Bastian Schweinsteiger

  • Zum Fauxpas mit BP Gauck nur mal ganz hypothetisch:
    Hätte BS die ausgestreckte Hand auch übersehen, wenn diese ein paar Scheinchen hingehalten hätte? :-[

    0

  • der post von rza_2punkt0 beinhaltet viel wahres.
    auch für mich ist und bleibt schweinsteiger die grösste "mogelpackung" beim fcbayern des letzten jahrzehntes

    4

  • @rza, damit kann ich gar nix anfangen!
    1. Die Bilanz beim Sommermärchen anfangen, damit kann ich bei einer BS-Beurteilung nix anfangen.
    Wenn, dann müsste man dort anfange, ab wann er fester Bestandteil des FcB wurde und das war mE in der ersten Magath-Saison.
    Macht man dann eine Mehrjahresbilanz, sieht sie schon deutlich besser aus, da die 2 Doubles unter Magath die Statistik verbessern.


    Man kann es sich immer einfach machen und eine Statisitk an einem möglichst schlechten Punkt beginnen.
    So wie alle, die sagen: Seit 2002 spielen wir international keine Rolle mehr oder so. Ist aus meiner Sicht immer eine starke Vereinfachung!



    2. Du schreibst, BS hätte es so einfach gehabt, wie kaum ein anderer.
    Das sehe ich überhaupt nicht so! Er hatte X unterschiedliche Trainer, musste auf mehreren Positionen (Unter Magath LV und LM/RM, unter OH dann RA, unter JK OM und RA, unter vG dann wieder LM) spielen, wurde erst von vG aus der Not heraus (weil die angedachte Raute nicht funzte) auf der für ihn besten Position eingesetzt. Und musste selbst danach noch einige Male im OM oder auf der 6 spielen, obwohl es mittlerweile nun wirklich jedem klar sein sollte, wo seine Idealposition ist.

    Er hatte auf den ungewohnten Positionen auch immer Konkurrenz und mit Sicherheit speziell in ganz jungen Jahren alles andere als "Hätschel"-Trainer. Magath ist sicherlich nicht dafür bekannt, Spielern allzulange das Vertrauen zu geben und OH ist nicht gerade als Jugendförderer verschrieen.


    Dennoch hat er sich immer durchgeboxt, hat immer Leistung gezeigt und hat ohne zu murren versucht, seinen Beitrag zu leisten.


    ME ist BS ein hervorragender Spieler und ein wirklicher Anführer in diesem Team!
    Und ich bin mir sehr sicher, dass er den CL-Pott noch in die Höhe recken wird! Jetzt kommt seine fußballerisch beste Zeit und anders als der ein oder andere Möchtegernweltstar bin ich mir sicher: Er wird sich auch den nächsten wichtigen Elfmeter wieder schnappen.
    Und er wird ihn reinmachen!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Mit dem FCB wird er diesen Pott nur dann in die Höhe halten wenn unsere sportliche Leitung die Zeichen der Zeit endlich erkannt hat und richtig Geld für die richtigen spieler in die Hand nimmt.
    Die bisherigen Verpflichtungen taugen ausschließlich zur Kaderverbreiterung aber reicht nie und nimmer aus, um den letzten Schritt zu machen.
    Und selbst wenn man das Geld in die Hand nimmt, bin ich mir nicht sicher, ob dieser Nukleus der aktuellen Mannschaft nicht schon einen zu grossen psychischen Knacks weg hat um den CL Sieg zu erreichen.

  • ich war ja mal einer der größten kritiker von schweinsteiger überhaupt.


    meiner meinung nach war er ja von 07/2005 - 05/2009 richtig schwach und der schwächste spieler in der 1. elf des fc bayern, also wirklich zumeist grottenschlecht.


    nachdem er dann in der saison 2009/2010 ins dm ging gefiel er mir tausendmal besser und er wurde im verlaufe der saison immer stärker und war für mich der beste spieler der wm 2010 (dann auch einer der besten spieler der welt)


    in der hinrunde 2010/2011 spielte er dann auch oft den 10er und war bis zur winterpause auch mit der beste bayernspieler, die rückrunde war dann nicht soo überragend.


    2011/2012 war seine hinrunde auch ziemlich gut, nicht ganz so überragend wie die rr 09/10, aber er hat trozdem meist gut gespielt. nach seiner verletzung kam er dann in der rr schwer in tritt und war/ist noch lange nicht bei 100%, aber in madrid und zu hause gg. chelsea hat er auf jeden fall gekämpft und alles gegeben.


    also seit mitte 2009 ist schweinsteiger ein richtig guter spieler und ich hoffe, dass er nochmal an diese leistungen in der rr 2009/2010+wm 2010 anknüpfen kann, da war er nämlich zeitweise absolute weltklasse.

    0

  • @jarlaxle


    von mir aus können wir auch mit BS Debüt unter OH anfangen um die Bilanz aufzuhübschen...ich hab bewusst 2006/07 genommen weil das quasi der Zeitpunkt an dem die "Verantwortung" von Ballack and Bastian übertragen wurde...dies wurde ja auch vom Vorstand so ähnlich kommuniziert....


    meine Kritik richtet sich nicht an BS persönlich sondern ist viel mehr auf die Vereinsführung bezogen um das mal klar zu stellen...viele haben schon seit damals erkannt dass BS auf die 8 gehört aber er war erst unter VGaal "reif" genug und hat es zum ersten mal geschafft zu überzeugen


    er ist ein guter Fussballer, aber hervorragend und weltklasse war das nicht über einen längeren Zeitraum als diese eine Saison unter VGaal...und ein ANführer wie ich es mir vorstelle ist er leider nicht....Für seine persönliche sportliche Entwicklung hätte ein Wechsel mehr bewirken können

    0

  • Also mit dem "von Ballack zu BS", da bürdest du aber einem damals 22jährigen ein wenig viel auf, findest du nicht?
    Ich glaube auch nicht, dass der Vorstand das so kommuniziert hat. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass sie - außer den üblichen Lobhudeleien - einen jungen Spieler so unter Druck setzen.


    BS hat diesen zentralen Einfluss auf unser Spiel erst seit vG. Vorher finde ich es relativ verkehrt, den Mannschaftserfolg zu eng mit seinem Namen zu verbinden (weder positiv noch negativ).
    Nicht umsonst wurde er u.a. von OH mal zeitweise durch Altintop ersetzt. Ein Spieler, dem das passiert, der kann noch nicht wirklich wichtig sein, oder?


    Seit vG ist seine Durchschnittsleistung jedoch hervorragend. Die Bilanzen in 2 der 3 Saisons sind international wirklich hervorragend, auch national alles andere als schlecht.


    Was ihm - und sicherlich auch dem ein oder anderen mehr - fehlt, das ist ein großer Titel. Ich denke, sollte es endlich klappen, dann wird er auch noch dominanter, noch besser auftreten.
    Und man sollte nicht vergessen, wie jung er noch ist. Er hat noch die Zeit, diese Entwicklung vorzunehmen.
    Ich denke, dafür müssen dann eben auchmal große Spiele gewonnen werden. Ich denke, Real war da schonmal ein erster guter Schritt, aber es müssen noch viel mehr kommen.
    Vllt ja schon bei der EM, ich bin mir sicher, ein Erfolg dort würde auch dem FcB helfen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • @jarlaxe


    den genauen Wortlaut kenn ich nicht mehr aber UH hat damals angekündigt dass BS als zentraler Spieler vorgesehen ist und man eine Mannschaft um ihn herum aufbauen wolle...


    die Bilanz des Mannschaftserfolgs will ich nicht direkt mit Bastian verknüpfen. die in meinen Augen etwas bescheidene Bilanz haben die Chefs zu verantworten


    zit: Und man sollte nicht vergessen, wie jung er noch ist. Er hat noch die Zeit, diese Entwicklung vorzunehmen.


    so jung ist er nun auch nicht mehr....dieses Vertrösten auf die Zukunft das hört man doch seit Jahren was Bastian angeht...da mach ich nicht mehr mit....diese Saison MUSS er nun zeigen aus welchem Holz er geschnitzt ist...wenn er der Führungsspieler sein soll dann hätte er zB Robben in der Verlängerung der CL die Kugel weggeschnappt und selber zum 11m angetreten...aber was hat er gemacht? wenn man zB CRonaldos sportliche und charakterliche Entwicklung vergleicht (beide sind in etwa gleich alt) dann merkt man was wirkliche Weltklasse sein kann


    nun Schwamm darüber....das war hoffentlich eine lehrreiche Erfahrung von ihm und bei nächster Gelegenheit bei einer ähnlichen Situation wird man sehen ob er nun reif genug für die CHef-Rolle geworden ist....


    derzeit ist mein Fazit bzgl BS dass vieles eher eine Art Show ist

    0

  • So ein Blödsinn. Robben hat vor dem Finale 12 aus 13 Elfmeter verwandelt. Zwischen dem Ding in Dortmund gab es mit dem Halbfinale in Madrid und dem Pokalfinale 2 weitere Elfer, die Robben verwandelte.


    Es gab überhaupt keinen Grund, Robben den Ball weg zu nehmen. Schon gar nicht als "Führungsspieler".

  • ich hab auch kein Problem damit dass Robben ge- und verschossen hat...kann jdm Spieler passieren...ich hoffe nur das BS gestärkt aus dieser Niederlage hervorgeht und kommende Saison endlich beweist ob er der Chef, den alle von ihm irgendwie erwarten, sein kann

    0

  • ich weiss nicht, hab momentan so ein gefuehl, dass basti an dieser niederlage zerbricht....er ist zwar noch jung, hat aber soviele niederlagen in entscheidenden spielen einstecken muessen....in spielen , in denen es um titel ging......die einzige chance dass er sich innerlich befreit sehe ich in einem em titel..........


    hat jemand schon ein interview von basti seit letzter woche gehört?

    0

  • warum sollte er wechseln?
    dann müsste er doch leistung bringen müssen und die puderei wäre vorbei.
    ihm gehts bei uns bestens, pünktlich vor vertragsverlängerungen ne sehr gute halbserie hinlegen genügt.

    4

  • @bayerbauer
    Nun ich denke nicht, dass man nur die Monate vor der Vertragsverlängerung heranzieht, zudem er noch seine letzte Verletzung in den Knochen hatte.


    Für mich war Robben die letzen 2 Saisons jeweils in der RR WK.
    Wenn man dann noch das kolportierte eher geringe Gehalt gegenüber den Großverdienern sieht, dann war die Vertragsverlängerung nichts anderes als ein Selbstgänger.


    So einen Spieler gibt man nicht freiwillig ab.


    _____________
    Ergänzung:


    Der Verbleib ist jedoch so gut wie fix und spekuliert werden darf wohl nur noch über Vertragsdetails. Laut Sky Sport News HD könnte das fürstliche Gehalt von bislang knapp 5,5 Millionen Euro auf bis zu zehn Millionen steigen.


    Das sind Sphären, in die bei den Münchnern bislang nur Franck Ribery (geschätzt zehn Millionen Euro), Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm (beide neun) vordringen konnten.


    http://www.sky.de/web/cms/de/b…vertragsverlaengerung.jsp

    0