07.11. FC BAYERN - OSC Lille 6:1

  • Darum ging es! Und deinen Beitrag finde ich sehr gut! Es ist ja auch nicht jedermanns Sache!


    Wenig Verständnis für Änderung der Einlassmodalitäten in Block 112/13 Viele Fans entscheiden sich, heute nicht in die Kurve zu gehen.
    07. NOVEMBER 2012
    Als Reaktion auf die geänderten Einlassmodalitäten fand heute Abend vor dem Spiel gegen Lille ein Treffen von über hundert Fans aus der Südkurve statt. Während der Diskussion wurde deutlich, dass auf der Fanseite großes Verständnis dafür vorherrscht, dass die Vereinsführung eine gefährliche Überfüllung von Blöcken in der Arena verhindern muss.Die nun von der Vereinsführung umgesetzten Änderungen gehen jedoch aus Sicht fast aller Fans weit über das aus Sicherheitsaspekten notwendige Maß hinaus. Dadurch werden viele Fans, die unsere Mannschaft wie gewohnt von ihren Plätzen hinter dem Tor anfeuern wollen, unnötiger Weise aus der Fankurve ausgesperrt. Der Großteil der anwesenden Fans vertrat die Auffassung, dass es die Vereinsführung aus nicht erklärbaren Gründen versäumt hat, eine Lösung zu finden, die sowohl die Sicherheitsaspekte, wie auch die Interessen der stimmungswilligen Fans, berücksichtigt. Bei den Fans ist dadurch der Eindruck entstanden, dass die Vereinsführung keinen besonderen Wert auf die in den letzten Jahren in der Südkurve gewachsenen Strukturen legt. Da es den aktiven Fans ohnehin aufgrund der geänderten Einlasskontrollen nicht möglich ist, gemeinsam unser Team anzufeuern, haben sich bei einer Abstimmung am Ende der Veranstaltung die anwesenden Fans einstimmig dafür ausgesprochen, beim heutigen Spiel zu zeigen, wie sich die Zerstörung dieser Strukturen in der Südkurve langfristig auf die Stimmung auswirken würde.Eine große Mehrheit der anwesenden Fans sprach sich deshalb dafür aus, die Südkurve heute nicht zu betreten. Wir hoffen auf das Verständnis aller Fans sowie der Mannschaft. Um in Zukunft in vergleichbaren Situationen ein noch repräsentativeres Meinungsspektrum in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen zu können, soll ein neues Gremium mit dem Namen "Südkurvenrat" eingesetzt werden, in das alle Fangruppen oder Fanclubs, die mit mindestens zehn Fans regelmäßig in der Südkurve stehen, einen Vertreter entsenden soll. Darüber hinaus bietet der Club Nr.12 ab sofort die Möglichkeit für Jahreskartenbesitzer in den Blöcken 112/3 (spätere Ausweitung auf andere Blöcke ist geplant), sich für ein Online-Abstimmungssystem zu registrieren. Mit diesem System kann in Zukunft auch noch sehr kurzfristig und ohne ein großes Treffen ein Meinungsbild über Themen gefällt werden, die alle in der Südkurve betreffen, wie z.B. heute bei der Frage, wie die Fans in den Blöcken 112/3 auf die geänderten Einlassmodalitäten reagieren wollen.


    Änderung Einlasssystem Block 112/3 - Treffpunkt für Diskussion vor dem Lille-Spiel: 17:45 Uhr Busparkplatz Süd
    07. NOVEMBER 2012
    Am Freitag flatterte allen Jahreskartenbesitzern in den Blöcken 112/113 ein Schreiben des FC Bayern ins Haus, in dem über eine Änderung der Einlasskontrollen informiert wurde. Ab sofort muss man bei ChampionsLeague-Spielen nach der Drehkreuzkontrolle am Arenaeingang zu einem speziellen Schalter im Stadion, um sich dort eine Einlasskarte für seinen Block 112 bzw. 113 ausstellen zu lassen. Die eigentliche Eintrittskarte verliert ihre Gültigkeit, der Block kann nur mit der neuen Einlasskarte betreten werden. Ziel dieser Maßnahme ist zu verhindern, dass sich Fans in die Blöcke 112/113 schmuggeln (lassen), die eigentlich Karten für andere Blöcke besitzen, um dort gemeinsam die Stimmung in der Arena anzukurbeln.


    Da es zu den Aufgaben eines Stadionbetreibers gehört, eine die Sicherheit der Stadionbesucher gefährdende Blocküberfüllung zu verhindern, erscheint diese Maßnahme zunächst einmal sinnvoll. Die Konsequenz dieser nun beschlossenen Änderung der Kontrollen ist jedoch, dass insbesondere der Großteil der jungen Fans, die seit Jahren bei jedem Spiel direkt hinter dem Tor der Südkurve Stimmung machen nun nicht mehr in ihren "angestammten" Block gelangen können. Dies ist zweifelsohne für die betroffenen Fans sehr bedauerlich und wird dich negativ auf die Unterstützung der Mannschaft auswirken. Vollkommen zu Recht kann man nun einwenden, dass man Sicherheitsfragen nicht mit einer besseren oder schlechteren Stimmung aufwiegen kann.


    Genau an diesem Punkt scheiden sich jedoch die Geister, denn viele Fans haben das Gefühl, dass mit der neuen Einlasskontrollen weit über das Ziel eines "mit Sicherheit nicht überfüllen Blocks" hinausgeschossen wird. Der Bereich 112/113 wurde in BESTUHLTEM Zustand (1385 Sitzplätze) bei der Arena-Eröffnung 2005 für ca. 1800 Personen zugelassen. Bei Bundesliga-Spielen wurden und werden in der Nord- und Südkurve pro Sitzplatz 1,3 Stehplätze verkauft. Auch die Fluchtwege aus den Blöcken 112/113 sind im bestuhlten Zustand für 1800 Personen ausgelegt. In der vergangen Saison wurde dieser Wert tatsächlich durch das Schmuggeln von Fans bei mehreren Spielen um knapp 5% übertroffen.


    Mit der neuen Regelung wird jedoch sichergestellt, dass sich maximal 1385 Fans in diesem Bereich aufhalten können. Über 400 weniger, als bei Bundesligaspielen in den vergleichbaren (ebenfalls bestuhlten) Nachbarblöcken Eintrittskarten verkauft werden.
    Die Vereinsführung verweist dabei auf die Vorgabe der UEFA, bei ChampionsLeague-Spielen ein reines Sitzplatzstadion anbieten zu müssen. Dies ist unbestritten, da für Jedermann in den Vorschriften der UEFA nachzulesen. Einige Fanvertreter bestreiten jedoch, dass man daraus ein Verbot ableiten kann, dass sich die Fans auch dann nicht enger zusammenstellen dürfen, wenn dies AUS EIGENEM WILLEN erfolgt, die Sicherheit NICHT gefährdet ist, und - wie von der UEFA gefordert - für jeden Fan ein Sitzplatz im Stadion vorhanden ist.
    Darüber hinaus gibt es weitere Entscheidungen der Vereinsführung, die in Fankreisen für Unverständnis sorgen. So wurden das Kontingent der Jugendkarten für Fans unter 21, bei denen es sich zu einem Großteil um die Fans handelt, die seit Jahren vergeblich auf eine Jahreskarte in der Südkurve hoffen und die seit Beginn des Programms aus naheliegenden Gründen immer in der Südkurve waren, für das Heimspiel gegen Lille erstmals in den Oberrang verlegt.


    Nachdem in den letzten Tagen auch eine Reihe von Vorschlägen, die dazu geeignet wären, die Konsequenzen für die Fans zumindest abzumildern von der Vereinsführung abgelehnt wurden, herrscht bei vielen Fans aus den Blöcken 112/113 ein großes Maß von Frustration vor.
    Wie man mit dieser Frustration umgehen soll dürfte jedoch innerhalb der Südkurve - fast schon traditionell - sehr unterschiedlich bewertet werden. Die strikte Beschränkung auf 1385 Fans in den Blöcken 112/113 und der damit verbundene Ausschluss vieler stimmungswilliger Fans aus dem Herz der Kurve wird zweifelsfrei einen sehr negativen Effekt auf die Stimmung haben. Der Club Nr.12 sieht jedoch noch eine weitere große Gefahr: Da es offensichtlich nicht den einen einzigen Königsweg zur Lösung dieses Problems gibt, besteht aus unserer Sicht das große Risiko, dass nun wieder alte Gräben innerhalb der Fankurve aufbrechen, und man - obwohl alle eigentlich das gleiche wollen - den Frust durch Zwistigkeiten und gegenseitige Schuldzuweisungen innerhalb der Kurve abbaut, statt gemeinsam an einem Strang zu ziehen, um die Südkurve wieder zu alter Stärke zurückzuführen.


    Aus diesem Grund lädt der Club Nr.12 alle Fans aus den Blöcken 112/3 zu einem Krisentreffen vor dem Spiel gegen Lille. Treffpunkt ist am Mittwoch um 17:45 Uhr am Busparkplatz Süd an der Stelle, an der bei Bundesligaspielen der Streetworkbus steht. Von dort aus gehen wir gemeinsam zu Fuß zum Ort des Treffens.
    Auf diesem Treffen soll entschieden werden, wie die Südkurve insbesondere beim Spiel gegen Lille mit der neuen Situation umgehen soll.
    Wir hoffen, dass sich möglichst viele Fans an dieser Entscheidungsfindung beteiligen. Diejenigen, denen es unmöglich ist, diesen Termin vor dem Spiel wahrzunehmen, können am Mittwoch ab ca. 19:30 Uhr unter http://www.clubnr12.org das Ergebnis des Treffens abrufen. Nachdem sich das mobile Internet inzwischen einer großen Verbreitung erfreut, sollte es auch für diejenigen ohne Smartphone möglich sein, jemand in der Kurve zu finden, der entweder bei dem Treffen anwesend war, oder im Internet nachgelesen hat.


    Wir hoffen, dass dadurch eine - in Anbetracht der Kürze der Zeit - möglichst demokratische Entscheidung gefällt werden kann, die dann auch von allen Fans in der Kurve respektiert wird. Für die Zukunft arbeiten wir an einem System, um in einer vergleichbaren Situation auch alle Fans in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen zu können, die z.B. aufgrund einer weiten Anreise einen so frühen Termin nicht wahrnehmen können.

    0

  • ich bin schockiert - das ist ja ein skandal wie man mit den echten fans umspringt !!!!!!!



    und deswegen verwehrt ihr eurer mannschaft den support? ist das euer ernst?


    tut mir leid ihr seid alle selbstverliebte selbstdarsteller .
    Euch geht es nicht um Verein und Mannschaft - euch gehts darum euern status zu behalten .
    Ein südkurvler setzt sich nicht in einen anderen block - uefa statuten hin oder her .


    Und mit diesen bescheuerten aktionen ( ich sag nur neuer) versaut ihr euch nur schöne fussballabende und den restlichen fans auch - weil die unter der miesen stimmung mitleiden
    aber auch weil das was ihr abzieht immer auch an den anderen fans kleben bleibt.


    wieviel leute passen in die südkurve? und wieviel von denen haben sich brav in die besagten blocks gesetzt? Warum meint ihr etwas besonderes/ besseres zu sein.

    0

  • Warum aufpassen was man schreibt? ich kanns mir nicht leisten die paar spiele die ich sehen kann sind wirklich wertvolle und seltene und schöne erlebnisse für mich..vielleicht kann ich mich dann mit einigen sachen damit auch einfach besser arangieren.
    aber deswegen bin ich kein schlechter mensch wenn ich mal unmutig werden wenn ich sehe das leute dann hier einen auf ich geh nicht ins stadion machen.
    seit sich mittlerweile alles verschlechtert hat bei mir situationsmässig muss ich sogar über einen austritt aus dem verein nachdenken das ich aber nicht will der FC Bayern bedeutet mir sehr viel.
    Ich verstehe halt nur einige aktionen nicht und ich wäre so glücklich da zu sein. Gut wow dieses jahr schaffe ichs wohl immerhin zur JH wooow.
    aber hast schon recht da ich so ein versagerleben führe bin ich auch ein ganz schlechter Fan .
    naja gute nacht.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Sorry aber dieses ewige gesponserte Stehplätze Argument find ich ziemlich daneben.Natürlich beschwere ich mich jetzt nicht, dass ich 120 Euro für die JK zahlen muss, aber ich wurde auch nicht gefragt ob ich "gesponsert" werden will und dafür dann immer ja und Amen sagen darf und ein Bückling machen muss.Sollen der Verein doch die Stehplatzpreise erhöhen, würd sich wohl keiner groß aufregen in der SK.
    Natürlich kann die Mannschaft nichts dafür und es fällt den Leuten sicher nicht leicht,aber wenn es keine Dialogbereitschaft gibt bzw. auf Vorschläge gar nicht eingegangen wird, was soll man machen? Es gibt ausser dem Stadion nur sehr wenige Möglichkeiten für Fans auf Probleme im größeren Maßstab aufmerksam zu machen.Der AK Fandialog ist eine Alibiveranstaltung, bei Wortmeldungen in der JHV wird man ignoriert oder beleidigt usw.

    0

  • es waren alle im stadion. nur eben nicht auf einem haufen. das war ganz im sinne des vereins, der die bildung eines solchen stimmungskerns mit immer schärferen kontrollen verhindern will.


    also beschwer dich bitte nicht bei den falschen (-;

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • ja genau - unser verein will absichtlich die stimmung sabotieren - weil gute stimmung ist ja tödlich - und deshalb will er die kurve sprengen und alle gleichmäßig auf das stadion verteilen - ich wette die wahrheit liegt wie immer irgendwo in der mitte

    0

  • ja ja ok ich habs falls aufgeschnappt tut mir leid trotzdem ärgere ich mich ein bisschen ich komme so gut wie nie zu livespielen SKY kann ich mir auch nicht leisten und weggehen schon dreimal nicht um SKY irgendwo zu sehen.
    also reagier ich vielleicht ein bisschen allergisch weil es mir schon wehtut nicht zur Manschaft zukönnen.
    Jetzt aber wirklich gute nacht.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Oh mein Gott...Eigentlich diskutiere ich wirklich gerne mit Leuten über dieses Thema, aber wenn dann mit Leuten die bereit sind vielleicht neues dazu zu lernen,neue Ideen haben, mich versuchen mit guten Argumenten zu überzeugen usw...


    Aber wo ist deine Argumentation?


    Es wurde heute nur nicht vom angestammten Platz aus supportet...Was dabei raus kam haben wir wohl alle gesehen und das kannst selbst du nicht leugnen--> Eine noch schlechtere Stimmung als sowieso schon! Was hat das bitte mit Selbstdarstellen zu tun? Es hat nie jemand behauptet die Leute die in der Südkurve stehen sind die besseren Fans.


    Uns geht es nicht um Verein und Mannschaft? Das kann nicht dein Ernst sein oder? Was denkst du wofür Großteile der Leute fast ihre ganze Freizeit investieren...Ach warum sag ich der Freizeit?Sogar den Urlaub! Für Choreographien,eine bunte Kurve und Stimmung die die Mannschaft unterstützen! Wie vielleicht eben schonmal erwähnt es gibt Leute die für diese Mannschaft und den Verein in den letzten 9 Tagen 5 Spiele besucht haben. Aber so etwas interessiert dich nicht oder?


    Der Südkurve geht es darum bei der Vereinsführung ein Gehör zu finden und gemeinsam eine Lösung für eine besser Stimmung bei den Bayern-Spielen zu sorgen. Was ist verwerflich daran? Es sind einfach eine menge Fragen die von vielen Bayern-Fans als Diskussionswürdig und schlicht nicht-beantwortet angesehen werden:


    -Wieso hat der vielleicht beste Fußballverein der Welt den kleinsten zusammenhängenden Stehplatzbereich der Bundesliga?
    -Wieso ist es nicht möglich den kompletten Unterrang der Südkurve als Stehplatzbereich zu nutzen wie in anderen Stadien?
    -Wieso wurde das Kontingent für die frei erhältlichen Karten für Unter-21-jährige plötzlich in den Oberrang verlegt?
    -Wieso hat die im Grundgesetz geregelte Meinungsfreiheit in einem Fußballstadion keinen Bestand mehr?


    Und es gibt noch viele viele weiter Fragen!


    Übrigens ist mir unbegreiflich warum du jetzt mit der Manuel Neuer Aktion kommst. Dazu will ich auch eigentlich gar nichts sagen, nur so viel: Das hat was mit Meinungsfreiheit zu tun. Wenn jemandem dieses Papier nicht gefällt dann hält er es nicht hoch und fertig! Und wenn jemandem wie dir diese Aktion nicht gefallen hat dann ist es eben so...Die Südkurve München ist nicht da um everybody`s darling zu sein!

    0

  • Wollen sicherlich nicht. Aber er versteht nicht, dass durch die Maßnahmen genau das herbeigeführt wird.
    Und durch dieses mangelnde Verständnis denkt er auch gar nicht über mögliche Alternativen nach, durch die sowohl die Sicherheit als auch ein Stimmungskern sichergestellt werden können.

    4

  • Nun da müssen wir aber aneinander vorbeireden - ich dachte wir reden hier von der sinnlosen Boykottaktion einiger Fans der Südkurve die sich entschlossen hatten (wieder einmal ) geschlossen das spiel sausen zu lassen als Protest. Und eben diesen recht Medienwirksam (reiner zufall ? Immer Mittwochs wenn im FreeTv möglichst viele zusehen) präsentieren wollen.


    wir sprechen hier nicht mal von der Südkurve - es gibt genug leute in der Südkurve die nicht diese abgehobene - "wir sind die einzig wahren fans - ohne uns hättet ihr keine stimmung" haltung haben.
    Aber ihr stellt euch immer hin als seit ihr das sprachrohr der fans - das seit ihr aber gar nicht. Ihr seid eine minderheit - die hier um privilegien feilscht wie auf einem Basar und diese auch noch via spielboykott erpressen wollt. Dieses verhalten ist absolut indiskutabel und ich bleibe dabei - dann scheiss ich auf eure stimmung.


    wenn ihr sowas mal geschlossen abziehen würdet bei einem topspiel - am wochenende - oder bei nem richtigen pokalkracher - dann hätt ich ja wenigstens noch respekt vor euren aktionen - aber so seit ihr nur ein jämmerlicher haufen selbstdarsteller - die ihre eigenen interessen durchboxen wollen. und eure probleme sind nicht die Probleme der Fans. Aber ihr stellt das immer so da . Und klar redet man über Neuer nicht so gerne - man hat in der cl bei seinen gehaltenen elfern bestimmt genauso gejubelt (natürlich nur kurz und nicht so doll wie bei kahn ). Aber das will bestimmt mir keiner von euch mit Sachlichen Argumenten begründen - warum ein Bayern Spieler nicht in die Kurve zum jubeln darf. Das ist alles Kinderkacke auf hohem niveau. Und manchmal kann man sich nur Schämen Bayernfan zu sein . juten abend noch werter superfan

    0

  • Naja absichtlich will der Verein sicher nicht die Stimmung sabotieren. Jedoch hat der Verein sehr wenig Ahnung davon, was eine Fankurve für Rahmenbedingungen haben muss, um langfristig gute Stimmung zu haben. Es wurden z.B. die Fans beim Stadion Neubau nicht nach ihren Wünschen gefragt bzw. vor vollendeten Tatsachen gestellt. Uli Hoeness hat ein Spiel bei Boca Juniors gesehen und gedacht "Boah so ne Stimmung von beiden Seiten brauchen wir auch" Dann wird halt die seit Jahrzehnten zusammengewachsene Kurve bei uns in Süd und Nord getrennt. Gut das kann man jetzt natürlich nicht mehr ändern, aber z.B. bewegt sich der Verein kein Millimeter wenn es um eine komplette reine Stehplatzkurve geht. Die Fans arbeiten Konzepte und Finanzierungsvorschläge( für den Umbau in der CL aus), und es wird einfach komplett ignoriert.Und so weiter, es gibt viele solche Themen nur wenn der Verein so reagiert, führt das für mich verständlich, zu Frustration bei den aktiven Fans.Auch zur der Überfüllungsproblematik gibt es z.B. Vorschläge, die bisher vom Verein unerhöhrt blieben, da er erst das Problem gelöst haben will, bevor er sich um die Ursachen kümmert.

    0

  • und was regelt man denn bitte mit spieleboykott? wenn ich uli wär würde ich mit solchen pappnasen auch gar nicht reden wollen - wenn man eine art fanboykott initialisiert.
    das ist nämlich auch eine merkwürdige art der direkten regelung

    0

  • Es war doch überhaupt kein Boykott. Alle waren im Stadion, die sonst auch da waren. Es war heute lediglich nicht möglich, die Leute in den Block zu schmuggeln. Und dann sieht es halt nunmal so aus. Da es zahlreiche Leute mit 112/113 JK gibt, die gar nicht mehr rein gehen, weil sie sich für den Support Block zu alt fühlen.

    4

  • moment - wir wollen mal eins klarstellen - wir reden hier davon das 400 leute nicht dahin können wo sie sonst hinkönnen - und ihr tut so als wäre die allianz arena ein stimmungsuntaugliches monstrum . wir können gerne mal die dortmunder ein heimspiel da abhalten lassen und ihr werdet sehen - die stimmung ist dort prächtig - manchmal wenn man euch reden hört könnt man denken die hätten in die südkurve nur vip logen gebaut .

    0

  • nein laut medienberichten hatten heute etliche hundert das spiel boykottiert . quellen hab ich gerade keine - war wohl in der abendzeitung und auf sky sagte tut auch sowas heute

    0

  • Ääähhhhmmmm.... Also Medienberichte schön und gut. Aber ich bin da halt mittendrin. ;-)


    Ich schreib da gerne auch noch mal was ausführlicheres dazu. Aber nicht mehr heute, und nicht auf dem Smartphone.

    4

  • Ja ok wir reden aber deshalb aneinander vorbei weil du nicht viel Ahnung von der Aktion heute, bzw. von den Strukturen in der Südkurve hast!


    1. hat keiner das Spiel sausen lassen (zum Xten Mal)
    2. ging die Aktion heute nicht ausschließlich von Ultra-Gruppen aus sondern eben doch von der Südkurve und dem Club-Nr 12 der bei weitem keine Ultra-Gruppe ist.


    Das zeigt mir das du dich mit dem Thema eigentlich gar nicht befasst hast und du dadurch wenig Grundlagen für eine Diskussion hast.


    Und nochmal:
    Bitte zeig mir wo irgendjemand jemals gesagt oder per Spruchband oder wie auch immer : Wir sind die besseren Fans? Das hast du jetzt schon mehrmals behauptet aber mit welchem Beleg? Da hast du dir aus den Fingern gezogen. Und das die Fans ein Mitspracherecht bei Entscheidungen fordern bzw. wenigstens bei SEINEM Verein kundzutun ist jawohl nicht verwerflich...


    Ach und übrigens: Schau mal kurz an dem weissen Forumsfenster vorbei auf den Hintergrund... Diese Choreographie wurde von einem ,,jämmerlichen Haufen Selbstdarsteller" gemacht!


    Und noch was damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich gehöre auch keiner Ultra-Gruppe an!

    0