Ivica Olic

  • Rummenigge: "Von der Quantität am unteren Limit"
    "Wenn der eine oder andere gehen will und man lässt es zu, dann wird man was machen", hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß im kicker erklärt. So wie es aussieht, lassen Trainer Jupp Heynckes und Karl-Heinz Rummenigge aber den Wechsel eines Spielers des FC Bayern München in der Winterpause nicht zu. Der Vereins-Boss äußerte sich in dieser Angelegenheit deutlich.


    "Man muss sich mit jedem Fall individuell auseinandersetzen", ließ Sportdirektor Christian Nerlinger auch in Bezug auf den wechselwilligen Ivica Olic gegenüber dem kicker wissen und signalisierte Gesprächsbereitschaft bei Profis, deren Lage mit Blick auf einen Stammplatz beim FCB derzeit nicht die beste ist. Neben Olic wäre auch Danijel Pranjic ein Kandidat, der für einen Transfer infrage käme. Nerlinger und Hoeneß wären wohl bereit, den Kader umzurüsten und bei einem möglichen Weggang einen neuen Spieler zu holen. Schiebt Coach Jupp Heynckes dem Ansinnen einen Riegel vor?


    "Wir werden sicher keinen Spieler verkaufen. Der Trainer möchte das nicht, und ich gebe ihm da vollkommen Recht", erklärte Rummenigge in einem Interview auf der Internetseite des Vereins und verwies darauf, dass der Kader mit 20 Feldspielern "von der Quantität her am unteren Limit" sei. "Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde noch in allen drei Wettbewerben vertreten sind - da brauchen wir mindestens diesen Kader."


    In den soll möglichst schon gegen Meister Borussia Dortmund Arjen Robben zurückkehren. "Sowohl die Ärzte als auch er sind da durchaus optimistisch", meint der Vereinsboss vor dem Gipfeltreffen gegen den BVB, den Rummenigge als größten Konkurrenten des FC Bayern im Titelkampf ansieht. Das Fehlen von Bastian Schweinsteiger "tut uns natürlich weh", gibt der 56-Jährige zu, glaubt aber, dass die Mannschaft den Ausfall des Spielgestalters ebenso wie das Fehlen von Robben in den vergangenen Monaten kompensieren wird.


    Mahnend hebt er den Zeigefinger in Richtung all jener, die den zuletzt stark auftrumpfenden FC Bayern schon am Ziel sehen: "Der ganze Klub steht im Moment wunderbar da. Fußball ist aber immer eine Momentaufnahme. Ich warne: Wir haben November, die Titel werden im Mai vergeben. Wir haben noch eine lange Wegstrecke zurückzulegen. Daher sollten wir weiter sehr unaufgeregt und souverän mit unserer Situation umgehen."

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • So isses, also einen der beiden gehen zulassen und Reus ersatzhalber zu holen ist zwar ne schöne idee, aber das kann Olic nicht betreffen, da er auch ein Stürmer ist. Neben Gomez und Petersen bleibt da nur er als ersatz.
    Könne man also nur Pranni für gehen lassen, aber weder wird der 2.VFL den Reus zur Pause verkaufen, noch sollte man da ernsthaft spekulieren. Reus selbst will noch bei den fohlen bleiben und wird früher oder später ein Bayer - da bin ich sicher.
    Aber nicht dieses jahr...

    0

  • Ich glaube auch nicht, dass man ihn gehen lässt. Er wird jetzt bestimmt mehr Einsatzzeit von Heynckes bekommen. ;-) Nach der Saison werden sich die Wege wohl trennen.

    0

  • http://www.spox.com/de/sport/f…eus-jefferson-farfan.html


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Auf dem Transfermarkt wollten die Bayern in der Winterpause eigentlich nicht zuschlagen. Nerlinger gab aber zu, dass man "sich mit jedem Fall individuell auseinandersetzen" müsse.
    Unzufriedene Spieler wie Olic, aber auch Diego Contento oder Takashi Usami könnten den Verein bei einem passenden Angebot im Winter also wohl verlassen.
    Dann allerdings müssten die Bayern nachkaufen. Hoeneß äußert sich eindeutig: "Wenn der eine oder andere gehen will und man lässt es zu, dann wird man was machen."</span><br>-------------------------------------------------------


    So, nun sagen Hoeneß und Nerlinger aber was ganz anderes als Rummenigge. Ergo: Hör bitte auf, anderen hier die Diskussion abzuwürgen, wenn es auch Andeutungen in die andere Richtung gibt... Wenn du dich nicht daran beteiligen willst, dann lass es doch einfach.

  • Wie so oft beim FCB, es widersprechen sich die Aussagen von KHR, UH und CN teils erheblich. Alles nur geschickte Arbeit der sog. Journalisten? Oder wird wieder zuviel Dampfplauderei betrieben?

  • @redthunder


    sehr guter einwand- wo olic verletzt war hat man auch zu ihm gehalten und er hat auch schön brav sein gehalt bekommen.

    0

  • Man sollte Olic einfach mal mehr spielen lassen. Mir ist eh nicht nachvollziehbar, warum Jupp im Sturm Olic ( wie auch Petersen ) nicht mehr Spielzeit gibt. Es gibt ja genug Möglichkeiten, ihn in der letzten halben Stunde zu bringen. Ergebnis: unser Spiel würde variabler und Olic würde seinen Frust schnell vergessen. Jedenfalls wäre es absolut blödsinnig, Olic im Winter zu verkaufen, um dann zu sehen, ob man einen halbwegs brauchbaren Ersatz bekommt, wo jeder weiß, dass der Wintermarkt extrem beschränkt ist. Und Olic ist einfach ein Spielertyp der durch seine Unberechenbarkeit und seine Erfahrung in vielen engen Spielen extrem wertvoll sein kann. Also warum sollte man sich jetzt ein hausgemachtes Problem schaffen?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">So, nun sagen Hoeneß und Nerlinger aber was ganz anderes als Rummenigge. Ergo: Hör bitte auf, anderen hier die Diskussion abzuwürgen, wenn es auch Andeutungen in die andere Richtung gibt... Wenn du dich nicht daran beteiligen willst, dann lass es doch einfach.</span><br>-------------------------------------------------------


    Nö, das Thema ist durch und Hoeneß widerspricht dem auch nicht.
    Er sagt, wenn man keinen gehen läßt macht man nichts...


    Und KHR und Jupp wollen keinem in der WP verkaufen...
    Ich denke, dass da Jupp das Wort hat und niemand anders. So war es bei Verkäufen eigentlich immer...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Je besser die Spieler auf der Bank und damit der kader des FCB, desto mehr Probleme in dieser Richtung.


    Ist doch wohl logisch. Vor allem wenn nicht rotiert wird und spät gewechselt. </span><br>-------------------------------------------------------


    Sehr richtig. Wenn man einen internationalen Topkader haben will, so funktioniert das nur, wenn man mehr als 11 Topspieler im Kader hat. Also ist es wichtig, alle bei Laune zu halten und allen Spiele unter Wettkampfbedingungen zu bieten. Folglich muss ein Trainer Rotation als wirklichen Bestandteil seines Konzepts verstehen, andernfalls ist die Unzufriedenheit vorprogrammiert. Klose wäre sicherlich auch geblieben, wenn es eine vernünftige Rotation gegeben hätte. In diesem Punkt muss Jupp einfach noch beweglicher werden.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Oder wird wieder zuviel Dampfplauderei betrieben? </span><br>-------------------------------------------------------
    Das hat alles System und ist gewollt so. ;-) Die sehen sich an einigen Tagen in der Woche oft sicher mehrmals und werden sich intern schon abgesprochen haben...aber die Presse muß kja auch bedient werden. :)

    „Let's Play A Game“

  • Im Rückspiel gegen der Türkei ist er jedenfalls ohne Treffer geblieben. Dennoch einer der Stabilisatoren - auch in dieser Partie. Ich denke, er hat gezeigt: Er hats drauf. Und auch beim FC Bayern kann er's.

    0

  • bedingt durch die EM quali wird ivi spielen wollen und deshalb kann ich mir vorstellen, dass er im winter weg will, denn er will ja seinen platz in der NM nicht verlieren

    0

  • Ich glaube nicht, dass Kroatien so gut aufgestellt ist, dass sein Platz gefährdet ist.


    Er ist gerade erst von einer sehr schweren Verletzung zurück und hat praktisch keine Spielpraxis und spielte doch in diesen beiden so extrem wichtigen Spielen von Anfang an.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein weiteres Halbjahr als Bankspieler (der sicherlich auf den ein oder anderen Einsatz kommt) da seine Position in der NM schwächen würde.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • gut, dass er heute wenigstens eingewechselt wurde. war auch gut so, hat mit alaba frischen wind mitgebracht. hat aber dann leider auch nichts gebracht.

    0