Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • da wären wir wieder beim Thema...dann ist endlich wieder Konkurrenz da , aber das wollte VG nicht, er will Druck vermeiden . Ich mache Nerlinger auch keine großen Vorwürfe , nur sollte er seine Interviews besser anpassen , und nicht von einer perfekten Mannschaft sprechen , die keine ist !!Selbst Barca als weltbeste Mannschaft hat sich enorm verstärkt , da hätte ich es verstehen können , wenn man mal nix tut , aber nicht bei uns !Letzte Saison haben wir viel Dusel gehabt und haben fast alles abgeräumt , aber das war ein Ritt auf der Rasierklinge.
    Hätten wir in der CL nicht soviel von Robben gelebt und Schalke nicht gegen H96 verloren , ware die Saison im Ar*sch gewesen.
    Unglaublich , aber der FC Bayern macht den gleichen Fehler zuzm 2.Mal....aber nach dem Gesetz der Serie können wir uns in der nächsten Saison auf gutes Personal freuen.Es gibt für Nerlinger viel zu tun

    0

  • Die Alarmglocken Leuten zu spät.Der Transfermarkt öffnet erst wieder im Winter,
    jetzt heißt es wiedermal duchwurschteln bis dahin und dran bleiben an der spitze das werden die nächsten altbekannten sprüche sein die wir Fans zu hören bekommen.
    kommt mir das nicht bekannt vor :D:D

    0

  • So traurig es vielleicht ist, aber Verstärkungen werden wohl nur bei weiteren Niederlagen verpflichtet.


    Ansonsten wird es weiter heißen: "Unser Kader ist stark genug".

    4

  • ...das beste ist, das o. kahn anscheinend und auch völlig richtig als rummenigge nachfolger in zwei jahren eingeplant ist.


    das ist für mich die beste nachricht seit einiger zeit.


    nerlinger ist zu schwach von seinem wesen her um bei bayern was zu bewegen, er ist einzig und allein ein ausführendes organ von anderen leuten. Einfach profillos und total wirkungslos. ganz schwache entscheidung ihn in so eine funktion einzubinden


    kahn, effe, allofs etc...wären doch schon ein anderes kaliber!

    0

  • na ja unsere Reservebank heute war ja auch schon Weltklasse:-))


    Kraft, Braafheid, Demichelis, Ottl einfach Weltklasse warum sollte man dan noch Verstärkung holen:-

    0

  • nerlinger ist für mich die inkanation eines laufburschen von uh mehr nicht. das was er gut kann, in kameras grinsen u. irgendwelchen unwichtigen sums von sich geben. wirklich etwas brauchbares hat er für mich bisher noch nicht geleistet. für mich sowas von schwach als manager. diese personalie ist einfach nur enttäuschend.

    0

  • niederschmetterndes zeugniss, für welches es eigentlich mehr argumente bedarf ... :-S

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Das Problem ist das wir in jedem Mannschaftsteil 1-2 Spieler brauchen.
    Welcher Top Spieler ist im Winter zu bekommen?
    Da kommt dann wieder irgendeine Sparvariante die uns null weiterhilft.


    Was den Uli geritten hat Nerlinger vom Praktikant zum Manager zu machen ist nicht zu begreifen.


    Erinnert mich ein bisschen an Calmund bei Leverkusen der Ilja Kaenzig als Nachfolger aufbauen wollte.


    Wahrscheinlich haben alternde Führungskräfte Angst das, wenn sie zurücktreten, ein neuer starker Mann alles anders macht.
    Da wird dann einfach ein Noname eingestellt bei dem man dann einfach seinen Einfluß wahren kann.

    0

  • So schauts aus! und das schlimme ist ja zudem, das UH auch ne Menge Mist in Sachen Transfers gebaut hat. Wirtschaftlich kann UH niemand was vor machen, aber die Transferphilosophie, welche angeblich immer mit dem Trainer vereinbart war, war immer die gleiche: wer gegen uns gut spielt, wird (weg)gekauft.


    Aber gut, es geht denn eben so weiter, und so wie die Amerikaner inzwischen ernüchtert sind, das Obama doch nicht die Arbeiterklasse zu Millionären machen konnte, so werden nun wir ernüchtert, dass ein neuer Sportdirektor gute Kaderplanung betreibt.


    Für mich waren minimum 3 Transfers pflicht vor der Saison und was tut man: man gibt auch noch Spieler, wie zB Sosa ab - war und ist unbegreiflich.

    0

  • Nerlinger hat doch bis jetzt noch keinen Fehler gemacht , denn er hat bis jetzt nämlich garnix gemacht.Kann natürlich auch ein Fehler sein.So möchte ich auch meine Kohle verdienen

    0

  • Nerlingers Fehler ist doch der, dass er nichts unternommen hat. Dieses typische Wir-sind-stark-genug nach einer tollen Saison... das geht dann regelmäßig in die Hose.


    Mindestens auf der Linken-Verteidiger-Position hätte etwas passieren müssen. Contento ist zu schwach nach vorn, Pranjic auch nicht besser, weil zwar aktiver im Aufbauspiel, aber nach hinten zu unsicher. Alaba ist zu jung und Badstuber spielt Innenverteidiger.


    Dazu haben Gomez und Klose offensichtlich nicht das Format, für Bayern regelmäßig Tore schießen zu können. Gomez irrlichtert bei seinen kurzen Einsatz orientierungslos durch die Gegend, schließt, wenn überhaupt mal, kläglich ab.


    Klose ist zwar sehr bemüht und verbessert gegenüber der Vorsaison, aber es kommt einfach nichts dabei rum. Sechs Spiele in der Liga: null Tore. Das ist ein bischen arg wenig.


    PS: Wann merkt eigentlich auch der Letzter, dass Klose keiner Zehner ist?!

    0