Breno

  • er weiß doch angeblich nichts mehr und so viel ich weiß, sind das alles Indizienbeweise gewesen.
    Klärt mich auf, wenn ich falsch liege!

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • "Vergewaltiger bekommen 4 Jahre und Breno in einer Ausnahmesituation auch! Das ist für mich nicht nachvollziehbar"


    _________



    Dafür können die Gerichte nichts, da es eben SO vom Gesetzesgeber ausgelegt wird. Brandstiftung ist eben eine der härtesten Straftaten nach Deutschem Recht. Ob nun sinnvoll oder nicht, sei mal dahingestellt.

    #nichtmeinpräsident

  • Was hat das mit infantil zu tun? Wen interessiert es, was Breno macht oder nicht macht. Er hat sich alles selber zuzuschreiben und hier wird immer noch diskutiert, ob die Strafe gerechtfertigt ist oder nicht.
    Wen du es kindisch findest, okay! Mich interessiert es halt nicht! Ob ich nun Wayne oder "wen interessierts" schreibe, sei mal dahingestellt. Man muss ja auch nicht immer päpstlicher sein als der Papst?!

    0

  • Schon klar. Ich kann aber auch verstehen, dass Menschen ihre Probleme damit haben, um zu verstehen, dass jemand, der einen anderen vergwaltigt oder tötet, eine ähnliche Haftstrafe bekommt, wie jemand, der "nur" sein Haus ansteckt. ;-)

    #nichtmeinpräsident

  • Das ist schon richtig, aber der entscheidet immerhin über die Zukunft eines Menschen.
    Es kann einfach nicht sein, daß diesbezüglich Straftaten dermaßen unterschiedlich bewertet werden. Intensivtäter, die mehrfach straffällig geworden sind, und deren Sozailprognosen zudem eher schlecht ausfallen, aufgrund der mehrfachen Delikte, bekommen zum Teil immer wieder eine neue Chance.
    Ein Breno, der vorher nie straffällig geworden ist, und der durchaus in seinem Sport eine positive Prognose hätte, der durch diesen Beruf Steuern zahlen würde ohne der Allgemeinheit zur Last zu fallen, bekommt diese Chance nicht, wer soll das verstehen!?
    Ich kann nur hoffen das Er in Rivision geht, und das Strafmaß abgeändert wird.:(
    Manchmal kommt in mir der Gedanke auf, daß Breno lediglich die "falsche" Nationalität hat.

  • Shit happens....4 Jahre ist viel, ich hätte auch auf Bewährung getippt. Fakt ist: Von uns weiß keiner etwas genaues...was wissen die Bayern Bosse?? Ärzte?? Haben wir nicht auch einen hauptamtlichen Psychologen?? War Breno bei ihm?? Hat er wirklich getrunken?? Gibt es diesen offenen Medischrank mit "gefährlichen" Medikamenten?? Mal gespannt was die Staatsanwaltschaft da noch alles rausfindet!!

    Herr gib mia die Gelassenheit Dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann :thumbup:

  • was wollen/sollen die noch rausfinden, ich denke das thema ist durch und wenn es zu einer revision kommt ist wohl der verteidiger in der beweispflicht, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man da gleich die strafe in ne bewährungsstrafe ändert!
    schon allein wegen den ganzen unterstellungen von brenos seite sollte er schon ein paar monate sitzen


    der fcb hat bisher immer und jedem spieler geholfen und nur im fall breno soll es anders gewesen sein>:-|>:-|

    0

  • Mit Nationalität hat das m.E. nichts zu tun. Eher mit einer Art Promimalus. Es ist eben kein Prozess gewesen, der auf Seite 10 im Lokalblättchen mal kurz erwähnt werden würde, wenn überhaupt - bei ähnlichen Fällen eher üblich - sondern mit deutschlandweiter Publicity.


    Mal abseits der Leute, die sich in den Fall näher hineingedacht haben, triffts doch da gerade wieder die neuralgischen Punkte...


    Es befriedigt doch wieder die ganzen Kleinkrämerseelen - ja, da wird einer hart bestraft der Ausländer ist, sich nicht integrieren wollte, ein Millionario, ein Promi - keine Gnade...


    Dass sich dabei gleich wieder einige Staatsbedienstete profilieren konnten...

    0

  • Für schwere Brandstiftung gibt es nun mal zwischen 6 Monaten und 5 Jahren soweit ich das weiß. Wobei immer der Hintergedanke bleibt, man will hier wegen dem Promibonus besonders hart durchgreifen!
    Aber mehr als das Strafmaß ärgert es mich, daß von Vereinsseite keiner was bemerkt hat, haben wir keinen Psychologen im Verein?
    Problem am Knast ist allerdings, wie bei allen anderen Straftätern auch, Knast macht keinen Menschen besser. Gerade in seinem Falle verliert er nun praktisch alles Familie und Fußball und das soll dann was bringen.


    Ich finde man müßte mehr die Hintergründe berücksichtigen. Er hätte den Schaden bezahlen sollen, die Kosten für den Einsatz und dann dem Gericht nachweisen müssen, dass er in psychologischer Behandlung ist. Davon hätte er mehr gehabt und er hätte auch weiter Fußball spielen können.


    Nun hat man in zwar bestraft aber seine Zukunft auch schön versaut.

    0

  • Sehr schön geschrieben, sonst schreit man immer nach Resozialisierung, und ausgerechnet in seinem Fall, wo es durchaus Früchte tragen würde, versaut man solch einem Menschen die Zukunft.