10 Spieltag: FC BAYERN - Hertha BSC Bärlin 3:2

  • Die unseren waren müde und va. hinten geschwächt und Hertha hat gezeigt dass die zurecht da oben stehen. 1000x lieber so eine Mannschaft die hier Fußball spielt wie diese Gurken die sich zu 10. reinstellen und unkoordiniert Bälle raushauen. 3 Punkte zählen und mehr nicht.

    0

  • Das war m.E. ein erschreckendes Spiel, ich hab meinen Augen nicht getraut... ueber lange Strecken (mehr als 45 Minuten) haben die Berliner das Mittelfeld kontrolliert, und wir waren Passagiere, wie kann das sein?


    Die Typen stehen (nach dem 1:0 genauso wie bei Rueckstand) so hoch, dass die IVs am Mittelkreis rumtanzen, und am Ende rettet uns der Schiedsrichter den A.rsch, weil er Fouls nicht gepfiffen hat...


    Hertha ist nicht zufaellig 4ter, klar, die koennen kicken, aber das Spiel war eine einzige Katastrophe und ist nur Dank Ausnahmekoennern gut ausgegangen.

    0

  • Letzte Saison, in unserer besten Saison aller Zeiten,da hatten wir auch mal zu Hause so ein Spiel wie gestern. Vielleicht erinnern sich noch einige an das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf, da lagen wir zweimal zurück und haben dann noch 3:2 gewonnen.War auch nicht das Gelbe vom Ei,aber wen interessiert das heute noch? 3 Punkte eingesackt fertig.

    0

  • Richtig. Und es gab etliche weitere HS die nicht sooo glorreich waren. Wenn ich da nur an die Spiele gegen Frankfurt, Hoppelheim und Gladbach denke.;-)

    0

  • Weil wir ob der vielen Spiele (auch im Kopf) müde waren, während fast alle Herthaner während CL- und Länderspielen gemütlich die Füße hochlegen konnten?

  • http://spielverlagerung.de/201…rn-munchen-hertha-bsc-32/


    [...]Jos Luhukay machte wieder einmal sehr vieles richtig und stellte die Bayern über fast die gesamte Spielzeit vor große Probleme. Lange Zeit wurden sie gänzlich vom Abwehrdrittel der Hertha zurückgehalten, später stand die Hertha dort stabil und kompakt, man ließ nur wenige klare Chancen zu. Im Spiel nach vorne versuchte man es mit schnellem Umschalten und raumgreifenden Aktionen in Ballbesitz, wodurch die Bayern einige Male in Not gerieten.


    Die Münchner wirkten defensiv nicht so kohäsiv, wie bisher, in der Schlussphase wurden sie erstmals in dieser Saison passiver, ohne dabei den Ball zu haben. Dies witterte Luhukay und schob noch einmal alles nach vorne, die Bayern standen aber relativ stabil, ließen ein paar Halbchancen zu, müssen sich aber dennoch Gedanken machen, wieso die Hertha überhaupt so weit kam.[...]

    0

  • hinten etwas porös, in der mitte viele geschenke und vorn
    zuviel kunst.
    alles auf höchstem Niveau.

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • War gestern im Stadion. Schnell abhaken das Spiel. Hertha am Rande ihrer Möglichkeiten und wir pomadig in der Defensive. Egal, wir so nicht wieder vorkommen. Hauptsache 3 Punkte.


    Aber mal was anderes: Was waren das eigentlich für komische Typen auf der Gegengerade. 11 mit schwarzen Kutten ala Helloween gekleideten Typen? Dazu die unheimliche Musik in der Pause. Sensenmänner? Finanzamt?

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • das war zäh. und unser Glück strapazieren wir schon auch. Wenn der Schuß an die Latte reingeht und es 0:2 steht, kommt man da nicht mehr zurück, denke ich. Aber natürlich auch ok, dass man so ein Spiel dann auch mal über Standards und Kopfbälle gewinnt. Man sieht schon, dass Guardiola sich ganz offensichtlich nicht in der Mannschaft vorhandenen Stärken verschließt, auch wenn die nichts mit seinem Fußball-Ideal zu tun haben. Auch die Auswechslung Martinez für Müller, als man das Spiel im MF zusehends aus den Händen verlor, war absolut notwendig. Hätte es ja zB bei vGaal nie gegeben....:-)


    Und Hertha war ganz sicher die bisher beste Mannschaft in dieser Saison in München. Kompliment an Luhukay.


    Aber bei uns war außer Mandzukic eigentlich niemand - Neuer kann man ja nicht beurteilen nach dem Spiel, die Tore waren unhaltbar, sonst kam nichts aufs Tor - in der Lage, über die gesamte Spieldauer auf einem vernünftigen NIveau zu spielen. Gerade auch Boateng, der ja ne Woche frei hatte und auch v Buyten, der nicht so viele Spiele absolviert hat, waren alles andere als souverän und laufstark.


    Ganz sicher kann es nicht jede Woche ein Feuerwerk geben. Aber dass man nach dem 3:1 das Spiel kontrolliert einfach nach Hause bringt, müßte schon möglich sein bei der individuellen Qualität in der Mannschaft. Hätte ich gedacht. Davon war aber nichts zu sehen. Keine Ordnung, jede Menge Fehlpässe, keinerlei Kontrolle im zentralen MF - wobei Martinez' Einwechslung da immerhin Besserung gebracht hat. Den wird man noch dringend brauchen gegen starke Teams. Schweinsteiger weiterhin weitgehend neben sich und selbst Lahm verlor am Schluß den Überblick. Hat mich insgesamt an die letzten 15 MInuten in Manchester erinnert, nicht ganz so turbulent, aber ähnlich unstrukturiert...


    Sollte jedenfalls nach all den Lobeshymnen der richtige Warnschuß gewesen sein.

    0

  • Zumindest haben sie alle den gleichen Friseur wie Ingo Appelt:8

  • Wenn ich in London war gab's bisher eine Niederlage gegen den Blubb kurz vorm ManU-Finale, ein 0:1 gegen Rostock, ein 0:2 gegen Stuttgart und einen rumpeligen 1:0-Heimsieg gegen Gladbach.


    Dafür, dass das Spiel am Wochenende so eng war, möchte ich mich aufgrund eines erneuten Aufenthaltes also nicht aus der Veranwortung stehlen.......;-):D


    Obwohl: immerhin steht auch ein 3:1 gegen DO auf der Habenseite zu Buche.:)

    VBI BENE, IBI BAVARIA