Bastian Schweinsteiger

  • geil :(
    auf einmal soll die 10er wieder seine lieblingsposition sein.


    Klar ist nur, dass Schweinsteiger der offensive Part der Raute übertragen wird, die Spielmacherrolle hinter den Spitzen. Hier kann er sich beweisen – auf seiner Lieblingsposition. Schweinsteiger: „Ich fühle mich dort wohler als in der Rolle des Sechser oder Achter. Da habe ich einen größeren Aktionsradius, mehr Bälle, kann das Spiel besser leiten. Auf der Position habe ich schon früher in der Jugend immer gespielt.“


    http://www.abendzeitung.de/sport/fc_bayern/143339

    4

  • Ich gebe auch nicht dem Spieler die schuld, dass er nicht Weltklasse ist. Die Schuld gebe ich dem Vorstand und den Trainern, die sich scheinbar keinen besseren Spieler vorstellen können. Und die Anhängern die eine durchschnittliche Leistung immer schön reden. Wenn Robben und Ribery wieder da sind ist Schweinsteifer ein guter Spieler, der den Ball ordentlich und fast fehlerfrei auf beide Flügel verteilen kann. Aber wir bei FC Bayern bräuchten meiner Meinung nach mehr Spieler, die selbst in der Lage sind für klasse Spielzüge zu sorgen und nicht nur Leute, die den beiden Weltklasse Spielern den Ball zu spielen.
    Unter dem Strich bleibt zu viel Durchschnitt für zu viel Geld. Durchschnitt, der durch ein überragende linke Seite in den letzten beiden Jahren besser aussah, als er wirklich ist. Lasse mich morgen gerne eines besseren belehren.

    0

  • ok,kann natürlich ein, dass man dieses altzitat nur neu aufgenommen hat.
    würde aber zu meiner meinung passen, dass bs selber nicht weiss, wo er am besten aufgehoben ist. :D


    schwamm drüber. am besten ignoriren.

    4

  • Das Schweini alles ist nur kein 10er sollte jedem klar sein....


    Ein 10er muss eine kreative Waffe mit blitzschnellen Spielveränderungen sein, er muss den genialen Pass spielen können, seine Mitspieler einsetzen nicht belasten.....

  • @ mure: ja, dieses Jahr hat er erst einen Scorerpunkt. Letzte Saison hatte er glaube ich 17, davon 12 Vorlagen, was in unserer Mannschaft ein Spitzenwert war und in der BL für die Top-5 gereicht hat.
    Letztes Jahr hieß es dann: "Was interessieren mich seine Statistiken?"
    Wenn sie letztes Jahr nicht interessant genug waren um ihm gute Leistungen zu bescheinigen, dann dürfen sie dieses Jahr auch nicht interessant genug sein um ihm schlechte Leistungen zu bescheinigen.
    Außerdem ist er im 4-3-3 nur noch der 5. Offensivste Spieler, während er im 4-4-2 letzte Saison noch nummer 4 der Offensive war.

    0

  • Ja und gegen wen hat er die gebracht ? Schau mal nach und dann melde Dich noch mal.


    Denn 70 % seiner Scorerpunkte waren gegen kleine bis mittelschwere Teams. 4 Alleine gegen Hannover oder so....

  • die Kritik an BS ist so hart und scharf weil sonst bei keinem anderen Spieler Anspruch und Wirklichkeit (seitens der Fans, "Experten" und BS selbst) so weit auseinander liegen........findet euch damit ab dass er ein 0815-Spieler ist der einfach nur Glück hat beim FCB spielen zu dürfen.......

    0

  • Von den Scorerpunkten letzte Saison waren gegen Hamburg (2), Hertha (2), Wolfsburg (2), Stuttgart (1) und Leverkusen (1) insgesamt 8 gegen gute Mannschaften. Kein schlechter Wert wie ich finde. Gegen solche Gegner hatte auch ein Ribery nicht mehr Punkte.

    0

  • mensch.leute. nun geilen wir uns doch nicht an den scorerpunkten auf. deswegen wird bs auch nicht besser.


    er ist und bleibt ein überbezahlter,gehypter mitläufer wie er im buche steht.

    4

  • venkman2
    da gebe ich Dir recht, habe auch in der Bild gelesen das barca eine Anfrage gestellt hat ob wir Schweinsteiger gegen messi und henry Tauschen würden.


    Leider hat unser beliebter und immer nüchterner Vorstand KHR abgelehnt. weil die 2 natürlich an Schweini nie rankommen würden, und ausserdem verkaufen wir vom Schweini viel mehr Trikots als von den beiden nulpen, die uns barca andrehen wollte

    0

  • Er spielt jetzt beim 4. Trainer und das immer. Also wird er auch immer spielen, für immer. Die Trainer wissen irgendwas, was wir nicht wissen. Uns bleibt nur noch, uns auf einen Punkt an der Wand zu konzentieren und es geschehen zu lassen.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • In diesem Fred ist echt Hopfen und Malz verloren - habe gerade die letzten 5 Seiten überflogen und wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte - und dann kamen irgendwann die Beiträge von Mure. Das war dann großes Kino. Zum einen nimmt er die Scorerpunkte als Argumentation heran und dann wenn die eigentlich gar nicht so schlecht waren, heisst es "ja gegen wen hat er die denn gemacht". Du sägst echt jeden Ast an auf dem Du sitzt.


    Diese Argumentation ist geistig derart arm. Das ganze hier ist wie 24h Schlammcatchen. Es wird immer und immer wieder im eigenen Mist gewühlt und sich daran aufgegeilt wer den dümmeren post abgibt ... Da wundert es einen auch nicht mehr, dass Leute mit niveauvollen Beiträgen wie Jarlaxle2001 und Catani lauthals die Flucht ergreifen...

    0

  • Wenn du Schweinsteiger spielen lässt, dann weißt du halt, was du bekommst. Für Trainer ist er eine ziemlich verlässliche Größe, da er zumeist ein gewisses Niveau bringt. Daher vergleiche ich ihn auch mit Spielern wie Zorc oder F. Baumann. Da fragte ich mich auch oft, warum diese absoluten Durchschnittskicker solch einen Stellenwert bei den Trainer hatten und irgendwie immer spielten.
    Schweinsteigers Problem ist einfach nur, dass seine Außendarstellung damit nicht übereinstimmt. Zorc und Baumann waren halt auch absolut graue Mäuse, da gab es eine Reibungsfläche. Schweinsteiger ist fussballerisch nicht mehr oder weniger wichtig als es Zorc oder Baumann für ihre Clubs waren.
    Das Reizthema Schweinsteiger kommt eben auch auf, da er fussballerisch als Stammspieler eigentlich eine graue Maus ist, aber eine Außendarstellung hat wie ein Superstar.

    0