1. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3

  • Der Schiri hat auch ab und zu nen Dreck zusammengepfiffen - Gustls Gelbe war keine, und die Fürther sind, wie in nem Post zuvor gut beschrieben, sehr fallsüchtig und destruktiv.


    Und dann gegen den BvB dann die Löcher aufreissen, aber gegen den FCB mit 100 km/h in den Mann rennen, sehr aggressiv was die Fürther da gespielt haben.


    Unser Spiel war bisschen pomadig, nach dem Tor liefs besser. Aber eindeutig noch Luft nach oben, vor allem in der Chancenauswertung (letze 10 Minuten).

  • Er hat vor dem Spiel geplant, dass Schweinsteiger kommt. Keine Frage, dass dafür Kroos auf die 10 weicht. Dafür muss ja einer von vorne gehen und natürlich geht der mit der kleinsten Lobby. Es war auch klar, dass bei einer Führung Tymo kommt. Gar bei einem 3:0 ist halt unfassbar.
    Pizza macht die Woche leichter, wenn das gar auch noch möglich sein sollte.
    Berechenbar wie eh und je.
    Es ist auch klar, dass Opas 10er Liste immer noch Kroos auf der 1 hat, dann folgt Müller und dann wohl erst Shaq

    0

  • Zum Ergebnis muss man nicht viel sagen. Das ist schon ein sehr guter Start!


    Die Wechsel allerdings mal wieder... Wieso erst so spät? Dachte, dass sich das jetzt ja ändern kann, wo wir doch wieder Alternativen haben?! Wieso Shaqiri dann raus als er unser bester Offensivspieler war? Und dieser elendige Tymo-Wechsel... wenn das so weitergeht, kann mir Jupp ja 'nen neuen Fernseher kaufen nachdem ich diesen zertrümmert habe...


    Ansonsten bleibt die erste Hälfte unweigerlich haften. Denn schließlich werden wir solche tiefstehenden und einzig und allein aufs Verteidigte orientierte Gegner doch ständig erleben. Dem haben wir ein überragendes Offensivarsenal entgegenzusetzen. Und was machen wir?! Lange Bälle. Nee, Leute, ehrlich. Wir haben doch nicht Gomez, Mandzukic, Pizarro, Müller, Robben, Ribery und Shaqiri um die Bälle einfach nach vorne zu dreschen... Das kanns nicht sein und ich glaube auch kaum, dass die Spieler sich das so vorstellen. Was haben wir denn so trainiert? Lange, unpräzise Bälle ins Nichts? Krieg ich auch hin...

    0

  • @Gerrard: Das is kein Meckern >:-|


    Kritik darf ja erlaubt sein? Dass wir in der 1.HZ keinen Tempofußball gespielt haben sieht doch jeder Blinde?
    Extrem gestört hat mich das 'mit dem Rücken zum gegnerischen Tor' - Spiel von Kroos und Konsorten. Wenn mal einer von unseren IVs durchgestartet ist, war gleich Gefahr da, da die Löcher sich plötzlich auftaten.
    Solch ein statisches Spiel würde uns gegen einen stärkeren Gegner um die Punkte bringen, deswegen lieber jetzt auf den Punkt bringen anstatt dann nachher blind umherschlagen.

  • Naja. in solchen Fällen zählt es doch, ob der Ball auch ohne Einwirken des Gegenspielers aufs Tor gegangen wäre, und das war ja nicht der Fall bei diesem Tor. Müsste also eigentlich ein Eigentor sein.

    0

  • Für mich nicht. Ohne Zutun des VErteidigers, wäre der Ball nicht aufs Tor gekommen. Aber seis drum, es schadet ja schließlich nicht, wenn das Ding Robben angerechnet wird.

    0

  • Das war ein klares Eigentor.


    Der Ball wäre ohne Mithilfe nicht insTor gegangen. Keine Diskussion, klares Eigentor jibt es gar nicht.

    0

  • Siehs mal von der anderen Seite. Soll es wirklich als Eigentor vom Fürther Verteidiger angerechnet werden? Ich weiß nicht - alleine durch eine Abfälschung ein Eigentor anzurechnen wär ja ein bisschen zu viel.

  • Das war das Spiel, das ich erwartet hatte. Greuther Fürth hat defensiv sehr gut gestanden, wir haben uns schwergetan im Spiel nach vorne. Da muss sicherlich mehr kommen, aber gegen solche Gegner ist es auch schwierig, zu glänzen. Wichtig ist, dass man die Geduld nicht verliert und vor allem, dass man nicht 0:1 zurückliegt. Mit der Zeit wird es ohnehin dann Räume geben, es sei denn, der Gegner hält das konditionell durch, aber das ist unwahrscheinlich. Insofern haben wir heute zur richtigen Zeit das 1:0 gemacht und das Spiel danach völlig verdient gewonnen, ich denke, das reicht.

    0

  • Das war auch letzte Saison unser Problem. Da erhoffe ich mir eigentlich eine Weiterentwicklung, erwarte diese aber nicht. manche Gegner stehen halt 90 Minuten lang stabil, haben dann vllt. 1-2 gute Konter und wir finden kein Mittel, da durch zu kommen.

    0

  • Wir müssen da sicherlich noch andere Wege finden, aber wenn wir solche Spiele gewinnen, dann ist es egal, wie. Man kann gegen solche Gegner nicht immer zaubern.

    0