16. Spieltag: FC Augsburg - FC BAYERN 0:2

  • Ich hoffe mal du meinst nicht den Ball, den er ins Gesicht bekommen hat :)


    Das war ein Platzfehler, sieht man im Stadion aber natürlich schwer. Der Ball ist flach geschossen und auf einmal hebt er ab und springt Manuel ins Gesicht.

    0

  • Also 14 Punkte in der RR aufholen halte ich für unmöglich. Looserkusen kann ich nicht als ernsthaften Konkurrenten sehen. Daher bin ich sicher das wir im Mai den 23. Titel feiern dürfen.

    3

  • Das ist der springende Punkt. In der Zeitlupe kann man es natürlich erkennen, daß es kein Hand war. Aber Fußball lebt nun mal von der Tatsachenentscheidung. Der SR hat nur seine Wahrnehmung und evtl. Unterstützung durch die Assistenten. Aus die Maus.


    Das mag man ändern wollen, wie z.B. beim American Football. Aber unser Fußball würde dadurch auch vieles von seiner speziellen Faszination verlieren. Minutenlange Unterbrechungen a la Football oder Eishockey? Nein danke!


    By the way: Das Gejammer der Medien, allen voran die ARD über die ach so schlimme Benachteiligung der Majas ist wirklich lächerlich! So etwas gleicht sich nach wie vor in den meisten Fälle aus. Ist ja nicht so, daß die Majas noch nirgends glücklich und unverdient gewonnen haben. Wir war das nochmal in Freiburg? ;-)

  • Den Teil 2 sehe ich genauso. Im ZDF war gerade noch nichtmal erwähnt, dass Dortmunds Treffer auch Abseits war.
    Wie die Majas da künstlich gepushed werden, das ist einfach nur nervig.


    Teil 1´(also das mit dem Videobeweis) sehe ich anders. Das ginge mE im Fußball problemlos auch.


    Denn gerade nach solchen roten Karten gibt es doch eh oft eine nicht gerade kurze Unterbrechungsphase mit Diskussionen u.ä.
    Dinge, die ich im Football oder Eishockey bsplsweise noch nie gesehen habe.


    Der Zeitverlust wäre also sehr gering, dafür aber der Fairnessnutzen beträchtlich.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Da gibt es für mich eine ganz einfache Lösung. Die Herren haben alle Funk im Ohr, jedes Team bekommt bei solch strittigen Entscheidungen wie Handspiel auf der Linie, oder Ball hinter der Linie einmal im Spiel die Chance einen TV Beweis anzufordern. Irgendwo in einer Kabine sitzt ein Offizieller, der per Funk mit dem Schiri verbunden ist, der kann sich die Szene in Sekundenschnelle anschauen und per Funk an den Schiri weitergeben. So hat jedes Team ein mal pro Spiel die Chance auf den TV Beweis! Dauert wenige Sekunden, geht schneller als jede Auswechslung!

    0

  • Und wieso nur 1x? Wenn doch mehrere Fehlentscheidungen in einem solchen Spiel zu Lasten des gleichen Teams erfolgen, geht die Diskussion doch wieder von vorne los.

  • bei den 3 spielentscheidenden ( !!! ) fehlentscheidungen zugunsten des bvb gegen freiburg haben klopp und co natürlich nix gesehen, ihr erinnert euch ?

    4

  • Richtig. Mir gefällt es ohnehin nicht, dass jedes mal die Schuld auf den Schiri geschoben wird (Das gilt aber nicht nur für den BVB). Auch in Unterzahl muss man zu Hause gegen VW nicht unbedingt verlieren. Der BVB ist in dieser Saison ganz einfach nicht so stark wie die 2 Jahre zuvor. Das ist der Punkt.

    0

  • das ist ja genau der springende punkt…es wird immer nur ueber die fehlentscheidungen gegen sie geredet


    wenn der abseitstreffer nicht gegeben wird dann geht dortmund event. gar nicht in fuehrung


    aber das interessiert die majas ja nicht…sondern nur was gegen sie gepfiffen wird

    0

  • Das vermute ich bezeichnet das Recht des Trainers einen Videobeweis zu fordern. 1er pro HZ reicht da, um nicht am Ende nochmal Zeit mit sowas rauszuholen (als taktisches Mittel also einzusetzen).


    Im Hockey (so meine ich) ist es so das der Schiri die anfordern kann, wenn er sich nicht sicher ist. Zudem kann der Trainer das noch einfordern und dann wird es interessant. Hat er Recht, behält er seinen Videobeweis, hat er nicht Recht, verliert er das Recht auf Videobeweis und hat bei weiteren strittigen Dingen einfach Pech gehabt.

    0

  • Also wer bei Realzeit ernsthaft behauptet, dass er gleich gesehen haben will, dass dies kein Handspiel war, der ist ein gnadenloser Lügner oder ein Trainer, der eh nur an die Unfehlbarkeit seiner eigenen Spieler glaubt. Auch wenn ich mir das jetzt anschaue, neige ich reflexartig zu einem Handspiel.

    0

  • Ich glaube, wenn es NICHT die Zecken wären, die diese Fehlentscheidung tragen würden, hätte Stark sich auch nicht entschuldigt.
    Die werden von dem Medien so enorm hochgepusht, als ob sie Jesus persöhnlich wären.
    Fehler zugunsten der Zecken werden generell einfach übersehen.


    *Ironie AN*
    Warum denn sollte diese Gottgleiche Mannschaft einen Fehler machen.
    Die haben auch nie Glück. Die sind sogar besser als Chuck Norris.
    *Ironie Aus*


    Naja, ich hab gestern jedenfalls gemerkt, dass die armen Fans ganz traurig waren. Alle mit hängenden Köpfen oder wild mit den Armen am gestikulieren...
    Ich hätte denen ja gerne ein Taschentuch an den Kopf geworfen, aber soviel Taschentücher hätte ich gar nicht in mein Auto bekommen :)

    0

  • so ist es.
    bei der unglücklichen handbewegung noch dazu, in realgeschwindigkeit und da sollten alle ehrlich sein, war die erste reaktion bei 95% : hand.

    4