Bastian Schweinsteiger

  • natürlich wird er gute Angebote bekommen, aber dennoch denke ich nicht das er gehen wird. Er pockert und das ist normal das macht jeder Spieler so...schau dir einfach mal die tolle Geschichte über Rooney an..er verkündet noch selber das er geht und einen Tag später verlängert er..mmhh jaa ne ist klar. es geht einzig und alleine nur ums Gehalt ich denke mal Schweini weiß was er an Bayern hat und wird sich auch mal an die ein oder andere Saison erinnern wo er nur grottig gespielt hat und dennoch immer die volle Unterstützung vom Verein bekommen hat (z.B wo er immer vom Ulli und Kalle in Schutz genommen wurde oder wo auch nach einer grottigen Saison sein Vertrag verlängert wurde usw).


    Und ,mal ehrlich was soll er in ManU oder Real??
    Ok die neue Ligawrdeschon reitzen und geld ist auch verlockend. aber rein sportlich gesehen ist es keine sonderlich große Steigerung und wen Bayern endlich mal ihre Schwachstellen in der Abwehr ausgleicht, dann sehe ich da garkeine sportliche Steigerung.

    0

  • Ich denke das gehampel um eine Vertragsverlängerung sollte sich nicht ganz so lang hinziehen. Wenn sich ein Spieler, ob gewollt oder ungewollt, ständig mit Wechseloptionen konfrontiert sieht ist das nicht gerade Leistungsfördernd. Er ist ein Leistungsträger, ein "Eigengewächs" und war bisher immer loyal zum Verein, also eine nette Gehaltserhöhung und bis 2015 verlängern, möglichst noch vor der Winterpause. Für die Rückrunde brauchen wir keine Baustellen, da wird alle Kraft für die Aufholjagt benötigt.

    0

  • ich denke schon, dass da was dran sein könnte - denn anders als Trochowski gehört Schweinsteiger auf seiner Position sehr wohl zu den besten der Welt


    und es sind ja auch andere Klubs noch an ihm interessiert - z.B. Inter Mailand



    allerdings hat BS verlauten lassen, dass er sich zuerst mit dem FCB zusammensetzen würde - deshalb bin ich auch frohen Mutes, dass er hier bleiben wird

    0

  • nö, damit würde sich der FCB auf eine Stufe mit den Ajax Amsterdams dieser Welt begeben - man ist kein Ausbildungsverein für die Großen


    man spielt vielmehr bei den Großen mit - das hat man bei Ribery deutlich gemacht, auch bei Lahm zuvor und jetzt hoffentlich auch bei Schweinsteiger - es wäre ein weiteres Zeichen hin zum Top-Niveau


    Geld hat der FCB genug - aber einen Spieler vom Format BS könnte man für dieses Geld nicht wieder verpflichten, was kosten denn die Fabregas, de Rossi, etc.?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sind Milan und ManU Ausbildungsvereine für Real Madrid? </span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn ich mir die Zu- und Abgänge zwischen den Vereinen so anschaue: Ja.

    0

  • sahin und schweinsteiger würde ich gar nicht miteinander vergleichen, sahins offensivqualitäten stellen schweinsteigers zum beispiel in den schatten...

    0

  • Reisende soll man nicht halten.


    wenn Schweini nicht mit dem FCB verheiratet ist und er > 50 Mio Euro Ablöse bringt, kann er gerne gehen.


    Nur: und das ist der entscheidende Fehler, den man z.B. bei Ballack gemacht hatte.


    Es muss auch adäquater Ersatz geholt werden.


    Sahin und am besten auch Luiz Gustavo (wobei der wohl teuer wäre, da er Vertrag bis 2014 hat).

    0

  • aber sorry, er sagt doch selbst dass er mit dem FCB nicht verheiratet sei...


    und das Beispiel Ballack hat gezeigt, daß man im Zweifallsfalle besser eine Ablöse ein Jahr vorher mitnimmt.

    0

  • vor ein paar wochen, wurde er im sky studio darauf angesprochen, ob für ihn ein wechsel wie für özil interessant sei, darauf hat er gesagt, das er özil verstehen kann bei einem großen verein spielen zu wollen, doch bei ihm liege die sache anders, er spiele bereits bei einem großen verein.


    für mich können die alle interesse haben wie sie wollen, ich kann mir nicht vorstellen, das der verein lahm bzw. schweinsteiger gehen lassen. die sind mit robben u. ribery im besten fußballeralter, mit denen könnte man die nächsten 4-5 jahre richtig international was reißen, wenn unsere verantwortlichen endlich kapieren, das man auch in international erfahrene spieler auf dem transfermarkt investieren muß. sollte man dies allerdings in absehbarer zeit nicht tun, könnte ich mir schon vorstellen, das schweinsteiger u. lahm wechseln, da sie dann evtl. keine sportliche perspektive sehen.
    aber nur dann.

    0

  • Ich bin mit meinem Arbeitgeber auch nicht verheiratet und arbeite trotzdem schon im 18ten Jahr für ihn. So ein Spruch sagt nullkommanix aus.


    Schweinsteiger hat sich jetzt eine Position bei unserem und seinem Verein des Herzens erarbeitet. So einfach gibt man das nicht auf, zumal die Heimat hier und nicht irgendwo in der Ferne ist. Ein Spieler, der von der Kindheit an Fan, dann Jugendspieler und jetzt Stamm- und Nationalsoieler ist, wird so was nicht einfach aufgeben. Da hängt so viel Herzblut dranne, da wechselt man nicht wenn alles paßt.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wenn alles paßt. </span><br>-------------------------------------------------------


    das ist der springende punkt ;-)


    einem verdienten spieler wie lahm und/oder auch schweinsteiger wäre ich niemals böse, wenn er tatsächlich nocmals die herausforderung "ausland" sucht ... hoffen tue ich es natürlich N I E !


    ... und es würde mir als fan des fc bayern auch das herz bluten :(

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • http://www.taz.de/1/sport/artikel/1/der-letzte-romantiker/


    Andres Iniesta zum Beispiel:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> Iniesta zählt zu den wenigen in der Branche, die sich noch geradezu romantisch anmutende Vorsätze leisten. Bei seinem Klub, dem FC Barcelona, unterschrieb er vor noch nicht allzu langer Zeit einen Vertrag, der bis ins Jahr 2015 reicht. Und dabei erklärte er, dass es doch schön wäre, wenn er bei diesem Verein, dem er so viel zu verdanken habe, bis zum Ende seiner Karriere spielen könne. </span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • ich sehe, du kennst Iniesta nicht


    http://www.em-08.info/nationen/spanien/andr_s_iniesta/


    Sein vertrag bei Barcelona läuft bis 2014, doch Real Madrid hat großes Interesse den spanischen Jungstar unter Vertrag zu nehmen und hat Barcelona auch schon mehr als 60 Millionen Euro geboten, eine Summe die eine Verkaufsklausel ins Spiel bringen würde, aber Iniesta selber hat immer wieder betont dass er in Katalonien bleiben möchte und wenn es möglich sei bei „Barça“ seine Karriere beenden möchte.

    0