14.Spieltag: SC Freiburg - FC BAYERN 0:2

  • Naja gegen Mainz war nix mit bärenstarke Zecken. Haben sich durchgemogelt. Sowas würde zumindest die Presse schreiben wenn wir so ein Spiel abliefern...
    Aber Hauptsache alles geil...;-)

    3

  • nichts da mit durchgemogelt. Klopps Jungs haben gegen Mainz eine supergeile Mentalität gezeigt. Grottenkick, unverdienter Sieg heisst es beim FCB. Bei der geilen, falschen Borussia ist es ein Beleg für die geile Mentalität der Truppe.

    0

  • Ein klassischer FCB-Dusel. Wie oft haben wir schon solche Spiele gehabt.....
    Wir sollten akzeptieren, dass nun auch ein anderer deutscher Verein zumindest vorerst ein ähnliches Aussehen hat. CL-Spiele gewinnen, teils souverän und dann BL-Partien einfach nur gewinnen, wenn auch nur dreckig. Wichtig ist im direkten Duell nur ein Sieg

    0

  • Mal schauen. Die Freiburger sind erneut eine positive Überraschung der Saison und ich finde sie noch ein bisschen unbequemer als z.B. Nürnberg. Klar, wenn wir konzentriert spielen und die nötige Laufbereitschaft (sollte man eigentlich nicht betonen müssen) an den Tag legen, dann müssten wir eigentlich einen Sieg einfahren.

    0

  • Ich denke auch, dass man jetzt diese Woche der ''Wahrheit'' mit einer Formation durchziehen sollte. Sollte es perfekt laufen und nach 60 Min. 2:0 stehen, dann könnte man langsam durchwechseln. Konzentriert anfangen, durchpowern, Spieler schonen.

    0

  • Diese Saison habe ich fast alle Spiele des SCF live im Stadion gesehen. Stellt Euch auf ein permanentes Pressing bereits tief in der eigenen Hälfte ein. Gegen Stuttgart wurde teilweise am Stuttgarter 16ner gepresst, so dass die Schwaben in den meisten Fällen kaum noch wußten wohin mit dem Ball und das Mittelfeld vom VfB so gut wie nicht zum Spielaufbau kam.


    Freiburgs Schwäche diese Saison sind ganz klar die Konzentrationsschwächen immer direkt nach Anpfiff zu Spielbeginn und Halbzeit 2 und teilweise auch beim Abschluß. Die Schwaben hätten gut und gerne noch 2-3 bekommen können wenn etwas mehr Konzentration beim Abschluß da gewesen wäre.


    Der Schwachpunkt in der Freiburger Abwehr ist Pavel Krmas, der momentan die verletzten Gintern und Höhn ersetzt. Das heißt, aktuell hat der SCF nur noch 2 gelernte Innenverteidiger mit Diagne und Krmas. Als Verteidiger ist Krmas gut allerdings hat er große Schwächen im Spielaufbau. Wenn er unter Druck gesetz wird endet das fast immer mit einem Fehlpaß.


    Wenn man Freiburg Raum zum Spielen läßt wird es gefährlich, da mit Ausnahme von Krmas nur technisch richtig gute Spieler auf dem Platz stehen werden, die überdurchschnittlich viel laufen und seit Streich da ist kämpfen wie wenn es jedesmal das Finale im Pokal wäre.

    0

  • Ist ähnlich wie bei der Eintracht.
    Die machen aus der Not ne Tugend und das einfach richtig gut. Dazu nen Trainer an der Seite, der die puscht ohne Ende und das beste aus jedem Spieler herausholt. Macht Spass dieser Mannschaft zuzuschauen.
    Gegen Dortmund weiss man woran man ist, gegen Freibrug nicht. Das macht die Partie extrem schwierig.

    0

  • Ich kannte mal eine Engländerin (:8), die mir äusserst hartnäckig erklären wollte, dass es das Wort "eigentlich" (eigentlich) gar nicht gibt - die hat sowas (angeblich) sogar "studiert" - die spinnen doch, die Briten, oder?:)

  • O-Ton Pöhler nach dem Mainz-Spiel: "Meine Jungs sind mentale Monster".


    Also sieht`s Du das wieder falsch. Die waren also besser als bärenstark. :8


    Dazu ein Duseltor - Freistoss von aussen der direkt ins Tor geht - und viel Glück bei den Mainzer Chancen. Stimmt schon bei uns wäre es wieder der typisch Bayerndusel.


    Wird Zeit endlich den Zecken eine zu Verpassen. Den unglaublich, geilen, überragenden mentalen Monstern...:8

    Alles wird gut:saint:

  • Jaja dem sympathischen Pöhler fällt immer irgendein neuer S.cheiss ein den die Hypepresse dankbar frisst...


    Lass die mal am Samstag in die Arena kommen...;-)

    3

  • Mir wird hier zuviel vom BvB geredet!!!


    JETZT ist Freiburg erstmal dran.
    Lese hier in jedem 2.Satz "Volle Konzentration auf Freiburg"
    Aber bei einigen spielt der SCF keine Rolle.
    Holen wir morgen nur ein Punkt ist das Gesinge bei genau denen hier wieder groß.
    Immer erst an den Nächsten Gegener denken.

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • sehe ich genauso!


    Wichtig ist wie immer gegen den SC frühzeitig in Führung zu gehen, ansonsten kämpfen sie sich von Minute zu Minute besser ins Spiel, siehe letztes Jahr.


    Sollte ein schnelles Tor gelingen ist ziemlich egal ob Ribery Schweinsteiger Tymo oder Uli Hoeneß spielt...

    0

  • Ist natürlich richtig was du schreibst. Nur wo bei uns die Konzentration liegt ist total egal. Wichtig ist nur das die 11 (bzw. 14) Jungs die morgen auf dem Platz stehen vorerst nur an Freiburg denken... ;-)

    3

  • Ja richtig. Nicht an den Bvb denken jetzt...der ist JETZT völlig unwichtig.
    Freiburg im Kopf haben...
    Schritt für Schritt denken.
    Da mag ich jetzt mal das Motto der EM benutzen:


    Von Spiel zu Spiel zum großen Ziel!


    ;-) auf gehts und wieder 3 Punkte einfahren!

    0