6. Gruppenspiel: FC BAYERN - Manchester City 2:3

  • Sorry aber das wäre doch wirklich ein Armutszeugnis für alle Beteiligten! Das ist einfachste Europapokalarithmetik...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Richtig. In der Situation (also beim Stand von 2:3) war es ja wirklich genauso als wäre es KO-Runde und das 3:1 in Manchester das Hinspielergebnis.


    Man möchte meinen, dass das für Trainer und Spieler von Vereinen wie Bayern oder ManCity möglich sein sollte das zu kapieren...

    0

  • Die gesamte Gruppenphase baut sich ja im Prinzip auf das Prinzip Hin- und Rückspiel auf. Wenn du alle drei Paarungen gewinnst, bist du Gruppensieger.


    Eigentlich ganz einfach...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Schau dir die letzten Minuten des Spieles nochmals an und beobachte die Beteiligten bei ihren Aktionen...


    Bei manchen kannst du klar orten - die wussten, wie die Situation sich darstellt - bei anderen siehst du, dass sie es nicht wussten. Ecke in der 88. Minute eines Spiels, dass kein Gegentor mehr braucht und du siehst noch Abwehrspieler von uns im Strafraum etc. Ribery versucht sich da noch an Dribblings auf der linken Seite wo man den Ball verlieren kann - normalerweise ist er bei "Ballsicherungsspielchen" meist dabei....

    0

  • Ich habe das Spiel wie sonst auch nur im Radio verfolgt und bezweifle nicht was du sagst ;-)


    Trotzdem finde ich es peinlich wenn sich die Profis, speziell beide Trainer, nicht in ihrer Materie auskennen...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • da werden wieder Theorien aufgestellt....


    Guardiola soll also nicht gewußt haben, was ein 2:4 bedeutet hätte ? Sicher doch, er kümmert sich ja auch sonst um nichts ...es gibt zig Möglichkeiten, was er da mit Müller besprochen haben kann...vielleicht wollte er ja einfach nur, dass man den Ball behält, indem man miteinander kombiniert, anstatt sich an der Eckfahne festzuzurren ? Oder was auch immer....


    das war das allerkleinste Fußball 1x1 , um das es da ging. Dass jemand wie Pellegrini oder auch Spieler das nicht gewußt haben, ist schon ein Ding. Aber dass Guardiola das gewußt hat, darauf kann man wetten...

    0

  • korrekt. denn die komplette medienwelt hat das stets genau so kommuniziert und ist nie auf die idee gekommen, das der tabelenplatztausch längst auch unter anderen bedingungen passieren kann, nämlich wenn die anzahl der auswärtstore citys, unsere anzahl übertrifft, und man nach punkten und in sachen tordifferenz pari ist.


    Das schrieb ich gestern dazu:


    Die ganzen Medien sprachen immer nur davon das die einen 3 Tore Vorsprung beim Sieg brauchen um an uns vorbei zu ziehen.
    Keiner hatte aufm Schirm das dies längst dann schon passiert wenn sie mehr Auswärtstore = 4 statt 3 haben:


    denn:
    >>>
    Bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften nach den Gruppenspielen wird die Platzierung durch folgende Kriterien ermittelt:


    Anzahl Punkte im direkten Vergleich pari
    Tordifferenz im direkten Vergleich 3-1 für uns 4-2 ( wenn es gefallen wäre ) für die = pari
    Anzahl Tore im direkten Vergleich 5 für uns 5 für die ( bei nem 4-2 gestern ) pari
    ABER!!!
    Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich: wir nur 3, die aber 4...daran wärs gescheitert und keiner wusste es.


    Und ich halte jede Wette: auch bei unserem Team war das nicht jedem Spieler bewusst!


    ( und bekam das prompt heute bestätigt )


    Traurige Sache das.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Katsche


    Nein. Ich glaube eher, dass Müller bemerkt hatte, dass nicht alle im Team das wussten. Ich hab's mir jetzt ein paar Mal angeschaut - ich glaube eher, dass er mit Guardiola darüber diskutiert hat, dass hier was schief läuft und es einige nicht zu wissen scheinen. Schau dir die letzten 10 Minuten an. Schau dir Müller an, Guardiola - auch wie einige agieren und reagieren. Bei dem Gedanken, dass Guardiola es ggf. nicht gewusst hat, lag ich wahrscheinlich falsch - das habe ich mittlerweile verworfen. Schaut euch das gesamte Geschehen an - auch die Mimik und Gesten. Kroos schickt z.B. Dante beim letzten Elfer wieder nach hinten. Guardiola winkt die anderen auch nach hinten.


    Ich bin mir sicher, weder Alaba noch Ribery noch Dante wussten es. Gerade Ribery ging in den letzten Minuten noch ins Dribbling und hat einfach Ballverluste riskiert. Auch Martinez wusste es m.E. nicht. Shaqiri hat es ja selbst später im Interview selbst erzählt, dass er es nicht gewusst hat.


    Das wurde ja auch erst die letzten Minuten richtig akut. Vorher eben nicht. Selbst beim Ausgleich gab es ja noch genug Puffer. Und eigentlich kann man sich auch die Spielweise der zweiten Halbzeit ganz gut erklären. Keine konsequenten Angriffe, weil dann drohte ja die Gefahr für Gegentore, da man mehr Risiko geht - die man dann aber trotzdem durch dumme Fehler hinten bekam. Und die letzten 15 Minuten wurde dann ja teilweise sogar wieder forciert - wenn man denkt, dass man 2 Gegentore gut hat und nur ein Tor zum Ausgleich fehlt, dann passt das ja auch.

    0

  • ich kann mich da nur wiederholen... lächerlich, wenn man die auswärtstorregelung nicht auf dem schirm hat... vor allem auf diesem niveau... unentschuldbar...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • jeder mit dem ich mich im stadion unterhalten habe hat sich während und nach dem spiel gewundert dass die aus halten spielen. der durchschnittsfan kennt soch wohl besser aus als die fußball-millionarios.

  • In dieser Hinsicht kann man unserem Team wohl doch eine leichte Überheblichkeit vorwerfen, denn man hat es vermutlich einfach als keine Option gesehen in diesem Spiel gegen ManC zu verlieren oder zumindest so hoch zu verlieren das der Gruppenplatz 1 noch in Bedrängnis kommen könnte.


    Man muß auf dieser Ebene einfach alle möglichen Spielausgänge und deren Ursachen kennen.

    „Let's Play A Game“

  • Ging uns auch so.


    Wir haben uns im Stadion auch gewundert, warum die sich so viel Zeit lassen.



    Normalerweise hätten die ja alles nach vorne werfen müssen. Zu verlieren hatten sie ja nix mehr....

    0

  • Richtig. Was vermuten lässt das man sich absolut sicher war sich mit dieser Frage garnicht erst beschäftigen zu müssen, entsprechend scheint die Wahrnehmung als "rechtzeitiger Schuss vor den Bug" mehr als angebracht.

  • Es ist doch nichts Neues, daß Millionäre in kurzen Hosen eher mit der Play-Station klar kommen als mit sonst was. Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Zumindest die Offiziellen, also Vorstand und Trainerstab, sollten von der Auswärtstor-Regelung wissen.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • leider konnte ich nur die erste hz verfolgen und als ich zwischendurch online geschaut habe und es plötzlich 2:3 stand, ist mir das herz in die hose gerutscht.
    mein erster gedanke und auch der meiner begleiter war: "shit, city braucht nur noch ein tor."


    also wenn das so ist, wie es sich wohl darstellt, wäre das schon ziemlich peinlich und ein amutszeugnis aller erste sahne von den entsprechend betroffenen des fcbayern und auch durch nichts zu entschuldigen.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Guardiola und sein Trainerstab nix von der Auswärtstor-Regelung wussten.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.