Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • http://sportbild.bild.de/SPORT…,rendertext=21096242.html


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Heynckes verrät: Bayern verlängert Vertrag mit Nerlinger


    Der FC Bayern hat offensichtlich den Vertrag mit Sportdirektor Christian Nerlinger vorzeitig verlängert. „Ich bin froh, dass der Vertrag verlängert worden ist”, sagte Münchens Trainer Jupp Heynckes am Freitag eher beiläufig über die Situation von Nerlinger, der am 1. Juli 2009 die Nachfolge von Uli Hoeneß angetreten hatte. Der FC Bayern hat sich bislang dazu nicht geäußert, die Vertragsverlängerung könnte voraussichtlich bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend bekannt gegeben werden.</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hast ne Gomez Autogramm Karte über deinem Bett hängen, worauf du dir abends einen gibst, wenn dein Schlafnachbar wegschaut, oder wieso biste so Gomez vernarrt ? Warmer Bruder ? Was ist dein Problem ? </span><br>-------------------------------------------------------


    airlion ist eine Frau norbi.
    Nix andees Ufer und so. ;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Ich freue mich über die Verlängerung...ja, er wirkt unbeholfen und ja, seine öffentlichen Auftritte sind nicht das Wahre.,..aber man muss auch sagen, dass er richtig gute Arbeit geleistet hat. Natürlich nicht er allein, aber die letzten Jahre gingen kadertchnisch genau in die Richtung, die ich mir schon seit Jahren erhofft habe und die unter UH einfach nicht kamen.


    (Das soll jetzt kein Seitenhieb auf UH sein - Kritik habe ich in der Vergangenheit genug an ihm geübt -, er hat immernoch genug Einfluss im Verein und bei großen Transfers und dem familiären Umgang, für den der FCb bekannt ist, wird er auch weiterhin unentbehrlich bleiben.)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Natürlich nicht er allein, aber die letzten Jahre gingen kadertchnisch genau in die Richtung, die ich mir schon seit Jahren erhofft habe und die unter UH einfach nicht kamen.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich erkenne keinerlei Veränderung der Transferpolitik.


    ME war die diesjährige Transferpolitik (die letztjährige war doch eher vGs "Verdienst") sehr ähnlich wie die der OH-Saison oder der ersten vG-Saison.


    2 richtig teure Transfers, einer davon aus der BuLi, dazu einen guten und günstigen Rotationsspieler und 2 Billigtestballons, die bislang eher keine Rolle spielten. Klingt jetzt nicht sooo viel anders als bei OH...


    Der einzige Unterschied ist mE die größere Festlegung auf junge deutsche Spieler, das könnte aber einfach damit zusammenhängen, dass erstens der Trainer ein anderer ist und vor allem die Qualität der jungen deutschen Spieler einfach deutlich größer ist als noch vor 4+ Jahren.



    Ich bin eh der Meinung, dass die grundsätzliche Ausrichtung der Transferpolitik jetzt nicht Nerlingers Werk alleine ist, sondern mit Sicherheit gemeinsam besprochen wird (wie das mit Sicherheit auch früher immer der Fall war).

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • "Ich bin eh der Meinung, dass die grundsätzliche Ausrichtung der Transferpolitik jetzt nicht Nerlingers Werk alleine ist, sondern mit Sicherheit gemeinsam besprochen wird"


    Das habe ich auch so geschrieben. ;-)


    Insgesamt meine ich aber das Gesamtpaket. Man hat alle Schwachstellen angegangen oder zumindest versucht - über einzelne Spieler bzw. Namen kann man immer streiten. Das war nicht immer der Fall. Der Kader war eine sehr lange Zeit unausgeglichen...egal, ob man jetzt auf einen Ribery-Pendant oder einen zweiten richtigen AV warten musste...


    In dem vergangenem Sommer hat man jeder fragliche Position verstärkt.


    StammTW, zweiter AV, Backup für Gomez, Backup für die Außen, zwei - mehr oder weniger - Defensivallrounder (LG/ Boa), mit Alaba auch einen Ribery-BA zurück geholt.


    Ob die Spieler nun eingeschlagen haben oder nicht, ob man jetzt die eine oder andere Personalie anders gelöst hätte, ist dabei egal. Es wurde punktuell und gezielt - sowohl positionell (!), als auch nach bestimmten Kriterien (jung, technisch fähig, am besten deutsch) eingekauft. Ich sehe nun einen roten Faden, den ich mir gewünscht habe. Und, NEIN, ich bin nicht der Meinung, dass es genauso gut vor Nerlinger lief. Aber darüber haben wir schon desöfteren debattiert.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Insgesamt meine ich aber das Gesamtpaket. Man hat alle Schwachstellen angegangen oder zumindest versucht - über einzelne Spieler bzw. Namen kann man immer streiten. Das war nicht immer der Fall. Der Kader war eine sehr lange Zeit unausgeglichen...egal, ob man jetzt auf einen Ribery-Pendant oder einen zweiten richtigen AV warten musste...


    In dem vergangenem Sommer hat man jeder fragliche Position verstärkt. </span><br>-------------------------------------------------------


    Ribery-Pendent brauchte man nicht.


    Auch heute haben wir es nur, weil wir ein anderes System spielen und dafür den 2. ST geopfert haben.
    Hätte man einen geholt, wäre das angedachte 442 zu offensiv geworden.


    2. AV hatten wir immer bis vG das Ruder übernahm (war halt nur verletzt).


    Ansonsten war es dank vG aber auch noch nie so einfach den Kader zu verstärken.
    So heruntergewirtschaftet wie unser Kader eben auf vielen Positionen war, weil vG einige Spieler gnadenlos überschätzte (Contento) oder wegekelte (MD, Lucio), da war es nicht wirklich schwierig, zu erkennen, wo man transfertechnisch anzusetzen hat.
    Das wird in den kommenden Jahren weitaus schwieriger werden.


    Gerade dein genanntes Ribery-Pendent ist doch ein gutes Beispiel. Hätte man da einen geholt, hätte das einem Schweingsteiger die Chance auf Entwicklung und Einsatzzeiten erheblich erschwert.


    Durch die Verpflichtung von Rafinha hat man nur Contento/Pranjic "blockiert", das ist nun wirklich keine schwere Entscheidung.
    Genau wie mit Boateng für vBu (wobei dieser sich ja dennoch überraschenderweise noch hält).


    Und im Offensivbereich hat man eben mE auch Fehler gemacht. Man hat keinerlei Qualität auf der Außenbahn als Ersatz für Robbery und hat keinerlei Qualität im ST als Ersatz für Gomez.
    Einzig Müller als Permanentverschieber ist da eine Option. Das ist aber deutlich zu wenig!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • schöne aussagen von nerlinger gerade bei sky90.


    "Wir werden den Kader im Sommer aufjedenfall verbreitern. Wir haben in der Vergangenheit gesehen, was für Auswirkungen eine WM oder EM haben kann. 2006 WM, 2007 keine Titel.
    Em 2008, 2009 keine Titel. Wm 2010, 2011 keine Titel."



    man scheint wohl doch endlich mal aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. macht nen guten eindruck.

    0

  • ich denke er wird im Sommer den Reus zu uns holen , und einen Allrounder für die Defensive. Mehr denke ich nicht.


    Gomez ist Unantastbar. Da reicht es den Petersen und den Mr X zu haben.
    Boateng/Badstuber sind unantastbar. Weil deutsch und jung.
    Ich denke nicht, dass da soviel kommen wird.


    ICH würde es so machen : Warten was Breno macht.
    Kommt er endlich mal dem nach, was man anhand seiner anlagen zu vermuten denkt, DANN nix machen in der IV.
    WENN aber nix kommt von Breno, dann = einen TOP Innenverteidiger kaufen !


    Und dann können sich Boa, Bad und der neue Streiten um die beiden Positionen...mir Persönlich gefällt Boateng richtig gut in der IV ( WENN er denn da mal öfter als 2x hintereinander spielen darf ) . Aber Badstuber ist für mich nicht wirklich gut. Sorry, in meinen augen ist das aber so.
    Erinnert mich an Demichelis in der letzten Saison bei uns..
    Soso , lala...nix wildes, nix schlimmes..hat man halt in der IV, punkt...


    Da muss angesetzt werden . Mal 100% nen Backup für Ribery, wird höchste not ! ( Alaba kann das für Robben schon mal machen, meiner meinung nach ).
    aber für Ribery ist keine Sa* da....


    Aber wie gesagt : Nerlinger will den KAder in der BREITE Verstärken...und nicht unsere erste 11 Verstärken, wenn man ihn Wortwörtlich nehmen möchte. Was ich Persönlich nicht verstehe, da ich 3 Spieler in unserer ersten 11 kenne, die ich austauschen würde. Bzw wo ich ihnen einen richtigen Kracher vor die Augen Knalle.

    0

  • TZ.
    Nerlinger: Keine Bayerntransfers im Winter:


    “Spielertransfers sind momentan nicht geplant. Stand heute sind wir von diesem Kader überzeugt. Wir trauen ihm Großes zu“, sagte er am Donnerstag in einem Interview der vereinseigenen Online-Plattform “FCB.tv“. Der 38-Jährige betonte, dass der deutsche Rekordmeister im Trainingslager in Katar Anfang Januar auch keine Vertragsgespräche mit seinen aktuellen Spielern führen wolle.


    Im Trainingslager in Doha werde stattdessen “körperlich sehr stark und intensiv gearbeitet. Wir sind nicht unter Zeitdruck.“ Zuletzt war über mögliche Abschiede im Winter von Münchner Bankdrückern wie Ivica Olic und Daniel Pranjic spekuliert worden. Die Verträge der beiden Kroaten enden im Sommer 2012, genau wie die von Ersatztorwart Jörg Butt, Mittelfeldmann Anatali Timoschtschuk sowie der Abwehrspieler Daniel van Buyten und Breno.

    0

  • ganz klar ist es ein Unding, dass man immer wieder auf van Gaal draufhaut



    gleichwohl bin ich mir zu 100% sicher - ohne das Interview in der sz gelesen zu haben - dass er in Bezug auf van Gaal mit einer dementsprechend negativen Frage konfrontiert wurde...dann kommt halt sowas dabei raus

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ganz klar ist es ein Unding, dass man immer wieder auf van Gaal draufhaut </span><br>-------------------------------------------------------


    nein.

    0

  • Warten wir mal ab, wie wir diese Saison abschneiden, und dann in der nächsten. Wenn unterm Strich dann auch ein Double und eine CL-Finalteilnahme zu Buche steht, kann man doch mehr als zufrieden sein. Aber noch haben wir mit Jupp absolut rein gar nichts gewonnen, weshalb die Lobeshymnen auch völlig verfrüht, ja sogar unberechtigt sind.