Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Auch medial, also in Interviews usw., könnte er mal versuchen, seinen eigenen Stil zu verwirklichen, sofern dieser vorhanden ist.</span><br>-------------------------------------------------------


    Hat er doch!
    Auch wenn er mal was "raushaut", so wie Hoeneß, tritt er doch oft auch völlig anders auf.


    Man kann ihm doch bislang nun wirklich nicht vorwerfen, Hoeneß zu kopieren. Dafür ist er medial viel zu ruhig.


    Aber wie jemand schon schrieb: Wahrscheinlich kann er es nicht richtig machen.
    Poltert er rum wie Hoeneß ab und an, dann heißt es, er wolle ihn nur kopieren, bleibt er ruhig und sachlich, dann ist er farblos.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Handelsblatt
    "Christian ist ein ein höchst solider und seriöser
    Arbeiter. Solange Uli Hoeneß da ist, wird der immer
    im Vordergrund stehen. Christian muss ein
    bisschen aus diesem Schatten heraus
    und zeigen, was er leistet.

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • Man kann ihm doch bislang nun wirklich nicht vorwerfen, Hoeneß zu kopieren. Dafür ist er medial viel zu ruhig. </span><br>-------------------------------------------------------
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Poltert er rum wie Hoeneß ab und an, dann heißt es, er wolle ihn nur kopieren, bleibt er ruhig und sachlich, dann ist er farblos.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Jain. Ich werfe ihm nicht vor, dass er rumpoltert und deswegen Hoeness kopiert. Vielmehr werfe ich ihm vor, dass er beim Rumpoltern die Hoeness´schen Schlager des Tages verwendet, wie "Der FCB bekommt jeden Spieler, den er will" usw.. Das mag bei Hoeness aufgrund seiner Reputation noch recht lustig klingen, bei Nerlinger wirken sie einfach nur abgedroschen. Das meine ich mit eigenen Stil entwickeln.
    Außerdem würde ich die Art von "farblos", die du da mit ruhig und sachlich beschreibst, sehr begrüßen und ich finde, dass das auch der richtige Weg wäre. Lieber ein Sportdirektor, der seine Arbeit gut erledigt, was er mMn bisher auch getan hat, als einen, der nur durch große Töne auffällt. Beides wäre natürlich auch noch zu begrüßen, wenn auch nicht mein Favorit.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lieber ein Sportdirektor, der seine Arbeit gut erledigt, was er mMn bisher auch getan hat</span><br>-------------------------------------------------------


    Verstehe ich jetzt nicht.
    Das attestierst du ihm, beschwerst dich aber gleichermaßen darüber, dass er keinen eigenen Stil hat?


    ME ist es doch völlig logisch, dass man sich von einem erfahrenen und erfolgreichen "Vorarbeiter" wie UH das ein oder andere abschaut. Es ist völlig klar, dass CN bestimmte Dinge von UH übernehmen wird und dazu gehört nunmal auch ein wenig öffentlich auf den Putz zu hauen. Auch mal irgendwo ein paar Feuerchen zu legen, wo es uns eigentlich nix angeht und auch mal das mediale Feuer von der Mannschaft wegzuziehen.


    Nur weil er mal die ein oder andere Phrase "kopiert" (und er hat ja damit nicht unrecht oder glaubst du wirklich, Reus wäre nach Dortmund gegangen, wenn wir 100% ernst gemacht hätten?) heißt doch noch lange nicht, dass er keinen eigenen Stil hat.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Verstehe ich jetzt nicht.
    Das attestierst du ihm, beschwerst dich aber gleichermaßen darüber, dass er keinen eigenen Stil hat?


    ME ist es doch völlig logisch, dass man sich von einem erfahrenen und erfolgreichen "Vorarbeiter" wie UH das ein oder andere abschaut</span><br>-------------------------------------------------------


    Das eine ist die Außendarstellung, das andere die Arbeit "im stillen Kammerlein". Letzteres macht er mMn bisher ordentlich, bedenkt man, dass er noch nicht lange im Amt ist. Klar ist auch, dass man sich diverse Dinge von einem erfahrenen Mann abschauen kann, was er sicherlich auch getan haben wird und immer noch macht.
    Nur, was bei einem Hoeness schon ein wenig "komisch" klang, damit meine ich die Phrasen, klingt bei einem Nerlinger einfach nur wie billig kopiert. Das hat auch nichts mit seiner Aussage bzgl Dortmund und Reus zu tun, denn das ist alles andere als eine Phrase, denn damit spricht er nüchtern und sachlich die Fakten aus! Auf jeden Fall hat er es nicht nötig, solche Phrasen zu kopieren, denn damit wird er in der medialen Öffentlichkeit immer n ur als "Puppe von Hoeness" abgestempelt werden.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Jetzt will ich das nicht überbewerten, aber man muss einfach mal ganz klar sagen, dass Nerlinger bei uns nie Anerkennung finden wird, wenn er sich nicht auch mal irgendwo gezielt durchsetzt.</span><br>-------------------------------------------------------


    die tage hat ein user hier mal ein interessantes interview von uli abgedruckt, was recht interessant war, auch bezüglich nerlinger und in der letzten printausgabe des kickers ist auch ein interview mit uli zu finden, wo er unter anderem auf heynckes eingeht...


    bezüglich nerlinger hieß es nämlich, dass er mit ihm in der letzten saison so seine problemchen hatte, weil dieser sich zwischen den fronten van gaal - hoeneß postierte...


    zumindest scheint nerlinger da schon klare stellung bezogen zu haben, was unserem präsi allerdings nicht ganz so gut gefiel...
    ich könnte mir schon vorstellen, dass nerlinger gerne selbst auch anders agieren würde, aber er weiß eben auch, dass er es sich nicht mit uli himself verscherzen darf...
    dumme zwickmühle...


    bezüglich heynckes war zu lesen, dass uli gehofft hatte, wesentlich mehr mit jupp bei rotwein über fussi zu philosophieren... :D


    wer nach den ganzen statements noch behauptet, dass man hier keine "vetternwirtschaft" pflegt, scheint wirklich dicke scheuklappen zu tragen... :8


    auch wenn man hört, wen sich uli alles als nachfolger hier vorstellen kann... :-O


    uli ist ja auch sehr von sammer angetan, den hat er aber sicherlich bewußt aussen vor gelassen bei seiner aufzählung und antwortete erst, als er nochmal speziell nach sammer gefragt wurde...
    logo... uli weiß auch, dass der sammer seine eigenen gedanken hat und die auch deutlicher umsetzen will und umsetzen wird...
    entscheidend aber:
    ,,wer als spieler schon hier war, hat natürlich klare vorteile."


    :D


    ob das aber auch wirklich immer sinn macht, ist so eine sache...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lehrlinger ist ein Schwachkopf. Da haben Watzke und Kloppo leider recht. Warum sagt er, die Dortmunder sollten langsam ihr "Außenseiter"-Image ablegen, nur weil sie jetzt Reus gekauft haben für 17,5 Mio.? Wie sollten sie das auch machen? Sollen sie sich vor Kameras hinstellen und sagen: "Wir sind jetzt keine Außenseiter mehr?" </span><br>-------------------------------------------------------


    also wenn dieser mensch einmal was vernünftiges in einem statement abgelegt hat, dann in diesem...


    es ist völlig richtig, die dortmunder nicht in watte zu packen!...
    sie sind unser stärkster konkurrent und zudem noch voll in der entwicklung!...
    da ist vorsicht geboten!...
    egal, wie man es wendet und dreht...
    der bvb hat sich den momentan stärksten deutschen offensivspieler der liga an land gezogen und das sind größen, die wir ansonsten nur von uns kennen...
    dieser transfer ist durchaus ein klares signal und es ist gut und richtig, dass er da mal stellung bezogen hat...
    dortmund redet gerne von weltklasse in den eigenen reihen ( götze über mannschaft und reus ), aber wenn mal die eier genauer überprüft werden, spricht man immer nur von der unerfahrenen und jungen mannschaft...
    totaler unsinn...
    man muss jederzeit seine konkurrenz erkennen können und es auch verdeutlichen!...


    da bin ich mit ihm allerdings absolut konform, auch wenn das der "ich kann nicht verlieren"-klopp und watzke mal wieder zerreden wollen...
    in der vergangenheit war es immer gang und gebe, das andere vereine uns die zähne gezeigt haben...
    der trend scheint beendet zu sein...
    jetzt ist es "in", alles in den eigenen reihen klein zu reden, damit der primus stolpert...
    was wollen die dortmunder?...
    ich bin froh, dass man bei uns den ernst der lage erkennt und das aufstreben des bvb´s bedeutet auch wieder chancen für uns!... :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ihr seht, ich mag ihn nicht! Laughing</span><br>-------------------------------------------------------


    ich auch nicht, aber in dieser hinsicht hat er vollkommen recht...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Nerlinger hat doch völlig recht mit seinem Aussagen. Dieses Dortmunder "Understatement" geht mir auch langsam auf den Sack. Immer schön den Underdog spielen, der gegen die großen Bayern ankämpfen muss. Reagiert ein bißchen empfindlich der Watzke letzte Zeit...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Warten wir doch einfach die kommende Transferperiode ab. Da wird man sehen ob Nerlinger in der Lage ist eine gute Mannschaft hinzustellen.


    Ich gehe mal davon aus, dass im Sommer einige Transfers getätigt werden müssen.
    Ein Ersatz für Butt, Pranjic, Olic und Breno muss her.
    Ansonsten gibt es noch ein paar Kandidaten die wohl gehen werden. Contento, Usami(leihe), Petersen (leihe)...


    Außerdem wird man abwarten müssen wie sich die Situation auf der RV Position und der Position neben Schweini entwickelt. Hier kann es auch notwendig werden zu reagieren.
    Wenn man nun noch bedenkt, dass aus der 2. Mannschaft diese Jahr wohl nichts kommt wird das richtig Arbeit für CN und Co geben.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">also wenn dieser mensch einmal was vernünftiges in einem statement abgelegt hat, dann in diesem... </span><br>-------------------------------------------------------
    Absolut richtig. !!
    Auch wenn es den Dortmundern nicht gefällt das Nerlinger das so angesprochen hat, aber so ist es nun mal.


    Ansonsten hat Nerlinger schon einiges richtig gesagt, natürlich sind auch mal unglückliche Ausagen dabei gewesen die bei einem unpassendem Spielausgang als Bumerang zurück kommen, aber das muß ein FCB Verantwortlicher verkraften. Die Gründe dafür waren aber nicht immer an der "großen Klappe" von Nerlinger auszumachen, sondern eher auch das ein oder andere Mal die Motivation des eigenen Teams nicht stimmte das z.b. in den letzten Spielen gegen den BVB nicht unbedingt das gezeigt hatte das sich ein Nerlinger auch normalerweise berechtigt erhoffen durfte.


    Mit so einem Schatten wie dem von UH über sich, ist es sehr schwer sich zu positionieren, wäre er zu forsch, würde er vielleicht schnell einen Tritt von Uli spüren, darum macht er seinen Job bis jetzt eigentlich ganz passabel, zumindest kommt das so für die meisten Außenstehenden so rüber.

    „Let's Play A Game“

  • Warten wir doch einfach die kommende Transferperiode ab. Da wird man sehen ob Nerlinger in der Lage ist eine gute Mannschaft hinzustellen.</span><br>-------------------------------------------------------


    ob und wie nerlinger einen kader zusammenstellt werden wir sowieso erst sehen, wenn uli sich wirklich mal komplett zurückgezogen hat...


    um königstransfers kümmert sich hier weiterhin nur einer und es dürfte allen klar sein, dass das nicht nerlinger ist...


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ansonsten gibt es noch ein paar Kandidaten die wohl gehen werden. Contento, Usami(leihe), Petersen (leihe)...
    </span><br>-------------------------------------------------------


    öhm... häääääääääääääää?


    den rest darunter lasse ich jetzt mal unkommentiert...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wenn man liest, dass Reus eine STAMMPLATZGARANTIE von Bayern München gefordert hat, dann muss ich sagen, dass Christian Nerlinger zumindest in diesem Fall absolut ALLES richtig gemacht hat, indem er zu Reus >NEIN< gesagt hat ...


    Was denkt Reus eigentlich wer er ist?!
    Dafür hat er seinen Ar.sch aber noch viel zu weit unten, um mit solchen Forderungen an Bayern München herantreten zu wollen. :x


    Wenn ich dann noch von Reus als Antwort auf Robben lese: "Ich sehe dort die bessere Perspektive, international zu spielen. Dortmund ist für mich der beste Klub.", dann kann ich nur sagen, dass der kleine Flachwi...r perfekt zu Dortmund passt.
    Er macht nicht nur einen genau so geistig minderbemittelten, zurückgebliebenen Eindruck wie ein Groß(kotz)kreuz auf mich, sondern ist es allen Anschein nach auch.


    P.S.: Robben hatte mit seiner Aussage wohl genau in's schwarze getroffen für so einen erbärmlichen Konter wie den von Reus, was auch die Forderung nach einen Stammplatz in ein ganz anderes Licht rückt.

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • ob das so wortwörtlich stimmt mit der Stammplatzgarantie, weiß ja keiner...


    "man hört " ...so oder so ähnlich stand das im Kicker...von wem man das hört und was exakt die Forderung von Reuss war/gewesen sein soll, ist damit völlig unklar...


    kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sowas überhaupt gefordert wird..ist ja auch völlig unpraktikabel und rechtlich wäre das auch so gut wie nicht durchsetzbar...oder man müßte dem Trainer in den Vertrag schreiben, dass er so aufzustellen hat, wie ihm das die Clubführung vorschreibt etc...ich bin mir zB sehr sicher, dass auch ein Klopp sowas niemals akzeptieren würde


    da würde ich schon mal ganz gerne ne offizielle Erklärung eines Nerlinger, KHR oder UH hören, bevor ich das glaube...


    Tatsache ist, dass es auch so genügend Gründe für Reuss gegeben hat, warum sein nächster Schritt ihn nach Dortmund führt, sportlich wie privat...


    das mit der "Stammplatzgarantie" klingt eher nach beleidigter Leberwurst eines abgelehnten Anbieters..man sollte eigentlich zu nem nicht zustande gekommenen Transfer nach außen gar nichts verlauten lassen, solange nicht die gegenseite dazu Anlaß gibt

    0

  • ich mag den Christian
    er benutzt oft die wörter und argumente von ULI
    damit will er zeigen wer sein lehrmeister ist
    auf jedenfall wird er nach und nach ein profil zeigen
    der sich von ULI 's persönlichkeit unterscheidet.
    spätestens wenn er im vorstand gewählt oder berufen wird

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • Ich finde man sollte viel gelassener damit umgehen, wenn sich ein Spieler freiwillig und ohne Druck für einen anderen Verein entscheidet, weil er da für sich persönlich bessere Perspektiven sieht.


    Der Fall Vidal war da schon anders gelagert, da es ja wohl primär an LEV gelegen hat, die ihn nicht zu uns gehen lassen wollten, sondern nur ins Ausland. Da hätte man dem netten Herrn Holzhäuser und Tante Käthe gerne noch verbal einen reindrücken können.


    Im Falle von Reus bzw. Watzke kann ich das nicht verstehen. Wenn wir dann noch sportlich gegen den BVB den Kürzeren ziehen, sieht das erst Recht total lächerlich aus.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Warten wir doch einfach die kommende Transferperiode ab. Da wird man sehen ob Nerlinger in der Lage ist eine gute Mannschaft hinzustellen.</span><br>-------------------------------------------------------


    So ist es.


    Generell kann man doch festhalten, dass jeder neuer Sportdirektor nach Hoeneß, mit den gleichen Akzeptanzproblemen zu kämpfen hätte. Auch ein Spieler wie Kahn, der mit einer ganz anderen Lobby ausgestattet wäre. Uli war eben über Jahrzehnte die prägende Figur und das Gesicht des FC Bayern.


    Ich verstehe nur nicht, was es Hoeneß bringen sollte, wenn er einen Sportdirektor installiert, der nur eingeschränkt handlungsfähig ist, weil er noch die Fäden ziehen möchte. Das würde dem Verein langfristig eher schaden und Hoeneß geht es doch angeblich immer um das Wohl des FC Bayern. Es mag sein, dass er noch Einfluss auf wichtige Entscheidungen besitzt, aber das darf zu keiner Bevormundung von Nerlinger führen. Der ist jetzt für das Tagesgeschäft zuständig, während Uli endlich mal loslassen sollte (ohne zu allem Ja und Amen zu sagen). Ansonsten müsste Hoeneß konsequent sein und selbst das Manageramt übernehmen. Er hat sich aber bewusst von diesem Posten zurückgezogen. :)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ob und wie nerlinger einen kader zusammenstellt werden wir sowieso erst sehen, wenn uli sich wirklich mal komplett zurückgezogen hat...


    um königstransfers kümmert sich hier weiterhin nur einer und es dürfte allen klar sein, dass das nicht nerlinger ist...
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich glaube nicht, dass 1. sich Uli alleine um Königstransfers kümmern wird, 2. nicht, dass er das früher alleine gemacht hat (zumindest nicht seitdem FB und KHR da waren) und dementsprechend auch 3. nicht, dass CN das alleine entscheiden wird, wenn Uli mal nicht mehr da ist.


    Das sind alles Gruppenentscheidungen, die mal der eine, mal der andere etwas offensiver nach außen vertritt und wo mal der eine, mal der andere vielleicht die Idee hatte.


    Oder glaubst du ernsthaft, dass irgendein Top-Spieler je geholt wurde, bei dem KHR Zahnschmerzen gehabt hätte?


    Was Manager vielleicht mal alleine machen, sind so Dinger wie Karimi. Wo sich einfach der Preis nicht lohnt, großartig darüber nachzudiskutieren, wenn der Trainer einen solchen Spieler will. Aber bei Investitionen jenseits der 5 Mio bin ich mir sehr sicher, dass da durchaus alle wichtigen Leute gefragt werden und auch ein Veto-Recht haben.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was Manager vielleicht mal alleine machen, sind so Dinger wie Karimi. </span><br>-------------------------------------------------------


    pffffffffffff... :x


    das sind ja dann wohl eher die "tellerwäscher"-arbeiten...


    deine "gruppenentscheidungen" ließen früher oder später immer den schluß zu, dass mindestens einer nie wirklich zu 100% hinter der entscheidung stand...
    sei es hitzfeld, der diver, van gaal, oder auch bestimmte spieler...
    entweder war´s killerkalle, der unzufrieden war und das auch öffentlich klarmachte, oder eben uli...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-