Bastian Schweinsteiger

  • also für einen sehr guten 6er fehlt ihm schlicht und ergreifend die power und das durchsetzungsvermögen.


    ich finde es drollig wie sich unser "fussballgott" windet und sich neu ins gespräch bringt.

    0

  • tabu auch intern kann ich mir in keinster Weise vorstellen, dass gestandene Trainer wie van Gaal, Hitzfeld oder Magath sich in die Aufstellung hineinreden lassen.
    Ein ganz wichtiger Aspekt des Trainers (oder zumindest bei vielen) ist seine Autorität und die wäre dadurch direkt im Eimer! Denn wenn die Spieler wüssten, dass im Endeffekt Ulli und Kalle für die Aufstellung verantwortlich sind, würden sie den Trainer nicht mehr Ernst nehmen und damit wäre schon der Anfang vom Ende gemacht.
    Dass natürlich über das eine oder andere diskutiert wird, ist klar, aber ich bin mir sicher, dass der Trainer im Endeffekt die Entscheidungen trifft.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • davedavis , wo "bringt er sich denn erneut ins Gespräch"?
    Das Interview wurde deutlich vor der Robben-Verpflichtung getätigt. Als es darum ging, ob sich BS als einer der möglichen Kandidaten für die 10 in der Raute sieht. Da sagte er, dass ihm das zu offensiv sei, sicherlich auch nach Rücksprache mit vG, denn früher galt das schon als seine Lieblingsposition.
    Es nur mal wieder ein schönes Zusammengestückel von den Medienfuzzis, auf das einige (mal wieder) gerne anspringen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Jarlaxle ... erst will er die 10, denn er ist der Mann mit dem tödlichen Pass, dann, nachdem Robben verpflichtet wurde, ist die Offensive plötzlich nicht mehr so interessant und der Modezar sieht sich als Mann vor der Abwehr. Es wird eng für ihn! Endlich!

    0

  • Mal ganz im Ernst. Ich hab auch viel auf den Schweini draufgehauen in den letzten Jahren, weil er teilweise sehr schlecht gespielt hat, nur auf den Ball trat und kaum gelungene Aktionen hatte.


    In dieser Saison präsentiert er sich außergewöhnlich EFFEKTIV! Lasst ihr euch wirklich nur von einem spektakulären Spielstil blenden? Ein Xavi in Barcelona macht nichts anderes als der Schweini und bei denen geht ohne ihn nichts.


    Schweinsteiger ist ein kompletter Mittelfeldspieler, dem jetzt 80% seiner Aktionen gelingen. Er ist in der Defensive sehr bissig und zweikampfstark geworden, macht die Räume unheimlich gut eng.
    Offensiv ist er momentan das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff. Seine überlegten Opener sind Gold wert.
    Seine geistige und physische Schnelligkeit den Ball weiter zu verarbeiten ist auch gestiegen - das ist noch das Einzige was man ihm vorwerfen kann.


    Zusätzlich dazu VERSUCHT er wenigstens den tödlichen Pass zu spielen, wenn er plötzlich hinter den drei Spitzen auftaucht und sorgt damit des Öfteren für Gefahr.
    Und so langsam wie er immer gemacht wird ist er einfach nicht. Gerade auf der Halbposition zwischen 6 und 8 blüht er auf, viel mehr als auf den Außen!
    Hier schnappt er sich mal den Ball und tritt an und sorgt damit für Platz.


    Schweini hat mit die Meißten Ballkontakte in der GESAMTEN LIGA! Und dafür macht er sehr wenige Fehler. Er ist unser Dreh- und Angelpunkt, unser Xavi, unser Zé Roberto... nicht spektakulär, aber für unser Spiel absolut notwendig.

    0

  • Xavi und Schweinsteiger miteinander vergleichen....also sowas.....Schweinsteiger ist viel besser.....ist ja auch DER SPIELER der EM gewesen...und die CL hat er auch gewonnen und WM-Dritter war er auch noch :D

    0

  • Sagt doch keiner, daß er besser als Xavi ist!


    Aber Kreisklassen Niveau, wie ihm hier viele andichten wollen hat er auch nicht.


    Aber man vergisst ja hier gerne, daß alle Trainer (Hitzfeld, Löw, van Gaal, Magath etc.) alle keine Ahnung haben und ihren Trainer Posten nur geschenkt bekommen.


    Eigentlich müsste die Bundesliga von Spitzenfachkräften, wie mancher hier es zu sein scheint, verbessert werden.


    Dann würden solche Anti Fussballer wie Schweinsteiger wenigstens nicht mehr spielen. :-O

    0

  • airlion ... ja, einmal, gegen altintop. er hatte ihn auch verloren, leider verletze sich Hamit und schwuppi war er wieder da, der Ich-kann-10er-und-tödlichen-Pass-aber-noch-besser-defensiv Schweinsteiger!

    0

  • eben, nur einmal und diesen konkurrenzkampf hat er verloren, denn all die anderen jahre war er vom konkurrenzkampf befreit!


    man kann nur hoffen, dass braafheid sich bald fängt und bei bayern die leistung zeigt, wie beispiel im LS gegen england, dann rückt pranjic vor und dann wird es für schweinsteiger eng werden

    0

  • noch so einer ;-)


    aber mal im ernst, wenn alle bei bayern fit sind, so glaube ich wird es schwer für schweinsteiger einen platz in der startelf zufinden, mag sein das er vieles spielen kann, aber alles auch nicht so richtig, mal sieht er sich als LOM; dann als 10 nun wieder defensiv ... ist halt schwierig

    0

  • ist doch prima und wie geschaffen die Postition für unseren Schweini:


    Die des Lückenbüßers...sprich, fällt irgendwo mal jemand aus, egal ob im LM, RM, LDM, RDM wer kann dann einspringen? - Richtig, unser Basti ;-)

    0

  • airlion :


    NEIN, er musste sich NIE einem Zweikampf stellen. Sowohl bei Bayern als auch in der N11 gibt es schon seit Jahren immer nur 4 Spieler fürs Mittelfeld, damit Schweinsteiger spielen kann.


    Schließlich sorgt ja der Hoeneß sowohl bei Bayern, als auch in der N11 dafür, daß Schweinsteiger IMMER spielt ;-)

    0