30. Spieltag: FC BAYERN - Borussia Dortmund 0:3

  • Wenn es tatsächlich so sein sollte das in den anstehenden großen Spielen die Motivation wieder top ist dann können wir mit dem momentanen Rumgegraupe notfalls leben.


    Jedoch glaube ich nicht das man immer so ohne Weiteres die Drehzahlen hoch- und runterschrauben kann so wie man es gerade für nötig hält.


    Wie wir gegen ManU nach dem Rückstand zurückkamen war sehr imponierend. Da hatten wir aber auch ein wenig Glück das der Ausgleich umgehend fiel. Wäre das nicht der Fall gewesen hätte es da mit zunehmendem Spielverlauf und damit verbundener Zeitnot schon ein echtes Problem geben können. Sprich die Nervosität und Unruhe im Stadion wäre minütlich gestiegen.


    Davon wurden wir ja Gott sei Dank verschont. Aber generell fehlt mir etwas die Überzeugung ob das wirklich alles so funktionieren wird wie es im pepschen Masterplan vorgesehen ist.


    Kann man nur hoffen.....ich bin echt gespannt auf das Resultat.

    0

  • Sagenhaft cleverer Schachzug von Pep, gegen den BVB in Bestbesetzung 0:3 baden zu gehen.
    Nun unterschätzt uns Real nächste Woche und Dortmund im Finale am 17.Mai!

    0

  • Abgesehen davon, dass das am Samstag nicht das Hauptproblem war, hab ich mir das auch schon oft gedacht; die spielen ihre Taktik halt schon ziemlich gut.


    Ich denke das ist ähnlich wie bei Trick 17 von Robben: Jeder weiss, was kommt, aber man kann es trotzdem nicht immer verhindern.

    0

  • Zwar ärgerlich die Niederlage, aber wir sind immer noch Deutscher Meister 2014, stehen im CL Halbfinale und auch im DFB- Pokal Halbfinale.
    Also nichts schlimmes passiert bis auf das gestrichene gemeinsame Mittagessen/Abendessen auf alle Zeiten.
    Ich denke Karl Hopfner wird es überleben.

    0

  • Solange wir die wichtigen Spiele gewinnen (CL-Finale, Pokalhalbfinale, Spiel in der Hinrunde wo noch nicht abzusehen war, dass das Meisterschafsrennen so früh entschieden ist...) können die (Not)Geilen so ein Ding wie das vom Samstag von mir aus gewinnen. :D

    0

  • Tja man kann nicht alles haben.


    Gerechtigkeit oder Wahrheit gepaart mit einem gemeinsamen Essen mit den Verantwortlichen des BVB passt halt nicht zusammen. Wirklich verdammt ärgerlich.

    0

  • Mal eine Gegenfrage...
    Kann es sein,dass euer Trainer,wer das auch mal gerade wieder sein mag, noch nicht verinnerlicht hat,dass Gewinnen zum Klassenerhalt und sogar zu internationalen Wettbewerben führt?

    0

  • mure was nützt es , sich weiter aufzuregen? ändert das jetzt was am ergebnis? nö. Denke man muss auch wieder abschalten können und runterkommen.
    Es ändert einfach nichts mehr ;-)

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Das Hinspiel in Dortmund hätte auch 2:2 ausgehen können. Auch Heynkes hatte mit dem Spielsystem von Dortmund Probleme. Manche Spiele - wie z.B. Gegen Leverkusen haben wir nur gewonnen, weil wir noch Gomez hatten. Gegen Bate auswärts und Arsenal daheim hat man sich nicht mit Ruhm bekleckert. Hier verklären einige zu sehr die Erfolge von Heynkes. Heynkes war ein toller Trainer. Guardiola ist keinen Deut schlechter. Die Spieler, die Guardiola trainiert, haben bereits alle Titel gewonnen. Jetzt sind sie auch noch ein Jahr älter und langsamer geworden. Dennoch stehen wir im Halbfinale. Das ist der Verdienst von Guardiola. Für mich war der Kardinalfehler, mitten in der Saison die Meisterschaft zu Feiern bis 7.00 morgens. Dadurch ging jede Spannung verloren.

    0

  • Wie kommst du auf so einen Schmarn?
    Wenn ein Dortmunder mir sowas erzählen würde dann könnte ich seine Ambition verstehen, aber weder ein Bayernfan noch ein neutraler Fan kann doch behaupten das ein Tor, oder auch zwei Tore in den ersten 20 Minuten zu einer Entscheidung führen.


    Ich kann über dich und deine Aussage nur den Kopf schütteln.

    0

  • da hast du jetzt aber tief gekramt um auch ein paar nicht so überzeugende spiele zu finden, was? keine manschaft der welt brilliert in jedem spiel. und ja, es gab spiele die auch hätten anders laufen können. aber umgekehrt auch das verlorene heimspiel gegen leverkusen. und zwar für uns. unterm strich sind wir seit einem jahr die beste manschaft der welt. wer sich daran nicht erfreuen kann und versucht sich selbst das madig zu machen, sollte sich einen anderen verein suchen.


    und ja, sind alle ein jahr älter geworden. gerade bei leuten wie alaba, müller, götze schlägt das einfach voll durch :)

  • Diese Niederlage regt mich immer noch auf. Ausgerechnet gegen dieses Pack, das die ganze Woche schon wieder schön das Maul aufgerissen hat. Gegen Doofmund verlieren ist einfach das letzte sogar die Niederlage im (unwichtigen) Supercup hat mich total genervt.


    Ich hoffe das Zeckenvolk gewinnt heute gegen Wolfsburg, so das wir gegen die im Finale antreten können und dann die mal abschießen. Wiedergutmachung für 2012 steht an.

    0

  • Lieber jetzt in diesem unbedeutenden Liga-Spiel voll auf die Zwölf bekommen, als in einem etwaigen Pokal-Finale. Da wird dann dieses Spiel Warnung genug gewesen sein, sodass in Berlin wieder voll konzentriert zu Werke geschritten wird.