Bastian Schweinsteiger

  • permanent?? ja ich habe ihn nach dem spiel gegen den hsv kritisiert- zurecht. aber dennoch ist er derjenige der der besserekapitän für bayern wäre, da hat mark recht

    0

  • Also ich frage mich, woher ihr alle wisst, dass Schweinsteiger der "bessere" Kapitän ist. Bei Bommel muss man seine Meinung respektieren, der kennt die beiden immerhin.


    Allerdings ist es meiner Meinung nach kein Zufall, dass Lahm sowohl bei der N11 als auch bei uns als Kapitän ausgewählt wurde. Vielleicht ist er nicht der auffälligste Kapitän auf dem Platz, macht seinen Job daneben allerdings ziemlich gut?


    Und schlussendlich ist Schweinsteiger so oder so der zweite Kapitän. Und ich sehe keinen Grund, weshalb er mit einer Binde um den Arm seinen Job auf dem Platz als Kapitän besser ausführen sollte, als ohne diese Binde.

    0

  • beides sind keine kapitäne. lahm´s ei ziger vorteil gegenüber schweinsteiger ist seine kommunikation, die wesentlich bessr ist als das schweinsteiger genuschele ohne substanz.


    als zukünftige kapitäne kommen für mich nur gomez,neuer und müller in frage.

    4

  • Warum Lahm vor einem Schweinsteiger steht?
    Weil er eher "erwachseln" geworden ist und weil er mehrere Jahre auf WK-Niveau WAR, zur der Zeit, als Schweinsteiger noch nicht seine WK-Phase hatte, stand die Kapitänsrangfolge. Dann erst kam seine geile WM.
    Zudem hat Lahm früher Profil gezeigt, ein besseres Management.


    Schweinsteiger hat doch früher, wenn ich mich recht erinnere, mehrere Berater gleichzeitig? bzw. häufiger gewechselt...

    0

  • Gomez hobbit??


    der bekommt doch auch sein Mund nicht weit genug auf!
    Neuer hingegen wäre schon eine Überlegung wert !!

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • ja toni, von gomez kommt wenigstens selbskritik.
    schweinsteiger lebt in seiner eigenen welt, war und ist es zum teil immer noch, in der aussendarstellung unprofessionell.
    ich war schon immer ein schweinsteigerkritiker, nicht wegen seinen zum teil schwachen leistungen, sondern wegen der person an sich. dieses hollywood schickimicki gedöhns gefällt mir einfach nicht. und so präsentiert er sich auch in seinen interviews. nichtssagend.

    4

  • Gomez?
    Nichts gegen Gomez, nen netter Kerl, im Interview ehrlich sympatisch. Aber für mich keine Kaptitänseignung. Ein Kapitän muss für mich Feuer und Leidenschaft ausstrahlen und Kampfgeist transportieren.


    Einer der das alles mitbringt ist ein Thomas Müller. Der wird es auch irgendwann. Nur noch nicht jetzt, da ist er noch zu jung für.

    0

  • vielleicht ist es ja bald wieder der Torwart, da würden sich sicher einige hinter ihm freuen..quasi als direkten Ansprechpartner für Fragen zwischen Fans und Manschaft. :P

    „Let's Play A Game“

  • @hobbit ich verstehe Dich schon gewissermaßen, aber auch seine Selbstkritik macht ihm noch nicht zum Kapitän. Als Kapitän musst Du fordernd und bestimmend auftreten können, dafür ist Gomez in seiner Art viel zu ruhig, um nicht zu sagen zu weich.
    Dies merkst Du doch auch bei seinen Interviews, da fällt kein lautes oder unbeherrschtes Wort, sonder er sagt alles was er zu sagen hat in einem äußerst ruhigem Ton.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • @Steht nicht im Kleingedruckten der Ultras, dass Neuer nie Kapitän werden darf?
    ----------------------------------------------------------------------------------
    das haben die mit ihrer muttermilch schon aufgesaugt, dass neuer niemals kapitän werden darf

    4

  • ich möchte nicht wissen, was die mit ihrer Muttermilch überhaupt aufgesaugt haben, muss ne schlechte Milch gewesen sein.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Steht nicht im Kleingedruckten der Ultras, dass Neuer nie Kapitän werden darf?</span><br>-------------------------------------------------------


    :D

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">schweinsteiger lebt in seiner eigenen welt, war und ist es zum teil immer noch, in der aussendarstellung unprofessionell. </span><br>-------------------------------------------------------


    Also die Aussage verstehe ich überhaupt nicht.


    ME ist gerade BS der am professionellsten Interview gebende Spieler bei uns.


    Dieses Schicki-Micki-Gedöns, wie du schreibst, hat er schon lange abgelegt und im Gegensatz zu unserem Kapitän Lahm zB fiele mir nicht ein, wo BS mal einen Mitspieler (oder Verantwortliche des FcB) in die Pfanne gehauen hat.


    Stattdessen war er bis auf die Chefchen-Nummer immer auch bei teilweise harscher Kritik (auch aus den eigenen Reihen) professionell, souverän und ließ sich auf keinerlei Scharmützel ein.


    Sportlich kann man gerne über v.a. die letzte RR diskutieren (die HR war gut, aber das geht mE leider oft unter), von der Außendarstellung ist BS mE optimal.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Finde auch das hier zu Negativ von Schweinsteiger geredet wird. Vorallem wegen sein form oder lass Ich besser schreiben sein Leistung als spieler.
    Vergessen wird das ein spieler wie Ihm es in ein nicht super spielende Mannschaft viel schwerer hat als viele andere weil er ins mittelfeld spielt.
    zum vergleich: Spieler wie: Robben, Gomez, Ribery, Lahm, Rafinha und Neuer haben es wegen Ihren position viele male einfacher. Also bleiben übrig die spieler ins Herz( alle mit Innen) von der Mannschaft. Innenverteidiger und die sogenannte sechser. Vielleicht auch zu nennen die "verbindungsspieler" dazu der zehner.
    Schweini bekommt fast immer eine neue Rolle weil er ob sein eigene position wechseln muss ob er wieder ein neue mitspieler neben sich findet. So wie Mark erklärt hat gestern waren diese beide sehr gut mit einander eingespielt und verstanden sich 'Blind".
    Das sollen wir in unseren beurteilung über Schweinsteiger mitnehmen. :8

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ME ist gerade BS der am professionellsten Interview gebende Spieler bei uns. </span><br>-------------------------------------------------------


    Nun ja, wenn ein Spieler (Schweinsteiger) in einem Interview sagt : Bayern ist gegenüber Dortmund (die zu dem Zeitpunkt 17 Punkte vor dem FCB lagen) die bessere Mannschaft und überhaupt waren alle anderen Mannschaften auch schlechter.


    Dann sollte man doch einmal überlegen ob er die ganzen Niederlagen einfach nur übersehen hat.


    denn so ganz ohne führte ja Dortmund nicht die Tabelle an

    0

  • deswegen ist der fcb trotzdem die bessere mannschaft.
    sie haben nur nicht das aus ihren möglichkeiten rausgeholt, was machbar gewesen wäre. war ja nicht nur in der liga so, sondern auch gegen mailand, hätten sie normalerweise weiterkommen müssen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Dann sollte man doch einmal überlegen ob er die ganzen Niederlagen einfach nur übersehen hat.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Vielleicht sollte man auch mal überlegen, ob ein "besseres" Spiel und Niederlagen zwingend im direkten Verhältnis zueinander stehen :D