Viertelfinale: FC BAYERN – Borussia Dortmund 1:0

  • Ne bloß nicht, Robben soll über links kommen und auch mal flanken auch wenns ihm widerstrebt..
    Aber auch rechts ist er so durchschaubar und Schmelzer würde wahrscheinlich wieder leichtes Spiel haben

    0

  • BMG hat`s gestern wieder gezeigt, wie man den BVB schlagen kann! Deren Abwehr ist alles andere als sortiert, wenn man nur ein wenig Druck auf sie ausübt! Hummels zustellen und Subotic den Spielaufbau machen lassen!!! :8:x

    0

  • Die werden wieder - genau wie gg Bremen auch - ständig die Positionen tauschen. Da dürfte es relativ egal sein, wer auf dem Papier links und wer rechts aufgestellt ist.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich glaube in der Tat auch, dass ein Robben, so geil der Spieler ist, bei sehr engen Räumen nicht der Non-Plus-Ultra-Spielertyp ist. Ich glaube, dass anarchische Spieler, die in ihren Laufwegen unberechenbar sind (Müller), kleine quirlige Spieler, die sich schnell vom Ball trennen (Shaq), mit Abstrichen auch Rib gegen Gegner wie Dortmund einen Tick besser greifen.


    Nun trennt sich aber Robben zusehends schneller vom Ball, und spielt schon mal teamorientierter und vor allem auch defensiv aufmerksamer, so dass er da zunehmend aufholt.


    Das Geilste an Robben für mich ist übrigens sein harter Flachpass steil in die Lücken der gegnerischen Defensive. Das kann er unnachahmlich. Aber je enger die Räume sind, je besser die Offensivspieler markiert sind, desto öfter wird ein Robben da auch abdrehen und nicht passen.

    0

  • Ach ja, auch wenn wir gewinnen am Mittwoch, werden beim BL-Spiel in Dortmund die Schreiberlinge wieder aufzählen, wie lange wir in der BL schon nicht mehr gegen Dortmund gewonnen haben.

    0

  • also wenn er robben schon bringt (ist wohl nicht zu verhindern), dann soll er den nach links stellen !


    hier behaupten doch alle, der wäre Weltklasse ?? Ein WK-Spieler muss aber auch mal woanders als auf seiner angestammten Position spielen können...


    Müller z.B. kann auch zentral, oder HS, oder sicher auch MS...


    also sollte ein Robben auch in der LAge sein, mal auf links zu spielen...

  • Hat Robben in seiner Karriere schon nachgewiesen, dass er da WK spielen kann.


    Und obwohl nominell nun mal nur nominell ist und auch rochiert wird, hätte man Robben vor dem Dortmund - Spiel noch weit mehr Spielpraxis auf la geben können, so dass da auch der Trainer Schuld hat, wenn der Spieler da noch nciht so gut greifen solllte.

    0

  • robben ist weltklasse bestes beispiel sein tor gegen manchster united
    und außerdem kann robben auch links spielen und auch zentral oder rechts er spielt da wo der trainer ihn aufstellt und gibt alles wie es von ihm verlangt wird:8

    0

  • In der holländischen Nationalelf spielt er fast regelmäßig links. Warum sollte er das nicht auch bei uns können?! Und außerdem sollten wir gegen Dortmund vorne nicht auf sture Positionen beharren. Dort muss rochiert werden, dass denen Hören und Sehen vergeht ...

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Hochmut kommt vor dem Fall.;-)


    Die Dortmunder sind sicher ein ganz anderes Kaliber als Arsenal oder Bremen. Das wird ein knappes Spiel. Vor allem Lewandowski, Reuss und Götze werden uns einiges abverlangen. Werden diese Spieler ausgeschalten, dann stehen die Zeichen auf Sieg.

    0