Breno

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was aber auch beweist, daß die Tiefe im Kader nicht stimmt und somit einige Spieler entweder zu schwach sind oder vom Trainer als zu schwach eingeschätzt werden?</span><br>-------------------------------------------------------


    Das kann man sicherlich so deuten. Dieser Widerspruch lässt sich nicht ganz auflösen. Er sprach zuletzt immer von einem kleinen Kader (als es um einen möglichen Verkauf von Olic ging), aber selbst dieser geringe Spielraum wird mMn nicht optimal ausgenutzt. Und vor der Saison war man scheinbar von diesem Spielermaterial überzeugt, sonst hätte man noch mehr Transfers getätigt bzw. sich von einigen Profis getrennt.

    0

  • Deshalb wird die Staatsanwaltschaft in meinen Augen auch keinen Rückzieher machen, man will in der Öffentlichkeit zeigen, daß man keine Ausnahmen macht. Für Brenos Chancen auf Einsatzzeit in der Rückrunde sicherlich schlecht, aber ich könnte es verstehen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Staatsanwaltschaft hat sich dagegen ausgesprochen siehe hier


    Zitat aus dem Link von mir eine seite vorher:


    Staatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch bleibt aber bislang hart: „Wir haben uns dagegen ausgesprochen, da wir der Auffassung sind, dass die engmaschigen Meldeauflagen angemessen erscheinen, um eine Flucht zu verhindern.“
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Das Gericht entscheidet jetzt.


    Zitat aus dem Link von mir eine seite vorher : <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Bayern geben nicht auf. Nun entscheidet das Gericht endgültig, ob Breno mitfliegt oder nicht.</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • Von Vorugsbehandlung zu reden oder davon, dass jeder andere Beschuldigte das Land auch nicht verlassen dürfte, ist absolut lächerlich, beweist nur, dass die Leute keine Ahnung haben.


    Es kommt eben auf den Einzelfall an (Wieso gibt es sonst überhaupt die Möglichkeit, dass das Gericht dies letztlich entscheidet, und keine generelle Ablehnung herrscht?).


    Und da liegen die Fakten ganz klar auf der Hand: Das Trainingslager ist sehr bedeutend für seinen weiteren beruflichen Werdegang (es ist doch immer das große erklärte Ziel, Straffällige wieder in die Gesellschaft zu integrieren, und da ist ein geregeltes Berufsleben samt dessen Einkommen wohl der wichtigste Eckpfeiler), von daher könnte man bspw. zur Not zwei Bewacher mitschicken, die Breno selbst oder der FCB bezahlt, oder ansonsten gibt es noch weit mehr Möglichkeiten. Außerdem wäre die Kaution futsch, und der Ruf des FCB ramponiert, das würde dieser wohl kaum auf sich sitzen lassen.

  • Das es immer ne Abwägung ist, ist unbestritten, aber es kommen nicht alle Gerichte dabei zu Deinem Ergebnis. Wir werden sehen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Breno eine Reise ins Trainingslager zu untersagen, wäre zutiefst lächerlich. Eine derartige Reise würde seine potentielle Flucht eher erschweren - denn begünstigen. Wohin soll er sich denn in Katar bitte wenden? In den backofenheissen Wüstensand? Auf die handvoll Flughäfen, wo er schon auf dem Weg dorthin auffallen würde? Lächerlich. Aber solchermassen leider auch trauriger Teil der Rechtsprechung Müchner Judikative. Eine Tradition auf die man gerne verzichten könnte.



    Und was die Viererkette oder die Interessen des FC Bayern anbelangt, muss man langsam wissen, ob Breno denn nun zu Potte kommt! Entwickelt er sich so, wie es derzeit den Anschein macht, so wäre die IV erst einmal besetzt. Andernfalls muss man sich umschauen. Aber Planungssicherheit ... wäre wünschenswert! Und derartig Knüppel zwischen die Beine geworfen zu bekommen ... wäre weder für Breno selbst noch den FC Bayern förderlich. Und nutzt niemandem. Ausser vielleicht dem Ego einiger profilierungsüchtiger Juristen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und da liegen die Fakten ganz klar auf der Hand: Das Trainingslager ist sehr bedeutend für seinen weiteren beruflichen Werdegang (es ist doch immer das große erklärte Ziel, Straffällige wieder in die Gesellschaft zu integrieren, und da ist ein geregeltes Berufsleben samt dessen Einkommen wohl der wichtigste Eckpfeiler), von daher könnte man bspw. zur Not zwei Bewacher mitschicken, die Breno selbst oder der FCB bezahlt, oder ansonsten gibt es noch weit mehr Möglichkeiten.</span><br>-------------------------------------------------------


    Exakt so sehe ich das auch!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Hoffentlich darf Breno mit ins Trainingslager.
    ...und hoffentlich klärt sich diese blöde Brandgeschichte endlich mal zu seinen Gunsten.

    0

  • Ich sehe das im Prinzip auch wie schnitzel .


    Das Problem wird sein, dass es im Fall Breno eben keine ausreichend gute Gründe sein werden, um ihn ins TL zu schicken. Er kann sich als Brasilianer nicht auf die Berufsfreiheit berufen noch nagt er am Hungertuch.


    Hier wiegt das Gleichheitsprinzip deutlich höher. Mich würde die Ausnahme in den Fall überraschen und auch freuen, gerecht wäre es m. E. aber nicht.

  • ...falls Breno nicht mit darf, dann wird er wohl mit den Amateuren trainieren, oder?
    Die fangen ja meines Wissens jedoch erst am 9.01. wieder an.

    0

  • Fehler die man macht werden bestraft... aber jeder Mensch hat eine 2te Chance verdient. Strafe sollte auch eine Chance sein seine(n) Fehler zu bereuen und es in der Zukunft besser zumachen.


    Frohe Weihnacht und ein Glückes Neues Jahr.

    0

  • Breno wird es imo so schwer haben, Anschluss zu finden...
    Allenfalls durch Verletzungen anderer Spieler. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Jupp Boa oder van Buyten auf die Bank setzt, Badstuber eh nicht.

    0

  • Hoffentlich nutzt Breno nun nicht die Zeit wo er in München alleine ist und steckt die Staatsanwaltschaft in Brand...beim Team wärte er wenigstens unter Kontrolle gewesen. ;-)


    Man man, wenn man bedenkt wie viele richtige Verbrecher schnell wieder draußen rumlaufen dürfen oder Sexualtäter oder Steuerbetrüger... und wie man jetzt einen Breno von der Staatsgewalt so einstuft das man ein betreutes Ausreisen mit seinem Team was für ihn vermutlich ein Fixpunkt zur persönlichen Stabilisierung dient verbietet...dann kann man über die Verhältnismäßigkeit schon etwas ins Grübeln kommen. 8-)

    „Let's Play A Game“

  • nein, die haben keinen schuss, sondern ich glaube eher, dass diese ständigen öffentlichen äußerungen unserer bosse der grund sind, wenn man diese angelegenheit in aller ruhe nur unter den beteiligten geregelt hätte - was auch im interesse von breno wäre, dann hätten die sicher anders entschieden- aber ständig über die medien öffentlich druck zumachen.. 8-) 8-)

    0