14. Spieltag: FC BAYERN - Eintracht Braunschweig 2:0

  • Auch Moskau war kein leichtes Spiel, die ungewohnten Platzverhältnisse und der Umgang damit waren dort sicher ausschlaggebend für die Probleme in der Defensive, zumal ja Moskau auch nicht so schlecht ist, wie es tabellarisch ausschaut. Die haben nur das Tore schießen zum Glück nicht erfunden.

  • Könnte man sich fragen, wie lange sie dabei sind. Wenn jetzt aber plötzlich noch die Vergleiche zu Heynckes gezogen werden und da getan wird als ob jedes einzelne Spiel eine Gala war, der Gegner nie Chancen hatte etc. wirds zu viel. Aber sei's drum!


    Meine Prognose für die restliche Hinrunde ist, dass die Mannschaft noch zwei Mal einen raushauen wollen wird: gegen City und in einem möglichen Finale der Klub-WM. Prestige und so.
    Wir sollten nicht vergessen, dass wir gerade aus einer Triple-Saison kommen. Man möge mir einen Triple-Sieger nennen, der die darauffolgende Saison noch so dermaßen überzeugend aufgetreten ist. Barca vielleicht. Wenn wir zu den reinen Ergebnissen kommen, können selbst die Katalanen nicht mithalten.
    Ich bleibe dabei: angesichts der letzten Saison und den damit verbundenen Sättigungserscheinungen, die nur menschlich sind, ist das wieder eine außergewöhnliche Saison! Und die wirklich besondere Note hat auch die vergangene Spielzeit erst durch die Leistungen in der Rückrunde erlangt. Und die steht ja bekannterweise noch an!

    0

  • Was ein Spieltag:
    8 Tore in Bremen
    3 Elfmeter in Mainz
    Starke Braunschweiger in München


    Aber Bayern siegt, das zählt und Bayer und der BVB spielen gegeneinander. Das heißt einer der beiden wird auf uns Punkte verlieren. Also ist wieder alles super.

    0

  • Mund abwischen und auf die nächsten Aufgaben konzentrieren, die schwer genug werden mit dem deziemierten Kader.
    Hauptsache gewonnen. Das ist das einzige was zählt

    0

  • 2:0 ist ok, Unsere Jungs waren in der ersten Halbzeit souverän und in der zweiten haben sie sich dann für das Pokalspiel gegen Augsburg geschont.

    0

  • Und nebenbei sei mal erwähnt, daß wir ohne Badstuber, Lahm, Schweinsteiger, Shaqiri, Piza und -last not least- Ribery gespielt haben!


    Allesamt gute Nationalspieler, Deutsche und Europas Fußballer des Jahres sowie treffsicherster Ausländer der BuLi-Geschichte... also nur Larifari-Ausfälle... ;-)

  • Was heisst hier "noch"? In Dortmund und auch in Moskau waren wir bärenstark, den Pokaltrip nach Augsburg nehmen wir offenbar so ernst wie wir sollten und das alles bei der momentanen Verletzungsliste. Du tust so als wäre die Saison bis jetzt ein einziger Ritt auf der Rasierklinge.


    Ein paar Heimspiele in der Liga waren diese Saison etwas verkrampft aber wann haben wir - unter'm Strich - denn mal nicht geliefert?


    Nach dem totalen Erfolg der letzten Saison muss man sich erst mal dauerhaft so präsentieren wie wir, ich mache Mannschaft und Trainern da ein Riesenkompliment...


    EDIT: p4cm4n hat's ja auch schon angesprochen ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • 1. Spieltag: "Noch geht es ja gut, aber wie lange noch?"
    2. Spieltag: "Noch geht es ja gut, aber wie lange noch?"
    3. Spieltag: "Noch geht es ja gut, aber wie lange noch?"
    4. Spieltag ...
    ...
    ...
    ...
    ...
    14. Spieltag: "Noch geht es ja gut, aber wie lange noch?"


    Ich komme mir hier vor wie in einer Dauerschleife. Aber wie lange geht es noch gut? Das ist die Frage, die ich mir stelle...


    edit: achja, Tabelle nach dem 14. Spieltag


    1. FC Bayern München, 38 Punkte aus 14 Spielen. Keine Niederlage, nur zwei Unentschieden. Sieben Punkte vor Dortmund und vier vor Leverkusen.


    Aber trotzdem: wie lange geht das (Desaster) noch gut?

    0

  • naja, viel Glück würde ich das heute nicht nennen. 2 Tore Vorsprung sind schon deutlich und ob wirklich - wie ich das ja auch vermute, aber sicher sein kann man da mE nicht - das Team nach einem Gegentor nicht wieder hochgeschaltet hätte, das weiß man eben nicht.


    Ansonsten haben wir unter Pep aber auch schon bessere Defensivspiele abgelegt. Ich denke, wenn die Mannschaft wirklich zu 100% motiviert ist, dann sind wir auch in diesem System in der Lage, defensiv sicherer zu stehen.
    Natürlich nicht mehr auf dem Niveau der letzten Saison, aber das muss eh jedem klar gewesen sein, dass Pep da nicht ganz auf Jupps Level ist, was defensive Qualität angeht. Dafür sollte eigentlich offensiv eher die Post abgehen. DAS stört mich etwas eher an der gesamten Hinrunde, dass wir da von Peps Qualitäten mE noch zu wenig sehen. So wirkliche Offensiv-Gala-Auftritte gab es doch nur sehr selten. Defensiv finde ich das inzwischen - auch angesichts der Ausfälle - durchaus ansprechend.
    Daher finde ich schon, dass man mit der Spielweise über die gesamte Hinrunde hinweg unter dem Strich zufrieden sein kann. Ich denke, dass es offensiv unter Pep sogar noch deutlich besser werden wird und defensiv ist es zumindest einigermaßen stabil. Außerdem sieht man jetzt endlich auch, warum wir für einen Neuer so viel Geld bezahlt haben. Unter Jupp hätte es da auch eine Parkuhr getan, da hätten wir auch nicht viel mehr Gegentore bekommen...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • was bist du den für einen, das wie intersiert in einen jahr kein schw.anz mehr, und verdient war es alles mal.
    das hier einige nach der pause im schlafmodus uber den rasen liefen, und noch zum sieg reicht, ist immerhin besser als 100 Chancen und trotzdem verlieren.
    ich kann mich noch gegen die pillen erinnern, da hatten wir zig Chancen, und am ende gabs nur einen punkt.
    keiner hat uns bedauert, weil wir nicht gewonnen.


    also intersiert mich "das wie" soviel, wie die Hackfressen von der zecke!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Ja und? Waren wir bei den ganzen Begleitumständen schonmal nennenswert besser?

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Mach dir mal nicht zu viele Sorgen, wenn es sein muß steht die Abwehr, der letzte Samstag hat es doch gezeigt.
    ist halt auch vollkommen typisch wenn man ein wenig platt ist, auch mental, dann passieren mal Chancen für den Gegner. Der FCB hat aber gemerkt dass das heute keine Gefahr darstellt gegen diesen harmlosen Gegner. Das Spiel taugt nur um 3 Punkte zu verbuchen, ansonsten hat es keine Aussagekraft.

    „Let's Play A Game“

  • Naja, kann man das der Mannschaft übelnehmen?
    In HZ1 haben wir den Gegner dominiert mit phasenweise 86% Ballbesitz und eine 2-0 Führung rausgearbeitet. Ich habe auch auf ein Schützenfest gehofft, dass kann es aber nunmal nicht immer geben. Es wurden mehrere Gänge runtergeschaltet, was uns leider teilweise in Bedrängnis gebracht hat. Aber genauso hätte die Mannschaft sicherlich aggressiver gespielt, wenn von dem Gegner vorallem in HZ1 mehr gekommen wäre. Es liegen genug wichtige Spiele vor uns, dass dann mal ein nicht so gutes Spiel dabei ist kommt vor. Selbst in der letzten Saison haben wir uns in der Anfangsphase der Rückrunde von einem Sieg zum anderen gewürgt. Letztenendes haben wir aber die grandioseste Saison aller Zeiten gespielt.


    Aber genau in diesen Spielen wird man Meister, was zählt sind die 3 Punkte. Man schaue sich unsere letzten Jahre an, in denen wir nicht Meister wurden. Dass waren genau diese Spiele, die wir nur Remis gespielt oder gar verloren haben. Wir brechen aktuell immer noch einen Rekord nach dem anderen, ist es dann nicht zuviel verlangt, dass die Mannschaft jedes Spiel 100% gibt?


    Wir haben 2-0 gewonnen!!! Zwei zu Null!!! Weder haben wir Gegentore kassiert, noch Punkte verschenkt. Jetzt rumzumäckeln ist meckern auf ganz ganz hohem Niveau.

  • Die Qualität eines Fans kannst du doch nicht daran fest machen wie lange er dabei ist. Ja wenn einer erst seit dem Triple dabei ist und glaubt, alles muss 5:0 zerstört werden, dann ist das kein Fan. Aber ich weiss ein 2:0 sehr wohl zu schätzen....
    PS meine Antwort kam wohl zu vorschnell, da geb ich dir recht, ich für meinen teil, wir könnten absteigen einmal Fcb, immer fcb

    0

  • Es fällt aber schon auf, dass die Mannschaft gegen "normale" oder schwächere Gegner nicht mehr bereit ist bei einem zwei Tore Vorsprung ernsthaft weiter nach vorne zu spielen. Woran das liegt? Kann man nur mutmaßen. Ich glaube jedenfalls nicht, dass das eine taktische Vorgabe ist. Ich denke, da muss jeder zu seinem eigenen Schluss kommen. Ich jedenfalls würde nicht ausschließen, dass das Tagesgeschäft eben nur als solches wahrgenommen wird nach der vergangenen Spielzeit.


    Sticht doch heraus, dass die Spiele, in denen wir die absolute Gier gezeigt haben, die Topspiele waren: Schalke, City, Leverkusen und mit Abstrichen Dortmund.
    Alles andere scheint oft nur lästige Pflicht zu sein.

    0

  • Die ganze Bundesliga und auch schon Europa wartet darauf, dass dieses angebliche Problem endlich eintrifft. Noch passten die Leistungen auch immer zu den Gegnern. Was für ein Wunder. Aber bald, ganz bestimmt bald, geht es nicht mehr gut. Spätestens gegen den BVB. So schlagen wir die nie.;-)

    0

  • 2:0 Mund abputzen........ weiter gehts............;-)


    Das ist noch ein strafes Programm bis zur Winterpause.........
    schade ist nur das man heute die jungen Spieler nicht reinwerfen konnte............

    0