Bastian Schweinsteiger

  • benji78


    Lahm hat in diesem Interview Misstände angesprochen die seit Jahren beim FCB unter den Tisch gekehrt werden.


    Auf einmal sind alle begeistert vom vanGaalschen Jugendwahn, noch vor gar nicht all zu langer Zeit, hieß es Jugendspieler hätten es sehr schwer sich beim FCB durchzusetzen.


    Wieso wurden Spieler verpflichtet, wie zB. Borowski die nicht einmal in das System passen und jungen Spielern einen Kaderplatz verbauen? Mal Raute mal flache Vier oder doch lieber 4-3-3 usw....Spielsysteme wechselten in den letzten Monaten wie der Wasserstand vom Neckar.


    Wer glaubt, dass dieses Thema unter Profis die tagtäglich sich mit Fussball auseinandersetzen, nicht intern besprochen wurde, ist mehr als Naiv in meinen Augen.

    0

  • @ feimos
    Warum sagst du mir das ? :D
    Ich sehe das ja nicht anders. Ich untescheide nur zwischen einem Vereinsinterview und dem von Lahm. Um mehr ging es nicht. Trotz dessen gebe ich dir in Teilen recht, aber frag doch den Grinsi, warum er lieber einen Boro haben wollte...

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Borowski hat man doch schon verpflichtet bevor man mit Klinsmann einig war...was man auch gemerkt hat - oder wie viel hat der Boro dann wieder unter Klinsi gespielt?


    Aber hat eigentlich nichts mit der Interviews zu tun. Da sehe ich die Sache so wie du (und auch rabe und feimos). Und wenn man die "Vereininterviews" zB jetzt aus Dubai liest, da merkt man schon, dass die Spieler eigentlich nur das sagen was sie sagen müssen und dürfen - egal ob Schweini, Gomez Van Bommel oder auch Lahm die haben aller praktisch selbe Interview gegeben ;-).

    0

  • Da gabs ja auch die woche bei Spox ein Interview mit Markus Hörwick.d ahat er auch gesagt das jedes Interview gegen gelesen wird und man den Spielern "Tips" gibt.

    0

  • Ich freue mich, dass er endlich die Positon hat die ihm liegt, wenn er so weiter spielt (ja, das wurde schon viel zu oft gesagt, aber auf der Position trau ich es ihm sogar zu) wird er noch ganz wichtig, Ich weiß man kann ihn lange kritisieren (der typ trainiert jeden tag und kann keinen graden ball spielen ist nur eine von vielen sachen die ich ihm an den kopf geworfen hab ^^) aber wie er selbst sagt und was ich auch sehr gut finde, dass er nicht mehr der "david beckham für deutsche" ist, sondern sich auf sein spiel konzentriert. Wenn er dies über den Rest der Saison beweist, was er egtl. kann, bin ich sehr froh, er muss nichtmal eins von den 10 Toren schießen, die er unbedingt will!

    0

  • Warum Lahm nicht intern kritisiert hat? Eigentlich ist die Frage ganz stumpf zu beantworten, denn Lahms Bild in der Öffentlichkeit ist zu "brav", Lahm ist das perfekte und seriöse Aushängeschild der keiner Fliege etwas zu Leide tun kann: keine Skandale, keine roten Karten, keine Designer Klamotten, keine auffälligen Frisuren...


    Ich schätze, dass sich Lahm deshalb öffentlich profilieren, aber natürlich auch inhaltlich auf sein Interview aufmerksam machen wollte - was ihn in beiden Fällen gelungen ist. Auch die FCB-Bosse wissen, dass die Einkaufspolitik der letzten Jahre nicht die Beste war und man in Zukunft Spieler nach System kaufen sollte und nicht Spieler wie Borowski, Baumjohann & Co.

    0

  • ob schlimm oder nicht. fehleinkauf is fehleinkauf. er hat uns nichts genützt. aber man kann nicht immer die richtigen treffen, wenn man so viele leute kauft.


    im sommer bitte maximal 2 neuzugänge (ausgenommen TW, falls man einen kaufen möchte)

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Auch zum weiteren Personal äußerte sich van Gaal vielsagend: So glaubt er, dass "Rensing am Saisonende geht". Pranjic habe inzwischen bestätigt, was er kann. Im Gegensatz zu Tymoshchuk, der "an van Bommel und Schweinsteiger gemessen" wird. Doch manchmal bräuchten Spieler ein Jahr, um ihr Können umzusetzen. Ins Schwärmen gerät er bei Schweinsteiger. "Er war in der Vorrunde überragend", so van Gaal. "Schweinsteiger ist ein Spieler für die Mitte und da der beste deutsche Spieler." Auch Müller sei ein "hervorragender Mann".</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • Haha, wie Lahm einfach nur cool zuguckt, während Schweinsteiger da hinter ihm rumpoltert...
    Ein Glück, das alles gut gegangen ist.


    Ich frage mich, was passiert wäre, wenn Schweinsteiger sich dabei verletzt hätte und eine Weile ausfallen würde.
    </span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • Ich habe schon den Eindruck, dass hier im Forum doch so einige noch nicht das "Glück" haben als Angestellte in Lohn und Brot zu stehen. Sie wüßten sonst, dass öffentliche Kritik am Arbeitgeber nämlich - sofern diese dem Chef überhaupt zu Ohren kommt - ganz schnell eine Unterredung der unangenehmen Art bei demselben nach sich ziehen würde, bei der Fragen nach der Mitarbeitermotivation und dem Umgang mit Betriebsinterna deutlich zur Sprache kämen und ziemlich sicher mit der Aufforderung verbunden wären sich doch dann lieber nach einem neuen Job und einem genehmeren Arbeitgeber umzusehen.... so läuft das nämlich im realen Leben (meistens).
    Wohlgemerkt, ich spreche von "öffentlicher" Kritik.
    Intern ist das von Firma zu Firma verschieden.
    Ob das einem gefällt oder nicht, ist nicht die Frage...
    In diesem Sinne....

    0