Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • Nerlinger wird seit ein paar Monaten zusehends lockerer, was den Umgang mit Reportern betrifft.
    Wenn man den Auftritt jetzt gerade in Basel mit dem vor ein paar Wochen im ASS vergleicht, dann liegen da Welten dazwischen.
    Macht sich, was das angeht.

  • Übung macht den Meister! .... Der Nerlinger muß sich halt auch erst dauerhaft einrichten, zumal er ja jetzt nicht ständig bei Uli nachfragen kann.... immerhin: es schaut so aus als ob er eine vernünftige Bahn einschlägt. Muß man aber abwarten. So in ein, zwei Jahren kann man mehr sagen.

    0

  • ich habe ihn damals auch als hoeneß-marionette bezeichnet, doch ich muss sagen , er mausert sich immer mehr und seine interviews sind derzeit auch sehr angenehm! es tut mal gut, keinen polternden fcb-manager zu sehen ;-)
    aber warten wir ab, wie agiert, wenn es um die verträge der spieler geht...

    0

  • das nerlinger gute interviews gibt, ist ja schön, doch sagen die überhaupt nichts darüber aus, wie er seine aufgabe bewältigt. warten wir doch erst mal ab, wie er sich gibt wenn es darum geht, verträge mit den leuten zuverlängern, die er halten möchte. genauso muß man abwarten, was er im bezug auf neuverpflichtungen für die neue saison hinbekommt.(seine aussage war ja nach dem robben transfer - der fcb muß zukünftig an solche transfers heran u. nicht an die durchschnittsspieler transfers.) sollte er dem was er sagte taten folgen lassen, zieh ich meinen hut, aber bis dahin abwarten u. tee trinken.

    0

  • Ich bin stolz auf ihn. Die absolut richtige Besetzung. Wenn man irgendwann für den Finanzbereich Oliver Kahn bekommt (der studiert jetzt sogar um das zu können) haben wir wirklich eine für jahrzehnte gesicherte, starke Führung! Wenn man einen Motor wie Oli Kahn im Vorstand hat, muss man sich wenig Sorgen machen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich beurteile ihn erst, wenn er mal für den FCB Spieler kauft und die Mannschaft verstärkt. In der Außendarstellung sind sie doch fast alle gut. Aber er soll nicht Hörwick ersetzen, sondern die sportliche Leistung übernehmen.

    0

  • Kahn für den Finanzbereich?


    Nein danke, da gibts viele Leute, die in Sachen Finanzen weitaus kompetenter sind und viel mehr Erfahrung haben.


    Man will ja jemanden aus der freien Wirtschaft holen - und das nicht erst in ein paar Jahren, da Kahn noch längst nicht soweit ist, denke ich stellt sich diese Frage aber auch gar nicht.

    0

  • Zu viele brauchen wir nicht. Lothar...naja...laut Hoeneß ein guter Trainer...dann wäre er vlt als Technischer Direktor oder wie das heißt zu gebrauchen. So eine Art Coach oder wie das dann ist. So wie das System in England. Effenberg UND Kahn gleichzeitig in ähnlichen Funktionen...? Naja...wie sollen wir Effenberg einsetzen? Der wäre maximal für die Position als Sportdirektor interessant, die ja Nerlinger jetzt hat.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hopfner wird ja noch a bisserl weiter machen, aber natürlich muss man für den wirtschaftlichen Bereich bald jemanden finden, denn diese Person muss ja nicht Hopfner in Sachen Finanzen ersetzen, sondern soll eben das Gegenpart zu Nerlinger sein

    0

  • argonaut


    Verstehe nicht ganz wie du das meinst. Widerspruch. Wir sollen Hopfner ersetzen aber wir sollen ihn dann doch nicht ersetzen weil wir nur einen Gegenpart zu Nerlinger brauchen? Ein Gegenpart zu Nerlinger würde aber einen Hopfner-Abgang nicht kompensieren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016