5. Spieltag: FC Valencia - FC BAYERN 1:1

  • Deine Worte in Gottes Ohr. Für mich stellt sich die Frage, wieso das bei Bayern schon wieder so läuft. Letztes Jahr sagten viele, der negative Umbruch kam mit der Verletzung Schweinsteigers in der CL-Partie gegen Neapel. Sicher ein Grund, den man vorschieben kann, auch wenn die Gesamtleistung der Mannschaft Bayern München doch nicht an einem einzelnen Spieler festzumachen ist. Was könnte man denn dieses Jahr vorschieben?? Der Hunger nach Titeln sollte doch nach 2 Jahren zurückgekehrt sein, zu Saisonbeginn haben sich die Spieler auch so geäußert.
    Der Saisonstart war top, alle haben sich reingehangen, sind mehr gelaufen, haben Tore geschossen (auch wenn sich einzelne im pushen der Mannschaft hervortun, wie Rib z.B.). Dennoch, wo ist das jetzt plötzlich hin. Es scheint jetzt wieder die Strategie zu fehlen, auch die Konzentration. Und Jupp scheint es wieder nicht zu schaffen, in "Krisenzeiten" positiv auf die Mannschaft einzuwirken. Hoffentlich kriegen sie jetzt schneller die Kurve als im letzten Jahr.

    0

  • ein sehr guter beitrag, der mir aus der seele spricht ! Dante der beste neuzugang stimmt. die beurteilung von schweinsteiger und kroos treffen den punkt.
    was mir noch auffällt ist, dass jeder ball zuerst vom linken, dann zum rechten fuss gelegt wird, dann wird geschaut und dann endlich kommt ein pass, den man viel früher hätte spielen müssen. das hat etwas mit geistiger presenz zu tun, schnelles direktes spiel ist gefordert. spieler dieser preisklasse müssen das drauf haben, ohne gleich einen fehlpass zu produzieren. es fehlt zur zeit der killerinstinkt

  • Ich bin absolut bei Sam und stimme allen zu, die nicht der Meinung sind, dass 8 Punkte Vorsprung für Klasse stehen. gegen Frankfurt half nur das Glück. Erschreckend war das Spiel gegen Bate, in Lille und gegen Nürnberg und Valencia. Gegen Mainz war die 2. Halbzeit ein Warnsignal und gegen Bremen die erste Halbzeit. Heute muss ich beim Spiel Ajax gegen Dortmund sehen, wie es gehen kann. Man hat bei dem Spiel der Dortmunder das Gefühl, sie hätten ein paar Spieler mehr auf dem Platz! Die haben auch englische Wochen und laufen 30% mehr als die unseren. In der CL spielen die 2 Klassen besser, als wir! Der Trainer scheint hier einfach der ausschlaggebende Faktor zu sein. Bei Chelsea lief es ähnlich. Da hat man sich aber schnell vom Trainer getrennt. So weit will ich jetzt nicht gehen. Aber: Sollten wir auch in den nächsten 3 Spielen die Tendenz fortsetzen, würde ich mich von Heynkes in der Winterpause trennen. Noch so eine Rücksaison, wie im letzten Jahr verzeihe ich ihm nicht. Wir haben einen Etat von 160 Millionen. Da kann man mehr erwarten, als Planlosigkeit und immer die gleiche Taktik. Da muss man Vorbild sein und nicht in der CL wie eine graue Maus spielen.

    0

  • zitate zeigen, oder klappe halten, du wicht...


    die anderen blitzbirnen unter dir sollten auch mal besser recherchieren und richtig nachlesen, bevor sie von "rotzig" sprechen und sich in die riege der idioten einreihen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Du hast doch selbst von einem EIERLOSEN Schweinsteiger geschrieben und das wir unbedingt einen Neuaufbau brauchen.


    Das der FCB die nächsten 3 bis 5 Jahre nicht ins CL Finale kommt.


    Also wer ist hier derjenige der : MIMIMIMIMIMIMMMMMIIIII


    von sich gibt?


    Das bist ja wohl du.

    0

  • Lustig, genau das habe ich mir auch gedacht.



    Ich sehe das ganz genauso. Und wenn man dann ständig nie in einem Spiel 100% abruft, dann klappt es plötzlich auch nicht mehr in Spielen wo es notwendig ist.
    Wobei ich eh der Meinung bin, dass ein Spiel in Valencia um Gruppenplatz 1 vor 50.000 Zuschauern schon auch ein Highlight ist und jetzt kein Spiel wo man mit 90% Einstellung reingehen kann. Ich denke auch nicht, dass man das getan hat. Aber die rote Karte war dann wohl ausschlaggebend. Die psychologische Wirkung hat man doch ganz klar gesehen: Die unseren meinten, jetzt haben wir das Ding schon gewonnen, bzw. müssen jetzt nichts mehr machen. Dass wir ohne die rote Karte auch so schlecht gespielt hätten, glaube ich nicht.


    Wobei es natürlich so oder so bedenklich ist, was für Probleme man jetzt alleine in den drei CL-Auswärtspartien der Gruppenphase hatte. Wenn der JH das sieht, dass wir nach vorne nicht durchkommen, dann muss er halt mal eher auf zwei echte Stürmer umstellen (hat gestern ja ebenfalls noch gefruchtet), aber ob er das noch lernt der Jupp?

    0

  • Stimme Dir vollkommen zu. Und ja die Leistung gestern war unglaublich schwach und auch wenn ich das (wie oben geschrieben) vor allem der roten Karte für den Gegner etwas zuschreibe...die war für uns psychologisch sowas wie ein Knockout - wobei das die Leistung keinesfalls entschuldigt.


    Dortmund mag in seiner Gruppe sehr überzeugen, keine Frage. Aber sie haben halt ausnahmslos Gegner, die selbst das Spiel machen wollen. Wie sich Ajax gestern angestellt hat...sowas bei einem Bayern-Gegner in der Kategorie (und Ajax ist für mich definitiv keine besonders gute Truppe) zu erleben, da können wir lange warten. Man vergleiche nur mal, wie ManCity gegen uns gespielt hat - und dann schaue man sich an, wie sie gegen Dortmund aufgetreten sind...


    Barca gilt halt in den letzten Jahren als Inbegriff für perfekten Fussball. Wobei ich will gar nicht, dass der FCB wie Barca oder die spanische NM spielt...dieses vielen endlosen Pass-Stafetten etc. sind doch langweilig und mit der Zeit auch unattraktiv.

    0

  • Ich stimme argonaut zu, dass es keine klasse Leistung gegen Valencia war. Der spanische Fußball ist für mich seit dem EM-Finale mit Kurzpasshin- und hergeschiebe unattraktiv geworden. S04 und BVB haben der Fairness halber teilweise gute Leistungen in ihren Gruppen gezeigt. Aber wenn man alle Spiele (CL, BL, DFB-Pokal) bwertet, hat Bayern bis jetzt die beste Leistung abgeliefert, was durch die Tabellespitze deutlich wird. Gegen H96 muss am besten ein Sieg her, um Spekulationen über ein Deja-vu entgegen zu treten.

    0

  • Dortmund spielt eine grandiose CL-Saison, dass die in der Gruppe jetzt vermutlich erster werden hätte ich mir nie vorstellen können. Sie gehören für mich zweifellos aktuell zu den besten 5 besten Teams Europas.
    Wobei - gelobt wurden die Dortmunder schon mehr als genug, wenn ich z.B. den Münchner Merkur mir anschaue...dagegen wurde die internationale Blamage vom letzten Jahr sehr schnell vergessen.


    Was Schalke angeht - für mich ist es keine große Überraschung, dass sie vielleicht sogar erster in der Gruppe werden. Arsenal ist für mich kein große Mannschaft mehr. Mit van Persie haben sie jetzt ihren letzten Starspieler verloren. Sie haben immer noch viele gute Spieler - aber eben keine Leute von absoluter Weltklasse. Eigentlich hätten sie die Gunners auch zu Hause schlagen sollen, dann wäre das mit Platz eins jetzt längst geklärt - ähnlich wie bei uns mit Valencia.


    Auf jeden Fall denke ich dass es kein Zufall ist, dass sich alle drei deutschen Vereine bereits vorzeitig am vorletzten Spieltag der Gruppenphase fürs Achtelfinale qualifiziert haben (gab es ja noch nie soweit ich weiß).

    0