2. Spieltag: FC BAYERN - VfB Stuttgart 6:1

  • hab' mir die Beiträge ab Spielbeginn angeschaut...ganz großes Kino :8


    da freut sich auf jeden Fall jeder Hobby-Psychologe ;-)


    bis zum 1:1 erschreckend schwach und danach erschreckend gut...mal kurz die Leistung heute zusammengefasst! Ich frag mich, warum wir immer so lange brauchen, bis wir ins Spiel kommen...aber wenn wir trotzdem gewinnen ist mir das eigentlich pupsegal :)

    0

  • Vielen Dank an unsere Jungs für einen tollen Start! :D
    Auch wenn sicher noch nicht Alles reibungslos verlief, so fande ich doch, das es ein gelungenes Spiel war! Das war der FCB wie ich ihn sehen will! <3
    Die Stimmung in der Arena war grandios.. es hat einfach Spaß gemacht! ..und ich hab kaum noch Stimme.. ^^
    Danke nochmal und weiter so! :D

    0

  • So nach einem berauschenden Sieg (Schade 2-3 Tore wären schon noch drin gewesen:8) ist die Welt erst mal in Ordnung und man kann von einem Super Start sprechen.


    Einzig die späten (oder für den Don frühen Einwechslungen) kann man kritisieren. Aber das kennt man ja.


    Ansonsten sollte man bei ein 6:1 nichts kritisieren. Kroos hat eine Klasse Partie gespielt, Gustavo ebenso und Müller war der "Man of the Match".

    Alles wird gut:saint:

  • Die ersten und letzten 20 Minuten waren nicht wirklich berauschend - aber zwischendurch war das echt geiler Fußball, Stuttgart wurde sprichwörtlich auseinandergenommen - abgeschlachtet wie die Hühner bei Wiesenhof.


    Stimmung war nicht optimal, was mich auch noch gestört hat: kaum Rot in der Arena! Da gehen die Leute auf ein Bayernspiel und ziehen nichts rotes an? Was zum Geier.


    Jetzt kommt aber Mainz, wird nicht so einfach. >:-|

  • Druck erzeugt Gegendruck. Gut, dass wir jetzt den internen Druck und Konkurrenzkampf haben und das muss zur Normalität werden. Der Kampf auf drei Fronten braucht einen guten und breiten Kader.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • ...war kein aussagekräftiges Spiel. Daß wir hoch gewinnen können, wenn uns der Gegner Räume anbietet und vor allem, wenn er uns die Bälle in der Vorwärtsbewegung in die Füße spielt, das haben wir letzte Saison zuhause auch schon erlebt.


    Interessant wirds, was passiert, wenn der Gegner extrem tief steht, bzw., wenn er brutales Gegenpressing spielt. Der erst Prüfstein wird Schalke auswärts in ein paar Wochen. Da wird man sehen, was wir mit dem neuen Kader drauf haben...

  • Wie gesagt, Kroos wird auch fast als einziger immer namentlich hier kritisiert, da darf er auch mal extra gelobt werden. Macht ja im gesamten Forum sonst kaum einer. Die sind ja net blöd und bekommen das Gebashe hier schon mit.

    0

  • Wir wollen doch angeblich irgendwann die ChampionsLeague gewinnen?!


    Dann gibt es nämlich immer etwas zu kritisieren, ob es nun nach einem Kantersieg zum Saisonheimauftakt ist oder nach einer Niederlage im Saisonheimausklang...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ja, is ja auch richtig, wie gesagt.
    Aber muss man bei einem 6:1 mit Trauermine rumsitzen? Ich stelle mir grad vor, mit solchen Leuten da gestern im Stadion zu sitzen. 70.000 freuen sich, der Rest meckert immernoch rum.
    Fussball soll Spaß machen, vom Alltag ablenken. Er ist nicht der Mittelpunkt der Welt.
    Hier wurde jetzt seit Wochen, Monaten rumdiskutiert, es wurde angezweifelt, dass Jupp fähig ist Titel zu holen oder mit dem Kader richtig umzugehn. Es wurde auf Gomez und Kroos rumgehackt, während die Neulinge absolute Narrenfreiheit und Königsstatus geniesen, es wurde bei der Niederlage gegen Bremen im Witzcup gemeckert, es wurde nach dem Gewinn des Supercups gemeckert, er sei ja überhaupt nix wert. Es wurde nach dem Pokalspiel gemeckert, weil es ja ur Regensburg war. Beim 3:0 hatte Shaq net lang genug gespielt.....in einer Tour geht das so.
    Wir haben 6:1 gewonnen, stehen mit 6 Punkten an der Spitze, haben nach 2 Spielen 9 Tore geschossen, und manchen fällt nicht mehr ein als trotzdem noch griesgrämig zu sein. Wie gesagt, mit solchen Typen will ich nicht im Stadion oder in der Kneipe sitzen. Die würden bei nem 8:0 nicht ansatzweise die Mundwinkel hochbekommen. Die suchen krampfhaft nach dem Haar in der Suppe. Man kann sich später doch damit befassen was noch nicht passt, aber bei einem 6:1 muss doch mal für einen Tag Freude aufkommen. Oder bin ich der einzige der so denkt?

    0

  • Nein wendtelin...nochmal^^
    Jeder ist froh über das Spiel, JEDER. Dieser Saisonstart war mehr als gut, einfach Klasse. Niemand weint hier deswegen rum, jedenfalls ich nicht. Ich bin absolut zufrieden mit den Ergebnissen, ein richtiger Traumstart in diese Saison, bei der ich auch mehr als nur einmal gefeiert hab.
    Das Problem ist nur, dass man wieder alles zu früh hochfeiert. Wir haben gestern gegen eine richtig schwache Mannschaft gespielt. Die ersten 20-25 Minuten waren richtig schlecht von uns, deshalb haben wir auch das Gegentor bekommen. Gott sei dank hat es sich dann auch gedreht. Aber in der Phase hat man gesehen, an was man noch Arbeiten muss. Wenn Mannschaften eines anderen Kalibers bzw. gute Trainer kommen, bekommen wir mit der Spielweise richtig Probleme. Deswegen wurde doch auch Sammer verpflichtet, damit man beim ersten Erfolg nicht wieder vom mia sa mia reden kann und seine Füße hochlegt, sondern weiter hart und konzentriert arbeiten soll.

  • Ja ich gebe dir recht in vielem...
    aber mal ganz ehrlich, ist es nicht immer so , wenn der Fc Bayern so hoch gewinnt, dass die andere Mannschaft dann schlecht war? Sehe ich nicht so. Denn man hat gesehen dass Stuttgart zuerst gar nicht übel gespielt hat. Man muss auch erstmal so ne Mannschaft in den Griff bekommen und da finde ich, ist das schon stark gewesen...den Rückstand gedreht und dann voll aufgedreht.
    Es ist irgendwie oft : Verlieren wir , waren wir schlecht. Gewinnen wir, waren die anderen schlecht. Hm , schade. Ich bleib dabei, wir waren super und haben Stuttgart zerpflückt! Wir haben sie schlecht aussehen lassen. So gefällts mir ;-)

    0

  • Die Welt ist so einfach, wenn man nur schwarz und weiß sieht. Natürlich waren wir gut, sonst hätten wir nicht gewonnen. Aber in 20 Minuten 6 Tore zu schießen gegen einen Bundesligisten, da muss einfach beides passen, eine gute Leistung und ein leichter Gegner. Und wie schon geschrieben, die ersten 20 Minuten haben wir uns sehr schwer getan. Die Zeit nach dem 6 Tor zähl ich nicht, da haben beide Mannschaften 5 Gänge runtergeschaltet.
    Und ich bleib dabei, ein super Sieg aber jetzt nicht übertreiben. Man sollte aus der letzten Saison was gelernt haben. ;-)

  • Die goldene Mitte macht's, @wendtelin !
    Freude über gelungene Auftritte muß man sich nicht durch die Rippen quetschen - aber die Augen verschließen davor, wie die Siege entstanden, auch nicht.
    Die Stuttgarter haben uns gestern erst erschreckt beim 0-1 ( übrigens sah da für mich Manü net soooo gut aus !), dann wollten sie was für die Scorer-Liste tun und haben eifrig die FCB-Torschützen unterstützt. So nette Gegner werden wir nicht oft haben.
    Viel wichtiger wird es bald, den Trainer mit dessen Entscheidungen versuchen zu verstehen und zu unterstützen :
    Mandzukic greift Gomez' Stammposition, das Gedränge dahinter wird, wenn sich alle fit fühlen, RIESENGROSS, also wird der Diplomat im Jupp gefragt sein. Das wird nicht einfach und wenn jemand Unruhe reinbringen will, wird ihm das wahrscheinlich gelingen, es sei denn, Sammer attackiert sofort mit glühender Lanze !


    Was leider auch den FCB-Jubel trübte, auch wenn gar nicht in München geschehen, sind erneute "Fan"-Aktionen ... Hannovers Rache-Kommando gegen Pogatetz und, weit schlimmer, die bedrückende Szenerie, die sich im ach so frohsinnigen Köln abspielt, lassen Jubler allgemein etwas früher verstummen. Hier wurden Grenzen überschritten - in Köln leider nichts neues, wie Besucher, welche einst mit Fäkalien befüllte Beutel beworfen wurden, grausend bestätigen können.
    Wie lange es wohl noch dauert, bis aus Drohungen und Beschimpfungen vor der Haustüre wirklich tätliche Gewaltakte werden ?

    0

  • oha - wir haben ein kleines Mimöschen unter uns...


    aber du hast recht - dramatisch schlimm, was ich geschrieben hatte - ich werde mal ein ernstes Wörtchen mit mir reden

    0

  • Nee , übertreiben muss man sicher nicht, aber auch nicht untertreiben...
    es ist ja fast so als ob man schon denkt: Ohgott, achtung, nicht gleich freuen...erst am Ende der Saison. Hallo?! Wir haben Grund zur Freude!

    0