14. Spieltag: FC BAYERN - Eintracht Braunschweig 2:0

  • Sky versteht nur eine Reaktion ganz deutlich und das ist eine Reaktion ob man weiter ein Abo behalten möchte oder nicht....alles andere ist egal....

    „Let's Play A Game“

  • Hauptsache gewonnen,die erste Halbzeit ging doch voll an uns und das unsere Elf auch mal einen Gang zurückschaltet ist doch total normal.
    Ich glaube wenn die Braunschweiger irgendwie ein Tor gemacht hätten ,wäre der Hebel umgelegt worden von unseren Spielern und dann hätte es so richtig im anderen Tor gerappelt.


    Was die Fernsehleute so reden kann uns doch voll egal sein,da Bayernfans auch selbstkritik an der Mannschaft äussern .
    Da brauchen wir keine anderen dafür.

    0

  • Zu null gewonnen. 3 Punkte. Klarer Spitzenreiter,. Obs ein klarer oder knapper Sieg war fragt im Mai 2014 keiner!!!


    Etwas Glück gehabt wobei ich zu keinen Zeitpunkt Angst heute hatte dass das schief gehen könnte.


    Noch 4 Siege in diesem Jahr und dann ist alles bestens!!!!!Und die Liga heult;-);-)

    0

  • Bin völlig zufrieden mit dem Spiel heute. Klar, zweite Halbzeit war praktisch schon Auslaufen, aber wer kann es der Mannschaft mit dem Programm in den Beinen und dem inzwischen völlig ausgedünnten Kader verdenken?


    Mittwoch ist Pokal in Augsburg, das wird schwer genug. Heute zählten nur die drei Punkte und eigentlich ist mir jetzt schon völlig egal wie die geholt wurden.


    Btw...ganz großes Lob ans Publikum. Ganz feines Gespür für die Situation, keine Pfiffe im zweiten Durchgang, hatte ich nicht unbedingt erwartet.

  • Also ich bin zufrieden mit dem Spiel heute. Hatte zu keiner Zeit das Gefühl, der Sieg könnte gefährdet sein. Nicht einmal der miese Kommentator konnte mir das einreden :x


    Hagemann hat bei Facebook auf die kritischen Kommentare so reagiert:


    Weil ich diese Seite nunmal habe, werde ich mich selbstverständlich auch zur Kritik am heutigen Bayern-Spiel äußern, allerdings denunziere ich keinen!! Leider werden die sozialen Netzwerke als Abspielstation für Beleidigungen gerne genommen. Damit kann ich leben. Sicher war ich mit dem FC Bayern sehr kritisch in der zweiten Hälfte. Aber muss man immer, wenn es nicht so rund läuft wegen zb der Moskau-Reise alles schönreden? Braunschweig hatte Chancen, die aus Unkonzentriertheiten der Bayern resultierten. Das kann keiner wegdiskutieren. Und hört mir auf mit BvB-Fan! Jeder Kommentator ist mit Fußball groß geworden und hat sicher einen Lieblingsverein. Ich habe es öffentlich gemacht, na und? Wenn ich meinen Beruf ausübe mache ich das professionell, da spielt es keine Rolle, ob ich mit dem BvB sympathisiere oder mit welchem Verein auch immer!! Ich bewerte das, was ich sehe und versuche es einzuordnen. Privat kann ich machen, was ich will! Ich habe die Bayern so oft schon gelobt, finde ihre Serie herausragend, sie sucht ihresgleichen!! Das ist nicht oft genug hervorzuheben und davor habe ich grössten Respekt. Heute war es ein Pflichtsieg, mehr nicht. Und das darf man doch auch sagen. Sicher war es und wird es nie meine Intention sein Anti Bayern zu kommentieren, warum auch? Aber Kritik, wie ich es auch in Hälfte 1 Richtung Braunschweig gemacht habe, darf erlaubt sein. Und übrigens, fehlerlos bin ich sicher nicht, schließlich auch nur ein ganz normaler Mensch, der seinen Job liebt und immer versucht, sein Bestes zu geben. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Jedem kann man es nicht rechtmachen!


    Na wenn das sein "Bestes" war, Prost Mahlzeit :x

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Rund 5000 Braunschweiger Fans sind am Samstag mit einem Sonderzug nach München gereist, um ihre Mannschaft in der Allianz Arena anzufeuern. Für die gut 600 Kilometer lange Reise hatten die Anhänger der Eintracht gut vorgesorgt: Sieben 30-Liter Fässer Bier kamen mit an Bord.


    Häääähh ... unter gut vorgesorgt .... für 5000 Fans verstehe ich was anderes. Sieben 30-Literfässer brauch ich schon, wenn ich mit meinen Kumpels grille ....:D

  • Hab' ich auch gerade gedacht. Also ganz ehrlich, 210 Liter Bier? Das reicht für 5000 Leute vllt für die Strecke vom Hauptbahnhof zum Flughafen. Mit der Stoiberschen Bahn versteht sich ;-)

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Noch ein Beitrag zum Reporter: Also ich fand ihn nicht sonderlich tragisch. Natürlich kommentiert ein neutraler - das unterstelle ich ihm einfach mal - eher pro Außenseiter als pro Favorit. Geht uns doch idR sicherlich auch so, wenn wir in Spanien Osasuna gg Barca gucken, dass man da eher hofft, dass Osasuna nicht in einem komplett langweiligen Spiel völlig unter die Räder kommt, sondern auch dagegenhält und vlt das ein oder andere Tor trifft.


    Und wenn man sich ansieht, wie viele Chancen Braunschweig hatte, dann ist das angesichts der doch leicht unterschiedlichen Voraussetzungen schon bemerkenswert. Da fand' ich dann die Kritik auch angebracht, das war einfach eine Schaißleistung von uns und das darf der Reporter doch auch ansprechen. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viel Glück wir mit dem Schiri und vor allem dem Alu benötigten um gegen eine derartige Kackmannschaft gegentorlos zu bleiben.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Der Reporter hat aber so getan, als ob Braunschweig plötzlich die bessere Mannschaft sei und ein Remis verdient hätte. Dabei haben wir nun mal 2 Tore erzielt und BS NULL: Wir haben 2x Alu getroffen, BS 1x. Usw. Von anderen Statistiken wie Ballbesitz usw. mal ganz zu schweigen.


    Natürlich haben wir in der 2. HZ ein paar Schwächen gezeigt und den Braunschweigern leichtfertig ein paar Torchancen ermöglicht. Aber wir hatten auch durchaus noch weitere Möglichkeiten, um mehr als 2 Tore zu erzielen.


    Wenn sogar der Braunschweiger Trainer trotz der guten 2. HZ seines Teams davon spricht, daß es "natürlich ein verdienter Bayern-Sieg war", sagt das doch alles! Nur der Kommentator tut so, als ob Braunschweig plötzlich ebenbürtig sei und den Punkt verdient hätte!


    Was mich aber wirklich stört ist, daß ein bekennender BVB Fan wie Hagemann so tut, als ob er professionell und objektiv über den FCB berichten würde. Das kaufe ich so jemanden nie und nimmer ab! Er ist vielleicht bemüht, objektiv zu sein, aber er ist es halt nicht wirklich!

  • Es ist ihm aber besser gelungen als Dittmann meines Erachtens. Klar hat er die Chancen von Braunschweig insgesamt zu hoch bewertet. Aber es stimmt doch schon, dass es durchaus auch plötzlich 2:2 hätte stehen können - und das hat dann doch auch mich nach dem Verlauf der ersten Hz. überrascht.


    Ich habe Verständnis dafür, dass man ein, zwei Gänge rausnimmt und dann kommt es halt auch mal zu solchen Szenen. Aber ansprechen kann man das dann schon. Zudem hat er auch mehr den Aufsteiger stark geredet als den FC Bayern schlecht gemacht. Mal abgesehen davon, dass es ursächlich für mich eher umgekehrt war, hatte ich nicht den Eindruck, als hätte hier jemand sein Dortmunder Herz auf der Zunge getragen.


    Ich war ganz froh, nicht Dittmann oder TuT "genießen" zu müssen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Hagemann ist einfach ein Depp. Was Sky momentan veranstaltet geht nicht. Das werde ich denen auch nochmal schriftlich übermitteln. Wäre schön, wenn das der ein oder andere auch täte.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.