16. Spieltag: FC Augsburg - FC BAYERN 0:2

  • In der Tat kann man Stark keinen Vorwurf machen. Es sah in Realgeschwindigkeit absolut nach Hand aus. Und mehr als es im Nachhinein zu bedauern das er einen "Fehler" gemacht hat kann Stark nicht tun.

    0

  • sehe ich schon auch so plopperkönig ;-)
    trotz allem steht stark nicht das erste mal in der kritik und für den betroffenen verein ist es natürlich mehr als ärgerlich.
    gestern war nicht nur die eine szene fragwürdig sondern eine ganze reihe anderer auch ...


    das darf auf dem niveau nicht passieren und muss dann auch zur kritik stehen dürfen m. e. n.

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Was ich jetzt nicht verstehe: Warum wird in "unserem" Spieltagsthread mehr über den BVB geschrieben als über den FCB? Ich habe da so eine Abteilung für andere Teams in Erinnerung.

    0

  • Für mich war nur eine Szene unstrittig und das war das 3:2 für Wolfsburg. Mag sein das die Partie anders gelaufen wäre ohne diese Fehlentscheidungen, aber im Grunde sind sie ja gegen beide Teams gefallen und fallen in die Kategorie hätte wenn und aber. Ich gebe auch gerne zu das wenn so eine Entscheidung gegen den FCB gefallen wäre ich mich auch tierisch aufgeregt hätte, aber in Sekundenbruchteilen richtig zu entscheiden was in unendlichen Zeitlupen schon schwierig ist zieht auch mal falsche Entscheidungen nach sich. Stark allein verantwortlich dafür zu machen ist mir zu einfach, er hat ja noch sein Team an der Linie aber die waren auch nicht sehr hilfreich .

    0

  • Wir brauchen uns hier auch keine Illusion hingeben, dass wir hier nicht auch alle auf 180 wären, wenn das Spiel so gegen uns gelaufen wäre. Aber das gibts halt im Fussball und irgendwann läufts auch mal gegen uns.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Dass die Dortmunder selber jetzt so abgehen...logisch, wie du schon schreibst, das wäre bei uns Bayern wohl auch nicht viel anders.


    Was aber auf die Nerven geht, ist die Tatsache, wie diverse Medien jetzt schon wieder darauf anspringen. Siehe heute z.B. Dopplepass für Blödmänner...
    Wolfsburg war über die 90 Minuten gesehen auf jeden Fall gleichwertig, aber nein - das Spiel wird auf diese eine Szene reduziert und es wird so getan als wäre dem BVB hier der Dreier geklaut worden.
    Gleiches wenn man die Nachberichte von ARD und ZDF verfolgt - das ist dann ein Riesen-Skandal etc. - dabei sind wir uns wohl alle einig, dass man da schon zwei Zeitlupen braucht um zu sehen, dass der Ball eben nicht an die Hand ging.
    Dass ein Stark dann sogar noch dazu gedrängt wird, da öffentlich Abbitte zu leisten (siehe Videotext)...das gäbe es bei einer Fehlentscheidung gegen den FCB niemals! Das Freiburg-Spiel wurde ja schon oft genug jetzt erwähnt...in den Medien war das damals aber nicht so. Und damals waren es wirklich drei Fehlentscheidungen für den BVB (da kann man schon von einem geschenkten Sieg sprechen?!)...das wurde einfach medial akzeptiert und abgetan.


    Diese Doppelmoral hier zulande kotzt mich sowas von an...sorry.

    0

  • Das stimmt schon. Einige Medienvertreter haben einen Narren gefressen an der "geilen" Truppe. Aber die selben Medien werden sie auch wieder runterschreiben, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Bei Dortmund ist es seit zweieinhalb Jahren jetzt schon besonders schlimm, ja. Wobei das für mich auch so ein Phänomen ist: Als Bremen früher noch unser größter Konkurrent war, da waren die immer everybodys darling.
    Aber wie geschrieben - bei Dortmund ist es besonders schlimm.

    0

  • Merk hat das ja mal vorgestellt.


    Das wäre dann wie im Football, wenn du richtig liegst, dann bekommst du dein "Timeout" wieder, wenn nicht, isses Futsch.


    Wenn man es dann noch auf die wirklich spielentscheidenden Szenen reduziert (und nicht erlaubt, Einwürfe, Ecken o.ä. nachzuprüfen), dann bliebe auch der Zeitverlust sehr im Rahmen.


    Denn zwischen einem strittigen Elfmeterpfiff oder einer strittigen roten Karte und dem "Weiterspielen" vergehen auch so oft 2-3 Minuten. Das wäre locker Zeit genug, die Szene nochmal von einem Oberschiri - oder dem 4. Offiziellen - überprüfen zu lassen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich glaube, eins der entscheidenden Merkmale eines Teams, das eine gute Saison spielt, ist, dass sie eben solche Spiele dann dennoch nicht verlieren.


    Selbst wenn vom Schiri was gegen dich läuft, eben immer noch die Nerven zu behalten und das Spiel zu gewinnen.
    Siehe (natürlich ein etwas weit hergeholter Vergleich) unser Spiel gegen Bate. Auch da kann man über die rote Karte sicherlich streiten. Dennoch ließen wir uns nicht davon beirren.


    Umgekehrt gibt man uns einen schmeichelhaften 11er, dann nutzen wir das dann gnadenlos dafür aus, das Spiel auch zu gewinnen.


    Geht natürlich nicht immer, aber eben oft und das gibt dann am Ende oft den Ausschlag.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ist für mich völlig normal.


    Bayern ist derart übermächtig, dass viele den Herausforderer pushen, ob Bremen, Wolfsburg, Stuttgart, jetzt eben Dortmund. Und endlich mal (aus deren Sicht) eben ein Feuer, was heller brennt, weil man es Dortmund zutraut, dicht dran zu bleiben. Die Voraussetzungen sich imo sogar besser als damals in Bremen.


    Das ist auch in anderen Sportarten so, dass der mehr Sympathien und Unterstützung dann bekommt der aktuell die viel schlechteren finanziellen Voraussetzungen hat und dann von unten kommt.


    Wäre anders herum genau so, wenn Bayern der Herausforderer wäre.

    0

  • Das ist zwar richtig, aber ich lese hier sehr viele Beschwerden über den Medienhype bezüglich des BVB und dann passiert hier genau das Gleiche. Auch negative Beiträge unterstützen den Hype. Wir sind hier im Forum des großartigsten Fussballverein des Planeten und in jedem Thread lese ich BVB hier BVB da. Ich trau mich ja gar nicht mehr in den Filmthread zu schauen.

    0

  • richtig... dafür müssen sie zwar noch 1-2 jahren auf diesem niveau mitspielen, aber das sollte ja durchaus machbar sein... dann sind sie nicht mehr nur das kleine, nette gallische dorf, welches das "böse" rom ärgern will, sondern man hat sich dann selbst ein großes reich neben rom erschaffen...


    mit ihrer ebenfalls ansteigenden arroganz sind sie jedenfalls schon auf dem besten weg zum zweiten hassclub national zu werden... potential ist vorhanden... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-