Breno

  • der depp soll sich zurecht schämen... so ne aussage nach so einem spiel rofl den würde ich in die amateure stecken bis zum ende der saison.

    0

  • Jaja,Sao Paulo beste Mannschaft der Welt... 8-) Und natürlich wartet die beste Mannschaft der Welt sehnsüchtig auf so einen Weltklasse Verteidiger wie Breno....Harter Tobak.....

    0

  • airlion


    du sprichst Tymo die Qualität für den FCB ab? Das ist allerdings harter Tobak. Mag sein das er in der Abwehr nicht so überzeugt, aber spielt ein Gomez z.B. in der Abwehr? Oder ein Robben? Wären die da auch so gut wie auf ihren Stammpositionen? Nur mal so gefragt.


    Als 6er brauch Tymo, denke ich, sich vor Niemanden zu verstecken.

    0

  • Ich denke bei ihm ist es entweder eine Kopfsache oder er ist nach seinem Kreuzbandriß noch nicht fit und deutlich gehemmt. Vielleicht ist er ja auch so ein Spieler der das absolute Vertrauen von Trainer und Mannschaft braucht, das hat er in München scheinbar nicht.
    Wenn ich zurückdenke was der für Spiele in Nürnberg gemacht hat (waren ja leider nicht sehr viele) und mit was für einem Einsatz er zu Werke gegangen ist (so ja auch bei seiner Verletzung als er voll durchgezogen hat). Da kann man sich nicht vorstellen dass das der gleiche Spieler ist. Da war von Lethargie überhaupt nichts zu sehen und seine Gegner waren ja auch nicht nur Durchschnittsspieler.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn ich zurückdenke was der für Spiele in Nürnberg gemacht hat (waren ja leider nicht sehr viele) und mit was für einem Einsatz er zu Werke gegangen ist (so ja auch bei seiner Verletzung als er voll durchgezogen hat).</span><br>-------------------------------------------------------


    ...der nächste mit der "Nürnbergnummer" die einfach nicht zieht. Blättere in dem Forum mal 3-4 Seiten zurück. Diese Meinung gab es nun schon sehr zahlreich. Sie ist aber einfach nicht richtig. Es wird zwanghaft versucht, Nürnberg mit dem FCB zu vergleichen. Das ist einfach nicht richtig. Nürnberg hat nicht die Klasse und die Ansprüche der Bayern. Der FCN hat trotz Breno und Ottl nur um den Abstieg gespielt. Wenn man so will könnte man nun also auch einen Svennson und einen Noveski verpflichten, denn die spielen ja ne tolle Saison - IN MAINZ. Das reicht aber trotzdem NICHT für den FCB. Ausser Hummels und Subotic sehe ich ohnehin keinen Verteidiger in Deutschland, der etwas für den FCB wäre. Höwedes vielleicht noch....

    0

  • Breno scheint wohl als Zukunftsperspektive für den FC "verbrannt", Chancen sich beim FCB zu bewähren hat er sicher genug bekommen, auch nach dicken Fehlern immer wieder.


    Nach so einer Saison des FCB wo die meisten Probleme bei der Abwehr lagen, sollte sich der Verein weitere Experimente verkneifen und auch die Geduld für Breno einstellen.


    Mag sein das er in Nürnberg besser war, dann passt er da eben einfach besser hin weil er mit dem Druck beim FCB anscheinend nicht zurecht kommt. Man muss auch der Typ dafür sein bei berechtigter Kritik diese anzunehmen und versuchen zu kämpfen um die Kritiker zu überzeugen und nicht gleich anfangen zu "weinen" und vom Weggehen reden wenn mal der Wind etwas rauher weht...Breno ist scheinbar da anders gestrickt und hat nicht die mentale Kraft für einen Verein der nur hohe Ansprüche an ihn stellt.

    „Let's Play A Game“

  • Vielleicht sollte man Breno mal dauerhaft das Vertrauen schenken. Sicherlich leidet Breno genau wie die anderen Verteidiger darunter das sich die Abwehrformation immer ändert. Würde Breno öfters spielen dann bin ich mir auch sicher würde er auch besser spielen.

    0

  • Ich sehs eigentlich nicht so dramatisch wie die meisten hier. Klar hat Breno gegen Inter ein paar Mal verdammt schlecht ausgesehen und vor allem in den letzten Minuten gehörig dazu beigetragen, dass wir dann ausgeschieden ist. Aber das sind nun mal die Risiken, die man mit jungen Spielern eingeht und die einem auch bewusst sein müssen. Seine Robustheit, Zweikampfstärke und Schnelligkeit sind ihm deswegen ja nicht abhanden gekommen. Nur wegen dieses Spiels davon zu sprechen, dass man ja schon immer gewusst hat, dass er nicht für den FC Bayern geeignet ist, halte ich für unsinnig. Er ist Anfang 20 und hat immer noch das Zeug, dass mal ein sehr guter Innenverteidiger aus ihm wird, egal wie lang er nun schon hier ist. Ihn deswegen vom Hof jagen zu wollen, ist Schwachsinn. Was Breno jetzt viel mehr bräuchte, wäre die Unterstützung, die er auch während seiner langen Verletzungspause hatte... Das Wissen, dass man trotzdem zukünftig auf ihn baut.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was Breno jetzt viel mehr bräuchte, wäre die Unterstützung, </span><br>-------------------------------------------------------
    Ich glaube das er diese Unterrstützung schon reichlich hatte und sich da nicht beschweren kann.


    Das man ihn "wegjagen" soll würde ich auch nicht bejahen, aber der Verein sollte sich primär um neue Verteidiger bemühen die richtig gut sind und stabile Leistungen abrufen können, dann kann man Breno ja meinetwegen weiter unter einem neuen Trainer aufbauen...nur bezweifel ich bei Breno mittlerweile ob er dafür auch die richtige Einstellung mitbringt.


    Auch wenn er erst 20 ist, er ist nicht erst seit Gestern beim FCB, hat eine längere Zeit in Nürnberg Spielpraxis erfahren dürfen und sollte darum eigentlich schon ein wenig weiter sein wie andere 20 Jährige mit einem Profivertrag.
    Nur auf Breno primär setzen und dafür eher auf einen neuen IV verzichten bei der Neuplanung des Kaders...das sollte ja nun mittlerweile ein NOGo sein. Es sei denn der FCB möchte die Fehler von vG in der neuen Saison fortsetzen.

    „Let's Play A Game“

  • sollte darum eigentlich schon ein wenig weiter sein wie andere 20 Jährige mit einem Profivertrag. </span><br>-------------------------------------------------------


    Das finde ich aber auch dem Spieler gegenüber unfair. So einfach ist es in den meisten Fällen eben nicht. Talent + Spielpraxis = toller Spieler. Wäre schön, aber mit dieser Erwartung tut man den Spielern keinen Gefallen.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Nur auf Breno primär setzen und dafür eher auf einen neuen IV verzichten bei der Neuplanung des Kaders...das sollte ja nun mittlerweile ein NOGo sein. Es sei denn der FCB möchte die Fehler von vG in der neuen Saison fortsetzen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Davon war ja auch nicht die Rede. Das Wichtigste ist doch, dass die Mannschaft defensiv funktioniert, und zwar nicht nur in der Abwehrreihe, sondern in JEDEM Mannschaftsteil. Sollte der neue Trainer Breno dafür als geeignet ansehen, kann er ihn doch gerne einbauen. Nur: Dass Breno und Badstuber zusammen funktionieren, scheint nach momentanem Stand der Dinge auf unmöglich. Keiner weiß, wie das aussieht, wenn die Mannschaft insgesamt besser drauf ist. Da aber davon auszugehen ist, dass defensiv nachgebessert wird, wird einer von beiden diese Veränderungen nicht "überleben". Und da wirds wohl im Zweifelsfall Breno sein, auch wenn ich ihn Badstuber vorziehen würde, wenn ich mich entscheiden müsste.

  • @tm, genau so sehe ich das auch!


    Die Dinge, die Breno von der Masse der IVs abheben, kann man nicht lernen. Diese Kombination aus Kraft, Größe, Robustheit und Schnelligkeit ist verdammt selten und sollte - wenn möglich - gefördert werden.


    Die Dinge, die er noch nicht kann, bzw. auch teilweise wirklich schlecht macht, die kann man dagegen relativ gut beigebracht bekommen.
    Sein Pech ist leider, dass er jetzt schon 3 Jahre lang absolute Defensivstrategen als Trainer hat, die - so scheint es jedenfalls - in der täglichen Trainingsarbeit keinerlei Wert auf gutes Defensivverhalten legen.


    Ich bin fest davon überzeugt, dass - wenn der nächste Trainer nicht noch so ein Stratege wird - Breno richtig durchstartet!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Auch wenn er nicht sofort von Anfang an "richtig durchstartet". Langfristig ist Breno sicherlich ein wertvoller Spieler für uns. Das Problem ist einfach, dass viele nur die Zeit sehen, die er nun schon bei uns ist. Dabei vergessen eben viele, wie alt er wirklich erst ist und dass er seine besten Zeiten noch ganz ganz weit vor sich hat...