Bastian Schweinsteiger

  • tja ein typischer schweini war das wieder gestern. in den wichtigen spielen abtauchen, das wird uns nicht zu titeln führen


    hat das evtl. was mit nervenstärke zu tun?

    0

  • glaube ich nicht, daß es die Nervenstärke ist.
    Warum sollte er sonst bei ner WM gegen Argentinien glänzen können?


    Er ist aktuell in einem absoluten Leistungsloch. Gegen Nürnberg war sein Auftritt ja auch schon schwach. Ich fand ihn auch gegen Frankfurt schon nicht berauschend, weil er da gegen Rode, Meier und Co. viel zu häufig das Nachsehen hatte.


    Hoffentlich kommt bald Gustavo zurück, so daß sich der Druck noch mehr erhöht, Leistung zu bringen.

    0

  • was soll man zu schweinsteiger sagen? gestern unsicher bis zum geht-nicht-mehr. fehlpässe am fliessband..er muss sich steigern, vor allem in wichtigen spielen. die formkurve zeigt seit 5,6 spielen stark nach unten.

    0

  • Ich muss sagen, dass ich Schweinsteiger gestern gar nicht so schlimm fand. Was er, in meinen Augen, gestern oft versucht hat, war eben die vertikalen, schnellen Pässe in die Spitze zu spielen, die - wenn sie angekommen wären - für die Dortmunder wirklich gefährlich geworden wären. Leider, und das ist eben der Fall bei diesen Risikopässen, kam keiner dieser Passversuche an, sondern es gab einen Fehlpass (vielleicht sollte man aber auch eher sagen, dass das in diesen Fällen auch sehr gut zugelaufen wurde von Dortmund). Aber zumindest hat er dadurch versucht, das Spiel schneller zu machen anstatt nur quer (auf Martinez) oder zurück (die Abwehr) zu spielen.


    Es war sicherlich nicht sein bestes Spiel, aber auch nicht sein schlimmstes, von daher war es okay.

    0

  • Bastian Schweinsteiger hatte es dabei als etwas höherer Akteur deutlich schwerer. Durch seine Höhe befand er sich in einem äußerst unangenehmen Bedrängnisraum, in welchem die Dortmunder von mehreren Seiten großen Zugriff auf ihn hatten, sodass er selten sein Sichtfeld drehen konnte. Seine größte Stärke, die strategischen Angriffsveränderungen in der Ballzirkulation, konnten somit nie genutzt werden und der Vize-Kapitän lieferte eine – wenn auch taktisch begründbare – mäßige Leistung.
    ---------------------


    http://spielverlagerung.de/201…hen-borussia-dortmund-11/

  • erstmal schließe ich mich nike 75 an.


    zum zweiten, was vertikale fehlpässe anging, war schweinsteiger gestern nicht der einzige. man muß dazu aber auch sagen, das die dortmunder mit ihrer defensive den platz sehr eng gemacht haben, auch waren meistens zwei spieler sofort beim ballführenden bayernspieler.
    jetzt aber schweinsteiger hier abzuwatschen halte ich persönlich für überzogen, er hat geackert u. permanent versucht etwas zu bewegen. das er es besser kann auch keine frage, aber es lag auch an unserer spielanlage gestern. erst in den letzten 20 - 25 min. haben wir wesentlich schneller gespielt. das umschalten von defensive auf offensive war da wesentlich besser was man dann auch an den chancen gesehen hat. müller auf zuspiel von kroos, dann kroos selbst, dann nochmal müller u. schließlich der kopfball von martinez. (o.k. war nach einem eckball). aber die chancen vorher waren auf schnelles direktes spiel zurückzuführen, plötzlich gab es lücken in der deckung der dortmunder, die so hochgelobte bvb abwehr wurde mMn zum ende hin vorgeführt u. können von glück reden, das weidenfeller einen sahnetag hatte, denn wenn man das gesamte spiel hernimmt, hätte der fcb auch 6 : 3 gewinnen können, u. da hätten sich die dortmunder nicht beschweren dürfen.


    fest steht für mich jedenfalls nach dem gestrigen spiel, wir müssen uns vor niemandem verstecken u. auch wenn es gestern eine punkteteilung gab. der moralische sieger war ganz klar der fcb.

    0

  • Mein Gott, wir wissen alle, dass er es besser kann. Er war gestern wirklich nicht sehr gut, aber jeder hat mal einen Durchhänger in einer Saison. Er hat ein schweres Jahr hinter sich, da kann ich seinen momentanen Leistungsabfall verstehen. Was ich jedoch nicht verstehe ist, wenn ich das als Trainer sehe, dass ein Spieler die Mannschaft nicht voranbringt, dann sollte ich den Spieler auf die Bank setzten.
    Das Problem ist, dass ich glaube, dass Schweinsteiger ein Spieler ist, der allein durch sein Anwesen auf dem Spielfeld seinen Mitspielern ein "Sicherheitsgefühl" gibt.

    - Der FCB ist nicht mein ganzes Leben, aber er macht mein Leben zu etwas Ganzem! -

  • Schweinsteiger ist derzeit im Formtief, allerdings fehlt auch eine alternative zu ihm. Kroos im Zentralen Mittelfeld finde ich defensiv viel zu schwach. Mit Martinez und Tymo ist die offensive eher gehemmt, vielleicht entwickelt sich ja Martinez nach vorne noch etwas - in Ansätzen zeigt er schon ganz gute dinge.


    Bin aber überzeugt, dass Schweinsteiger sich wieder fangen wird und in der Rückrunde (falls verletzungsfrei) wieder klasse leistungen bringen wird. Er hat sicherlich nicht die Weltklasse eines Xavi oder Iniesta, aber an guten Tagen gehört er dennoch zu den besten zentralen Mittelfeldspielern der Welt

    0

  • Wird Zeit das für Ihn die Winterpause anfängt, die paar Spiele muß er sich noch zusammenreißen. Ansonsten kann man auch mal Tymo mit Martinez spielen lassen, zumal wenn die Punkte aufgrund eines Ergebnisses so gut wie eingefahren sind.;-)

  • Es wird Zeit ihn endlich los zu werden.
    1-2 gute Spiele dann wieder nur massig mässige Leistungen.
    Für jemanden mit 10 Mio Gehalt absolut zu wenig.
    Ausserdem macht er unser Spiel immer noch langsam.
    Bei ihm läuft es nur wenns bei allen läuft.
    Wie Figi schon sagte Chefchen und kein Chef.
    Oder auch Schönwetter Alibi Fussballer.
    Ab nach Madrid, Mailand oder sonst wohin.

    0

  • War am Samstag mit Abstand der schlechteste Mann auf dem Platz. Wenn es darauf ankommt, fällt er ab. Er will ein Führungsspieler sein und kann der Mannschaft in einem solch wichtigem Spiel nicht helfen. Da lobe ich mir den Martinez, der nach ein paar Wochen schon das Heft in die Hand nimmt.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • So viele allgemeine Knaller am Stück muss man erst mal hinbekommen. Am schönsten sind immer so Sätze wie "läuft nur, wenn die anderen auch"...
    Es gibt Vereine, die würden sich nach so einem Schönwetter-Fussballer die Finger lecken...
    Es gibt Formel-1-Fahrer, die mehr Geld bekommen (obwohl sie eigentlich weniger verdienen) und auch nicht immer auf Platz 1 landen... jemandem sein Gehalt als Argument vorzuhalten ist nonsens...
    Natürlich kann Schweinsteiger mehr, aber im wahren Leben haben Fussballer nun mal mehr oder weniger häufig Leistungsschwankungen drin, ich weiß, in der Playstation kommt das nicht so häufig vor...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Bastian bleibt ein guter Spieler und ein Münchner, und wer sagt, es wird Zeit ihn loszuwerden, sollte den Verein Wechseln. Man muss ihn einfach von dieser Rolle ein Chef zu sein befreien. Er ist kein Leader und wird auch nicht sein. Ich bin der Meinung sogar, dass er nicht als 6er spielen soll, denn seit dem er auf dieser Position spielt, verwaltet er das Spiel sowohl in der National elf als auch bei den Bayern. Er zeigt mehr sein Können, wenn er offensiver spielt. diese zwei 6er geht mir langsam auf die Nerven. Er sollte neben Kross oder Müller im offensiven Mittelfeld spielen. Dort war immer sein Platz und dort sollte er zurückkehren.

    0

  • schweinsteiger will doch selber auf der 6 spielem.


    ansonsten gebe ich dir recht. behalten muss man solche spieler auif jeden fall, aber man muss sich eben nach einem chef im mittelfeld umschauen, van bommel war das.....

    0

  • Ganz ehrlich, alle die ihn verkaufen wollen kann ich nicht verstehen. Er ist und bleibt ein klasse Spieler! (und jeder hat mal einen Leistungsabfall in seiner Karriere zu verzeichnen-nicht nur im Fußball)!

    - Der FCB ist nicht mein ganzes Leben, aber er macht mein Leben zu etwas Ganzem! -

  • Also ich verstehe diese Diskussion , ob er nun der Chef ist , oder am Druck zerbricht . Ich bin davon überzeugt , daß es diese Diskussion innerhalb der Mannschaft nicht gibt , weil er intern einen hohen
    Stellenwert hat und mit Sicherheit auch seine Meinung deutlich sagen wird . Die " Anführer " von früher sind nicht mehr aktuell . Da hat sich einfach etwas geändert . Man nehme zb Rolfes von
    Lev . Das ist auch kein Lautsprecher vor den Medien , ist aber Spielführer und Anerkannt . Sowohl auf dem Platz , als auch Ausserhalb . Und so ist es bei BS auch . Man muss ihn doch nur mal Live im Stadion sehen ,wie er Anweisungen gibt und den anderen damit hilft . Er ist der Taktgeber !

    0

  • dpohli


    rolfes von lev! wird nie den absoluten durchbruch zur weltspitze schaffen, deswegen spielt er auch bei vizekusen. aber wir sind ja die letzten jahre auch auf dem weg zum vizebayern.


    schweini kann schon bleiben, aber meiner meinung nach braucht man schon noch die alte garde an führungsspielern, die ihren worten auch taten folgen lassen.

    0