Sportdirektor: Christian Nerlinger

  • wie gesagt, sollten solche dinge doch schon im vorfeld geklärt werden...
    zumindest die grobe richtung und dass der trainer eindeutigen einfluss nehmen kann, wenn er der ansicht ist, dass der ein oder andere spieler nicht passt, egal welches standing er genießt...


    würde es guardiola werden und ich gucke unseren vorstand schon dafür an, dass sie das mit ihm dann so schnell wie möglich klären wollen, hätte er auch noch ein ganzes jahr zeit, sich die spieler zu gemüte zu führen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Siehst du und genau das glaube ich nicht.
    Wir sind uns doch einig darin, dass Kalle und UH teilweise deutlich unterschiedliche Vorstellungen vom Fußball haben, oder?


    Dementsprechend ist es für mich auch zumindest sehr wahrscheinlich, dass sie beide eben auch nicht mit jeder Entscheidung, die OH oder eben derzeit JH trafen/treffen, einverstanden waren.
    Nur solange der Erfolg da ist, lässt man den Trainer eben machen.


    Gute Beispiele dafür, dass sie zumindest mal eine Zeitlang auch bei unpopulären Entscheidungen stillhalten, gab es zumindest vor 2 Jahren doch genug.
    Auch vor 3 Jahren unter JK hat man zuerst kommentarlos zugesehen als dieser vBo anfing abzusägen. Nur als das eben nicht das gewünschte Ergebnis erzielte, hat man im Stillen interveniert.
    Hätte JK damals auf stur geschaltet, dann wäre es sicherlich deutlich früher zum Eklat gekommen WENN sich keine Besserung eingestellt hätte.


    Im Endeffekt gilt mMn bei uns immer, dass ein Trainer solange freie Hand hat, wie er Erfolg hat. Und wenn nicht finde ich es völlig ok, dass eben auch der Manager/Sportdirektor/Vorstand sich mal erklären lassen, warum es denn nicht funktioniert und was der Trainer gedenkt zu verbessern. Und man sich da eben auch austauscht.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • dann sucht er sich noch einen job bei sport1 etc. zum gscheit reden und alles ist gut'!! ob der gute oli besser ist mag ich nicht beurteilen, denke beim fcb ist es immer schwer mit den alten ikonen hoeness, rummenigge etc. zusammenarbeiten. Müsste also ein gehöriges kaliber sein das auch contra aushält!! denke in deutschland ist eine solche person nicht vorhanden, oder habt ihr vorschläge!!

    0

  • Asser man ist Don Vizero und Intimus des Präsidenten.


    Da kann man schon mal 3 Titel verhaun, da machen auch 5 (!) Kabinenauftritte von Präse, Vorstand und Sportdirektor nichts, da wird fröhlich weiter gemacht.

    0

  • gestern den film moneyball gesehen...


    als die alten scouts anfangs zusammen im raum saßen und über spieler schwadronierten, musste ich irgendwie an den fc bayern denken... *fg*

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Diese Einschätzung von Nerlinger tut einfach weh beim lesen...immer wieder.:|
    Mal schauen was dieser Talenterkenner für die neue Saison so zusammenkauft oder wieder als nicht gut genug einstuft....

    „Let's Play A Game“

  • ;-)
    also ich kann mich hier im forum noch sehr gut daran erinnern, dass man gaal´s absage an khedira bejubelt hat.
    so schnell kann sich das ändern, gelle ihr lieben ?!

    4

  • Das ist aber nicht allein Nerlingers Einschätzung gewesen. Da steht immer noch ein
    Team dahinter, das gemeinsam analysiert und dann die Entscheidung trifft. Da musst du schon der kompletten Abteilung einen Vorwurf machen.

    0

  • Die Entscheidung ist sicherlich gemeinsam getroffen worden. Aber als Sportdirektor erzähle ich trotzdem nicht so einen - Sorry - Mist in Bezug auf Özil und Khedira. Das waren doch damals keine Pfeifen.


    Und van Bommel im Vergleich zu Khedira in den Himmel zu loben und den dann ein paar Monate später vom Hof zu jagen ist dann auch eher grenzwertig...Oder?

    Alles wird gut:saint:

  • erinnere dich an den real-fred...
    von wegen "özil bankwärmer" etc.


    ein mourinho ist intelligent genug, um zu wissen, was er macht und vor allem will...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-