Bastian Schweinsteiger

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">´sorry aber du hast einen an der Waffel
    Schweinsteiger ein Stratege </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich verstehe ja auch, dass diese Aussage sehr unpopulär ist. Schweinsteiger wird teilweise zu Recht gebasht, denn er hat viele offensichtliche Schwächen und ich würde ihm auch keine Träne nachweinen,


    Trotzdem hat er Stärken. Und dazu zählt unter anderem seine Spielübersicht und Torvorbereitung. Stärken die man erst sieht wenn er in der Mitte agiert. Man sollte versuchen einen Spieler differenziert zu beurteilen und Du sprichst ihn von jeglichen Fähigkeiten frei und das ist einfach unwahr.


    Wenn jemand wirklich 15-20 Mio. bekommt und dann Diego für 25 holt, dann wäre das natürlich perfekt. Das wäre ein zuverlässigerer Spielmacher, der kompletter ist, mit weniger Schwächen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Sosa macht das erste Spiel in der Mitte und rockt. Wo will der kleine Basti denn noch überall spielen ?


    Er soll einsehen dass er es nicht für Bayern machen kann und einfach gehen. Manchmal ist ein Schritt zurück ein Schritt nach vorne. Bei uns ist und wird er auch nichts mehr.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ne du, schau dir mal die spiele an die er vor lahm gemacht hat, lahm wurde in seinen aktionen blockiert, die geschwindigkeit wurde aus dem spiel genommen, siehe auch samstag.


    ihm fehlt die gedanklich frische und das ist eine sache die du nicht lernen kannst


    sosa ist kein konkurrent für das rom und hamit war zuoft verletzt</span><br>-------------------------------------------------------


    Aber wir haben immer gewonnen und das auch darum, weil er viel nach hinten arbeitet. Ok er macht da nicht die 5 Übersteiger nach vorne ala Ribery, aber dafür macht er wesentlich mehr nach hinten, dass sollte man aber auch mal honorieren.

    0

  • die Übersteiger sind doch sein Markenzeichen...4 Übersteiger und dann kommt der Pass nach hinten oder zum Gegner! Ein ROM sollte auch mal nach vorne passen und ein Dribbling gewinnen!

    0

  • Deswegen ist er ja schon Jahre hier und so gut wie immer Stammspieler, weil er nichts kann!! 8-) 8-)
    Der war hier schon Stammspieler, da kannte man den Namen Sosa nur vom früheren Dortmunder Spieler. Nicht falsch verstehen, ich finde was Sosa in den letzten 3 bis 4 Spiele gezeigt hat toll. Aber was war davor????? Also ersteinmal abwarten ob sich Sosa die nächsten Jahre hier festspielen kann (was ich natürlich als Bayerfan hoffe). Und Altintop war bisher auch nicht der Überflieger und hat den Schweinsteiger überholt (natürlich war er auch verletzt, und wie oft war Schweinsteiger verletzt??) Dies ist auch ein Vorteil, wenn man nicht so verletzungsanfällig ist.
    Ich verstehe auch nicht, was Diego mit Schweinsteiger zu tun hat??? Will man Diego auf rechts stellen (wenn er zu uns käme), nicht euer Ernst!!

    0

  • Ich kenne zwar die Statistik nicht, wenn du sie hast wäre ich sehr erfreut. Aber ich möchte mal gerne wissen, wieviel Fehlerquote in seinen Pässen sind. Vom Gefühl sage ich, dass er nicht viele Bälle verliert (ohne gefoult zu werden) und nicht viele Fehlpässe spielt.

    0

  • da er fast ausschließlich nur Sicherheitspässe spielt, ist klar, dass die Fehlpassquote sich in Grenzen hält! Ich weiß nicht, wann Schweinsteiger das letzte Dribbling (so wie Ribery auf links) auf rechts gewagt und dann auch noch gewonnen hat!?

    0

  • Wenn wir jetzt Schweinsteiger mit Ribery in der Offensive vergleichen, dann können wir ja auch den Altintop mit dem Messi vergleichen oder den Alves mit dem Lell oder van Bommel mit dem Iniesta/Xavi.
    Also da gebe ich dir natürlich recht, Ribery ist in der offensive sehr viel besser als Schweinsteiger!! Aber ich finde man sollte Äpfel mit Birnen nicht vergleichen. Schweinsteiger ist solide und Ribery in der Offensive einer der Besten der Welt. Also bitte.

    0

  • Wenn man Ribery zum Vergleich zieht ja. Aber dann brauchen wir etwa 10 Neue, ob wir die Ronaldos und Messis dieser Welt bezahlen können, wage ich zu bezweifeln. Deswegen würde ich ersteinmal sehen dass man einen Bundesligatauglichen (also ich würde da mal einen sehr guten kaufen) Außenverteidiger kaufen, dann wird die rechte Seite auch besser. Aber mit Lell und/oder Oddo kann man auf der rechten Seite nichts werden.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Konkurrenzkampf hat er doch!!! Altintop und/oder Sosa!!! Und in ganz Deutschland gibt es keinen besseren!?!?!? Na dann ist es so, dann kann er nicht so schlecht sein.
    Aber du hast recht, er spielt durchschnittlich mit manchen Ausreissern nach oben, damit kann ich leben.
    Natürlich könnte man einen richtigen Brüller auf der rechten Seite gebrauchen, da würde ich direkt ja sagen. Aber ich finde nicht, dass dort unser Problem liegt. Ich bin überzeugt davon, wenn man auf der rechten Seite einen super Außenverteidiger hat (Rafinha/Zirkhov) dann wird die rechte Seite davon profitieren und dann ist es mir scheissegal ob Altintop/Schweinsteiger/Sosa dort spielt. Also ich möchte damit sagen, lieber Geld in die Hand nehmen und einen Topverteidiger (Außen) kaufen</span><br>-------------------------------------------------------


    Lol. Wie sieht denn dieser angebliche Konkurrenzkampf aus. Nehmen wir doch einfach mal diese und die letzte Saison als Beispiel. Altintop hat in der letzten Saison den Konkurrenzkampf trotz riesiger Lobby für Schweinsteiger für sich entschieden nach der Hinrunde und hat sich leider dann schwer verletzt. Er fiel dann mehr oder weniger bis vor einigen Wochen aus, weil er an einer Folgeverletzung zu kämpfen hatte. Sosa? Bis vor 1-2 Monaten selbst für mich ein klassischer Fehleinkauf gewesen und zu keinen Zeitpunkt, wo er mal Einsatzzeit bekam, konnte er was zeigen. Kroos wurde erst in "Jugendschutzhaft" genommen und dann nach Leverkusen ausgeliehen. Wo fand da bitte ein ernsthafter Konkurrenzkampf statt? Ich unterstell zu keiner Zeit, dass Schweinsteiger nichts kann, aber er spielt bei uns ( und das schon über 3 Jahre hinweg) ohne echte dauerhafte Konkurrenz für ihn, obwohl seine Gesamtleistungen im Schnitt recht durchschnittlich bis bescheiden sind mit einem hin und wieder auftretenden Ausreißer nach oben. Sowas findet man in keinen anderen Topverein in Europa. Jedenfalls nicht im rechten offensiven Mittelfeld, dass ein Spieler, der schon mehrfach "unter Beobachtung" stand, sich trotzdem ohne dauerhaft zu überzeugen, immer wieder dort in der Startformation zu finden ist. Wenn man den Sprüchen vom Vorstand auch einmal in die Realität umsetzen würde (Anschluss an die Topmannschaften finden) dann reicht es einfach für Schweinsteiger nicht. Jedenfalls nicht als Stammspieler wie in den letzten 3 Jahren.


    Ich wäre sehr dafür, dass man Schweinsteiger + 15 Millionen nach Bremen transferiert und Diego im Gegenzug zu uns holt. Dann hätten beide Verein etwas davon. Wir hätten einen Fussballstar und Bremen einen Medienstar ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Deswegen ist er ja schon Jahre hier und so gut wie immer Stammspieler, weil er nichts kann!! 8-) 8-)
    Der war hier schon Stammspieler, da kannte man den Namen Sosa nur vom früheren Dortmunder Spieler.</span><br>-------------------------------------------------------


    Der auch größtenteils Stammspieler, weil er von UH protegiert wird. Wird denn ernsthafte Verstärkungen geholt, sodass Schweinsteiger um seinen Platz kämpfen muss?


    Ok, man hat Ribery geholt, aber da war eben noch die rechte Seite, puh, Glück gehabt.
    Schade für Schweini nur, dass 0Euro Altintop überdurchschnittliche Leistungen zeigte und diese reichten aus, um Schweini zu verdrängen.


    Damit das nicht wieder passiert, holt man für 08/09 lieber keine ernsthafte Verstärkung fürs Mittelfeld mehr. Schweinsteiger ist doch schon gut genug und Klinsmann will ja jeden Spieler jeden Tag besser machen.


    Eines muss klar sein, an Deisler, Schneider, Ballack und Frings wäre Schweinsteiger nie in seinem Leben vorbei gekommen. Erst mit Deislers Untergang klaffte ein Loch im deutschen Mittelfeld, dass Schweini ansatzweise füllen konnte. Aber auch nicht wirklich gut.


    Aber da war eben freie Bahn für die Medien, einen deutschen Kindersuperstar hochleben zu lassen. Er wird bis ein konstanterer Altintop (überdurchschnittliche BuLi-Klasse) kommt, Stammspieler bleiben.


    Aber Bayern-Stammspielerklasse hat er meiner Meinung nach nicht. Auch nicht im ZM.

    0

  • Ist ja gut, also ich bilanziere. Schweinsteiger spielt nur weil er von UH oder sonstwen hochgehoben wird oder weil sich immer die anderen sehr guten Spieler verletzen. Ok!! Also kann Schweinsteiger nix, isst mir jetzt auch klar geworden. In der Nationalmannschaft wird er vom Löw hochgehoben, und die anderen Brüller auf seiner Seite sind ja auch schon das halbe Leben verletzt.


    Und dann soll man einen Diego holen für Schweinsteiger, ist logisch, weil Diego in Bremen immer rechts spielt, na iss klar, jetzt kapier ich es.
    Ich würde dann noch Toni verkaufen und den Rafinha dafür holen. ;-)


    Was also hat Diego mit Schweinsteiger zu tun. Diego würde ich auf jedenfall holen, aber ich denke doch eher für die 10er Position. 8-)

    0

  • Was regt ihr euch denn schon wieder alle so auf? Wir haben gewonnen, sind nur 2 Tore hinter dem VFL und ihr schimpft nur auf Schweini ?? Hat ja kein Eigentor geschossen... :x :-S

    0

  • „Spielerfrau? Verschonen Sie mich damit!“


    Sie ist schön, stark, sinnlich. Eigenständig, erfolgreich als Model. Und sie ist die schönste Spielerfrau Deutschlands.


    Doch genau mit diesem Etikett hat Sarah Brandner (20) ordentlich Probleme...


    „Spielerfrau? Verschonen Sie mich damit! Das klingt nach jemandem, der nichts anderes tut, als sich die Nägel zu lackieren", klagt Sarah nun in einem Interview mit dem „Zeit Magazin“.


    Und legt nach: „Meinen Freund Bastian Schweinsteiger nennt ja auch keiner Modelmann..."


    Sarah Brandner und der Bayern-Star und Nationalspieler leben gemeinsam in München-Schwabing. Hier verbringen sie die Abende, kuschelig zu zweit, mit Freunden beim DVD-Gucken. Oder sie gehen essen. Dabei kann sie gut kochen (am liebsten mag sie Fisch), isst selten Fast Food, liebt Sport (joggt gemeinsam mit Schweini).


    Während der EM 2008 war sie eine der meistfotografierten Gäste. Beim FC Bayern meidet sie den Trubel: „Da setze ich mich immer in den ganz normalen Fanblock. Dort habe ich meine Ruhe."


    Seit ihrem 14. Lebensjahr modelt die gebürtige Münchnerin. Arbeitete für internationale Topmarken wie Missoni, Gianfranco Ferré und Diesel. Doch auch für die Billigmarke Bonprix posierte Sarah Brandner, setzte die Massenware bei einem edlen Shooting toll in Szene. Das Modeln ist ihr großer Traum. Ein Traum, für den sie einen Preis zahlt...


    Sarah: „Ich gehe noch zur Schule (12. Klasse eines Schwabinger Gymnasiums, die Redaktion), bin eine gute Schülerin. Aber Schule und Modeln sind zwei Welten: Die Unbeschwertheit vieler meiner Klassenkameraden, alles, was man jugendlichen Blödsinn nennen könnte, erlaube ich mir seit Jahren nicht mehr."


    Schon früh war die Blondine mit den Traummaßen (1,81m, Konfektionsgröße 34/36) den Modelscouts aufgefallen: „Ich war Ende 13, als ich dauernd Modelscouts angesprochen wurde.


    Jedes Mal, wenn ich in die Stadt ging, brachte ich vier, fünf Visitenkaten mit nach Hause. Ich hab sie alle weggeworfen." Den ersten Kontakt ins Business vermittelten ihr schließlich Bekannte ihrer Eltern, die eine Agentur leiteten.


    Sarah: „Mich hat das Modeln stärker, reifer gemacht. Auch weil man konstant auf sich achten muss: drei Liter Wasser am Tag, viel schlafen. Find ich nicht schlimm, ich verbringe sowieso nicht gerne meine Nächte in Clubs."


    Stattdessen hat die bodenständige Sarah ganz andere Ideen: „Viel lieber würde ich für eine Weile die Zivilisation verlassen und in der Natur leben... Mein Kindheitstraum war, als Model viel Geld zu verdienen, es in ein Hilfsprojekt in der Dritten Welt zu stecken, um das ich mich selbst vor Ort kümmern wollte. Irgendwann werd ich das tun, doch erst will ich BWL und Medienrecht studieren."


    Starke, beeindruckende Sarah! Wenn alle Spielerfrauen so wären, müsste sie sich auch nicht mehr über das Etikett beschweren...
    http://www.bild.de

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ist ja gut, also ich bilanziere. Schweinsteiger spielt nur weil er von UH oder sonstwen hochgehoben wird oder weil sich immer die anderen sehr guten Spieler verletzen. Ok!! Also kann Schweinsteiger nix, isst mir jetzt auch klar geworden. In der Nationalmannschaft wird er vom Löw hochgehoben, und die anderen Brüller auf seiner Seite sind ja auch schon das halbe Leben verletzt.


    Und dann soll man einen Diego holen für Schweinsteiger, ist logisch, weil Diego in Bremen immer rechts spielt, na iss klar, jetzt kapier ich es.
    Ich würde dann noch Toni verkaufen und den Rafinha dafür holen. ;-)


    Was also hat Diego mit Schweinsteiger zu tun. Diego würde ich auf jedenfall holen, aber ich denke doch eher für die 10er Position. 8-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Richtig und wo spielt dann ein Schweinsteiger? Für die Bank ist er zu teuer, daher ist ein Deal mit Bremen sicherlich sehr interessant.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was regt ihr euch denn schon wieder alle so auf? Wir haben gewonnen, sind nur 2 Tore hinter dem VFL und ihr schimpft nur auf Schweini ?? Hat ja kein Eigentor geschossen... :x :-S</span><br>-------------------------------------------------------


    Falls du es noch nicht verstanden hast. Es geht hier schon lange nicht mehr um das jeweilige Spiel vom Wochenende. Denn davon hat ja Schweinsteiger schon genug gehabt. Es geht um den Grundsatz, ob Schweinsteiger in den letzten 3 Jahren das gezeigt hat, dass es rechtfertigt ein Stammspieler in einer Mannschaft zu sein, die nach Vorgaben des Vorstandes in die europäische Spitze gehört.
    Saison 06/07 -> interne Lösung hat es nicht gereicht.
    Saison 07/08 -> Ribery war der Alleinunterhalter und die Probleme auf rechts waren offensichtlich, obwohl der Erfolge.
    Saison 08/09 -> Schweinsteiger spielte, weil Klinsmann ihn hinbekommen wollte. Hat er aber nicht so richtig geschafft, denn in den Schlüsselspielen war er regelmäßig einer der schlechten Spieler.


    -> Anspruch und Wirklichkeit passt leider nicht im Fall Schweinsteiger und für die Bank ist er dank neuem Vertrag eindeutig zu teuer. Daher bleiben nur die Alternativen, dass er spielt oder dass er verkauft wird. Gegen ersteres sprechen die letzten 3 Saisons.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was regt ihr euch denn schon wieder alle so auf? Wir haben gewonnen, sind nur 2 Tore hinter dem VFL und ihr schimpft nur auf Schweini ?? Hat ja kein Eigentor geschossen... :x :-S</span><br>-------------------------------------------------------


    Das hätte auch noch gefehlt...

    0

  • Was ich gar nicht austehen kann sind die Leute hier, die behaupten: "Wir haben gewonnen, warum wird dann noch Kritik geäußert"


    So eine beschissene Einstellung hat uns doch die Probleme gebracht. Man muss sich immer verbessern, Stillstand ist Rückschritt. Bei dem Spiel war nicht alles perfekt und Perfektion sollte (auch wenns nicht Möglich ist) vom FC Bayern angestrebt werden.


    Diese Einstellung von manchen kotzt mich an.

    0