Supercup 2012: FC Bayern München - Borussia Dortmund 12.08.

  • Nicht nur droht, sondern auch kommt. Es hat sich rein gar nichts verändert. Der gleiche Looserkader mit ein paar Auswechslungen aber mit den gleichen Schwiegermuttersöhnchen und dem gleichen Trainer.

    0

  • also ich sehe grundsätzlich mehr potenzial im kader als letzte saison. ich denke schon das wir mehr wechselmöglichkeiten haben. grundsätzlich muss sich natürlich einiges ändern.

    0

  • Falls keine gravierenden Verstärkungen mehr kommen, werden wir das Spiel ganz klar verlieren. Außer Dante hat sich ja am A-Kader nichts gravierendes verändert - Reus wir Kagawa gut ersetzen - sehe nicht weshalb wir diesmal (unter den aktuellen Bedingungen) besser abschneiden sollten, als die letzten 3-4 Spiele!?!

  • Für das Selbstvertrauen wird es ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften werden. Die Dortmunder treten aber momentan in der Vorbereitung nicht gerade gefestigt und in guter Frühform auf im Gegensatz zu unserem FCB. Für die Spieler wird dieser Sieg wichtig sein um einen guten und vllt. auch eindrucksvollen Start in die Saison zu schaffen.


    Aber alles in allem dürfen wir dieses spiel und diesen "Titel" nicht an die große Glocke hängen...Die wicchtigen Spiele werden noch kommen und dann werden wir sehen ob die Verstärkungen gut genug sind für unseren FCB! Wobei ich mir von Dante und vorallem von Shaqiri viel erwarte.

    0

  • Der FCB, wird auf jeeden Fall kein sechstes Mal gegen diese Doofmunder verliern, weil dieses Jahr der FCB in allen Wettbewerben oben stehen wird!!;-)

    0

  • Die Saison 11/12 ist vorbei. Und hat nur bedingt eine Einfluß auf die Saison 12/13. Nur weil die Majas 2 Jahre das Maximum aus sich herausgeholt haben heißt das noch lange nicht das es ihnen weiterhin gelingt. Nach oben kommen ist schwer, oben bleiben noch viel schwerer sagt UH immer. Da kann man ihm nur zustimmen. Wieviele Teams sind mal kurzfristig hochgekommen und dann wieder abgetaucht.


    Die Majas müssen erstmal beweisen das sie sich mittelfristig ganz oben halten können.


    Also nicht so pessimistisch sein.

    3

  • Ja die Formulierung ist etwas "krumm", da der Begriff sonst in einem anderen Kontext verwendet wird.
    In dem Zusammenhang würde ich darunter einen Zeitraum von 4-6 Jahren verstehen. Die jetzigen 2 Jahre dürften dann kurzfristig sein. Kurzfristig könnte man auch durch kurzzeitig ersetzen. Wenn die Majas ein ganzes Jahrzehnt oben bleiben, würde ich das als langfristig/langzeitlich bezeichnen.
    Wobei oben ja nicht immer der 1. Platz ist, das darf man nicht vergessen. Schliesslich sind wir ja auch nicht seit 40 Jahren ununterbrochen Meister geworden :-) Ist natürlich eine Definitionsfrage was oben ist. Ich würde mal die Plätze 1-3 als oben bezeichnen wollen.

    3

  • Ich würde mal sagen: ein Zeitraum von 4-6 Jahren umfasst so ungefähr die typischen Phasen der letzten Auf und Ab meines Vereines in den vergangenen 20 Jahren seit Hitzfeld vom BVB engagiert wurde.
    Er führte Schwatzgelb 91/92 in seiner ersten Saison auf den zweiten Tabellenplatz und erreichte 3 Jahre später die erste BL-Meisterschaft, der anschließend die Titelverteidigung und danach der CL-Triumpf folgte.
    Dann war`s aber erstmal vorbei mit der Herrlichkeit. Trainer und Spieler kamen und gingen bis unter Sammer und mit einem Teil der Millionen des Börsenganges noch mal ein kurzes Zwischenhoch mit der Meisterschaft 2002 und dem Uefa-Cup-Finale erreicht wurde. Das dieser Erfolg aber mit der Substanz des Vereines erkauft wurde zeigten die anschließenden Jahre mit der Beinahe-Insolvenz. Die wirtschaftliche Konsolidierung in den folgenden Jahren ging einher mit dem allmählichen Absturz in der Abschlusstabelle einer jeden Saison.
    Den Tiefpunkt erreichten wir 07/08 mit dem 13. Tabellenplatz – wobei uns die Teilnahme am seinerzeitigen Pokalfinale wenigstens mal wieder europäisch ranschnuppern ließ.
    Und dann kam die erneute Trendwende unter Klopp mit 2 Meisterschaften in 4 Jahren. Weitere 4 sollens mit ihm noch werden. Dauerhafte Präsenz in der CL wird nicht nur die Zielsetzung für die ins Haus stehende Saison sondern auch für die nachfolgenden werden – und die Chancen „sich mittelfristig ganz oben fest zu setzen“ sind gar nicht mal so schlecht. Schließlich beruht der Erfolg diesmal nicht auf einer Reihe zusammen gekaufter Stars sondern auf den Fähigkeiten einer jungen, topp fitten Mannschaft, deren Art Fußball zu spielen jetzt über Jahre hinweg entwickelt wurde und weiter entwickelt wird. Außerdem herrscht keine große Fluktuation (zumindest nicht auf den maßgeblichen Positionen) und die Mannschaft hat den Zenith ihres Leistungsvermögens noch gar nicht erreicht.


    Also eigentlich beste Voraussetzungen dafür, Deine Forderung zu erfüllen… :-)

    0

  • Eine gute Basis ist zweifellos da. Die hatten andere Teams aber auch schon und konnten es nicht nutzen. Von daher mal abwarten. Im Winter sind wir etwas klüger...

    3

  • Volle Kanne auf Sieg!!!!!


    Mit einem deutlichen Sieg kann man gleich klarmachen, wo in der neuen Saison die Musik spielt.
    Jupp sollte ja endlich gemerkt haben, wie und was die Dortmunder spielen.


    Also Jungs, haut rein, damit wir die Enttäuschungen der letzten beiden Spielzeiten vergessen können.

    0

  • In der Saison 12/13 geht es um mehr als nur um Titel. Es geht darum wieder etwas zurechtzurücken und darum den eigenen Fans endlich wiedeer Freude zu bereiten. Damit muß am 12.8. begonnen werden.

    3