Bastian Schweinsteiger

  • Tja, Schweinsteiger ändert sich nie, nur dass er ein wenig besser im Vergleich zu früher geworden ist. Vor Vertragsverlängerungen reißt er sich den Arsch auf und nach dem Vertrag bekommt er diesen dann nicht mehr richtig in Bewegung, weil die Brieftasche in seiner Hose so schwer geworden ist. Ich reg mich nicht mehr über ihn auf. Hab ich früher schon genug gemacht. Nur eins kann man sagen. Baut man nur auf Schweinsteiger als Schlüsselfigur ohne einen anderen Weltklasse-Spieler neben ihm zu installieren, erlebt man halt keine großen Titel bzw. Erfolge. Das verhindert leider sein "bequemer" Charakter. Wie Hoeneß früher schon mal sagte, es wird Zeit ihm wieder den Zucker aus dem Arsch zu blasen. Hat sich wieder zu viel davon angesammelt.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Schweinsteiger ist immer noch nicht der Spieler, leider, der in solchen Momenten wie gestern ab der 60. zeigt, dass hier und heute nur eine Mannschaft gewinnen wird. Dabei hätte er es eigentlich drauf</span><br>-------------------------------------------------------


    Schweinsteiger ist der unbedingte Wille schon anzumerken, er treibt die anderen auch immer wieder an. Aber es ist wie immer im Fußball: Du gewinnst und du verlierst als Mannschaft.

  • Den Willen spreche ich ihm nicht ab.
    Aber 44% gewonnene Zweikämpfe sind tödlich. Und wieder mal in einem großen Spiel ist BS nicht der Spieler, den die Mannschaft wirklich führt und vorangeht.



    Das würde ich auch schreiben, wenn Breno nicht geschlampt hätte.

    0

  • ganz Schwach kein Leader.
    Die Leistungskurve bei ihm geht ganz klar nach unten und das erst nicht seit Gestern für mich war das Gestern auch nur eine note 5. unaufällig versteckt gerade wie es drauf ankam ab der 60 min.


    Es bleibt dabei wieder mal einen Vertrag Unterschrieben und danach ist die Luft raus.Da muss wohl der Uli wieder mal ran

    0

  • Alleine an seinen Reaktionen hat man aber sicher gesehen das ihm diese Niederlage nicht gleichgültig war und er alles versucht hat.

    „Let's Play A Game“

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und wieder mal in einem großen Spiel ist BS nicht der Spieler, den die Mannschaft wirklich führt und vorangeht. </span><br>-------------------------------------------------------


    Und genau das ist der Punkt. Du brauchst dafür nicht nur einen Führungsspieler, sondern auch eine Mannschaft, die sich von ihm führen lässt. Damit will ich nicht sagen, dass Schweinsteiger allein wegen seiner Mitspieler sein Führungsspieler sein kann. Aber einer allein kann das Ruder nun mal auch nicht rum reißen, weswegen ich es auch falsch finde, Lahm und Schweinsteiger fehlende Führungskraft vorzuwerfen. Wenn die Mannschaft toll spielt und gewinnt, könnte man leicht sagen, dass ein Spieler sie mitgerissen hat, weil er herausgestochen hat. Andersrum kannst du allein keine Spiele gewinnen. Gilt für jeden Kapitän dieser Welt... Deswegen wird die Debatte um Führungsspieler auch viel zu hoch gehängt, wie ich finde. Du brauchst Charakterköpfe, die mal den Ton angeben, die versuchen, die anderen aufzurütteln. Aber keiner, selbst van Bommel, Effenberg oder Kahn, keiner kann ein Spiel alleine gewinnen, wenn in anderen Teilen der Mannschaft solche haarsträubenden individuellen Fehler gemacht werden.

  • Keiner verlangt von Leadern ein Spiel alleine zu entscheiden, nur wenn man keine hat sind Siege eher die Ausnahme uns Instablität die Regel.


    van Bommels Abschied war schlichtweg ein halbes Jahr zu früh - da brauchen wir nicht drum herum reden.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Keiner verlangt von Leadern ein Spiel alleine zu entscheiden, nur wenn man keine hat sind Siege eher die Ausnahme uns Instablität die Regel. </span><br>-------------------------------------------------------


    Zum ersten Teil: Doch. Gerade das verlangen hier viele heutzutage von Führungspersönlichkeiten.


    Zum zweiten Teil: Da hast du vollkommen Recht. Wär unser Spiel aus taktischen und personellen Gründen etwas stabiler, würde auch der Einfluss unserer Führungsspieler automatisch größer. Das Problem bei uns ist aber, dass die Instabilität nicht aus dem Mangel an "Führungspersonal" folgt! Auch als van Bommel noch da war, haben wir uns so selten dämlich angestellt, dass wir sicher geglaubte Siege noch verspielt haben.

  • @Tm


    Bin halt kein Schweini Troll :8 Respektiere aber die Meinung mittlerweile von Leuten, die wieso auch immer seit seinem ersten Bravo Sport Bild zu Schweinsteiger halten.
    Ich stehe halt nicht auf Spieler, die medial größer gemacht werden als sie eigentlich sind. Schweinsteiger hat sich in den letzten 2 Jahren weiterentwickelt, weil er mittlerweile da spielt wo er dem Team am meisten Nutzen stiftet. Nur schaut mal neutral auf die Fakten. Gegen Dortmund spielentscheidener Schwachpunkt, gegen Schalke hat er gepennt und gestern war er auch kein Leader. Große Spiele machen große Spieler und Schweinsteiger hat keins davon gewinnen können bzw. war noch an den Niederlagen maßgeblich beteiligt. Macht mich halt sehr nachdenklich.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">gestern war er auch kein Leader</span><br>-------------------------------------------------------


    Bitte, mag richtig sein. Aber das sagt sich so einfach, woran machst du das fest? Wo bitte waren Ribéry, Robben und Müller in den Spielen gegen Dortmund und Schalke? Die Außen wurden zwar toll zugestellt, aber da war null Bewegung, kein Aufbäumen, keine Reaktion zu sehen, von keinem unserer Spieler. Das dann immer an einem oder zwei Spielern festzumachen, nämlich an den ausgemachten Führungsspielern, halte ich einfach für falsch. Zumal die Probleme unserer Mannschaft nicht in erster Linie dort liegen, sondern ganz woanders. Schweinsteiger hätte gestern Leader sein können wie er wollte, wenn hinten wiederholt solche Fehler gemacht werden, kann er führen wie er will...


    Entscheidend ist doch immer wieder: Ob etwas gut oder schlecht ist, wird meist nicht aus dem aktuellen Kontext, sondern aus der Retrospektive beurteilt. Verliert die Mannschaft, weil auch ein erklärter Führungsspieler nichts ausrichten konnte -> kein Leader. So einfach machen es sich hier viele. Dass unsere Probleme dabei ganz wo anders liegen, wird zwar von denselben immer wieder proklamiert, aber es ist doch immer wieder schön, wenn man viel oberflächlichere Betrachtungen nochmal vorne an stellen kann.

  • schweini.... oh mei schweini


    ich hoffe, der fängt sich wieder, denn ansonsten war es letztes jahr nur ein überdurchschnittliches intermezzo, was seine leistung betrifft, was auch zu einer schönen vertragsverlängerung geführt hat.


    er tritt wieder etwas arrogant auf und er lässt pandev ganz klar laufen bis zu seinem schuss. ich vermisse des weiteren die spielintelligenz bei ihm.
    da passen ribery und müller immer am eckfannerl hin und her und schinden zeit und der schweini vergibt vorm inter tor leichtfertig den ball.


    ich frag mich echt, was ist los mit dem jungen, hoffentlich wird er wieder besser, ansonsten muss man auch auf der 6 oder der 10 handeln, weil sonst im mittelfeld ein vakuum entsteht.

    0

  • er reift, er reif- bald wird er schon noch der aggressiv leader den ich haben will
    die fußballwelt besteht nicht nur aus blümchen und grünen wiesen- bald hat er denn biss den man für einen ganz großen mann braucht !


    das ist womöglich das einzig positive das man aus dem cl-spiel ziehen kann

    0

  • „La Gazzetta dello Sport“: Nichts persönlich gegen Bastian (Schweinsteiger): Sind sie sicher, er ist ein Phänomen, wie alle sagen? Wenn man ihn sieht, würde man das nicht sagen."



    so sieht es derzeit aus, wenn man ihn unbefangen betrachtet...
    nach nem Weltklasse-Spieler sieht es sicher nicht aus...
    unser MF war nach ner Stunde völlig überfordert...incl Schweinsteiger...
    man hätte Tymoschuk gut gebrauchen können...ist aber wieder ein anderes Thema...

    0