2. Spieltag: FC BAYERN - VfB Stuttgart 6:1

  • Nobody´s perfect Absolut!
    Man sollte trotz des halben Dutzend jetzt nicht abdrehen,super Ergebnis klar, ABER das man gewisse zu bemängeln hat ist doch normal. Rein vom Ergebnis her ist es natürlich spitze

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Hochverdienter Sieg !!!
    Man sieht, Gustavo reißt sich ordentlich den ***** auf, dank Martinez !!!
    Für mich, bester Mann...
    Für Schweini hat es mich auch besonder´s gefreut...
    Aber, es sind drei Punkte und nicht mehr...
    Also, weiter geht´s :8

    0

  • Es gibt immer was zu verbessern, aber ich denke das "wir" jetzt mehr Möglichkeiten haben als vorherige Saison. Der Kader ist klar besser aufgestellt, und man kann immer noch reagieren wenn es mal nicht läuft. Sollen sich die anderen Mannschaften doch hinten reinstellen, "unsere" Truppe wird schon Mittel und Wege finden die zu knacken. Ein Mittel sollten auch Weitschüsse sein, und ein anderes wieder die guten alten Standards. Und natürlich kreatives und schnelles Offensivspiel, die Spieler dafür hat der FCB allemal. [Blocked Image: http://www.cosgan.de/images/smilie/sportlich/v010.gif]

  • Genau,wenn´s nicht läuft muss halt einer mal einen raushauen:8 ...wie gestern.
    Ecken sowie Freistösse sind klar verbesserungswürdig

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Sagt doch niemand!


    Es ging doch primär darum, daß selbst bei Kantersiegen ein kritischer Blick nicht außer Acht gelassen werden sollte. Es kann und darf nicht sein, daß nur aufgrund eines hohen Ergebnisse alles supertoll ist und jeder nur im Feiermodus sein muß. Die Menschen sind halt unterschiedlich, für einige ist das Glas halb voll, für andere halb leer. Und gerade nach einem Kantersieg ist es manchmal besser, kräftig auf die Euphoriebremse zu treten. Ich persönlich finde es jedenfalls gut, da antizyklisch zu verfahren.


    Und angesichts der bislang in der Vorbereitung und beim Saisonstart gezeigten Leistungen war es für Shaqiri sicher ein ziemlicher Schlag ins Gesicht, daß er trotz des Robben-Ausfalles auf der Bank Platz nehmen durfte. Nur damit die 10 wieder mit Kroos besetzt werden konnte, der zweifelsohne gestern eine sehr ordentliche Leistung geboten hat - wie viele andere Spieler aber auch, allen voran Luiz Gustavo und Thomas Müller! Gelobt wird aber nachher öffentlich vom Trainer primär nur er... Ich ärgere mich über solche Dinge sehr, ähnlich wie letzte Saison nach dem schönen Heimsieg gegen die Orks, als JH nachher fabulierte, daß es mit Kroos vielleicht noch besser funktioniert hätte.


    Die Anmerkung, daß andere Gegner es sich jetzt eher zweimal überlegen werden, wie offensiv sie in München antreten, war doch wertfrei - da können wir ja nichts für, wie unsere Gegner taktieren.

  • Da bin ich in ALLEN Punkten 100% bei Dir.
    Es ist halt leider doch wieder so das sich eine zweite Reihe abzeichnet und ein vermeintlicher Rumpfkader vorne dran steht.


    Robben fällt aus: EIGENTLICH logische Konsequenz:
    Shak rückt nach und du stehst da:


    --------------------------------Neuer-----------------------
    -------Lahm-------Boa---------------Dante-----Holger---
    ------------------------------Gustl----------------------------
    --------------------------------------Bastian*-----------------
    ---------Müller-----------Shaquiri-------------Ribery--
    ------------------------------Manni------------------------


    *Kroos als 8er Ersatz für Bastian oder in SF...


    Es ist zwar unumstritten das Kroos und Bastian beide ein gutes Spiel machten und ich weiss auch warum...
    Stichtwort aus 6-8-10
    wurde dann des sich fallen lassenden Mandzukic ein
    6-8-8-MS wird zu ZOMF System,
    das wiederum machte es im Zusammenspiel Müller leichter als wenn Kroos wirklich der alte "Zehner" geblieben wäre...;-)


    Zusammenspiel Müller rechts und Mani lässt sich "fallen" wodurch Müller seinen mitspielenden Mann in der Mitte hat ist klasse. Dadurch kann man es phasenweise verschmerzen das Kroos der ZOMF war.
    Dieser wurde zeitweilig mit BS zu einer D 8...


    also nominell wars das:
    --------------------------------Neuer-----------------------
    -------Lahm-------Boa---------------Dante-----Holger---
    ------------------------------Gustl----------------------------
    --------------------------------------Bastian-----------------
    ---------Müller-------------Kroos-------------Ribery--
    ------------------------------Manni------------------------


    generierte sich aber oft zu dem:


    --------------------------------Neuer-----------------------
    -------Lahm-------Boa---------------Dante-----Holger---
    ------------------------------Gustl----------------------------
    --------------------Bastian----------Kroos----------------
    ---------Müller-------------Manni-----------------Ribery--


    Und das ist nicht unwesentlich.


    Das Problem aber bleibt:
    Kommt Robben zurück..muss man dann wenn Mrtinez und BS das def MF bilden wirklich "zittern" das Müller UND Shak dank Kroos auf der Bank sitzen?
    Ich fänds sehr fragwürdig nach allem was war.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Das ist der gefährlichste Weg, den man gehen kann. Wir haben gewonnen, also alles Friede, Freude, Eierkuchen. Warum sollten wir an uns arbeiten, hey wir sind supadupagut. So eine Einstellung kann sehr böse Enden...wie letzte Saison...

  • @ wofranz


    Dass Toni Kroos der Lieblingsspieler von Jupp Heynckes ist, ist unbestritten. Das bleibt wohl auch so - muss man halt hinnehmen, gibt Schlimmeres.


    Trotzdem: Irgendwo habe ich für diese Stimmung kein Verständnis. Natürlich muss man immer schauen, wo man sich verbessern kann, aber wenn man ehrlich ist, dann wären andere Trainer hier für ein 6:1 am zweiten Spieltag gefeiert worden und andere eben nicht. Wir haben einen optimalen Start geschafft, ob man Jupp Heynckes jetzt mag oder nicht, ob Toni Kroos gespielt hat oder Xherdan Shaqiri. 9:1-Tore nach zwei Spielen sind hervorragend, nicht mehr und nicht weniger. Wie gesagt: Anderen Trainern wäre da nichts vorgeworfen worden.

    0

  • @ coma: Vielleicht findet sich aber auch Robben auf der Bank wieder. Müller scheint gut drauf zu sein...und da Kroos anscheinend einen Persilschein bei JH besitzt, wirft sich die Frage auf wer neben Kroos aufläuft. Irgendwer wird auf alle Fälle eine Lätschn ziehen die nächsten Wochen...

    0

  • Nachdem gestern, bei einem 6:1, dem ersten Heimspiel der Saison, nach einem unfassbar bitteren Ende der letzen Saison, hunderte, ach was sag ich, tausende Fans es nicht für nötig befunden haben bis zum Schluß zu bleiben, sondern ab der 75. Minute eine Massenflucht eingesetzt hat, musste ich mir mal was von der Seele schreiben:


    Was gesagt werden muss

    4

  • Du wenn das überhaupt mal infrage käme wäre ja alles gut. Oder auch Ribery.Der dann z.B, durch Robben links ersetzt werden könnte was JH ja in Fürth auch tat.
    Aber man immer den Eindruck das wenn alle gesund sind, Robbery unanstastbar sind, BS spielt auch, Martinez mit 40 Mio Bürde auch...und auf den EINEN Platz der dann im 4231 noch bleibt stürzen sich dann Müller, Kroos, Shak...und da schlägt dann Jupps Kroos Affinität zu und die beiden anderen machen den Guck in die Röhre August!
    Und genau diese Denke verurteile ich zu tiefst und lasse mich auch von nem 6-1 JETZT nicht blenden;-)
    Denn Komplettkadernutzung über ne lange Saison hin ist wichtig damit sich alle dazugehörig fühle und man im Notfall weiss das man echte, motivierte Kräfte zur Verfügung hat!, sie auch am fiesen Ende einer Saison top in Schuss sind.
    Das ist auch fürs Betriebsklima extrem wichtig!
    Das muss man Klopp lassen: das macht er mit seinem Kader super. Wenn man sieht wie das die Ausfälle kompensiert wurden,. Und zwar nicht irgendwelche, dann weiss man um den Unterschied!;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Ich stand gestern in der Nordkurve und da sind auch unzählige vorher abgehauen...Liegt wohl nicht an der Preiskategorie des Platzes sondern liegt einfach am Menschen selbst!
    @coma: Da sind wir wieder beim variablen Spiel angelangt. JH stellt halt ungern um. Alte Schule bissl wie Hitzfeld. Wenns im November heiß hergeht und wir uns dann diese "Novemberauszeit" nehmen sollten, wird er dann schon dagegewirken unser Trainer. Ansonsten wirds wohl einen Kreisel um Kroos herum geben. Wie gsagt, in wichtigen Spielen hat er meist den Kürzeren gezogen...

    0

  • Habe ich auch null Verständnis für..wenn das Ergebnis umgekehrt gewesen wäre (Gott bewahre :D), na gut..wenn ich im Stadion war und es klar war, dass wir die Partie verlieren werden, hab ich mir auch schon mal die letzten 5 Minuten oder so geschenkt (das waren allerdings jeweils Auswärtsspiele..ich habe generell nicht das dringende Bedürfnis, mich so lange wie möglich z.B. am Betzenberg aufzuhalten ;-)).
    Aber bei so nem Spiel wie gestern macht es doch Spaß im Stadion zu sein, der Mannschaft zuzusehen und nach Abpfiff zusammen zu feiern.


    Naja, solche Leute kommen leider mit dem Erfolg..gab es übrigens letzte Saison auch einige Male in Dortmund zu bewundern.

    0

  • Einerseits ärgerlich, andererseits irgendwie nicht ganz unverständlich, weil beide Teams ab der 55. Minute den Spielbetrieb weitestgehend eingestellt haben. Angesichts der extrem langen Wartezeiten in den Parkgaragen ist die Massenflucht dann durchaus erklärbar, aber -wie gesagt- natürlich trotzdem ärgerlich!

  • Gerade nach so einem Spiel völlig unverständlich, so früh nach Hause zu gehen... Aber solche Fans würden vmtl. am letzten Spieltag - sollte Bayern dann Meister sein - noch VOR der Übergabe der Meisterschale frühzeitig abdampfen, weil sie a) dem Verkehrschaos aus dem Weg gehen wollen, b) sowieso klar war, dass sie hinterher Meister sind oder c) sie die Übergabe der Meisterschale schon unzählige Male im TV gesehen haben und wissen, wie das abläuft... einfach nur peinlich..


    Zu meinem Leidwesen muss ich gestehen, dass ich beim diesjährigen Pokalfinale auch ca. 5 bis 10 min vor Schluss gegangen bin, weil ich a) mir dieses Trauerspiel nicht mehr länger ansehen wollte, b) ich überhaupt keinen Bock auf Stau hatte und c) ich um jeden Preis den Dortmunder Vollhonks und ihren dämlichen Kommentaren aus dem Weg gehen wollte... Ich bitte um Verzeihung....>:-|

  • Ärgerlich ist das sicherlich, aber letztendlich darf jeder frei entscheiden, wann er nach Hause geht. Wenn jemand meint, viel Geld für eine Karte bezahlen zu müssen, ohne dann 90 Minuten Fußball zu gucken, dann ist das seine freie Wahl. Ich täte das auch nicht (alleine schon, weil ich kein Tor verpassen wollte), aber wenn es Leute gibt, die das anders sehen, dann sollte man das genauso respektieren, wie man die eigene Meinung akzeptiert haben möchte.

    0

  • Dass jeder froh ist, das kommt hier aber wirklich nicht rüber. Einer hat geschrieben, er bekommt so langsam Brechreiz. Es ging darum, dass irgendeiner nicht so früh eingewechselt wurde, wie es hätte sein können, ich glaube Shaq...
    Ich habe schon viele Bayernspiele erlebt. Also nach einem 6:1 hatte ich höchstens wegen zu hohem Alkoholgenuss mit Brechreiz zu kämpfen, aber bestimmt nicht wegen irgendwelcher Spielszenen.


    Wer feiert denn wirklich hoch? Es gibt doch sowieso kaum positive Stimmen.
    Lies es doch selbst. Shaq wird zu wenig berücksichtigt, Can und Weiser versauern, Passspiel ist schlecht, Neuer ist ne Graupe, Boateng kann eigentlich gar nix und Gomez ist nur ein Stolperhannes, bei dem die meisten froh zu sein scheinen, dass er verletzt ist. Der Rest ist gnadenlos überbezahlt.
    Von Jupp, der ja angeblich nur jubelt, wenn sein Puderopfer Kroos ein Tor schießt, ganz zu schweigen. Wenn der mal zufällig was richtig macht, dann doch nur, weil der Sammer ihm das genau so vorgesagt hat.


    Bei den meisten Posts heißt es doch: Das war kacke, das war Mist und wehe wenn die Mainzer kommen, da kriegen wir Probleme...
    Hauen wir dann die Mainzer wech - dann waren die eben auch zu schwach, desolat, unfähig oder was auch immer und dann heißt es: Wehe wenn X oder Y kommt.
    Sehr guter Anschauungsunterricht dafür die Seiten dieses Freds rund um das Gegentor. So ab Seite 18,19...


    Niemand sagt doch, dass man anhand dieses Saisonstarts schonmal den CL-Sieg planen sollte. Jedem ist doch sicherlich klar, dass weder die Stuttgarter und schon gar nicht die Fürther oder die Regensburger ein wirklicher Maßstab waren. Aber man sollte dann eben schon honorieren, dass wir zum ersten Mal seit Jahren auch nach einem langen Turnier gut aus den Startlöchern kamen. Dass eben aktuell Dinge funktionieren, die in der Vorsaison Probleme bereiteten (zB das Aufholen von Rückständen). Alles das sollte doch zumindest Hoffnung auf eine gute Saison machen.


    Fast alles, was man hier liest, sind aber eher schwarze Prophezeiungen. Das kann ich nicht nachvollziehen! Das habe ich selbst bislang nur 1x gemacht und der Trainer hat uns dann auch souverän auf Platz 5 geführt. Trotzdem waren damals ganz viele hellauf begeistert. Irgendwie erscheint mir das alles unlogisch!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life