Anatoliy Tymoshchuk

  • Timoschtschuk will beim FC Bayern bleiben


    Moskau (dpa) - Der ukrainische Fußball-Nationalspieler Anatoli Timoschtschuk will beim FC Bayern München bleiben. Der 30-Jährige widersprach Berichten, seine Rückkehr zu Zenit St. Petersburg stünde bevor.


    «Davon weiß ich nichts. Niemand trat an mich heran», sagte Timoschtschuk der russischen Zeitung «Sport Express». Medien in Deutschland hatten spekuliert, dass der Mittelfeldspieler als Fehleinkauf eingestuft werde und möglicherweise schon in der Winterpause den Verein wieder verlassen solle. Die Münchner hatten Timoschtschuk erst im Sommer für rund elf Millionen Euro verpflichtet.


    «Ich denke nicht darüber nach, den Verein zu verlassen», sagte er der Zeitung. Von einer angeblichen Liste mit Spielern, die der deutsche Rekordmeister verkaufen wolle, wisse er nichts. Er freue sich darüber, derzeit öfter als zu Beginn seiner Zeit beim FC Bayern eingesetzt zu werden, meinte Timoschtschuk. Zwar sei das defensive Mittelfeld «keine sehr bequeme Position» für ihn. «Aber ich bemühe mich dort, wo ich den meisten Nutzen für die Mannschaft bringen kann.» Er fühle sich nach rund vier Monaten sehr wohl in Deutschland. «Es gibt keine Probleme», unterstrich der Ukrainer.

    0

  • so langsam kommt er. war gestern auch nach vorne wesentlich presenter, sein selbstbeswußtsein scheint langsam wieder da zu sein. das einzige was er noch verbessern muß, ist seine übersicht.

    0

  • Insgesamt fand ich ihn gestern nicht schlecht, auf jedenfall eine deutliche Steigerung zu seinen letzten Partien.
    Was mich aber stört ist, wenn er in der Vorwärtsbewegung einen Pass spielt, bleibt er danach direkt stehen und denkt sofort wieder defensiv, als sich freizulaufen und als Anspielstelle frei zu sein. Das hat ab und an den den Spielfluss nach vorne stark gestört (wobei der ja eigentlich insgesamt toal gestört war :D)...


    Ansonsten weiter so und noch mehr Selbstvertrauen tanken!

    0

  • Das Problem was du ansprichst liegt wohl daran, dass er einfach ein 6er ist. Bei uns spielt er aber eine offensivere Position, die ihm offensichtlich nicht so gut liegt.

    0

  • Was die offensive angeht muss er noch viel arbeiten... fernschüsse und steilpässe sind noch stark ausbaufähig.


    in der defensive war es eine bärenstarke leistung! der war ja ÜBERALL!!! Er hat vor der Abwehr alles weggeräumt, sogar links hinten war er zu finden wenn löcher gestopft werden mussten. *daumenhoch*


    Nebeneffekt: So spart sich MvB auch die eine oder andere Karte

    0

  • Er soll wirklich einen 6er spielen und Mark einen 8er, so wird mehr Effizienz am Platz sein als jetzt. T44 ist ein Pragmatiker und liest das Spiel im DM meistens 3-4 Züge im voraus, das Offensivspiel ist eigentlich zur Zugabe zu seinen Glanzleistungen im DM (was im Normalfall ist).
    Wenn Mark und Schweinsteiger noch stärker werden wird T44 glänzen.
    Er kann als 6er nur dann nach vorn spielen wenn er sicher ist, dass hinten nichts anbrennt. Das Spiel zu null ist auch sein Verdienst und vorn werden wir uns steigern müssen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • mir haben beide zusammen ganz gut gefallen am samstag, nur sehe ich das problem darin, dass sich schweinsteiger bei den beiden mit "reinhängt" und somit seiner eigentlichen position nicht gerecht wird bzw. bei somit auch in der offensive eingeschränkt werden, denn wenn man z.b. die pässe in der 2.HZ von bommel nimmt, die er ohne ein abspiel auf schweinsteiger spielte, dann ging es doch

    0

  • Ich sehe die Nr. 31 auch als den schwächsten Glied der MF-Kette Schweini-Bommel-Timotschuk- Müller, da muss Schweini sich noch steigern (was wir seit mehreren Jahren fordern und da habe ich mir schon die Finger auf der Tastatur wund getippt!!) oder man soll Prajinic links einsetzen. Schweini ist immer dann gut, wenn es um ihn eng wird. Man soll ihn zu seinem eingenem Glück zwingen.


    Bommel oder T44 als 6er:
    Offensiv ist Mark stärker, defensiv schwächer. Vor allem je weiter, desto heimischer und sicherer und stärker wird Timoha.
    DAHER T44 ALS 6er!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Immer wenn bei Schweini einigermaßen läuft wacht sein innerer Schweinehund auf und meldet seine Ansprüche. Aber auch in wichtigen Spieler ist die rätselhafte Nr. 31 nur als Mitläufer und kein Führungsspieler, obwohl aufgrund seinen -zig Spielen und Toren für NM und FCB er ein Selbstbewußsein entwickeln musste, um seine Mitspieler zu motivieren. Aber da braucht er selbst einen Motivator und ich wette, dass eher T44 ein Leader wird, als unser Modezar das schafft.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • ich hoffe das tymo demnächst auch mal ein tor macht und LvG ne gute lösung fürs 4 3 3 hat, weil ich glaube als 8ter is Tymo verschenkt und LvG will wohl MvB (patu) nicht auf die 8 schicken.

    0

  • @ mure ich auch nicht aber LvG
    und auch der vorstand weil bei einem 4 4 2 mit robben und ribery ist schweini nimmer dabei.


    @ airlon verstehe ich jetzt nich
    in einem 4 3 3 wie wir es immer gespielt haben gab es doch immer 2 8ter also is schweini doch dabei.

    0

  • an tymo ist im moment eigentlich kein vorbeikommen. sehr gute steigerung, noch nicht sein optimum erreicht,aber wesentlich besser als zu beginn.


    und das alles überraschenderweise auch auf der ungewohnten 8er position.

    4

  • riel tunse bestimmt auch nich aber bei einem 4 2 2 2 mit robben und ribery könnte BS höchstens als 6er spielen aber ich denke das da LvG vie lieber Tymo und MvB nebeneinander spielen lässt.


    mure stimmt ja der müller hat ja rechter 8ter gespielt
    sry habe ich nich dran gedacht.


    dann hoffe ich mal das LvG im 4 3 3 schweini aussortiert
    oder wir spielen gleich 4 2 2 2 da wäre er wohl auch draußen.

    0