Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • ja schön, der hammer wen sich van gaal da leisten durfte! erinnert ein wenig an donavan und karimi....naja, nicht ganz so schlimm, aber beide transfers sind eben eher peanuts. der vorstand verpflichtet keine spieler, die der trainer nicht möchte? mhh, naja frings, podolski, borowski selbst bei gomez bin ich skeptisch, aber ist eben schwer zu seinen vorgesetzten zu sagen: habt ihr den XXX offen, den will ich nicht, gebt den wieder ab! das macht eben kein trainer.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn van Gaal Gomez nicht hätte haben wollen, hätte er dies sicher gesagt. Gomez wurde am 26. Mai verpflichtet, van Gaal stand schon fast genau 14 Tage vorher als Trainer fest.



    jo, magath wollte unbedingt intern lösen, das war sein ding und kaum wechselt er zu wolfsburg schmeißt er mit geld nur um sich. das selbe doch mit klinsmann. die bosse wollte gattuso und oder gomez und dann mal wieder wenn keiner von denen dann gar keiner....dann mußte es klinsmann mit den billig lösungen wie donovan probieren, wie magath mit karimi und dos santos....</span><br>-------------------------------------------------------


    Klinsmann hätte doch nach den gescheiterten Transfers von Gattuso, Gomez und Hleb Namen nennen können. Dies ist offenbar nicht geschehen, vielmehr hat er (laut Hoeneß im Interview mit dem "stern") gesagt, dass er "Podolski und Schweinsteiger wieder hinkriege".


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">bayern hat in den letzten 5 jahren fast 100 millionen miese auf dem transfermarkt gemacht und es stehen ca. 3-5 spieler in der startelf, die noch nicht mal ablöse gekostet haben!!!! wo ist denn die qualität, die man von solchen investitionen erwarten kann?? komischerweise wechseln die trainer wie unterhosen, aber die transferpolitik bleibt konstant, an wem das wohl liegt? klar bayern hat immer nur das pech schlechte trainer zu holen, die keine ahnung von transfers haben, sieht man ja besonders an magath.....</span><br>-------------------------------------------------------


    Du jammerst hier auf sehr hohem Niveau. In den letzten 5 Jahren, die von dir als Zeitraum genannt wurden, also ab Sommer 2004, hat der FC Bayern München 3x das Double gewonnen. Und dass die "Trainer wie Unterhosen wechseln" ist nunmal in diesem Fall logisch, denn nach der Entlassung von Magath wurde ein Trainer verpflichtet, bei dem man sich von Anfang an im Klaren darüber war, dass der Transfer ein Risiko war. Dieses Risiko hat sich nicht ausgezahlt, danach kam Heynckes, und jetzt hat man mit van Gaal einen Trainer, mit dem man wieder langfristig arbeiten möchte.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">eigenartig, wenn man den spieler wirklich deutlich gesagt hat sie haben keine chance mehr bei fcb, dann sollte sich der fcb mal überlegen, was er für spieler da eigentlich hat, die lieber beim fcb auf der bank oder tribüne sitzen als sich woanders dem konkurrenzkampf zu stellen</span><br>-------------------------------------------------------


    Wieso denn? Wer soll denn hier Angst haben müssen, auf der Bank zu landen.


    Lell? Ihm wurden Braafheid und Görlitz vor die Nase gesetzt. So viel Selbstbewusstein muss er haben dass er sagt, da probier ich mich vorbeizuschieben.


    Breno oder van Buyten? Lucio ist weg, dafür Badstuber nachgerückt. Die sagen sich auch, das schaffen wir.


    Sosa, Schweini, Altintop: zwei von denen werden fast immer spielen, der dritte oft. Warum soll einer abhauen.


    Ottl: Tymo kam, Ze ging. Wenn einer verletzt ist oder raus muss, ist er der zweite 6er. Angenehmer Job.


    Toni: Der wird hier soviel verdienen, dass er sich jeden Tranfser 10x überlegt. Zudem bin ich davon überzeugt, dass er von sich selbst denkt, weitaus besser als die anderen zu sein.


    Rense: "Ich bin mit Abstand Deutschlands bester Towart, irgendwann muss das doch bemekrt werden!!" kein weiterer Kommentar



    Ich verstehe die Jungs alle. Es ist bestimmt toll für den fcb zu spielen und jetzt finden die auch keine bessere Clubs als nach Vertragsende. Wie sagte KHR: Wir werden alle aussortieren, die nicht Bayern-like sind. Ze und Lucio sind weg... Da fragt man sich schon, was mit Bayern-like gemeint war.

    0

  • die Besten werden sich durchsetzen - und am Ende auch spielen...


    van Gaal ist ein Trainer, bei dem es wirklich nur nach Leistung geht - dessen bin ich mir sicher, deshalb sollte sich z.B. ein Demichelis auch nicht zu sicher sein


    auch wenns der falsche Thread dafür ist

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">[Du jammerst hier auf sehr hohem Niveau. In den letzten 5 Jahren, die von dir als Zeitraum genannt wurden, also ab Sommer 2004, hat der FC Bayern München 3x das Double gewonnen. Und dass die "Trainer wie Unterhosen wechseln" ist nunmal in diesem Fall logisch, denn nach der Entlassung von Magath wurde ein Trainer verpflichtet, bei dem man sich von Anfang an im Klaren darüber war, dass der Transfer ein Risiko war. Dieses Risiko hat sich nicht ausgezahlt, danach kam Heynckes, und jetzt hat man mit van Gaal einen Trainer, mit dem man wieder langfristig arbeiten möchte.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das mit den Titeln ist richtig. Aber wenn man als Anpruch "Fortschritt" ausgibt, kann ich den momentan nicht erkennen.


    Und dass mit Trainer wie Unterhosen:


    Magath nach zwei Doublen rauswerfen,
    dafür Hitzfeld holen um ihm in der Öffentlichkeit das rechnen beizubringen,
    dann aus Trotz Klinsmann um die Welt zu veränden,
    und jetzt das krasse Gegenteil van Gaal, um bloß maximale Distanz zu Klinsmann zu kriegen....


    Das ist in der Tat eine beachtliche Anzahl an Trainerwechseln und nebenbei auch das selbe inkonsequenten Rumgeeier wie beim Kader.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die Besten werden sich durchsetzen - und am Ende auch spielen...


    van Gaal ist ein Trainer, bei dem es wirklich nur nach Leistung geht - dessen bin ich mir sicher, deshalb sollte sich z.B. ein Demichelis auch nicht zu sicher sein


    auch wenns der falsche Thread dafür ist</span><br>-------------------------------------------------------


    ein demichelis sehe ich nicht mehr in der startelf, die IV wird van buyten und badstuber heißen

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">[Du jammerst hier auf sehr hohem Niveau. In den letzten 5 Jahren, die von dir als Zeitraum genannt wurden, also ab Sommer 2004, hat der FC Bayern München 3x das Double gewonnen. Und dass die "Trainer wie Unterhosen wechseln" ist nunmal in diesem Fall logisch, denn nach der Entlassung von Magath wurde ein Trainer verpflichtet, bei dem man sich von Anfang an im Klaren darüber war, dass der Transfer ein Risiko war. Dieses Risiko hat sich nicht ausgezahlt, danach kam Heynckes, und jetzt hat man mit van Gaal einen Trainer, mit dem man wieder langfristig arbeiten möchte.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das mit den Titeln ist richtig. Aber wenn man als Anpruch "Fortschritt" ausgibt, kann ich den momentan nicht erkennen.


    Und dass mit Trainer wie Unterhosen:


    Magath nach zwei Doublen rauswerfen,
    dafür Hitzfeld holen um ihm in der Öffentlichkeit das rechnen beizubringen,
    dann aus Trotz Klinsmann um die Welt zu veränden,
    und jetzt das krasse Gegenteil van Gaal, um bloß maximale Distanz zu Klinsmann zu kriegen....


    Das ist in der Tat eine beachtliche Anzahl an Trainerwechseln und nebenbei auch das selbe inkonsequenten Rumgeeier wie beim Kader.</span><br>-------------------------------------------------------


    Man muss auch mal was riskieren dürfen. Ich fand die Wahl, Klinsmann als Trainer zu verpflichten, nicht schlecht. Eigentlich wurde gerade hier die Konsequenz gezeigt, die du bemängelst. Mit Klinsmann wollte man neue Wege gegen und alte Strukturen verändern, was leider nicht funktionierte. Nun wagt man kein Risiko mehr und geht lieber wieder gewohnte Wege - ich finde das nicht inkonsequent. Nach der Entlassung von Klinsmann hätte ich vielmehr kein Verständnis für ein weiteres Experiment gehabt.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Das mit den Titeln ist richtig. Aber wenn man als Anpruch "Fortschritt" ausgibt, kann ich den momentan nicht erkennen.


    Und dass mit Trainer wie Unterhosen:


    Magath nach zwei Doublen rauswerfen,
    dafür Hitzfeld holen um ihm in der Öffentlichkeit das rechnen beizubringen,
    dann aus Trotz Klinsmann um die Welt zu veränden,
    und jetzt das krasse Gegenteil van Gaal, um bloß maximale Distanz zu Klinsmann zu kriegen....


    Das ist in der Tat eine beachtliche Anzahl an Trainerwechseln und nebenbei auch das selbe inkonsequenten Rumgeeier wie beim Kader.</span><br>-------------------------------------------------------


    das rumgeeier setzt sich doch in der personalplanung des gesamten vereins, sei es trainer, spieler, scouts, managernachfolger, jugendtrainer etc. fort.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    ein demichelis sehe ich nicht mehr in der startelf, die IV wird van buyten und badstuber heißen</span><br>-------------------------------------------------------


    auch van Buyten sollte sich da nicht zu sicher sein - auch er hat letzte Saison nicht immer überzeugen können


    die Konkurrenz ist auf jeden Fall groß mit Breno, Badstuber, Lell und evtl. auch Braafheid

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    ein demichelis sehe ich nicht mehr in der startelf, die IV wird van buyten und badstuber heißen</span><br>-------------------------------------------------------


    auch van Buyten sollte sich da nicht zu sicher sein - auch er hat letzte Saison nicht immer überzeugen können


    die Konkurrenz ist auf jeden Fall groß mit Breno, Badstuber, Lell und evtl. auch Braafheid</span><br>-------------------------------------------------------
    bei manchen geb ich echt nichts mehr darauf, wen sie in der IV sehen, dass hat nämlich nur noch persönliche Gründe...


    Außenverteidiger muss man sehen, vG wollte Braafheid, wollte er ihn für die IV? Warum hat er ihn dann dort noch nie getestet?
    Contento? Wo spielt Lahm letztendlich?


    Trainerdebatte: Magath wollte nach den zwei Doublen schon aufhören, wurde von Hoeneß überredet und ich glaube nicht, dass hier Viele nach der Entlassung gemeckert haben.
    Hitzfeld war Trainer auf Zeit, vll war es ein Fehler mit ihm noch ein Jahr weiter zu machen, Klinsmann braucht man nichts mehr zu sagen.

    0

  • Man geht gewohnte Wege mit vG?????


    Ähem, vielleicht fällts noch niemand so recht auf, aber vG krempelt gerade Mannschaft und System auf eine Weise um wie seit Umstellung von Libero auf Viererkette nicht mehr...


    Und auch wenns schwer fällt: Ja, das dauert ein paar Tage... und Nein, man sieht nicht sofort gleich den ganz großen Erfolg...


    8-)

    0

  • wir werden sehen, was nerlinger so als sportdirektor oder sprachrohr von hoeneß so auf die beine stellt.


    allerdings habe ich etwas das gefühl, er bleibt auch in dieser funktion genauso farblos, wie er als spieler war.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Man muss auch mal was riskieren dürfen. Ich fand die Wahl, Klinsmann als Trainer zu verpflichten, nicht schlecht. Eigentlich wurde gerade hier die Konsequenz gezeigt, die du bemängelst. Mit Klinsmann wollte man neue Wege gegen und alte Strukturen verändern, was leider nicht funktionierte. Nun wagt man kein Risiko mehr und geht lieber wieder gewohnte Wege - ich finde das nicht inkonsequent. Nach der Entlassung von Klinsmann hätte ich vielmehr kein Verständnis für ein weiteres Experiment gehabt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich fand Klinsmann eine idiotische Wahl.


    Du spielst 2007/08 zumeist hervorragenden Fußball. Du offenbarst auch einzelne Schwachstellen. Z.B. merkst Du schon da, dass man rechts etwas ähnliches aufbauen muss wie links, denn wenn in den Kader noch Flexibilität und Variation reinkommt, bist Du wirklich bärenstark. Dazu hast Du einen Trainer, mit dem Du weißt diesen letzten Schritt vollziehen zu können. Du bist mehr oder weniger sehr weit und dort, wo viele andere hinwollen.


    Und was macht man: Nach einer etwas unspektakulären Phase im Herbst wird der Coach demontiert. Der Torwart und Kapitän, der ohnehin Ende der Saison von Bord geht erlaubt sich Undiszpliniertheiten. Und man kommt auf die sensationelle Idee, alles einzureißen. Man verpflichtet einen Trainer der polarisiert wie niemand anders, der garantiert alles ändert (auch das bewährte) und der v.a. absolut nichts vorzuweisen hat als 2 gute Fußballspiele der Heimmannschaft bei einem WM-Tunier. (An dieser Stelle möchte ich nicht diese JK-man-hätte-es-sofort-wissen-müssen-Diskussion starten). Man lässt den Kader völlig unverändert und verliert mit seinem Kapitän und Towart eine gehörige Portion Stabilität. Von Nachbessern der Schwachstellen (Stichwort rechte Seite) absolut nichts zu sehen. Man fällt stattdessen erwartungsgemäß vollkommen auf die Schnautze. Vor allem die schon bekannte rechte Seite ist praktisch 1 Jahr nicht vorhanden. An allem ist natürlich der Trainer schuld, denn der konnte nichts und wollte niemanden. Dem Vorstand kam das natürlich schon vor JKs Amtsantritt total merkwürdig vor dass er keinen wollte, man sagte aber mal lieber nichts. Dann holt man van Gaal. Bloß nicht ansatzweise so woe Klinsmann. Endlich wieder ein Trainer. Da aber an allem vorher der Trainer schuld war, genügt es auch diesen auszuwechseln. Schwachstellen des Kaders ausmisten, ach quatsch. Wir machen jetzt mal lieber in den Mannschaftsteilen die halbwegs funktionieren nen Umbruch (ZM und LM), der Abwehr nehmen wir den Chef, dann wird sie sicherlich besser und die rechte Seite, uups, die haben wir ganz vergessen. Egal, dafür reicht was da ist.



    Anstatt 2008 - wie so groß angekündigt - punktuell nachzubessern, die bekannten Schwachstellen zu beseitigen (das wäre mit relativ wenig Aufwand erfolgversprechend gewesen), reißt man alles ein, setzt alles auf eine Karte, fällt komplett auf die Nase und versucht nun einen halbscharigen Umbruch und Neuanfang, der m.E. vollkommen an den Problemen dieser Mannschaft vorbeigeht.


    Wenn ich mir das vor Augen halte, so ist das für mich der Inbegriff an Inkonsequenz.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">CN ist heute beim aktuellen Sportstudio im ZDF!</span><br>-------------------------------------------------------


    erzählt er dann das gleiche wie im blickpunkt sport

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lernt wohl gerade die Sätze auswendig, die Uli für ihn vorbereitet hat.
    Sein eigener Beitrag beschränkt sich dann auf die Lobhuldigung von Uli.</span><br>-------------------------------------------------------


    "Wir sind total mit dem Kader zufrieden"
    "Am Ende des Tages wird sich die TV Vermarktung ändern müssen"
    "Wer glauben Sie, wer Sie sind ?"
    "Nein, wir haben die Monopoly Regeln nciht geändert"

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lernt wohl gerade die Sätze auswendig, die Uli für ihn vorbereitet hat.
    Sein eigener Beitrag beschränkt sich dann auf die Lobhuldigung von Uli.</span><br>-------------------------------------------------------


    das ist Nerlinger gegenüber nicht ganz gerecht - er muss sich erst noch in die neue Rolle reinfinden - noch wirkt er wie die Marionette, aber ich bin sicher, er wird sich davon lösen - denn ein kluger Kopf ist er...



    was soll er denn auch anderes sagen? - Er vertritt nunmal den Verein in erster Linie

    0