Bastian Schweinsteiger

  • nutzt sich auch irgendwann ab.
    man muß ihn aber anscheindend reizen, dann fühlt er sich ander ehre gepackt u. plötzlich ist er nicht wiederzuerkennen.

    0

  • hier müssen einige mal zwischen dankbaren und undankbaren spielen unterscheiden. erst wenn schweinsteiger wieder, wie letzte saison, in beiden kategorien regelmäßig überzeugt, darf man erleichtert sein. in seiner schon recht langen karriere hat er dies aber leider erst in einer einzigen saison gezeigt und das ist bei der kohle einfach zu wenig! beliebt zu hoffen, dass er die leistung der letzte saison wiederholen wird und zwar langfristig

    0

  • Finde ich auch *thumbs up* xD
    Naja er war echt wieder in der alten Form... hoffe das bleibt auch.
    auf transfermarkt.de wurde er übrigens als "Super-Chefchen" bezeichnet.
    Noch ein Grund zur Diskussion mehr =)

    0

  • airlion : Naja Lahm sollte als Kapitän für sich selber sprechen...wie sieht denn das aus, wenn Robben ihm die Führungsqualitäten abspricht und er dann von "Mama und Papa" Kalle und Uli in Schutz genommen und verteidigt wird, anstatt selbst was zu sagen.

    0

  • Ich glaube für Schweini wäre vermutlich die offizielle Capitanobinde am Arm eine zusätzlich Motivation um ihm dabei zu helfen in jedem Spiel seinen kleinen "Schweini" zu überwinden der ihn scheinbar öfter mal daran hindert an 100% zu gehen.
    Lahm ist sicher eher dazu in der Lage eine gleichmäßige Leistung über viele Spiele zu erbringen und sein Wort hätte im Team sicher nicht weniger "Gewicht". ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Grad erst das Spiel vom Samstag gesehen... Er hat wohl gewusst, dass alle Augen auf ihn gerichtet sein werden. Starke Leistung! Viele schöne Bälle gespielt, defensiv geackert und mit einer ganz anderen Präsenz auf dem Platz als zuletzt. Die beste Szene hatte er aber nach dem Spiel: die Diskussion mit Robben. Zeigt einmal mehr, wer wirklich der Kopf der Mannschaft ist...

  • ja, dieser Kronken will sich nur aufplustern. Der sollte lieber mal richtig den betreffenden Artikel über Schweinsteiger lesen und dann den betreffenden Kollegen hinterfragen was das private Umfeld oder Leben von Schweinsteiger mit dem Sport zu tun haben. Da gibt es mehr Ansätze sich drüber aufzuregen als über den durchaus verständlichen Wutausbruch von Schweinsteiger, für dessen Wortwahl er sich ja schon entschuldigt hat.


    Vor allem die ganze BILD-Flotte ist sicher die Letzte die auf öffentliche Entschuldigungen bestehen könnte, dann hätten die täglich bei ihren vielen "Schlagzeilenopfern" selbst genug zu tun mit dem Kopf neigen und Sorry sagen. ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Eine Wortwahl-Entschuldigung reicht anscheinend nicht. Die wollen halt das ganze Paket. BS soll am besten zu Kreuze kriechen und noch ein Sport-Blöd-Abo bestellen.


    Spacken.

  • Ich finde es sogar toll, dass er diese "Sport-Bild" Hansln mal attackiert hat.


    Dieser primitive Boulevard-Müll und gerade so ein Revolver Blatt darf ruhig mal Tacheles vertragen.

    0

  • Die Sportreporter wissen gar nicht, wie gut sie's bei uns haben:


    hier ein paar Auszüge von SAF-Presseantworten aus einem wirklich guten Spox-Artikel:


    "Das geht Sie einen Scheißdreck an. Ich frage Sie auch nicht, ob Sie immer noch in diesen Schwulenbars abhängen."




    trat der Sportchef des Blatts an Ferguson heran und fragte, ob er irgendetwas tun könne, um das Verhältnis zu normalisieren. Antwort: "Ja, das können Sie - indem Sie sich ins Knie ficken und sterben".



    http://www.spox.com/de/sport/f…-guardian-red-devils.html

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life