Breno

  • Eben. Und genau das wünsche ich ihm.
    Der Prozess wird jetzt erstmal noch schwierig genug für ihn.
    Kann mir immer noch vorstellen, dass er sich an seine Vollrauschnacht nicht erinnern kann.

    0

  • So, jetzt ist es also fix - Breno wechselt zu Lazio Rom. Schon enttäuschend, wie es für ihn hier gelaufen ist. Und hier kann man ausnahmsweise mal nicht dem Trainer bzw. den Trainern einen Vorwurf machen (wie z.B. bei Petersen oder Usami), hier lag es alleine am Spieler. Er hatte natürlich auch einiges Pech mit Verletzungen, aber das alleine war es auch nicht.
    Dass er den Verein jetzt ablösefrei verlässt...lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Und ich bin fast gewillt zu sagen: Danke für nichts.

    0

  • zu diesem thema kann ich immer nur sagen, dass es einfach lächerlich ist, einen so jungen spieler zu holen und ihn dann erstmal auf die bank zu setzen! wie lange hat es gedauert bis er ausgeliehen wurde? aber optionen ala spieler kaufen und direkt verleihen bzw. spieler kaufen und evtl auch erstmal beim heimatverein zu belassen, scheint man bei uns nicht zu kennen! heißt natürlich nicht, dass es dann geklappt hätte und in den kopf von spielern kann keiner reinschauen, glück braucht es dazu auch noch. aber ich würde mir einfach mehr variabilität bei unseren transfers und der personalpolitik wünschen.

    0

  • Wenn, dann muss man der Führungs-Etage einen Vorwurf machen. Einen Hummels verkaufen, und dafür dann ein brasilianisches Riesen-Talent zu verpflichten, obwohl es keine Chance hat, an den etablierten vorbeizukommen. Also saß er erstmal zwei Jahre auf der Bank, durfte bei den Amateuren nicht spielen, und verletzte sich dann in Nürnberg bei seiner Leihe schwer. Van Gaal holte ihn dann erstmal zurück mit verlockenden Versprechungen auf einen Stammplatz, nur um ihn dann nach nur einem Spiel gegen WOB wieder auf der Bank versauern zu lassen. Zudem hätten seine Vorgänger OH und JK auch deutlich sagen müssen, dass er in ihren Planungen keine Rolle spielt, dann wäre er vielleicht eher verliehen worden.
    Dazu dann noch immer wieder dauerverletzt, und das in dem Alter, da wird er Angst um seine Karriere bekommen haben, all dies ist bei einem so jungen Spieler eine enorme psychische Belastung, was dann in der Brandstiftung gipfelte.
    Natürlich kann und darf all dies keine Entschuldigung dafür sein, er wird für diese Straftat gerade stehen müssen, sofern sie sie ihm nachweisen können. Und wenn er anschließend weiter Fußball spielen kann und darf, ist er auch finanziell dazu in der Lage.


    Kurzum: Alle haben Fehler gemacht, und man zwar einen Großteil, aber sicher nicht die Alleinschuld bei Breno suchen.

  • ...und genau darum sollte man sich überlegen, ob mal so junge Spieler von so weit weg holt. Usami hatte auch nie eine Chance, auch wenns jetzt nicht so extrem war bei bei Breno. Der hatte nie eine Chance, weil die Konkurrenz zu groß und wohl auch keine große Lobby im Verein. Wieviele Schnitzer darf sich z.B. ein Boateng erlauben? aber trotzdem immer wieder in der Startelf. Klar, ist auch deutscher Nationalspieler. Nicht um das jetzt auf die Nationalität zu schieben, aber was für eine Lobby jemand im Verein hat, spielt eine nicht zu verachtende Rolle. Breno hatte von Anfang an Probleme. Seine Unprofessionelle Einstellung ist einfach fehlende Reife gewesen, aber auch das wohl keiner abschätzen vorher. Gerade in dem Alter sind eben einige weiter als andere. Für Breno wars einfach zu früh, vielleicht hätte er es bei einem kleineren Verein z.B. Nürnberg auf die Dauer gepackt, aber eben nicht beim FCB.
    Mit einer Bewährungsstrafe kann er dann nach Italien und dort versuchen neu anzufangen.
    Breno hat in der Vergangenheit oft genug Andeutungen gemacht, sich nicht mehr wohl zu fühlen.
    Wieso hat man ihn da nicht gehen lassen? dann wäre es vielleicht auch nicht zur Brandstiftung gekommen. Und was ich auch nicht gut fand, ihm in der Winterpause eine Verstragsverlängerung vor die Nase zu halten. Ok, wußte ja keiner, dass er sich dann wieder verletzt. Aber unklug wars trotzdem.

    0

  • Sorry, aber das Breno keinen neuen Vertrag bekommen hat, hat er sich doch selbst zuzuschreiben! Nicht nur das er sportlich fast ausnahmslos enttäuschte, ständig verletzt war und sogar nen Haus absichtlich niedergebrannt hat. Er hat sich auch noch neben dem Platz mehrere weitere Aussetzer geleistet, ob es das Fressen war oder Twitter und co - er hat einfach auf GANZER LINIE enttäuscht!

  • Wer will ihm einen neuen Vertrag hier geben? Niemand! Und für ihn selbst machte das auch überhaupt keinen Sinn, hier weiter auf der Bank zu sitzen. Natürlich hat er Fehlverhalten an den Tag gelegt, nur sind von Vereinsseite eben auch große Fehler gemacht worden.

  • Meiner Ansicht nach, hat der Verein ihm den neuen Vertrag nur angeboten, da sie keinen Spieler oder Ex-Spieler ohne weiteres in schwierigen Situationen hängen lassen wollen.


    Von daher gehe ich mit diesem Zitat:
    "Und was ich auch nicht gut fand, ihm in der Winterpause eine Verstragsverlängerung vor die Nase zu halten. Ok, wußte ja keiner, dass er sich dann wieder verletzt. Aber unklug wars trotzdem."


    NICHT konform! Man wollte ihn in der schwierigen Situation nicht hängen lassen und mit einem möglichen neuen Vertrag motivieren sein Leben in den Griff zu bekommen - aber er hat es dem Verein nicht gedankt! Aber ich sehe nicht was an dieser Idee unklug oder gar verwerflich gewesen sein sollte?!?

  • Man hat ihm die Verlängerung in Aussicht gestellt, wenn er wieder fit wird, und Aussichten hat, in der ersten Elf zu spielen, mehr aber auch nicht. All dies ist nicht eingetreten, von daher hatte sich das eh erledigt, und ich glaube auch nicht, dass er von sich aus noch verlängern wollte.

  • Stimmt. So gesehen habt ihr natürlich Recht.
    Glaube auch, dass Breno eh nicht in München hätte bleiben wollen.
    Und die Twitteraktion war auch großer Mist. Muß halt wissen, was man schreiben kann
    und was nicht. Hat er gedacht, das liest keiner? sitzt doch heute sicher in jeder Zeitungsredaktion
    jemand, der nichts besseres zu tun hat als Profile von Spieler auf Twitter, Facebook und Co. abzugrasen - um es mal überspitzt auszudrücken. Selbst wenn er sich geärgert hat. Ich kann auch
    nicht öffentlich über meinen Chef lästern, genauso kann ich mich nicht krank schreiben lassen und dann ins Tattoostudio rennen. Gerade nach der Brandgeschichte sich zwei solche Dinger zu leisten, nicht in Ordnung. Wer hat denn seine Kaution gezahlt? wer hat ihm und seiner Familie denn ein neues Haus besorgt? wer hat sich dafür eingesetzt, dass er mit ins Trainingslager im Winter durfte? andere spielen nach längerer Verletzung auch erstmal bei den Amateuren um Spielpraxis zu bekommen. Denke aber Auschlaggebend war seine erneute Verletzung. Weiß man ja auch nicht, ob er z.Zt. überhaupt einsatzfähig wäre. Wenn er es wäre, hätte man ihn ja mal bei dem Hollandspiel eine HZ einsetzen können. Da gings ja eh um nichts.

    0

  • Lazio-Sportdirektor Tare: Breno braucht Wärme:D:D:D


    Ist das schon Teil des Plädoyers?

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Brenos Probleme begannen schon kurz nach der Ankunft in München. Der FC Bayern habe den damals 18-Jährigen nach dessen Aussage dazu gezwungen, sich bei der Beantragung der Visa zwischen seinen Eltern und seiner Frau Renata zu entscheiden. Breno entschied sich für seine Frau, vermisste seine Eltern aber fortan.


    http://www.tz-online.de/sport/…gericht-meta-2352272.html


    Böser FC Bayern, genau...so wird einem dann die Rückendeckung gedankt...

  • So ein Trottel, sorry, aber wer so viel Kohle verdient wie er, für den gibt es wohl mehr als genug Möglichkeiten seine Eltern zu sich zu holen! Davon abgesehen soll es ja auch Telefon und Urlaube geben. Außerdem hat ihn NIEMAND gezwungen ins Ausland zu ziehen... auch in Brasilien hätte er nen gutes Leben geführt!!!

  • Das ist so eine unfassbar hohle Nuss, dass ich ihm nicht einmal böse sein kann. Woher soll es auch kommen. Nicht der FC Bayern hat ihn gezwungen, sondern das deutsche Recht!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das ist doch der gleiche Blödsinn wie der Elber verzapft. Hat sicherlich nicht zu schlecht mit kassiert und jetzt ist der FC Bayern Schuld. Die ticken doch nicht ganz sauber.


    Was ist das überhaupt für eine Aussage "er vermisste seine Eltern aber fortan". Haben die generelles Einreiseverbot für Deutschland? Gibt es nicht auch Urlaub wo man dann nach Brasilien fliegen kann?


    Glaube langsam geht's echt los. Der arme, arme Breno. Soll doch bitte mal ein Normalo aufgrund irgendwelcher beruflichen Probleme sein Haus anzünden. Der wird ohne wenn und aber verknackt und das ist auch richtig so. Aber ein Fussballer, der Mio. verdient ist natürlich sensibel und der ist ja dann natürlich auch nur vermindert schuldfähig....

    Alles wird gut:saint:

  • Wenn der FC Bayern schon über Visa-Zuteilungen entscheiden darf, kann er sich dann nicht auch im Nachhinein noch offiziell zum CL-Sieger erklären??? :D


    Ich glaube schon, dass man sich von Vereinsseite vielleicht intensiver um ihn hätte kümmern müssen, aber dieses angeführte Beispiel ist Blödsinn.

  • Also ich wüsste nicht, wie man ihm noch mehr Rückendeckung hätte geben können. Normalerweise sprechen doch immer alle davon, dass es allen so leicht gemacht wird, sich hier zurecht zu finden...

  • Hätte Breno sich mehr integriert, sowohl im Land, als auch im Verein, hätte er sich auch nicht so einsam gefühlt. Elber hat ihm selber zu Beginn gesagt, dass man hier die Sprache zwingend lernen muss, trotz vieler Jahre in Deutschland kann er doch bis heute nur ungenügend verständigen! Besonders zu Beginn gab es hier sogar noch Lucio und Micho, mit denen er sich über das Leben hier im Land und wie man halbwegs zurechtkommt hätte austauschen können!


    Außerdem ist es gerade zu lächerlich, von Einsamkeit zu labern, aber Frau und Kinder bei sich zu haben! Ich kenne mehr als genug Menschen, die keine Ehefrau und erst recht keine Kinder haben und trotzdem damit klarkommen und keine Villen in brand setzen oder den Arbeitgeber dafür verantwortlich machen!!! Wenn er nach 1-2 Jahren merkt, dass er hier absolut nicht klar kommt, muss er entweder den Verein oder seinen Berater um Hilfe bitten oder halt Teamkameraden. Wer lange genug beim FCB ist weiß außerdem genau, dass UH immer nen Ohr für seine Leute offen hat, auch da hätte man sich "ausheulen" können - da wäre er nicht der Erste gewesen!

  • Edit: Sch..., ich wollte nur einen neuen Beitrag schreiben, und nicht greg1d zitieren, mein Post ist keine direkte Antwort auf greg! Aber jetzt bekomme ich das Zitat nicht mehr raus.



    Also, so langsam geht mri die Hutschnur hoch!


    http://www.rp-online.de/sport/…uer-breno-drama-1.2867947


    Zunächst einmal zu Elber: Danke für deine Zeit als Fussballer bei uns, es waren tolle Jahre, tolle Tore und viel Spaß.
    Aber zu deiner Zeit danach: Danke für gar nichts! ich habe nichts in Erinnerung, was Elber als Scout dem FCB wirklich Zählbares eingebracht hätte.


    Und wieso fühlt der sich nun plötzliche berufen, hier sein Urteil abgeben zu können? Wenn er das alles wußte, wieso hat ER dann nicht mal vorher gehandelt?


    In der Tat, der spricht nach all den Jahren schlechter Deutsch als beispielsweise Ribery in wesentlich kürzerer Zeit!


    Zu Breno: Ungeheuerlich und unglaublich, und das nach der Rückendeckung vom Verein in dem Fall!
    Erst einmal:
    die Regeln, was die Wahl angeht, wer im Land bleiben darf und wer nicht, die hat nicht der FCB gemacht!


    Nicht jeder Arbeitnehmer, der aus dem Ausland hier arbeitet, oder umgekehrt im Ausland arbeiten muss, hat die Kohle, Mami und Papi jederzeit auf Tourivisum zu sich kommen zu lassen (und ich wüßte nicht, warum man den Eltern regelmäßige Einreisen verwehrt hätte; nur eben Daueraufenthalt gabs nicht, und das finde ich generell auch völlig richtig so!).
    Zumal, es waren doch seine Eltern, die ihn mit 12 schon in ein Fuba-Internat gegeben haben, wo er sie ohnehin nur alle 2 Monate gesehen hat, und nun kommt er plötzlich nicht mehr ohne sie aus? Wasn' das für eine Argumentation?


    Alt genug, ein Kind zu bekommen und 'ne Frau zu ehelichen, aber dann braucht er noch ständig seine Eltern? Mann, wenn Du eine Familie hast, dann sei doch froh, dass Du soviel Zeit zur Verfügung hast für Frau und Kinder. Ich kenne genügend Leute, die hätten das gerne, nur müssen die blöderweise offenbar einige Stunden mehr arbeiten, als die hochgelobten und hochbezahlten FCB-Profis!
    Was sind das überhaupt für Zeiten, in denen "mit der Frau sein" bedeutet EInsamkeit? Und ja, ich bin (im letzten Jahrhundert, war wohl eine andere Zeit) auch schon "einsam" (Tssss) mit Freundin im Ausland aufgeschlagen, weil die Arbeit es nun mal wollte. Einsamkeit und Langweile waren irgendwie nicht so sehr vorhanden, um nicht zu sagen, dass ich die Wörter gar nicht gebraucht habe.



    Ribs und Toni haben auch vom FCB einen Sprachkurs verpasst bekommen, ich kann mir nicht denken, dass dies bei Breno anders gewesen wäre.(es sei denn, er wollte nicht).
    Also wenn doch etwas auffällt, dann, das gerade beim FCB die ausländischen Spieler in Nach-Spiel-Interviews (o.ä.) nach kurzer Zeit schon (zumindest ein wenig) Deutsch reden, das ist bei anderen Vereinen oft nach Jahren noch nicht so.


    Und vor allen Dingen, dass kommt bestimmt gut, dass er in der Verhandlung sich ausführlichst zu seinen Lebensumständen äußert, aber keine Einlassung zu dem Abend abgibt!


    Nach wie vor, der FCB sollte sich tunlichst überlegen, bevor man nochmal Jungprofis aus dem Ausland holt, man sieht ja, wie das einem gedankt wird!:x

    0

  • Prozess-Auftakt in München, Breno (22) vor Gericht.
    Seit heute (13. Juni 2012) muss sich Bayerns Brasilianer vor der 12. Strafkammer des Landgerichts München I verteidigen.
    Der Vorwurf: Breno soll im September 2011 seine Villa im Münchener Nobelvorort Grünwald vorsätzlich angezündet haben. Der Sachschaden: rund eine Million Euro.
    Was sagt Breno vor Gericht? Er schweigt zum Tatvorwurf.
    Die Aussagen, die der Brasilianer machte, bezogen sich hauptsächlich auf seine Lebenssituation in Deutschland. Er habe kaum privaten Kontakt zu seinen Mitspielern gehabt. Wenn er nicht gespielt oder trainiert habe, sei er „die meiste Zeit zu Hause geblieben“.
    Breno zuversichtlich: „Ich denke, dass das Gericht in meinem Sinne handeln und das Beste für mich finden wird.”
    Sein Vertrag bei den Bayern läuft Ende Juni aus. Laut der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“ ist Klose-Klub Lazio Rom bereit, dem Brasilianer einen Fünf-Jahres-Vertrag zu geben, der ihm jährlich 1,5 Mio einbringt. Wenn da nur nicht die deutsche Justiz wäre...
    Nachdem Breno nichts zur Tat geäußert hatte, wurde der Prozess unterbrochen. Er wird um 13 Uhr fortgesetzt.
    Bis Mitte Juli sind zehn Verhandlungstage angesetzt.


    http://www.bild.de/sport/fussb…enchen-24632890.bild.html