32. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 1:1

  • ist ja schön das es das für DICH ist, nur interessiert das niemanden und regelkonform ist deine aussage auch nicht - guck doch mal in den regeln wie da das handspiel ausgelegt wird - nichts davon trifft da zu, es ist ja noch nicht einmal eine unnatürliche handbewegung und die fläche wird auch nicht vergrößert und eine torchance auch nicht verhindert!
    dann zu der pizza situation, den "kann man geben"? der ball ist weg und subotic flext ihn im 16er um, selten einen klareren elfer nicht bekommen - wenn er das vermeintliche handspiel pfeifft MUSS er das auch pfeiffen. aber dafür hatte gaggeltrottel keine einer gehabt, sowas gg die heimmannschaft zu pfeiffen. der war der schlechteste mann auf dem platz!

    0

  • Auf jeden Fall wird die Wahrscheinlichkeit, einen halbwegs neutralen SR im Finale zu bekommen, wesentlich größer, wenn es kein deutscher SR pfeift.


    Gagelmann ist eine wandelnde Katastrophe. Seit dem Pokal-Spiel gegen die Möwen vor ca. fünf (?) Jahren, als er uns total verpfiffen hat, ist er wie ausgewechselt.
    Vor diesem Spiel damals im Pokal war er für mich immer einer der besten SR...was danach mit ihm passierte - keine Ahnung. Und liegt nicht nur daran, dass er ein klassischer Heim-Schiri ist.


    Dortmund oder Schalke hätten bestimmt längst einen Antrag gestellt, dass sie der nicht mehr pfeifen darf (nach so einer Leistung). So wie sie es ja bei Stark bzw. Merk getan hatten.

    0

  • natürlich hat gackelmann uns verpfiffen !! Ist das etwa eine Überraschung ?? Der ist doch als Skandalschiri bekannt, hat uns schon mal verpfiffen, damals mit Sicherheit absichtlich !


    zur Erinnerung : Pokal, Viertelfinale 2008, Derby gegen 1860 !! Kicker-Note 5 !!


    Was der DA alles gegen uns gepfiffen hat...da MUSSTE man schon davon ausgehen, dass das Absicht war !
    a) 2 Tore von Toni abgepfiffen, eines davon zu Unrecht !
    b) ein völlig überzogener Platzverweis für Toni !
    c) 2 klare Elfmeter für uns nicht gegeben !
    d) der 3.Elfmeter war unberechtigt, Foul geschah VOR dem 16er ! Klare Konzessionsentschedung, weil er die anderen beiden Elfer nicht gegeben hatte...
    e) und diesen elfmeter ließ er OHNE Grund wiederholen !!


    Ich habe noch nie ein Spiel gesehen, wo der schiri dermaßen parteiisch war, und vor allem derart offen gegen uns pfiff ! Das konnte ja jeder Fussball-Legastheniker sehen !


    Von daher war nicht nicht sonderlich überrascht, dass der wieder nicht neutral war...

  • Wenn man das wirklich so handhaben würde, wäre das graussam!!!


    Beim Hockey werden Spieler bewusst angeschoßen, um eine Strafecke zu bekommen. Stell dir das mal beim Fußball vor: Dann würde man bei jedem Freistoss nur noch versuchen die Hand eines Spielers zu treffen.


    Solange man keinen Videobeweis einführt, wird das immer eine knifflige Entscheidung bleiben.

    0

  • also ich finde es total verständlich, das boa seine hand vors gesicht hält um sich zu schützen. dafür rot zu geben schien mir auch zu viel, zumahl ich auch nicht wirklich erkennen konnte ob er die hand oder nicht doch nur die schulter getroffen hat. sei es drum, ging dank neuer ja eh nicht rein .-))

    0

  • Jop. Der Schiri traut sich das gar nicht. Sonst steht der beKLOPPte Nachts an seinem Bett mit ner Axt ^^
    Bzw die Presse haut auf den Schiri ein, wie man nur gegen die tollen Zecken pfeifen kann :D:D:D

    0

  • Ich habe mal die Künstleragentur von Hernn Wilke Möhring zu seinem verbalen Patzer beim Spiel BVB- FC Bayern angeschrieben und die haben wirklich geantwortet.


    Hier die Antwort:
    "Wir haben durchaus mitbekommen, dass ein solches Zitat im Internet kursiert.
    Gemeinsam mit der Sky-Redaktion haben wir einen Mitschnitt des Interviews abgehört, weil es nicht im Internet zur Verfügung steht und können sagen:
    In der Fragestellung und in der Antwort geht es um die Beschreibung der Bandbreite der Emotionen bei den BVB-Fans als Reaktion auf den Götze-Transfer, nicht um eine Bewertung des FCB oder der Fans.
    Hinzu kommt, dass er sich deutlich hörbar verhaspelt hat. Das gesuchte Wort war Abscheu – und auch dieses Wort wäre Teil der Beschreibung der unterschiedlichen Fan-Reaktionen auf den Wechsel und keine Beschreibung seiner Meinung zu einer Person gewesen"


    Nun kann sich jeder selbst ein Bild machen.

    0

  • Die neuen Statuten der DFL lauten wie folgt:


    1. Bei Zuwiederhandlungen gegen die allgemein gültigen Fußballregeln hat der Schiedsrichter
    konsequent zu pfeiffen, es sei den sie werden von einem Spieler des BVB begangen. Diese sind
    dann gesondert zu bewerten oder beflissentlich zu übersehen.


    2. Sollten regelkonforme Entscheidungen die für alle Restbundesligisten gelten und gleich sind nicht
    deckungsgleich mit den Wünschen und dem Spielverlauf des BVB übereinstimmen, sind diese sofort
    zu Gunsten und Zufriedenstellung des BVB zu korrigieren.


    3. Spielertransfers innerhalb der Buli werden nur noch mit ausdrücklicher Genehmigung des BVB und
    unter Einhaltung der dafür eigens von Herrn Watzke und Klopp aufgestellten Richtlinien zugelassen.

    0

  • Ja, wenn man einen Sender, Agentur etc. wegen irgendeiner Kritik anschreibt, bekommt man mittlerweile in 99% aller Fälle eine Antwort, was ich gut finde.


    Finde es auch gut, dass du die angeschrieben hast. Die Erklärung ist natürlich lächerlich. Genau wie die Tatsache, dass sich der feine Herr nicht öffentlich für seinen verbalen Griff in die Sch... entschuldigt hat.
    Er meinte sicher, damit bei der breiten Masse hierzulande punkten zu können...kommt schließlich immer gut, wenn man etwas gegen den Rekordmeister sagt. Aber diese Leute werden das schnell wieder vergessen. Wir Bayern-Fans vergessen das sicherlich nicht.

    0