Bastian Schweinsteiger

  • Wenn BS was ist, dann ist er ein guter/in der Buli überdurchschnittlicher 8er. Kann Bälle verteilen, hat nen guten Schuss und sichert gut nach hinten ab. Mehr kannste von nem DM nicht verlangen </span><br>-------------------------------------------------------


    was denn nun ist er jetzt 8er oder dm?


    hat nen guten Schuss</span><br>-------------------------------------------------------


    wann hat er das letzte mal ein tor ausserhalb des 16ers für denn fcb geschossen?


    sichert gut nach hinten ab</span><br>-------------------------------------------------------


    jo gegen manschaften die zu 11 hinten drin stehen sichert er wunderbar nach hinten ab


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was soll die ganze Aufregung, er spielt meiner Meinungs als einer der wenigen ne ordentliche Saison, und auf ihn wird wieder nur rumgehackt. </span><br>-------------------------------------------------------


    wer ist denn meiner meinung nach fürs kreative bei uns im mittelfeld zuständig?

    0

  • Es geht doch garnicht alleine darum ob ein Mittelfeldspieler nun eher zu den defensiven oder offensiven Typen zu zählen ist. Für mich ist Freiburg das beste Beispiel, hier sind im Mittelfeld ausser Abdessaki alles nur sehr begrenze kreative Spieler am Werk. Aber Robin Dutt hat es geschafft diesen Spielern Angriffszüge zu vermitteln, die sie ein ums andere Mal abrufen. Hier sieht man dann auch sehr oft, dass man mit einstudierten Offensivspielzügen ganz klar sehr erfolgreich sein kann, auch wenn kein Diego, Özil oder sonst ein Spielmacher im Team steht.


    Bei Freiburg hat das aber auch nicht von heute auf morgen funktioniert. Robin Dutt hatte das selbe Problem wie LvG als er anfing, einen zu großen Kader. Er hat dann auch eine kpl. rückrunde und eine gute erste Runde der folgenden Saison benötigt, bis seine Spieler das verinnerlichten was sie heute auszeichnet.


    Genau das ist es was uns LvG klar machen möchte. BS ist hier für ihn ein wichtiger Spieler weil er genau der Typ Spieler ist, der seine Vorgaben 1:1 umsetzen kann. Wie die bisher auch immer ausgesehen haben mögen, für mich ist es nur eine Frage der Zeit, bis man LvG Handschrift im Offensivspiel sehen kann.


    Für ein funktionierendes Offensivspiel gehören alle Mittelfeldspieler dazu, denn das Einleiten eines guten Angriffes fängt bereits direkt nach der Balleroberung an und dazu brauche ich langfristig gesehen technisch/ballsicher sehr gute Spieler. Genau das ist BS ein technisch sehr guter Spieler, der sich auch nicht gleich von jedem sofort wieder den Ball abnehmen läßt.

    0

  • fidelo
    1. DM bedeutet Defensiver Mittelfeldspieler, und dass sind meiner Meinung nach die 6er und der 8er.
    2. ka, bin auch zu faul nachzuschauen, auf alle Fälle hat er 2009/2010 schon ein paar gute Torchancen/Tore durch einen harten Schuss aufs Tor eingeleitet.
    3. Ich glaube wir sind uns einig wenn ich sage, dass die Abwehr heuer sicher nicht das Problem ist, oder?
    4. Robben, Ribery, Pranjic Müller

    0

  • Für mich ist Freiburg das beste Beispiel, hier sind im Mittelfeld ausser Abdessaki alles nur sehr begrenze kreative Spieler am Werk. Aber Robin Dutt hat es geschafft diesen Spielern Angriffszüge zu vermitteln, die sie ein ums andere Mal abrufen. Hier sieht man dann auch sehr oft, dass man mit einstudierten Offensivspielzügen ganz klar sehr erfolgreich sein kann, auch wenn kein Diego, Özil oder sonst ein Spielmacher im Team steht. </span><br>-------------------------------------------------------


    dir ist schon klar dass wir niemals auf konter spielen können so wie es freiburg tut
    anz einfach weil die anderen 17 bundesligisten mit 1 punkt gegen uns mehr als zufrieden sind


    Genau das ist es was uns LvG klar machen möchte. BS ist hier für ihn ein wichtiger Spieler weil er genau der Typ Spieler ist, der seine Vorgaben 1:1 umsetzen kann. Wie die bisher auch immer ausgesehen haben mögen</span><br>-------------------------------------------------------


    woher weißt du das er die vorgaben 1:1 umsetzt wenn du nichtmal weißt was die vorgaben überhaupt sind?
    ich kann mir einfach nicht vorstellen das vangaal dem schweini sagt mach absolut nichts fürs offensivspiel


    Genau das ist BS ein technisch sehr guter Spieler</span><br>-------------------------------------------------------


    wenn ich schweini bei der ballannahme beobachte kann ich nix von einer sehr guten technik erkennen (eher durschnittlich)


    der sich auch nicht gleich von jedem sofort wieder den Ball abnehmen läßt</span><br>-------------------------------------------------------


    auch kein wunder wenn ich ständig die bälle mit dem rücken zum gegnerischen tor annehme um dann erstmal 5 meter zrück in die eigenen hälfte laufe bevor ich dann denn rückpass oder querpass spiele


    1. DM bedeutet Defensiver Mittelfeldspieler, und dass sind meiner Meinung nach die 6er und der 8er. </span><br>-------------------------------------------------------


    nö defensive mittelfeldspieler sind ausschliesslich 6er
    er haben zwar auch defensive ausgaben ihre hauptaufgabe liegt aber in der offensive (kreativität im spielaufbau,torgefahr ausstrahlen,finalen pass spielen)


    2. ka, bin auch zu faul nachzuschauen, auf alle Fälle hat er 2009/2010 schon ein paar gute Torchancen/Tore durch einen harten Schuss aufs Tor eingeleitet. </span><br>-------------------------------------------------------


    also 0
    wie kommst du denn darauf dass er einen guten schuss hat wenn dir nicht 1 weitschusstor einfällt


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">4. Robben, Ribery Pranjic Müller </span><br>-------------------------------------------------------


    Robben, Ribery ->beides aussenstürmer
    Pranjic ->hat der überhaupt schon mehr als 2 mal im mittelfeld gespielt
    Müller->also bleibt die ganze kreativarbeit an einem 20 jährigen in seiner ersten bundesligasaison hängen

    0

  • 1. Ich interpretier den 8er noch als DM, hier kann man sich aber sicherlich streiten, der Mann für den finalen Pass ist für mich der 10er


    2.Du hast in dem Punkt recht, dass Schweini sicher kein Torjäger ist- das wird er auch nicht mehr. Was er aber unbestritten hat ist ein extrem harter Schuss, und wenn der aufs Tor geht (tut er ja auch oft genug) muss jeder Keeper aufpassen, dass er ihm nicht durchrutscht oder ihn abprallen lässt


    3.Robben die Tormaschine...und Ribery kommt bei seinen Toren auch nicht über die Flügel. Pranjic ist auch eher ein Notnagel als LOV, hat letztes Jahr in Holland LM gespielt und dort echt viel Scorerpunkte eingefahren.

    0

  • kaum ein paar sekunden vom feld, schon stehts 1:0 :D


    aber gut, lassen wir das....BS speilt heute NICHT defensiv, er spielt rechts in der raute...lassen wir uns mal überraschen

    0

  • Bei Bayern ist er zwar ab udn zu defensiv aufgestellt aber macht fats nichts defensiv..nur einige hier reden sich das ein,meist spielt er ja auf der 10er position..naja aber auch da wissens einige hier besser als der Trainer und er selber ;-)

    0

  • @ fidelo


    Ich weiß ja nicht wie viele Spiele Du vom Sportclub gesehen hast? Ich schau mir alle an wenn sie nicht gerade mit dem des FCB auf die gleiche Anstoßzeit fallen. Wenn Du nun Freiburg unterstellst sie stellen sich nur hinten rein, weil sie gegen uns das gemacht haben, dann solltest Du hier mal die Finger still halten. Freiburg ist oftmals das offensivere Team und in vielen Fällen bestimmten/gestalten sie das. Vielleicht nicht immer über 90 Minuten aber doch über weite Strecken.


    Zu der Aussage er setzt die Vorgaben seiner Trainer 1-1 um, die stammt aus einem Hitzfeldinterview in dem er dies ganz deutlich betonte. In dem Interview erwähnte Hitzfeld aber auch, dass er hin und wieder etwas schlampig bzw. unkonzentriert spielt.


    Dann noch zu den DM Mittelfeldspieler auf denen du herumreitest. Wie Du sicherlich bemerkt hast haben sich Schweinsteiger, van Bommel und Tymo regelm. abgewechselt beim besetzen der defensiven Positionen im Mittelfeld. Einer hat sich meistens mit ins Angriffsspiel eingeschaltet. Deshalb gibt es bei uns auch keine genau Definition von 6er, 8er oder einem Zwischending.

    0

  • ... genau und eine absolute Weltklasseleistung mit Zauberpässen, Pirouetten und super feinen Dribblings von Özil, den alle haben wollen.... :-O

    0

  • Freiburg ist oftmals das offensivere Team und in vielen Fällen bestimmten/gestalten sie das. Vielleicht nicht immer über 90 Minuten aber doch über weite Strecken. </span><br>-------------------------------------------------------


    wir müssen in jedem spiel das spiel gestalten,gegen deutlich defensiver eingestellte mannschaften
    auch schön zu sehen dass sich manche mitlerweilen an der spielweisse von bundesligaaufsteiger orientieren(wie die ansprüche doch sinken können ;-) )


    Zu der Aussage er setzt die Vorgaben seiner Trainer 1-1 um, die stammt aus einem Hitzfeldinterview in dem er dies ganz deutlich betonte. In dem Interview erwähnte Hitzfeld aber auch, dass er hin und wieder etwas schlampig bzw. unkonzentriert spielt.</span><br>-------------------------------------------------------


    acho also von jemanden der hier seit 1.5 jahren nicht mehr trainer ist, bei dem schweini auch eine andere position gespielt hat und zudem auch noch auswechselspieler #1 war


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Dann noch zu den DM Mittelfeldspieler auf denen du herumreitest. Wie Du sicherlich bemerkt hast haben sich Schweinsteiger, van Bommel und Tymo regelm. abgewechselt beim besetzen der defensiven Positionen im Mittelfeld. Einer hat sich meistens mit ins Angriffsspiel eingeschaltet. Deshalb gibt es bei uns auch keine genau Definition von 6er, 8er oder einem Zwischending.</span><br>-------------------------------------------------------


    bring doch mal ein beispiel von irgendeinem europäischen topclub (nicht irgendwelche aufsteiger in ihrer ersten saison in liga 1 ;-))der mit 3 so defensiven spielern im mittelfeld agiert

    0

  • hääää.
    gomez war doch ok gestern, hat sich bälle selber erkämpft, ist auf die aussen ausgewischen, hatte ne gute chance aus der halbdistanz wo er den gegner abhängt ( so wie man das von ihm kennt )........

    4

  • @ fidelo


    Ich weiß ja nicht von welchem Verein Du bisher Fan warst, aber Du redest hier eigentlich alles nur schlecht. Prinzipiell haben wir mit MvB, Tymo und Schweinsteiger 3 Mittelfeldspieler von denen 2 auch offensiver agieren können aber nicht unbedingt als Spielgestalter auftreten müssen/können.


    Uli sagt im heutigen BILD Interview doch ganz klar, dass überwiegend ein 4-4-2 mit 2 defensiv ausgerichteten Mittelfeldspielern vorgesehen ist. D.h. die 2 Zentralen können keinen Spielmacher geben, da das Offensivspiel über die Außen Ribery/Robben angekurbelt werden soll.


    Dann Ottmars Aussage einfach mal so abschmettern finde ich schlichtweg dreist, da er den Spieler länger unter seinen Fittichen hatte als Du hier schon postest. Auch von anderen Trainern, die BS trainieren kann man ähnliches hören.


    Dann zu Deiner Aroganz mit den Beispielen von anderen Top-Mannschaften und nicht Aufsteigern. Für mich ist es wichtiger zu sehen wie eine Mannschaft spielt/auftritt als mich an ihrem Namen zu ergötzen.

    0

  • also ein 4-4-2 mit Robben und Ribery wäre mir fast zu offensiv.


    das würde dann schnell zu einem 4-2-4 was weiland 1958 Pele's Brasilianer gespielt haben mit dem alles überragenden Garrincha.


    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob das heutzutage noch funktionieren würde. Man bräuchte überragende Einzelspieler.

    0