufenden Saison vergleicht. Insbesondere der Trainerposten ist doch alles in allem eine nicht zu verachtende Position bei der Bewertung einer Mannschaft. Insbesondere dann, wenn ein Trainer, wie Mancini, taktisch der Musik hinterherläuft.
    Und um noch einmal zu United zurückzukommen: selbst in ihrer Blütezeit (CL-Sieg 2008 und folgende Jahre) fällt auf, dass diese gegen Ballbesitzfußball a la Barcelona oder auch a la FC Bayern, wie man mittlerweile sagen kann, aber sowas von chancenlos waren. Die CL-Finals 2009 und 2011 waren die deutlichsten Lehrstunden, die in diesen Endspielen in jüngerer Vergangenheit je verteilt wurden. Für mich persönlich zumindest. Jedenfalls hat Barca die damals aber sowas von locker flockig hergespielt, dass die Endergebnisse (2:0 und 3:1) nur die halbe Geschichte erzählt haben.


    Dortmunds ZM, wenn denn Gündogan und Bender spielen, halte ich persönlich für besser als das von City. Gündogan ist mMn eine absolute Granate und mit Lewandowski individuell der beste Dortmunder. Bender als Gegenpart ein hervorragender Abräumer. Toure mag eine Wucht sein und Fernandinho auch gutes Format haben, aber in der Kombination sehe ich Dortmund da stärker...

    0

  • Im letzten Jahr als Dortmund die zum Gegner hatten wurden die als absolute europäische Spitzenmannschaft dargestellt,in diesem Jahr wenn wir gegen die ran müßen wäre alles andere als ein Sieg bei denen peinlich! Tja so schnelllebig ist Fußball und sollte es bei den ko-Spielen zum Duell BVB-ManCity kommen sind die wieder fast unschlagbar! Wetten das!

    0