Bastian Schweinsteiger

  • Ach, zieht mal eure Stöcke aus dem @rsch! Was soll das jetzt alles? Seid ihr die Obermoralaposteln oder was? Wollt ihr jetzt wirklich alles über Bord werfen, was er über so viele Jahre hin weg alles für den Verein getan habt (Ja, ja und der Verein für ihn...), nur anhand von paar Sätzen und einem sehr traurigen Abschied? Das ist doch bullshit! Kommt mal wieder runter. Enttäuscht sind wir alle aber jetzt so ne Show abzuziehen ist ein Witz! Er hat kein einziges schlechte Wort über den FCB gesagt! Oder unseren Verein kritisiert. Und ja, dann hat er halt 99 nicht geheult. Und? War das jetzt Pflicht für jeden einzelnen hier? Ich habe auch nirgendwo gelesen, dass er sich damals über die Niederlage gefreut hat, ihr? War einer dabei in seinem Wohnzimmer? Oder bezieht ihr euch nur wieder einmal auf irgend ein Zitat von der beschissenen Zeitung, die das vom Englischen ins Deutsche übersetzt hat? Ja ja, er ist Medienprofi und ihm darf so etwas nicht rausrutschen...bullshit hoch drei! Weil euch das noch nie passiert ist...


    Einen so wichtigen Spieler der letzten Jahre jetzt deshalb als "Persona non grata" abzustempeln...das ist doch ein Witz, ehrlich! Und nein, ich bin kein Schweinsteiger Fanboy. Jetzt dürft ihr gerne auf mich draufhauen, Feuer frei. Ekelhaft, was hier teilweise zu lesen ist. Aber bei solchen Anforderungen werdet ihr noch sehr lange nach dem nächsten "Liza" suchen. Viel Spaß damit...

  • Komm Du mal lieber runter. Ist ja schlimm wie Du hier seinen Advokaten abgibst.


    Wenn es Dich nicht juckt, schön. Aber es gibt eben auch andere Wahrnehmungen.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • der chefpöbler gegen heynckes erlaubt sich hier andere maßregeln zu wollen.
    sehr amüsant:D

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Sicher war die Aussage nicht unbedingt glücklich aber die Medien machen daraus (mal wieder!) mehr als es eigentlich ist. Ich kann die ganze Aufregung darum jedenfalls nicht nachvollziehen.

    0

  • Verwechsel mal die Fans nicht mit der Presse. Die englischen Fans sind da noch ganzes Stückweit "treudoofer" als die deutschen.


    Aber mal davon abgesehen, dass diese Aussagen nicht schön waren....kann man hier nicht mal schließen. Ich meine, wozu der ganze Mist noch :-S

  • :)


    Sind wir aber wohl nicht alleine, wenn ich so die letzten Seiten überfliege...


    Über solche Aussagen kann man sich auch im Ehemaligen Thread echauffieren. Bei Loddar und Co. klappt das ja auch wunderbar :D

  • ja, den Spruch find ich auch extrem suboptimal.
    abre das machen leider viele im Überschwang der neuen Gefühle, wenn si esich auf ne neue Aufgabe freuen. Toll ist das natürlich nicht, grad für uns alte Fans. Und ich hab zu ManU sowieso noch ein '99 Trauma.
    Aber wie gesagt, das mit dem Seitenhieb ist rezitiert, stammt nicht von mir. Ist ja auch nicht unbedingt ein wirklicher Wechselgrund, andere müssen auch mit einer anderen Position zurechtkommen. Nur ne Anmerkung.

    0

  • Aber muss man solche Aussagen nach einem Wechsel wirklich so unbarmherzig sehen>:-|. Das ist doch Standardgelaber aller Profis wenn sie wechseln. das erwarten ja die Fans vom neuen Brötchengeber auch, und das ist halt mal auch der, der die nächsten Brötchen zahlt. Was soll er auch sonst sagen, ich wäre lieber geblieben, und ihr könnt mich alle, es geht eigentlich nur um die fette Kohle für 3 Jahre? Letztendlich weiß er wie er PR mäßig momentan am meisten rausschindet, und wie sagt man so schön, es gibt keine schlechte Presse außer keine Presse! Hört man ja jetzt von Vidal auch ähnlich dass er eigentlich immer schon zum FCB kommen wollte, aber die bösen Lev. haben ihn nicht in der Bundesliga bleiben lassen:D. Das ist bald wieder alles Schnee von gestern. Franz hat beim HSV auch so einiges gesagt, und als er später wieder gekommen ist, war er wieder der gute, der verlorene Sohn, der voller Einsicht zum Herzensverein zurückgekommen ist, und das hat man ihm auch gerne geglaubt.... Und bei Basti wird man irgendwann auch mal sagen das hat ihn nur noch wertvoller gemacht mit der Erfahrung des englischen Systems und den Erkenntnissen aus seiner Zeit in der PL.

    0

  • Sport 1 hat vorhin ein Spiel von Manchester United gezeigt. Zur Halbzeit wurde ein "Schweinsteiger" eingewechselt.


    Der Kommentator war von diesem rising Star derart begeistert - ich denke, den sollten wir unter allen Umständen kaufen. Da darf es an der Kohle nicht scheitern.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Sportlich gesehen für uns alles ok, Schweini weg, Vidal da. Um Schweini kämpfen? Hat alles zwei Seiten. Ihm tut es sicherlich gut zu sehen, wie schnell in der Premier League gespielt wird. Da hab ich bei seiner Spritzigkeit und Schnelligkeit ein Fragezeichen wie das wird. Für ihn aber sicherlich sehr wertvoller Schritt. Bei uns wäre es eh eng geworden mit all den nachkommenden Mittelfeldspielern. und irgendwo muss der Umbruch mal beginnen.


    Geschwätz von Beckenbauer: überflüssig
    Geschwätz von Schweini: noch viel überflüssiger


    Bayern hat mehr Mitglieder, mehr nationale aber vor allem internationale Titel, muss seine Seele nicht an irgendeinen Investor verkaufen wie Manu weil Bayern ordentlich haushalten kann, und hat Schweini auch mit zu dem gemacht was er ist: ein Weltklassespieler. Da ist die Frage wer grösser ist. In dem Moment muss sich Schweini seinen Wechsel auch schön reden, gell Basti!!!!


    Also Schweini, wenn gut bist entschuldigst Dich bei den Fans ordentlich, nicht nur mit der Amerika-Ausrede. So macht man das mit dem Verein der Dich auch durch Deine schwachen Anfangsjahre gezogen hat und Dir jahrelang ein Gehalt bezahlt hat, dass es in der Buli schon gar nicht, und in der grossen Welt zur gleichen Zeit auch selten gegeben hat.


    Have a good time in Manchester. C u in the CL

    0

  • So eine Aussage nach all den Jahren hier bei uns ist unterirdisch.


    Man stelle sich vor, wir hätten vor ein paar Jahren Giggs verpflichtet. Und der hätte nach drei Tagen mittrainieren hier gesagt: Bayern ist größer als ManU. Unvorstellbar.


    Eben eine Frage der Intelligenz und des Charakters.

  • ist seit der wm stark lädiert und gefühlt einfüssig unterwegs.
    sein ehemaliger stammverein hat ihn für 20 mios an einen englischen club - nichtmal der vergleichweise kleinste - verscherpelt und ihm zudem einen monat kuraufenthalt bei der damen-tennis tour vermacht, damit er wieder mental zu kräften kommt.



    ... also ich würd die finger davon lassen!






    >:|:D:P;-)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Eine ganz normale Aussage die mit etwas Verstand auch richtig zu verstehen war. Da war absolut nichts verwerfliches dran und es ist einfach nur schlimm wie man sich heute für nahezu jede getätigte Aussage bei irgendwem rechtfertigen muss. Wenn jeder an sich selbst die Messlatte so hängen würde wie er es bei anderen tut, wäre der Planet nur von perfekten Menschen bevölkert.

    0

  • Natürlich kann man aus Schweini keine Vereinsikone machen. Der Junge hat vor Jahren für richtig viel Kohle seinen Vertrag bei uns verlängert und jetzt für eine Bomben-Gehalt nach England gegangen. Sind es wirklich 18. Mio Euro pro Jahr?! Das sind die Dimensionen und die Summern, die uns kaum vorstellbar sind.


    Wenn Schweini`s Nr. 31 nicht mehr vergeben werden soll, was dann mit Gerd M., Paul B., Lisa L. und vielen Anderen, deren Name Legion ist?


    Mein Gott, wie leicht sind wir manupulierbar. Dank diesem Forum kann man sich im Meer der medialen Desinformation einigermaßen sicher bewegen. Leider stört mich oft mein funktioneller Analphabetentum:)

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Nach einigen Tagen sehe ich das alles viel nüchterner, letztendlich hat das höhere Gehalt den Ausschlag gegeben, wie das halt oft so ist im Leben.
    Die Aussage mit "größerer Verein" würde ich jetzt nicht so überbewerten, da hätte er vielleicht vorher etwas seinen Verstand benutzen sollen.
    Und jetzt kann hier doch eigentlich wirklich zu.