13. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 0:3

  • Nach unserem zweiten Tor musste Barca kommen und wir hatten nach Ballgewinn vorne Räume. Du willst mir natürlich erzählen dass vor Allem das Dritte kein Konter war ;-)


    Aber nee, du hast recht: der Sieg war auch zu hoch...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Wie du ja schreibst "nach unserem zweiten Tor."


    Das liest sich schon ganz anders wie ich finde. Wir hatten Barcelona nicht nur mit Kontern im Griff sondern komplett

  • Ein 2-0 im Modus des Hin- und Rückspiels ist vergleichbar mit dem 1-0 in einem normalen Ligaspiel: es ist der Zeitpunkt, an dem der Gegner kommen muss und hinten aufmacht.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Es ist ja ok, dass du der Meinung bist, dass jedes Ergebnis im Endeffekt auch verdient ist. Ist sicherlich auch eine logische Herangehensweise.


    Aber bitte unterstell doch mir und den anderen nicht, dass wir mediengesteuert wären und diese Einschätzung nur davon kommt, dass das "im TV so propagiert wird".


    Ich rede halt von verdienten Siegen/Niederlagen in Abhängigkeit der Chancen und meiner Wahrnehmung der Qualität dieser Chancen (ist natürlich alles megasubjektiv, schon klar). Und da waren wir eben mE mit Dortmund ziemlich auf Augenhöhe und wenn Großkreutz zB das macht, was er schon ganz oft richtig gemacht hat und in der Situation keinen Blackout hat, dann fällt da das 1:1.


    Daher ist dieser Sieg eben für mich genauso ein bis zwei Tore zu hoch wie die Niederlage im Pokalfinale damals auch zu hoch ausfiel oder die Niederlage gg Chelsea komplett unverdient war.
    Oder eben das CL-Finale ein bis zwei Tore zu niedrig ausging.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wenn man das Offensivspiel bewertet, war Dortmund mit den Chancen sehr gut im Spiel und hatte mehrfach die Gelegenheit, um in Führung zu gehen oder den Ausgleich zum 1:1 zu schaffen. Dass sie nicht getroffen haben, lag zum einen am herausragenden Neuer und zum anderen an einer gewissen Ineffektivität im Dortmunder Angriff, der jetzt schon einige Wochen zu beobachten ist. Insofern ist auch die Höhe unseres Sieges völlig in Ordnung, weil die schlechte Torausbeute der Dortmunder eben auch auf eigener Unfähigheit beruht, während wir die Torgelegenheiten ziemlich cool genutzt haben. Was mich nur nach wie vor an unserem Spiel ärgert ist, dass wir den Majas nach einer 0:1 Führung noch die Großchancen durch Konter angeboten haben. Das war taktisch Mist und darf in Zukunft einfach nicht mehr passieren. In so einer Phase müssen wir kontern und uns nicht vom Gegner auskontern lassen.Vor dem 0:2 habe ich jedenfalls Blut und Wasser geschwitzt.

    0

  • Das die Zecken nach dem 0-1 Konterchancen hatten hat mich auch so aufgeregt. Wenn ich in der 66. in Führung gehe. Sollte man hinten etwas mehr dichtmachen. Was nicht bedeutet das man sich mit 11 Mann im 1er einigelt aber so offen wie wir teilweise waren war das auch etwas dumm gespielt.
    Aber es ist ja zum Glück gut gegangen.

    0

  • Grundsätzlich hast du natürlich recht, ich hatte aber am Samstag schon das Gefühl, dass wir versuchten sollten den eigenen Ballbesitz hoch zu halten und die Hinterreihen der Doofmunder möglichst weiter zu beschäftigen. Gerade auch weil wir mit Götze und Thiago Leute auf dem Feld hatten die am stärksten sind wenn sie das Spiel gestalten können, anstatt hinten dicht zu machen und auf Konter zu lauern.


    Man hätte das aber durchaus cleverer spielen könne, vor allem ohne in die Konter zu rennen die bei einer 1:0 Führung überflüssig sind.

    0

  • Das 0:2 war ja auch ein klassischer Konter mit Ballgewinn vor dem eigenen Strafraum. Nach dem 0:1 haben wir aber weitgehend so offensiv gespielt als wenn wir hier einen Rückstand aufholen mussten. Mit dem Resultat, dass die Doofmunder bei jedem Ballgewinn quasi das gesamte Mittelfeld im Eiltempo durchlaufen konnten, ohne dass ein konsequentes Gegenpresssing stattgefunden hat. Im Grunde war das nur noch ein offner Schlagabtausch, bei dem klar war, dass entweder der Ausgleich oder das 0:2 fallen musste. Ich hatte in dieser Phase nie das Gefühl, dass wir das Spiel kontrollieren und die Zecken, die ja alles auf eine Karte setzen mussten, ins Messer laufen ließen. Die beiden klarsten Torchancen hatten die Gelben genau in dieser Phase. Wenn man Kontern will, muss man ja nicht mit 10 Mann vorm eigenen Strafraum stehen, aber das Spiel muss im Mittelfeld verdichtet werden, so dass spätestens ab Mittellinie konsequentes Pressing stattfinden und der Gegner keine offenen Lauf- und Passwege mehr hat. Dann kann man aus der eigenen Hälfte mit ein zwei gut gespielten schnellen Gegenzüge den Gegner endgültig abschießen. Manchmal sind wir zu sehr auf Offensivmodus gepoolt. Gegen Leverkusen gab es auch kurz vor Schluß einen gefährlichen Konter, der den Pillendrehern zu ihrem unfassbaren Glück fast auch noch den Siegtreffer ermöglich hätte.

    0

  • Völlig falsch.


    Gelb sah er für die angedeutete Kopfnuss.
    Nochmal...
    Das Spiel war schon vor dem Tritt unterbrochen, gräfe läuft zum Zeitpunkt des Tritts schon auf die beiden (Mandzukic und großkreutz) zu !
    Und er hat freie Sicht auf das Geschehen !


    Deswegen würde ich gerne mal wissen, wie gräfe das Nicht-Ahnden dieser Tätlichkeit begründet !
    Und was der DFB nun macht...


    Gibt 2 Möglichkeiten :


    Sie decken gräfe mal wieder, und lassen ihn sich rausreden mit der Aussage, er hätte das nicht gesehen. Okay, aber dann MÜSSEN sie großkreutz nachträglich sperren, denn dann greift ja die Tatsachenentscheidung nicht !


    Oder, wenn sie großkreutz nicht sperren wollen, heißt es dann, gräfe hat es gesehen, und die gelbe für beide Aktionen gegeben. Dann müssen sie allerdings gräfe ne denkpause geben, weil das Videomaterial die Tätlichkeit klar nachweist - und damit auch die Fehlentscheidung von gräfe !


    Oder aber, sie äußern sich gar nicht dazu, und wollen das untern Teppich kehren...wohl die Wahrscheinlichste aller Möglichkeiten...wäre aber ein Armutszeugnis, und der DFB würde sich beim FCB nicht beliebter machen...

  • Bloß nicht. Ich kann dieses herzzereissende Gejammer aus Zeckenstadt einfach nicht mehr ertragen. Dann wird nachher das Abkacken des BVB wieder nur auf Verletzungpech und Schiedsrichterentscheidungen geschoben. Lass Großschwätzer mal weiter spielen, der holt sich eh noch die ein oder andere rote Karte in dieser Saison.:D


    PS: Bin aber eh dafür, dass nicht alle Bewegungen in Richtung des Gegners gleich als versuchte Tätlichkeit gewertet werden und zum Platzverweis führen. Dann ist der Beliebigkeit der Schiriauslegungen noch mehr Tür und Tor geöffnet. Rote Karten nur für eindeutige Tätlichkeiten, ansonsten muss Gelb reichen.

    0

  • Warum hat Großkreutz von der Blöd am Sonntag eigentlich eine "2" bekommen? - Wegen seiner Tätlichkeit gegen Mandzukic?


    Denn die Aktion ging ja als erstes ganz klar von ihm aus, da war Mandzukic noch am Boden, dann kam schon der erste Kopfschubser von dem Assi.

    0

  • Es passiert gar nichts, weil du der einzige bist der sich nach einem 3:0 seitenweise über so einen Schwachsinn Gedanken macht und deine Mails beim DFB ohnehin direkt im Spamordner landen.

    0

  • noch schlimmer ist, dass gräfe vom kicker tatsächlich ne "1" bekommen hat !! :D:D:D:D:D:D


    Weil der großkreutz und reus auf dem Platz gelassen hat, statt beiden rot zu geben ??
    Oder wegen seiner völlig unterschiedlichen Zweikampfbewertung ? (Bei uns gelb, bei doofmund meistens nur ne ermahnung...)


    Dieses Schundblatt sollte man gar nicht mehr lesen...

  • Ja, den Kicker nehme ich schon lange nicht mehr für voll. Die würfeln ja auch nur noch...;-)


    Ich finde nicht, dass Mandzukic wenn dann auch hätte rot bekommen müssen, sondern nur Großkreutz, weil das ganze ja eben von ihm provoziert wurde.

    0

  • Mich würde aber trotzdem mal interessieren wie ein Schiri bei den wirklich klaren und vor allem an Rafinha schon groben Foul von Reus nicht einmal Gelb gibt während z.B. ein Boateng für einen Zweikampf wo beide klammern früh Gelb kriegt und somit immer am Rande des Platzverweises wandeln mußte.
    Ansonsten war der Gräfe ganz ok, vor allem ist er nicht auf jede Schwalbe des Polen reingefallen.

    #KovacOUT