Breno

  • Wir alle kennen Breno und sein Umfeld nicht gut genug, um ihn beurteilen zu können.
    Ich nehme an, dass er sehr wohl krank ist und eher einer Therapie bedurft hätte.
    Aber psychologische Betreuung bekommt er auch im Knast.


    Mir tut der Junge leid, ich kanns nicht ändern. Das hat vielleicht auch jetzt gar nichts mit
    FCB Spieler oder nicht zu tun.


    Wie muss seine Frau sich jetzt fühlen, seine Kinder, seine Eltern. Wäre der Junge bloß damals in Brasilien geblieben...


    Ich weiß nicht, ob er seine Karriere nach der Strafe fortsetzen kann. Gibt es ähnliche Fälle? zu alt wäre er noch nicht.


    Ich glaube sein Anwalt hat damit auch nicht gerechnet. Ging wohl, wie die meisten, von einer Bewährungsstrafe aus. Aber scheinbar sind die strafmildernden Umstände wie Alkohol, Psyche etc. doch einbezogen worden, sonst hätte die Strafe wirklich 5 Jahre sein können.


    Die TZ ist wirklich bäh, zeigen Breno wie er in den Knast fährt. Jetzt noch auf den Jungen draufzuhauen, das ist unterste Schublade. Ich will morgen kleine Blöd und keine TZ sehen.
    Lasst dem Jugen doch seine Würde!

    0

  • Ich entschuldige mich bei allen Bayern, die ich mit meinem pauschalen Urteil angegriffen habe! Sorry! mir sind die Pferde durchgegangen, weil mein Nervenkostüm wegen meiner Freundin zur Zeit ein wenig angeknackst ist! Also: Sorry für die Pauschalverurteilung! Das war nicht mein bester Tag heute! Dennoch finde ich es schade, daß die Situation eines Brasilianers, der sich scheinbar in Deutschland alleine gefühlt hat, nicht ausreichend vom Gericht gewürdigt wurde! Vergewaltiger bekommen 4 Jahre und Breno in einer Ausnahmesituation auch! Das ist für mich nicht nachvollziehbar! Für alle anderen, die mit dem Thema Depression und Borderliner-Syndrom konfrontiert sind: Haltet durch! Der Mensch ist es wert, daß man für ihn einen Teil seines Lebens aufgibt und für ihn kämpft!

    0

  • 1. Härte hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun
    2. Berlin und Hamburg sind Großstädte und weisen damit eine völlig andere Sozialstruktur auf als Bayern
    3. Das Gesetz ist gilt bundesweit. Glaubst du ernsthaft, dass jemand, der ein Auto abfackeln möchte kurz davor darüber nachdenkt und sich sagt: Och, lieber nicht hier in Bayern, da hab ich schon so viel über die harten Urteile bei Brandstiftung gelesen...
    4. In den USA gibt es vergleichsweise viele Morde und Totschläge, auch in den Staaten, in denen die Todesstrafe gilt. Harte Gesetze schrecken nicht ab, da Menschen, die eine schwere Straftat begehen, schon so weit "gesunken" sind, dass ihnen die Konsequenz ihrer Tat in dem Moment egal ist.

    0

  • Hier sind ja Dr. Prügelpeitsch, Dr. Knecht Rupprecht und Dr. Belzbub zusammen mit Mutter Teresa, dem Papst und Professor Weichei alle auf einer Bühne.
    Ihr seht lustig aus da oben :P

    4

  • Davon kannst du aber ausgehen! Informiere dich mal und dann wirst du schnell rausbekommen, das die Strafen von Bundesland zu Bundesland abweichen können ! Bayern gilt generell als sehr streng, was auch viel mit der Politik zu tun hat! Bayern ist in fester Hand der CSU und damit hat das auch was zu tun!
    Blödes Beispiel. Lass dich mal in Bayern mit ner Tüte erwischen :-D
    In Hessern wird das Verfahren zu 100 % eingestellt und in Bayern zu 90 % nicht :8

    0

  • Gibt es eigentlich Fälle von Profisportlern (insbesondere Fußballer jetzt), die nach 3 Jahren Knast den Anschluss nochmal gepackt haben?
    Weil zu alt wäre Breno dann noch nicht.

    0

  • Ich denke schon das er danach wieder Fussball spielen kann! Er wird ja nach 2,5 Jahren abgeschoben! In Brasilien kann er dann denke ich auf jeden Fall wieder spielen!
    Da es ja fast in jedem Knast auch einen Fußballplatz gibt "Bolzplatz" kann er ja trainieren ;-)

    0

  • derw27 : Meinst du mich? Ich bezweifle ja nicht, dass die Richter in Bayern strenger urteilen als z.B. in Hamburg. Ich hab mich vor allem darauf bezogen, dass diese Tatsache bei solchen schweren Straftaten eine relevante Abschreckungswirkung hätte. Bei deinem Beispiel mit der Tüte stimmt das, aber nicht beim Anzünden von Autos oder schlimmerem.

    0

  • 1. ob das Gerecht ist oder nicht, liegt immer in den Augen des Betrachters! wenn ich Opfer bin, will ich natürlich, das der Täter besonders hart bestraft wird! wenn ich unbeteiligter bin, ist das vielleicht anders, und wenn ich ein Profi bei Bayern bin, darf er eigentlich fast alles machen, also wo keiner körperlich zu schaden kommt oder Rechtsradikale Äusserungen, und die "FANS" verzeihen einem alles!!


    2: Stimmt!! München ist auch keine Grossstadt!!
    sorry das hat nichts mit der sozialen Struktur zu tun, sondern mit der Politik! oder warum lässt hamburg jedes Jahr wieder zu, das am 1. mai ein ganzes Stadtviertel zerlegt wird!


    3. ja, das Gesetz ist überall gleich, aber leider wird es nicht überall gleich ausgelegt! in eher Linksorientiert regierten Städten und Ländern wird halt meistens mehr auf Täterschutz hin gearbeitet und in Bayern mehr auf Opferschutz!!
    und ja des glaube ich auf jeden Fall. geh mal auf eine Grosßdemo, da schauen die Randalierer sehr wohl, welche Polizei in der Nähe ist. denn von der "Bayerischen Art" der bayerischen Polizei, haben sie bei Demos und auch bei Fussballspielen mehr Respekt, weil die nicht lange fackelt und erstmal hinlangt!! ob das jetzt gut ist oder nicht, ist dahin gestellt!!!
    komischer weise haben die Chaostage in München auch nicht funktioniert, aber in hannover oft genug!!


    und 4.


    höre mir doch mit den amis auf. und sozial schwach ist der Breno auch nicht. in Amerika bekommt man auch Millionen, wenn ich meine Katze in der Mikrowelle trockne und sie stirbt, weil es nicht auf der Gebrauchsanweisung steht!!

    0

  • Ich finde es gut, dass Du den A.rsch in der Hose hast, Deinen "Auswurf" zu relativieren und Dich entschuldigst. Respekt dafür!

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Naja, da bin ich mir halt nicht soo sicher wie du es dir bist!
    Ich habe mich vor längerer Zeit mal mit einem Juristen darüber unterhalten und auch er sagte mir zu dieser Zeit, das Bayern was solche Dinge betrifft doch härter bestraft wie andere Bundesländer!
    Natürlich hatten wir nicht das Thema "Brandstiftung" :-), aber da ging es auch eher um allgemeine Strafsachen!

    0

  • nur mal so nebenbei ich verstehe das Urteil überhaupt nicht.
    Anstatt Breno erst einmal den entstandenen Schaden ersetzen zu lassen sperrt man ihn weg.


    Sowas kann ich überhaupt nicht verstehen. Genauso nimmt man Breno faktisch seine Zukunft. Etwas anderes außer Fußball hat er wohl nie gelernt und ohne Fußball wird er in seinem Leben scheitern wie viele andere aus diesen Ländern.

    0

  • Kannex, des wurde schon erörtert.


    wenn es so ist wie du meinst, können sich reiche Leute freikaufen!! überspitzt gesagt!!

    0

  • Mensch Leute, Brenno ist TÄTER und KEIN Opfer! Wenn seine Karriere durch die Haft zerstört sein sollte, hat er das ganz alleine zu verantworten! Ich sehe nicht ein, warum man einem Fußballspieler mehr Rechte einräumen sollte, als anderen Berufstätigen! Das er keinen richtigen Beruf gelernt hat, ist sein persönliches Vergnügen. Hat er seine 2,5 Jahre abgesessen, wird er eh abgeschoben und hat mehr als genügend Zeit um sich nach was neuem umzusehen oder bei einem unterklassigen Klub zu spielen! Es gibt mMn keinen Paragraphen der besagt, dass die Straftäter den bestbezahltesten Job behalten müssen... zur Not macht er halt einen auf Tellerwäscher - sofern er die Kohle von damals verprasst hat! Brenno ist kein besserer Straftäter als andere!!!

  • So ist halt die Gesetzeslage.
    Glaub mir der Vermieter und die Versicherungen werden Breno schon die Kohle für den Schaden abknöpfen.
    Der Deutsche Staat ist auch nicht für die Zukunft einer Person verantwortlich.
    Wenn man überhaupt jemanden dafür verantwortlich machen kann, sind es seine Familie und seine Berater die ihn damals nach Deutschland geschickt haben. Anstatt die grosse Kohle abgreifen zu wollen hätte er in Brasilien doch auch als Profi spielen können. Dann wäre er nicht so allein gewesen.

    0

  • ... und der erste, der den Mund aufgerissen hat, weil er so schockiert war, war der Herr Elber.
    Genau jener der uns den armen Jungen aufgeschwatzt hat.
    Wäre er doch damals in Sao Paolo geblieben...


    Ich weiß nicht, ob er im Knast evtl. die Möglichkeit bekommt eine Ausbildung zu machen. 2,5 Jahre sind eine lange Zeit, da kann man viel lernen. Es gibt noch mehr außer Fußball... auch wenns weh tut, Breno sollte sich damit anfreunden. Aus der Traum vom Profifußballer, und nicht das Knie ist schuld.
    Aus der Traum von der WM im eigenen Land, nicht als Spieler und nicht mal im eigenen Land, sondern vorm TV im Gemeinschaftsraum der JVA.
    Eine Minichance gibt es natürlich, dass er nach seiner Strafe irgendwie die Kurve kriegt und nochmal neu starten kann. Jung genug wäre er noch.


    Das Urteil geht bestimmt an der Mannschaft, hauptsächlich an Rafinha, auch nicht spurlos vorüber.


    Vielleicht geht der Anwalt ja noch in Berufung und dann gibts Bewährung... glaubs aber nicht.

    0